Jump to content
Fluke55

Wo kauft ihr Gold und andere Edelmetalle?

Recommended Posts

Fluke55
Posted

Moin, wollte etwas Gold und evtl. noch andere Edelmetalle kaufen, frage mich nun aber, wie und wo. 

 

Würde gerne nicht mehr als 500 Euro investieren und denke, dass ein Barren mehr Sinn ergibt als Münzen. Wie seht ihr das? Barren > Münzen ? 

 

Die spannende Frage nun: Wo kauft ihr euer Gold? Was könnt ihr empfehlen? Will möglichst günstig aber auch seriös kaufen. Sparkasse kam mir in den Sinn. Oder eine andere Bank? Wie sieht es mit Degussa aus? 

Habe das Gefühl, es gibt nur pauschale Preise. Die Sparkasse will für einen bestimmten Barren bspw. 487 Euro. Dieser korreliert aber kaum mit dem aktuellen Wert des Goldes... wie komme ich also an Marktnahe Preise? 

 

Andere Edelmetalle: Hatte noch an Silber und Platin gedacht. Wie steht ihr dazu? 

 

Wenn eine Krise kommen sollte, und das Gold verkauft werden muss: Wie würde dann sowas ablaufen? Kann ich einfach jederzeit das Gold bei ebay einstellen, zu Degussa/Sparkasse gehen, etc.... und es wieder verkaufen? 

 

Wie steht ihr zu Sammelmünzen? Könnten diese auch noch an Wert steigen? 

Share this post


Link to post
Cauchykriterium
Posted · Edited by Cauchykriterium
vor 11 Minuten von Fluke55:

Habe das Gefühl, es gibt nur pauschale Preise. Die Sparkasse will für einen bestimmten Barren bspw. 487 Euro. Dieser korreliert aber kaum mit dem aktuellen Wert des Goldes...

Wie kommst Du zu dieser kühnen Behauptung? Ist der Barrenpreis etwa völlig unkorreliert zum Goldpreis? Kostet ein doppelt so großer Barren genau so viel? Was war heute in Deinem Kaffee?

Share this post


Link to post
dutchcapitalist
Posted
vor 13 Minuten von Fluke55:

Würde gerne nicht mehr als 500 Euro investieren und denke, dass ein Barren mehr Sinn ergibt als Münzen. Wie seht ihr das? Barren > Münzen ? 

Das sind ca. 10gramm Gold, ich bin überzeugt, dass du 500 Euro besser anlegen kannst. Die Frage ist macht es überhaupt Sinn für 500 Euro Gold zu kaufen. Ob Barren oder Münze, ich verstehe nicht worauf du hinaus willst Gold = Gold?

vor 16 Minuten von Fluke55:

Die spannende Frage nun: Wo kauft ihr euer Gold? Was könnt ihr empfehlen? Will möglichst günstig aber auch seriös kaufen. Sparkasse kam mir in den Sinn. Oder eine andere Bank? Wie sieht es mit Degussa aus? 

Habe das Gefühl, es gibt nur pauschale Preise.

Bei der Bank kriege ich meistens die günstigsten Preise.

vor 17 Minuten von Fluke55:

Die Sparkasse will für einen bestimmten Barren bspw. 487 Euro. Dieser korreliert aber kaum mit dem aktuellen Wert des Goldes... wie komme ich also an Marktnahe Preise? 

Kauf eine grössere Menge, dann sinkt der Preis pro Kg.

vor 18 Minuten von Fluke55:

Andere Edelmetalle: Hatte noch an Silber und Platin gedacht. Wie steht ihr dazu? 

Silber, Platin und Gold bewegen sich ähnlich, allerdings sind Silber und Platin volatiler als Gold und es gibt noch andere Einflüsse z.B. Halbleiterindustrie -> Mangel etc.

vor 22 Minuten von Fluke55:

Wenn eine Krise kommen sollte, und das Gold verkauft werden muss: Wie würde dann sowas ablaufen? Kann ich einfach jederzeit das Gold bei ebay einstellen, zu Degussa/Sparkasse gehen, etc.... und es wieder verkaufen? 

Krise wie Corona: Ja die Bank wird sehr wahrscheinlich dein Gold kaufen, Online sollte es gehen (in der Schweiz, kenne die Rechtslage in DE und AUT nicht)

Krise wie Weltuntergang: Schwierig zu sagen.

 

Aber wenn wir beim Thema Gold sind. Würdet ihr jetzt einsteigen oder noch warten bis Corona "vorbei" ist und der Preis etwas sinkt?

Share this post


Link to post
Cepha
Posted · Edited by Cepha

Auf Gold.de werden Shops gelistet. Ich hab schon bei Pro Aurum, Auragenntum und anderen oline gekauft. Immer problemlos.

 

Ich kann nur von mir sprechen. Von privat würde ich bekante Münzen sehr wohl kaufen, die sind leicht auch durch mich zu prüfen und eher mühsam zu fälschen, einen eingeschweistenn Goldbarren hingegen kaufe ich nicht.

 

Wenn andere das anders sehen: bitteschön.

 

Die 1/4 Unzen Stückelung finde ich für Langfrist Investition intersessant. Für 500€ bekommst Du eh nicht mehr, der Kleimengennaufschalg ist noch moderat und die 1 Unze wird bei weiterem Preisanstieg bald nicht mehr ohe Identitäterfassung des Käufers zu handeln sein. (Schwellenwert für anonymen Goldhandel wurde von 10.000€ auf 2.000€ abgesenkt)

 

Den "Schaum"oben drauf am Goldbestand versuche ich künftig mit Xetra Gold zu balancen, da muss man nicht mühsam mit physischen Verkäufen herum tun.

 

Wovon ich absolut garnnix halte sind diese 1g "Schokoladentafeln" zu abbrechen. Viel zu teuer und zumindest ich würd so ein abgebrochenes 1g Plättchen nicht haben wollen. Was soll das auch bringen? Gold dient primär der Wertaufbewahrung und nicht dazu, in der "Krise" beim Bäcker Brötchen damit zu bezahlen.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted · Edited by stagflation
vor 2 Stunden von Fluke55:

Moin, wollte etwas Gold und evtl. noch andere Edelmetalle kaufen, frage mich nun aber, wie und wo.

 

Warum willst Du das kaufen?

 

Was willst Du damit machen?

 

Wo willst Du es lagern? Zu Hause? Was machst Du, wenn Du 2 Wochen in den Urlaub fährst und Dein Gold danach weg ist?

 

Zu eBay: hier im Forum gibt es mindestens einen Bericht von jemandem, der Goldmünzen bei eBay kaufen wollte. Ergebnis: netter Kontakt, Geld überwiesen, Goldmünzen wurden nicht geliefert, das Geld war weg. Lass besser die Finger davon weg!

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Bei 500 Euro würde ich mir jetzt über Einbruchsrisiko nicht sooo viel Gedanken machen, da ist der Laptop und der Fernseher wahrscheinlich mehr wert ;-)

 

Degussa Online-Shop kann ich empfehlen.

Share this post


Link to post
stargate
Posted · Edited by stargate
vor 4 Stunden von Fluke55:

Würde gerne nicht mehr als 500 Euro investieren und denke, dass ein Barren mehr Sinn ergibt als Münzen. Wie seht ihr das? Barren > Münzen ?

Also preislich nimmt sich beides nichts, allerdings sind Barren in der Regel eher schwieriger zu verkaufen da man sie leichter fälschen kann. Bei Münzen hast du auch den Vorteil dass du diese später evtl. mit einem kleinen Sammleraufschlag verkaufen kannst. Es gibt viele schöne Münzen mit jährlich wechselndem Motiv wie z.B die China Pandas oder die Lunar 2 Serie der Perth Mint.

vor 4 Stunden von Fluke55:

Die spannende Frage nun: Wo kauft ihr euer Gold? Was könnt ihr empfehlen? Will möglichst günstig aber auch seriös kaufen. Sparkasse kam mir in den Sinn. Oder eine andere Bank? Wie sieht es mit Degussa aus?

Ich kann dir auch gold.de als erste Anlaufstelle empfehlen, dort hat man eine gute Übersicht über verschiedenste Händler und auch unterschiedliche Münzen/Barren. Wenn du dich beim Onlinekauf nicht wohl fühlst, kannst du auch bedenkenlos bei den Sparkassen oder Degussa kaufen. Hier ist es aber in der Regel etwas teurer.

vor 4 Stunden von Fluke55:

Wenn eine Krise kommen sollte, und das Gold verkauft werden muss: Wie würde dann sowas ablaufen? Kann ich einfach jederzeit das Gold bei ebay einstellen, zu Degussa/Sparkasse gehen, etc.... und es wieder verkaufen? 

Es bieten leider immer weniger Banken den Goldverkauf/ankauf an, aber prinzipiell kannst du bei vielen Sparkassen oder natürlich bei Degussa dein Gold verkaufen. In der Regel ist dort der Ankaufspreis aber nicht so toll. Ich denke hier muss man einfach vergleichen. Wenn du dich mal durch verschiedene Onlinehändler durchklickst wist du feststellen, dass viele auch gold ankaufen. Meistens steht unter dem Verkaufspreis der Münzen/Barren auch ein Ankaufspreis. Zu diesem Preis kaufen die Händler dein Gold dann an. Wenn du Gold über eBay verkaufst dann nur per Vorkasse.

vor 4 Stunden von Fluke55:

Wie steht ihr zu Sammelmünzen? Könnten diese auch noch an Wert steigen? 

Wie oben bereits erwähnt, kann es sich lohnen Münzen die nahe am Spotpreis sind und die ein wechselndes Motiv aufweisen zu kaufen. Ich würde aber jetzt nicht anfangen nur überteuerte Sammlermünzen zu kaufen. Es gibt auch Sammlermünzen die mehrere 100% über dem Spotpreis liegen. Die sind zwar in der Regel toll anzusehen und haben auch eine niedrige Auflage, allerdings legt man bei diesen Münzen in den allermeisten Fällen drauf. Es ist halt extrem schwierig für solche Münzen einen Käufer zu finden der bereit ist noch mehr zu bezahlen.

 

Und vorsicht wenn man einmal mit EM angefangen hat, kann es süchtig machen :)

 

mfg Stargate

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted

Mein Tipp ist, wenn du mal in einer größeren Stadt bist, gibt es Goldhändler wie z. B. Proaurum. Oder eben einfach mal bei der Hausbank nachfragen. 

Ich würde auf Versand verzichten. 

Zu häufig kommt es vor, das Pakete einfach in das Treppenhaus  gestellt werden oder einfach vor die Eingangstür. 

Wobei eine Unze kann man auch je nach Packetgröße in den Briefkasten bekommen. 

Unzen würde ich übrigens nicht nur wegen der Fälschungssicherheit vorziehen. Die Differenzbesteuerung ist ein weiteres Argument. 

Bei einer Anlagesumme von 500€ würde ich auch eher zu Silber als zu Gold greifen. 

Share this post


Link to post
chaosmuc
Posted
vor 2 Stunden von DarkBasti:

Ich würde auf Versand verzichten. 

Zu häufig kommt es vor, das Pakete einfach in das Treppenhaus  gestellt werden oder einfach vor die Eingangstür. 

Daher gibt es auch (oft) die Versandoption "Wertpacket" (o.ä.) mit Spezialversendern.

 

vor 2 Stunden von DarkBasti:

Die Differenzbesteuerung ist ein weiteres Argument. 

Als ich das letzte Mal physikalisches Gold gekauft hab, war es Mehrwertsteuerfrei (Goldmünzen, nahegenug am Spotpreis, so dass keine Umsatzsteuer anfällt, bei Sammlermünzen, die weitab vom Goldpreis gehandelt werden, mag dies anders sein). Differenzbesteuerung gibt es bei Silbermünzen. Gerade das ist für mich ein Punkt gegen Silber.

Share this post


Link to post
Cepha
Posted

Gegen Silber spricht auch, dass die Münzen gerne mal anlaufen, Flecken bekommen oder sonstwie oxidieren.

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

WO kauft ihr Gold und andere Edelmetalle?

 

Degussa Shop in Frankfurt

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 28 Minuten von Schlumich:

WO kauft ihr Gold und andere Edelmetalle?

 

Degussa Shop in Frankfurt

 vor der Reduzierung auf 2k€, Degussa Shop in Stuttgart 

Share this post


Link to post
beamter97
Posted
vor 7 Stunden von stagflation:

Zu eBay: hier im Forum gibt es mindestens einen Bericht von jemandem, der Goldmünzen bei eBay kaufen wollte. Ergebnis: netter Kontakt, Geld überwiesen, Goldmünzen wurden nicht geliefert, das Geld war weg.

Der TO will lt. eigener Aussage später bei ebay verkaufen. Vielleicht ist die Story ja die Blaupause für sein späteres Verhalten.:D

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 10 Stunden von Cepha:

Von privat würde ich bekante Münzen sehr wohl kaufen, die sind leicht auch durch mich zu prüfen

 

Kann ich dir privat ein paar bekannte Münzen andrehen anbieten? Würde allerdings ein paar Tage dauern, ich muß sie selbst erst bestellen.

Share this post


Link to post
Cepha
Posted · Edited by Cepha
vor 1 Stunde von chirlu:

 

Kann ich dir privat ein paar bekannte Münzen andrehen anbieten? Würde allerdings ein paar Tage dauern, ich muß sie selbst erst bestellen.

Den Unterschied zwischen Gold und vergoldetem Wolfram soll man am Klang sehr gut hören können. Mit einer Münze geht das wohl gut, vor allem wenn man die echte als Referenz hat mit einem in Plastik eingeschweisten Barren geht es wohl schlechter.

 

Prägequalität müsste man sehen, ich kannn mir nicht vorstellen, dass sich Wolfram gut prägen lässt.

 

Aber interessant, dass die tatsächlich Wolframünzen prägen, ich hielt das bisher für zu teuer und damit unprofitabel.

Share this post


Link to post
stagflation
Posted
vor 2 Stunden von chirlu:

Kann ich dir privat ein paar bekannte Münzen andrehen anbieten? Würde allerdings ein paar Tage dauern, ich muß sie selbst erst bestellen.

 

Was es im Internet alles gibt! Vor 25 Jahren war das mal ein netter Ort voller Idealisten!

 

vor 15 Minuten von Cepha:

Den Unterschied zwischen Gold und vergoldetem Wolfram soll man am Klang sehr gut hören können.

 

Ich habe schon häufiger gehört, dass Spezialisten die Echtheit von Goldmünzen am Klang überprüfen können. Weiß jemand, wie die das machen? Werden die auf einem soliden Holztisch zum Taumeln gebracht? Entsteht da einen charakteristischen Klang? Oder wird heute hauptsächlich mit elektronischen Hilfsmitteln geprüft? Oder noch ganz altmodisch mit Volumen und Gewicht?

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 18 Stunden von Cepha:

Auf Gold.de werden Shops gelistet. Ich hab schon bei Pro Aurum, Auragenntum und anderen oline gekauft. Immer problemlos.

 

Ich kann nur von mir sprechen. Von privat würde ich bekante Münzen sehr wohl kaufen, die sind leicht auch durch mich zu prüfen und eher mühsam zu fälschen, einen eingeschweistenn Goldbarren hingegen kaufe ich nicht.

 

Wenn andere das anders sehen: bitteschön.

 

Die 1/4 Unzen Stückelung finde ich für Langfrist Investition intersessant.

Ich bin auch eher für Münzen. 

 

Relevant ist hier der Aufpreis relativ zum Spotpreis von Gold. 

Hier ne Übersicht (man kann auch nach 500€ eingrenzen)

https://www.gold.de/aufgeldtabelle/

 

Kurantmünzen wie der Schweizer Vreneli oder der britische Sovereign sind auch beliebt und haben nur einen kleinen Aufpreis. 

 

PS: der höhere Aufpreis bei kleineren Münzen spiegelt sich teilweise auch beim Verkaufspreis. 

 

Share this post


Link to post
Luxor
Posted · Edited by Luxor
vor 15 Stunden von PapaPecunia:

Bei 500 Euro würde ich mir jetzt über Einbruchsrisiko nicht sooo viel Gedanken machen, da ist der Laptop und der Fernseher wahrscheinlich mehr wert ;-)

Bargeld, Schmuck und sonstiger schnell liquidierbarer wertvoller Kleinkram werden genommen. Großgeräte werden stehengelassen.

 

vor 6 Stunden von stagflation:

 

Was es im Internet alles gibt! Vor 25 Jahren war das mal ein netter Ort voller Idealisten!

 

 

Ich habe schon häufiger gehört, dass Spezialisten die Echtheit von Goldmünzen am Klang überprüfen können. Weiß jemand, wie die das machen? Werden die auf einem soliden Holztisch zum Taumeln gebracht? Entsteht da einen charakteristischen Klang? Oder wird heute hauptsächlich mit elektronischen Hilfsmitteln geprüft? Oder noch ganz altmodisch mit Volumen und Gewicht?

Bei den heutigen Fälschungen mit Wolframkern im Barren erkennt man das nur mit einem Schallausbreitungsverfahren.

https://www.scheideanstalt.de/edelmetallbarren/echtheitspruefung/

Share this post


Link to post
Hans-Hubert
Posted
vor 20 Stunden von Fluke55:

Moin, wollte etwas Gold und evtl. noch andere Edelmetalle kaufen, frage mich nun aber, wie und wo. 

 

Würde gerne nicht mehr als 500 Euro investieren und denke, dass ein Barren mehr Sinn ergibt als Münzen. Wie seht ihr das? Barren > Münzen ? 

 

Die spannende Frage nun: Wo kauft ihr euer Gold? Was könnt ihr empfehlen? Will möglichst günstig aber auch seriös kaufen. Sparkasse kam mir in den Sinn. Oder eine andere Bank? Wie sieht es mit Degussa aus? 

Habe das Gefühl, es gibt nur pauschale Preise. Die Sparkasse will für einen bestimmten Barren bspw. 487 Euro. Dieser korreliert aber kaum mit dem aktuellen Wert des Goldes... wie komme ich also an Marktnahe Preise? 

 

Andere Edelmetalle: Hatte noch an Silber und Platin gedacht. Wie steht ihr dazu? 

 

Wenn eine Krise kommen sollte, und das Gold verkauft werden muss: Wie würde dann sowas ablaufen? Kann ich einfach jederzeit das Gold bei ebay einstellen, zu Degussa/Sparkasse gehen, etc.... und es wieder verkaufen? 

 

Wie steht ihr zu Sammelmünzen? Könnten diese auch noch an Wert steigen? 

Von denen die ich ausprobierte war Auragentum am besten.

Wie schon angesprochen auf gold.de Preise vergleichen, Aufgeld anschauen. Das Aufgeld ist bei Barren kleiner als bei Münzen. Münzen sind aber schöner ;-)

Zum Thema Sammlermünzen ist es so, dass diese zum Teil ein deutlich höheres Aufgeld haben. Wenn du die Bekanntesten Münzen mit jährlich wechselndem Motov kaufst (Lunar Serie z.B.) hast du teilweise keinen Aufpreis zu einem Krügerrand und die Chance auf eine Wertsteigerung. Sobald das Aufgeld mehrere Prozente höher ist als bei den klassischen Anlagemünzen ist es mehr Spekulation als Anlage. 

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 12 Stunden von Cepha:

Prägequalität müsste man sehen, ich kannn mir nicht vorstellen, dass sich Wolfram gut prägen lässt.

 

Bei diesen Kernfälschungen ist es so, daß außen eine relativ dicke Schicht echtes Gold ist – die sind also nicht bloß hauchdünn vergoldet. Geprägt wird daher das außen liegende Gold. Auch alle Prüfmethoden, die nur die Oberfläche untersuchen, können eine solche Fälschung zwangsläufig nicht erkennen, denn die Oberfläche ist ja wirklich aus Gold.

 

vor 12 Stunden von Cepha:

Aber interessant, dass die tatsächlich Wolframünzen prägen, ich hielt das bisher für zu teuer und damit unprofitabel.

 

Die Gewinnspanne ist sicherlich viel geringer als bei simplem Messing, dafür aber die Erfolgsquote höher. Es kann sich also rechnen.

 

vor 12 Stunden von stagflation:

Ich habe schon häufiger gehört, dass Spezialisten die Echtheit von Goldmünzen am Klang überprüfen können. Weiß jemand, wie die das machen?

 

Hier zu sehen und zu hören ab 2:19:

Im Rest des Videos werden noch verschiedene andere Prüfmethoden kurz gezeigt.

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted · Edited by cjdenver
vor 14 Stunden von Chips:

Kurantmünzen wie der Schweizer Vreneli oder der britische Sovereign

 

Also den Sovereign noch heute als Kurantmünze zu bezeichnen ist schon lustig. Was ist der Wert, £1 oder?

 

Würde ich gerne mal sehen dass sich damit jemand ne Packung Crisps (aber Salt & Vinegar natürlich!) holt im Corner Shop :D 

Share this post


Link to post
stagflation
Posted
vor 14 Stunden von chirlu:

Hier zu sehen und zu hören ab 2:19:

Im Rest des Videos werden noch verschiedene andere Prüfmethoden kurz gezeigt.

 

Danke Chirlu, das war genau das, was ich gesucht habe! Münze auf Fingerkuppe legen, anstoßen, und sich am Klang erfreuen... Wie Dagobert Duck! :)

 

Ein Freund von mir hat 2 Goldmünzen - und wir haben es gleich heute Abend getestet!

 

Beim Krügerrand funktioniert es prima! Die Münze antwortet mit einem charakteristischen Pliiiiiiing samt Obertönen. Wie im Video!

 

Beim Maple Leaf kam dann das Entsetzen. Kein Pliiiiiing, sondern ein trostloses kurzes Plock... Ist die Münze ein Fälschung???

 

Alle anderen Parameter haben aber aber gestimmt. Also haben wir die Suchmaschine unseres Vertrauens gefragt - und die hat ein paar Websites gefunden, auf denen auch andere berichten, dass der Klangtest bei Maple Leafs nicht funktioniert. :(

Share this post


Link to post
aragon7
Posted
vor 2 Stunden von stagflation:

 

.....

 

Beim Maple Leaf kam dann das Entsetzen. Kein Pliiiiiing, sondern ein trostloses kurzes Plock... Ist die Münze ein Fälschung???

 

Alle anderen Parameter haben aber aber gestimmt. Also haben wir die Suchmaschine unseres Vertrauens gefragt - und die hat ein paar Websites gefunden, auf denen auch andere berichten, dass der Klangtest bei Maple Leafs nicht funktioniert. :(

Der Krügerrand enthält knapp 7% Kupfer, die anderen Bullion Coins nicht.

(Vermutlich) ein Grund für den unterschiedlichen Klang.

Share this post


Link to post
Hartig
Posted
vor 1 Stunde von aragon7:

Der Krügerrand enthält knapp 7% Kupfer, die anderen Bullion Coins nicht.

(Vermutlich) ein Grund für den unterschiedlichen Klang.

Das ist nicht ganz korrekt. Der Kupferanteil beim Krügerrand beträgt rund 8,3% bzw. besteht er aus 916,67er Gold (die "krumme Zahl" rührt aus dem britischen Maßsystem/imperial system und entspricht 22 Karat, analog zum Sovereign). Den selben Kupferanteil weisen auch die Bullion Münzen American Eagle und Britannia auf. Bei der Britannia allerdings nur die Jahrgänge 1987 bis 2012, iirc, wurde 2013 auf 999.9er Gold umgestellt.

 

Wichtig hierbei ist, dass alle Bullion Münzen jeweils die selbe Menge Feingold enthalten. Das Kupfer kommt noch dazu. Eine 1OZ-Krügerrand wiegt deshalb nicht eine Unze ~31,1g, sondern ~33,9g.

 

Der Ping-Test sollte auch bei 999.9er Gold funktionieren.

Share this post


Link to post
aragon7
Posted
vor einer Stunde von Hartig:

Das ist nicht ganz korrekt. Der Kupferanteil beim Krügerrand beträgt rund 8,3% bzw. besteht er aus 916,67er Gold (die "krumme Zahl" rührt aus dem britischen Maßsystem/imperial system und entspricht 22 Karat, analog zum Sovereign). Den selben Kupferanteil weisen auch die Bullion Münzen American Eagle und Britannia auf. Bei der Britannia allerdings nur die Jahrgänge 1987 bis 2012, iirc, wurde 2013 auf 999.9er Gold umgestellt.

 

Wichtig hierbei ist, dass alle Bullion Münzen jeweils die selbe Menge Feingold enthalten. Das Kupfer kommt noch dazu. Eine 1OZ-Krügerrand wiegt deshalb nicht eine Unze ~31,1g, sondern ~33,9g.

 

Der Ping-Test sollte auch bei 999.9er Gold funktionieren.

ja, stimmt

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...