Jump to content
Fluke55

Wo kauft ihr Gold und andere Edelmetalle?

Recommended Posts

Chips
Posted
vor 15 Stunden von cjdenver:

 

Also den Sovereign noch heute als Kurantmünze zu bezeichnen ist schon lustig. Was ist der Wert, £1 oder?

 

Würde ich gerne mal sehen dass sich damit jemand ne Packung Crisps (aber Salt & Vinegar natürlich!) holt im Corner Shop :D 

Es geht da eher darum, dass ein Schweizer Vreneli von einem möglichen Goldverbot nicht betroffen wäre, für die ganz Ängstlichen. Ansonsten kauft man eine relativ kleine Menge Gold zu einem guten Kurs. 

Einige Kurantmünzen(~300-400€) gehen für <5% Aufpreis über den Ladentisch, während die beste 1/4 Unze Goldmünze für 7,5% Aufpreis zum Verkauf steht. 

https://www.gold.de/aufgeldtabelle 

Share this post


Link to post
gruber
Posted

Nicht alles was aus Gold ist, ist auch automatisch umsatzsteuerfrei.

Münzen, die einen Feingehalt von mindestens 900/1000 haben, Zahlungsmittel sind bzw. waren und der Preis nicht mehr als 80% über dem Goldpreis liegt, sind umsatzsteuerfrei.

Deswegen muss man bei den üblichen Verdächtigen für die "Sammlermünzen" oft auch noch die Mehrwertsteuer mit drauflegen.

Share this post


Link to post
chaosmuc
Posted
vor 4 Stunden von gruber:

Deswegen muss man bei den üblichen Verdächtigen für die "Sammlermünzen" oft auch noch die Mehrwertsteuer mit drauflegen.

Welche?

Die üblichen Verdächtigen, die ich im Blick habe sind Umsatzsteuerfrei. Wobei ich auch nicht nach 100 Schilling Magna Mater Austriae suche (inkl. besonderer Jahrgänge).

20 Franken Vrenelli (und andere 20 Francs der lateinischen Münzunion), 20 Goldmark Ludwig II Bayern werden bei auragentum als Umsatzsteuerfrei angezeigt

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 6 Stunden von chaosmuc:

Welche?

 

Die, bei denen der Preis

vor 11 Stunden von gruber:

mehr als 80% über dem Goldpreis liegt

 

Share this post


Link to post
Herr H.
Posted

Werter Herr Fluke55!

 

Ob die angedachten Verkaufswege in einer Krise gangbar sind, dürfte beispielsweise davon abhängen, ob diese mit Umständen wie einem längeren Stromausfall oder einem Goldhandelsverbot einhergeht.

Wenn es dick kommt, bleibt wohl nur noch die Möglichkeit, auf welchem Weg auch immer nach vertrauenswürdigen interessierten Einzelpersonen zu suchen.

Kaufen Sie auf gar keinen Fall, ehe Sie die Frage, wie Sie im Falle eines Falles verkaufen würden, ausreichend geklärt haben! 

 

Mit freundlichem Gruß

H.

Share this post


Link to post
Mato
Posted
vor 2 Stunden von Herr H.:

Ob die angedachten Verkaufswege in einer Krise gangbar sind, dürfte beispielsweise davon abhängen, ob diese mit Umständen wie einem längeren Stromausfall oder einem Goldhandelsverbot einhergeht.

Wenn es dick kommt, bleibt wohl nur noch die Möglichkeit, auf welchem Weg auch immer nach vertrauenswürdigen interessierten Einzelpersonen zu suchen.

Kaufen Sie auf gar keinen Fall, ehe Sie die Frage, wie Sie im Falle eines Falles verkaufen würden, ausreichend geklärt haben!

Das hört sich ja verdammt professionell an, was Du da schreibst. Du hast ja auch schon mal für Dich getestet, ob ein Kauf bei Ebay per Vorkasse sinnvoll ist. Dabei bist Du einem Betrüger auf den Leim gegangen, das ist gerade mal ein paar Wochen her. Viel gelernt hattest Du daraus auch nicht, wenn ich mich richtig erinnere. Meinst Du wirklich, dass es sinnvoll ist, anderen irgendwelche Tipps bezüglich Kauf und Verkauf von Gold zu geben?

Share this post


Link to post
Herr H.
Posted · Edited by Herr H.

Werter Mato!

 

vor 19 Stunden von Mato:

Viel gelernt hattest Du daraus auch nicht [...]

 

Das können Sie natürlich bestens beurteilen.

 

Spr 20,3

Ehrenvoll ist es für jeden, Streit zu meiden; ein jeder Tor jedoch bricht wütend los.

 

Gezeichnet

H.

Share this post


Link to post
bondholder
Posted
Gerade eben von Herr H.:

Das können Sie natürlich bestens beurteilen.

Wer möchte sich nicht gerne von jemandem beraten lassen, der erst auf einen primitiven Vorkassenbetrug hereinfällt und sich danach konsequent weigert, irgendwelche Maßnahmen gegen die Betrüger zu ergreifen?

Share this post


Link to post
chaosmuc
Posted
Am 28.7.2021 um 03:47 von chirlu:

 

Die, bei denen der Preis

 

Ich dachte eigentlich an konkrete Beispiele "üblicher Sammlermünzen". Ich habe da nämlich bei den üblichen Verdächtigen spontan keine übliche Sammlermünze gefunden, die diese Bedingung erfüllt und erhältlich war. Oder wurden etwa Medaillen gemeint, die verschiedene private Hersteller versuchen unters Volk zu bringen (Man in the Moon, Gedenkprägung 100 Jahre Freiwillige Feuerwehr Hinterdupfing,.....)

Share this post


Link to post
Lindoro
Posted

Mein größtes direktes Investment in Edelmetalle war der Kauf eines gebrauchten Silberbestecks über ein seriöses Auktionshaus. Die geben in der Regel auch den die Menge an Silber (Gewicht, Anteil) an. Da weiß man dann, was man an reinem Silberwert kauft.

 

Die eigentliche Rendite besteht natürlich darin, sich jeden Tag an seinem Silberbesteck zu erfreuen ... 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 2 Stunden von Lindoro:

Die eigentliche Rendite besteht natürlich darin, sich jeden Tag an seinem Silberbesteck zu erfreuen ... 

 

Benutzt du es zum Essen, oder schaust du es dir nur an? Falls du es benutzt, was ist für dich der Vorteil gegenüber Edelstahl?

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 6 Stunden von chirlu:

 

Benutzt du es zum Essen, oder schaust du es dir nur an? Falls du es benutzt, was ist für dich der Vorteil gegenüber Edelstahl?

https://ramsperger-freiburg.de/silberbesteck-fuer-den-alltag/?nonitro=1

Zitat

Warum überhaupt ein Besteck in Silber?

Silber bietet besondere Eigenschaften. Es ist nicht nur antiseptisch (bakterienhemmend), sondern schimmert warmweiß und nimmt bspw. die Wärme einer Suppe oder einer kalten Speise an. Der Genuss beim Essen mit Silber beginnt mit der Optik und endet mit seiner Haptik. Das Gefühl von Silber an der Lippe ist weicher, als Edelstahl. Aufgrund der Wärmeleitung von Silber, ist das Essen einer Suppe besonders angenehm. Auch beim Kaffee merken wir, wie der Kaffeelöffel beim Umrühren die Wärme des Getränks annimmt.

Ich verwende es trotzdem nicht (war ein ebay-Fehlkauf vor ein paar Jahren), weil die ewige Putzerei nervt.

 

PS -  Passend dazu  https://magazin.kuechenfinder.com/essen-und-psyche-wie-das-besteck-den-geschmack-beeinflusst/

Essen und Psyche: Wie das Besteck den Geschmack beeinflusst

Share this post


Link to post
chirlu
Posted · Edited by chirlu
vor 4 Stunden von pillendreher:

Ich verwende es trotzdem nicht (war ein ebay-Fehlkauf vor ein paar Jahren), weil die ewige Putzerei nervt.

 

Ich muß gerade entscheiden, was ich mit einem geerbten Satz mache (WMF, nur versilbert, Silbergehalt 90 Gramm). Selbst nutzen würde ich es wohl auch nicht – nicht spülmaschinenfest, muß geputzt werden, reagiert mit schwefelhaltigen Speisen, … Für Sammler ist es leider nicht geeignet, da es (wenn auch zuletzt vor längerer Zeit) tatsächlich benutzt und geputzt wurde.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 5 Minuten von chirlu:

 

Ich muß gerade entscheiden, was ich mit einem geerbten Satz mache (WMF, nur versilbert, Silbergehalt 90 Gramm). Selbst nutzen würde ich es wohl auch nicht – nicht spülmaschinenfest, muß geputzt werden, reagiert mit schwefelhaltigen Speisen, … Für Sammler ist es leider nicht geeignet, da es (wenn auch zuletzt vor längerer Zeit) tatsächlich benutzt und geputzt wurde.

Mein Tipp verschenken, bevor es irgendwo im Keller rum liegt und oxidiert. Verkaufen dürfte finanziell uninteressant sein.

Reinigen auf folgende Art https://praxistipps.focus.de/silberbesteck-reinigen-anleitung-und-tipps_58288 funktioniert super, läuft aber innerhalb von ein paar Wochen wieder an

Share this post


Link to post
ml20
Posted

Habe von meiner Oma eine größere Menge "geerbt". Nachdem es keiner haben wollte habe ich es für ca. 20€/kg an einen Metallhändler verkauft. War auch Tafelsilber 90g. Achtung: Messer gehen extra für ca. 5€/kg.

Share this post


Link to post
Lindoro
Posted

Wenn man 925-Sterling-Silber kauft, dann muss man weniger putzen. Mit dem richtigen Silberputzmittel auch kein größeres Problem.

 

90-Silber (also eigentlich nur versilbert) zähle ich nicht als Silberbesteck. Man putzt die Auflage mit der Zeit herunter.

Share this post


Link to post
Pfennigfuchser
Posted
Am 7.11.2021 um 06:11 von Lindoro:

Mein größtes direktes Investment in Edelmetalle war der Kauf eines gebrauchten Silberbestecks über ein seriöses Auktionshaus. Die geben in der Regel auch den die Menge an Silber (Gewicht, Anteil) an. Da weiß man dann, was man an reinem Silberwert kauft.

 

Die eigentliche Rendite besteht natürlich darin, sich jeden Tag an seinem Silberbesteck zu erfreuen ... 

Darf ich fragen, wo Du gekauft hast?

 

Ich habe vor einem Jahr auch den Gegenwert einer halben Unze Gold in ein "nur" versilbertes 150er Silberbesteck gesteckt. Weil es schön ist. Und gebraucht günstiger war, als die gleiche Menge an Teilen in neuem Cromagarn (das war mein Startpunkt bei der Suche, und ich brauchte viele Teile (>120 Stück)). Die Teile sind übrigens spülmaschinenfest und laufen bei häufiger Benutzung wenig an. Silber ist vom Farbton her wesentlich weicher als Cromagarn, das sieht wirklich hübsch aus.

 

Ich suche noch ein zweites, gerne auch 800er oder 925er Silber, daher die Frage.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor einer Stunde von Pfennigfuchser:

Ich suche noch ein zweites

 

Interesse an 90er-Silber-WMF, Motiv „Brüssel“, 6 Eß- und 5 Kaffeebestecke plus diverse Servierteile (Schöpfkelle, Tortenheber u.a.)? Sonst würde ich es wohl tatsächlich als Metallschrott verkaufen, die Preise sind sogar etwas höher inzwischen als für @ml20.

 

vor einer Stunde von Pfennigfuchser:

gerne auch 800er oder 925er Silber

 

Das erfüllt es natürlich nicht.

Share this post


Link to post
Pfennigfuchser
Posted

Danke fürs Angebot (mein erstes habe ich auf genau diese Art gefunden), aber ich such ein ganz bestimmtes Besteck.

Share this post


Link to post
Lindoro
Posted
vor 4 Stunden von Pfennigfuchser:

Darf ich fragen, wo Du gekauft hast?

 

Ich habe vor einem Jahr auch den Gegenwert einer halben Unze Gold in ein "nur" versilbertes 150er Silberbesteck gesteckt. Weil es schön ist. Und gebraucht günstiger war, als die gleiche Menge an Teilen in neuem Cromagarn (das war mein Startpunkt bei der Suche, und ich brauchte viele Teile (>120 Stück)). Die Teile sind übrigens spülmaschinenfest und laufen bei häufiger Benutzung wenig an. Silber ist vom Farbton her wesentlich weicher als Cromagarn, das sieht wirklich hübsch aus.

 

Ich suche noch ein zweites, gerne auch 800er oder 925er Silber, daher die Frage.

 

Bei Kastern in Hannover: https://www.kastern.de

 

Dorotheum bietet auch eine Riesenauswahl - kaufe da gerne Schmuck für meine Frau.

 

Tatsächlich kann man gute gebrauchte Silberbestecke (z.B. Robbe & Berking) auch auf eBay kaufen. Und da die meisten Menschen wenig Sinn für Tischkultur haben oder zu faul zum Putzen sind, sind diese meistens wenig gebraucht.

Share this post


Link to post
Pfennigfuchser
Posted

@Lindoro

Danke für die Info. Da schaue ich mal. Startpunkt war bei meiner Suche einfaches Cromargan WMF oder Villeroy Besteck vom Preiswertshop im Netz. Gelandet bin ich dann tatsächlich bei Robbe & Berking gebraucht, was sogar günstiger war... 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted
Am 25.7.2021 um 13:00 von Fluke55:

Moin, wollte etwas Gold und evtl. noch andere Edelmetalle kaufen, frage mich nun aber, wie und wo. 

 

Würde gerne nicht mehr als 500 Euro investieren und denke, dass ein Barren mehr Sinn ergibt als Münzen. Wie seht ihr das? Barren > Münzen ? 

Für die Rendite Xetra Gold oder Euwax Gold. Wenn er dir Freude macht, kauf dir einen Krugerrand oder einen Philharmoniker. Bei 500€ wird's wurscht sein.

Share this post


Link to post
slowandsteady
Posted

Wenn ich nur spekulieren will, dann XETRA Gold oder irgendein anderes Wertpapier, warum soll ich ein Risiko eingehen und es daheim lagern? Einbrüche sind gar nicht so selten.

 

Wenn ich Gold als "Last Resort" ansehe, d.h. ich rechne mit dem dritten Weltkrieg und will es verbuddeln, um es 10-20 Jahre später auszubuddeln, dann darf niemand - auch nicht der Staat - davon wissen. Daher würde ich dann nur bar im Tafelgeschäft kaufen. Eine Unze Krügerrand fällt noch unter die 2000€ Grenze,  man könnte dann ja mehrmals kaufen.

 

Da ich beides nicht vorhabe, kaufe ich aber einfach gar kein Gold :) 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 1 Stunde von slowandsteady:

Wenn ich Gold als "Last Resort" ansehe, d.h. ich rechne mit dem dritten Weltkrieg und

sehr sehr optimistisch, das Du einen dritten Weltkrieg überleben wirst. Bei den heutigen Möglichkeiten an Waffen, gehe davon aus, daß sich der vom Menschen geschaffene Klimawandel gleich mit erledigt hat. Es wird nämlich kaum jemand überleben. Wir könnten froh sein, wenn wir den ganzen Planeten nicht gleich mit zerstören. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...