Jump to content
herbert_21

Die Musterdepots von herbert_21

Recommended Posts

herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Depot Capital Appreciation

Zweck des Depots: Vermögensaufbau für nächsten zehn Jahre und danach

 

150 Tesla
62 Microsoft
6 Amazon
100 Apple
100 AT&S Systemtechnik: AT0000969985 |  WKN: 922230 | Vorstellung hier im Wertpapierforum | 18.10.2021 zu 33,95

227 Vanguard S&P 500

12 Nvidia | 26.11.2021 zu 280,650

 

Trading Depot "Itchy Fingers"

2 Shopify Einstiegskurs 1426 | Übertrag in Buy and Hold beauftragt

19 Tesla 1000

 

Cryptoassets

Ca 0.25 BTC

 

Vorstellungen

Sea Limited: https://www.wertpapier-forum.de/topic/62714-sea-limited-se/

SoFi: https://www.wertpapier-forum.de/topic/62693-sofi-technologies-inc-sofi

AT&S Austria Systemtechnik: https://www.wertpapier-forum.de/topic/62599-ats-austria-technik-systemtechnik-ag/

EVN Group: https://www.wertpapier-forum.de/topic/62708-evn/

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

@Thomas Ersuche bitte um Moderatorenrechte.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Verkauf 25x Tesla 1004 zu je 50€ Gewinn

 

Das Trading Depot heißt nicht umsonst so. Broker Fees for a year secured. 

Share this post


Link to post
MyNameIsNobødy
Posted · Edited by MyNameIsNobødy
vor 18 Stunden von herbert_21:

2031 Depot

Zweck des Depots "Capital Appreciation" sprich Vermögensaufbau für nächsten zehn Jahre.

Warum ausgerechnet ein Vermögensaufbau nur für die nächsten zehn Jahre beschränkt? Oder gibt es dazu einen Hintergrund?

 

Zitat

150 Tesla
62 Microsoft
6 Amazon
100 Apple
100 AT&S Systemtechnik: AT0000969985 |  WKN: 922230 | Vorstellung hier im Wertpapierforum
227 Vanguard S&P 500

Könntest du zu deinen Positionen zur Übersichtlichtkeit vielleicht noch deine Einkaufskurse & Kursentwicklung ergänzen?

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Zum Hintergrund und meiner Person: Ich bin 40 und ITler. Mit 28 kaufte ich eine Eigentumswohnung und hatte die folgenden 11 Jahre Banken bis aufs Blut gemieden.

Als ich meine ETW verkaufte, und dafür mein Haus gekauft habe, habe ich eine existentielle Krise bekommen. Hatte ich davor sparsam gelebt, musste ich feststellen, dass Banken einem das Geld für Immobilien regelrecht hinterherwerfen. Ich hatte auf einmal das Gefühl, in den Jahren davor in einem Paralleluniversum gelebt zu haben. Die Dreizimmerwohnung war 2019 bis auf 20k abbezahlt, und keine Bank mehr im Grundbuch!

 

Also Schulden. Meine Devise war: Wenn Schulden, dann möchte ich nach Ablauf der Kredite etwas haben, was überbleibt. Hatte damals auch Kommer gelesen, der ja selbst genutzte Häuser im wesentlichen als Kostenfaktor sieht. Das hat meine Krise nach dem Kauf erst mal verschlimmert. Ich sollte vielleicht dazu sagen, dass ich mein Haus mit 50% Eigenmittel finanziert habe, was recht konservativ ist. Dazu ein attraktiver Einstiegspreis.

 

Vor all dem war die Motivation die folgende: Ich hatte mit 38 das Problem, ein Depot von Null an zu beginnen. Und 25.000€ zu Verfügung.

Am Ende meiner Schaffenskrise gelang ich zu der Überzeugung, dass das Depot mindestens sechsstellig sein muss, den 1% eines sechstelligen Depots sind 1000€ und 10% sind 10.000€ und das sind Beträge, die für mich einen Unterschied machen. Das war also das Ziel 1, welches ich seit heuer bereits erreicht habe.

 

Warum FAANG?

Ich bin rückblickend nicht wirklich stolz drauf, aber ich habe mitten in der Corona Krise den MSCI World gegen die oben genannten Werte getauscht. Diese fungieren im Depot nun als Bankrottschutz. Ich kann mir kaum etwas langweiligeres als Amazon und Microsoft vorstellen, da hier jede Menge Wachstum, Cash und Operating Cash Flow dahinter steckt. Für den S&P (Buffett: don't bet against America) sehe ich es ähnlich, 

Warum Tesla: Mitte 2020 gelang ich zu der Überzeugung, dass der Markt regelrecht explodieren würde, wie wir heute wissen, waren im Run-Up dann auch Value Stocks die besten Performer, meine FAANG hingegen längerere Zeit flat. Jedenfalls war ich auf der Suche nach einer Aktie mit einen high risk / high reward Verhältnis. Den Rest der Geschichte kann man im Tesla Thread nachvollziehen.

 

Vielleicht ist das auch der Grund, warum ich weil ich gleichzeitig Schulden bei der Bank für die Immobile (variabel mit 0,5% verzinst), ich keine langweiligen Dividendenaktien mit 7% Renditeerwartung ins Portfolio aufnehme. 

Haus Wert ca 360k Restschuld 140k, kein Eigengrund vorhanden, da Baurecht:

 

image.png.0c8de1c6459904e3a2b641f9adf9df59.png

 

Wenn ich also jetzt die Einstiegskurse von Apple poste, was bringt das? Müsste ich da nicht den Ein-und Ausstieg vom MSCI World mitposten? Ich führe kein Portfolio Performance, da mir der Uploadprozess der PDFs nicht gefällt. Rentablo habe ich mir angesehen, möchte aber nicht die Zugangsdaten aus der Hand geben. 

 

Ich werde in Zukunft nur die Stückzahl und Einstiegskurse einpflegen, nicht aber alle Einstiegskurse.

 

Mein letzter Tesla "Trade"

Zitat

 

23.11.2021 20:43:40 26 Stk Tesla   953,70 EUR Kauf

24.11.2021 08:43:52 1 Stk              991,20 EUR Verkauf

24.11.2021 17:25:52 25 Stk            1.004,00 EUR Verkauf

 

 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Noch ein paar Worte zu Tesla:

Es macht mich extrem zufrieden zu wissen, dass meine Tesla Aktien schon heute mehr wert sind, als ein Model S Plaid.

Es macht mich extrem zufrieden zu wissen, dass meine Tesla Aktien schon heute mehr wert sind, als ich der Bank für mein Haus schulde.

 

Damit ist vermutlich alles zur Motivation gesagt.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Zwischenstand

Vermögenszuwachssteuer 2021 laut Broker:

6.385,95 EUR / 0,275 = 23221€ realisierte Gewinne heuer!

Hinweis: In Österreich zahlst du immer 27,5% Steuer auf Dividenden und Kursgewinne. 

 

Depoteröffnung bei Flatex am 15.3.2019

Buchgewinne laut Broker: 

77.744,24 EUR 

Entwicklung in % laut Broker:

52,83 %

 

Man könnte jetzt auf die Idee kommen, die realisierten und die Kursgewinne zusammenzählen, und sagen, ich bin 100k im Plus. Aber das wäre wohl irgendwie kindisch, nicht?

Share this post


Link to post
Barqu
Posted
1 hour ago, herbert_21 said:

Ich führe kein Portfolio Performance, da mir der Uploadprozess der PDFs nicht gefällt.

Mag zwar OT sein, aber vllt kannst du das mal genauer begruenden?

18 hours ago, herbert_21 said:

Verkauf 25x Tesla 1004 zu je 50€ Gewinn

 

Das Trading Depot heißt nicht umsonst so. Broker Fees for a year secured. 

Du zahlst 25 * 50 = 1250 EUR Broker Fee im Jahr?

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Flatex berechnet zum Glück keine Haltegebühren, aber die Order Fee für einen Verkauf von 25 Tesla Aktien sind 19,90€ und das nur für den Verkauf.

 

Portfolio Performance finde ich einfach etwas umständlich, das ist alles.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 2 Stunden von herbert_21:

Man könnte jetzt auf die Idee kommen, die realisierten und die Kursgewinne zusammenzählen, und sagen, ich bin 100k im Plus. Aber das wäre wohl irgendwie kindisch, nicht?

Um die Rendite (z.B. gegen eine Benchmark) zu berechnen, wäre das sinnvoll - stell' dir das Gegenteil vor, dass du mit Verlust verkauft und den Ertrag wieder angelegt hättest, das müsste man ja auch mit der restlichen Performance verrechnen.

Bei Rentablo kann man übrigens auch einfach nur die Kaufdaten eintragen, ohne ein Konto zu verknüpfen - für Benchmarking z.B. gegen den NASDAQ ist das sehr sinnvoll (alternativ Morningstar etc.).

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Ja, es wäre sicher sinnvoll. Ich habe aber, falls das nicht deutlich genug war, schlicht keine Lust dazu. Wenn ich den S&P kaufen will, kaufe ich ihn, und wenn ich bei Einzelaktien ein asymetrisches Chance/Risikoverhältnis sehe, und Geld da ist, dann kaufe ich.

 

Ich rechne aber nicht in Prozent, sondern in Euro. Changed my mind, changed my life.

Share this post


Link to post
finisher
Posted

Hallo herber_21, erst mal Danke für die Vorstellung. 

vor 7 Stunden von herbert_21:

Warum FAANG?

Ich bin rückblickend nicht wirklich stolz drauf, aber ich habe mitten in der Corona Krise den MSCI World gegen die oben genannten Werte getauscht. Diese fungieren im Depot nun als Bankrottschutz. Ich kann mir kaum etwas langweiligeres als Amazon und Microsoft vorstellen, da hier jede Menge Wachstum, Cash und Operating Cash Flow dahinter steckt. Für den S&P (Buffett: don't bet against America) sehe ich es ähnlich, 

Du glaubst also ein MSCI World mit 1600 Unternehmen hat eine höhere Chance bankrott zu gehen, als Apple, M$, und Amazon?

 

Ich empfehle dazu folgendes Video, um zu verstehen, wie die Selbstbereinigung in einem breit gestreuten Aktienindex nach Marktkapitalisierung funktioniert:

 

 

Deine Auswahl sieht außerdem für mich stark nach Performance-Chasing und Rückschaufehler aus. Du solltest Dich etwas mit Börsenpsychologie auseinander setzten.

 

Ich finde es gut, dass Du hier Deine Gedanken dokumentierst. Weil in 10 Jahren werden, Deine Gedanken komplett andere sein.

 

Du glaubst in vielen Dingen es besser zu wissen. Der Aktiemarkt hat aber leider die gnadenlose Eigenschaft intelligente Leute extrem dumm aussehen zu lassen.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 2 Stunden von finisher:

Ich empfehle dazu folgendes Video, um zu verstehen, wie die Selbstbereinigung in einem breit gestreuten Aktienindex nach Marktkapitalisierung funktioniert:

Sehr gutes Video, zeigt es doch sehr schön , wie schwer Stock Picking ist!
Einen World ETF zu tauschen, gegen Einzel Unternehmen, welche den größten Anteil auch in dem ETF inne haben, kann ich nicht wirklich nachvollziehen....
 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Ich bräuchte nur einen ETF mit 50% Tesla, damit erledigen sich die aktiv/passiv Diskussionen.

 

Diese bitte in anderen Threads führen, nicht hier. Danke 

Zitat

Du glaubst also ein MSCI World mit 1600 Unternehmen hat eine höhere Chance bankrott zu gehen, als Apple, M$, und Amazon?

Wenn's sonst keine Fragen gibt?

 

Frage:

1. Was verstehst du an "ich bin nicht stolz, den MSCI World getauscht zu haben"?

2. Was genau ist schlecht an Kursgewinnen bei Apple seit 2019?

3. Kennst du den Altman-Z Score von all den Unternehmen, ich die ich investiert bin?

 

Antwort auf deine Frage: Weder Apple, noch Microsoft, noch der Index gehen Bankrott. Bankrottschutz ist anders gemeint, persönlicher, nicht akademisch. Eure Einwände sind akademisch.

 

Wie gesagt, hier geht's um mein Portfolio, nicht um den dreifüchzigsten Thread zur wissenschaftlich begründeten Erbsenzählerei zur Gewichtung verschiedener ETFs aka Asset Allokation. Dazu gibt's genug, nein, zu viele Threads. Bitte nicht hier.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 25 Minuten von herbert_21:

 Bankrottschutz ist anders gemeint, persönlicher, nicht akademisch. Eure Einwände sind akademisch.

 

Wie gesagt, hier geht's um mein Portfolio, nicht um den dreifüchzigsten Thread zur wissenschaftlich begründeten Erbsenzählerei zur Gewichtung verschiedener ETFs aka Asset Allokation. Dazu gibt's genug, nein, zu viele Threads. Bitte nicht hier.

Weniger akademisch: Warum so angepisst?

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Naja, Besserwisserei ist jetzt nicht grad ein sachlicher Einwand, oder?

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 1 Minute von herbert_21:

Naja, Besserwisserei ist jetzt nicht grad ein sachlicher Einwand, oder?

Tipp eines Forenvielschreibers (mit nicht allzu viel Ahnung): nicht alles als persönlichen Angriff auf "Dich" sehen - manche (ich sicherlich nicht ;)) wollen wirklich helfen.

vor 34 Minuten von herbert_21:

Ich bräuchte nur einen ETF mit 50% Tesla, damit erledigen sich die aktiv/passiv Diskussionen.

Nicht ganz 50% Tesla, aber schon einiges: https://de.extraetf.com/news/etf-news/70-prozent-kursplus-dieser-etf-profitiert-vom-tesla-boom

 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 55 Minuten von herbert_21:

1. Was verstehst du an "ich bin nicht stolz, den MSCI World getauscht zu haben"?

Das ist unmissverständlich ausgedrückt und ich finde es lobenswert,dass man eigene Fehler selbst offen zu gibt!
Aber warum hast du das gemacht!?

vor 55 Minuten von herbert_21:

2. Was genau ist schlecht an Kursgewinnen bei Apple seit 2019?

Gar nix, genauso wenig wie bei den anderen großen die zu den Big Five gehören....
Nur nochmal die Frage....warum einen World verkaufen, bei dem du bei diesen Unternehmen auch schon gut investiert bist, mit dem großen Vorteil der Diversifikation!?
 

vor 21 Minuten von pillendreher:

manche (ich sicherlich nicht ;)) wollen wirklich helfen.

:D

 

Du wieder ;-)

Alleine deine allgemeinen Weisheiten, können zum nachdenken anregen!

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted
Zitat

Tipp eines Forenvielschreibers (mit nicht allzu viel Ahnung): nicht alles als persönlichen Angriff auf "Dich" sehen - manche (ich sicherlich nicht ;)) wollen wirklich helfen

Danke

@Synthomesc die Frage warum jetzt MSCI World jetzt verkaufen stellt sich nicht mehr.

 

Wenn, dann wäre die Frage: lohnt es sich jetzt, auf einen Einstiegskurs von 70 Eur Steuern zu zahlen, um auf einen gleichfalls hoch bewerteten MSCI World zu wechseln, überhaupt da schon ein S&P vorhanden?

 

Nein. Damit ist das Thema für mich erledigt ;-)

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

--

Kauf 0,02233592 BTC

Meine Strategie bei Bitcoin:

Dollar Cost Average + HODL

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Kauf Sea Limited, Shopify, Allianz und Nvidia.

Bin jetzt All-In Aktien, Schwerpunkt Growth. Mehr dazu in den neu vorgestellten Threads hier im Forum:

 

Zu -> Sea Limited Vorstellung

Zu -> SoFi Vorstellung

Nvidia braucht man nicht vorstellen und wird in den kommenden Jahren in den 1 trillion dollar (1000 Mrd $ Market Cap) Club aufgenommen werden, da bin ich sicher. Nachkauf und Verbilligung des Einstandskurses möglich.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21
Am 25.11.2021 um 17:58 von finisher:

Hallo herber_21, erst mal Danke für die Vorstellung. 

Du glaubst also ein MSCI World mit 1600 Unternehmen hat eine höhere Chance bankrott zu gehen, als Apple (..)

 

Screenshot_2021-11-30-20-10-48-084_com.android.chrome.jpg

 

Angewandte bankruptcy protection:

Links oben im Bild Nasdaq nach der Powell Rede

 

Ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Faktum ist aber: kleinere und weniger profitable Growth Aktien sind aktuell bereits in einem Bärenmarkt.

 

1.Anleger flüchten in vermeintlich sichere FAANG Aktien, treiben dort die Bewertung hoch.

2. Nur die FAANG Aktien alleine verschleiern den 3. Blick auf die Korrektur, die längst im Gange ist.

Share this post


Link to post
Bauernlümmel
Posted
vor 11 Stunden von herbert_21:

 

 

 

Angewandte bankruptcy protection:

Links oben im Bild Nasdaq

Nach Powell Rede

 

Ist natürlich nur eine Momentaufnahme.

Faktum ist aber: kleinere und weniger profitable Growth Aktien sind aktiell bereits in einem Bärenmarkt.

 

1.Anleger flüchten in vermeintlich sichere.FAANG Aktien, treiben dort die Bewertung hoch

2. Nur die FAANG Aktien alleine verschleiern den 3. Blick auf die Korrektur, die längst im Gange ist

Screenshot_2021-11-30-20-10-48-084_com.android.chrome.jpg

Sehe Ich genauso, es werden nehr Tiefs als Hochs gemacht, Wobei Tesla sich zumindest gestern ganz gut gehalten hat. :-)

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Guten Morgen,

 

Das schöne an fallenden Kursen ist, dass sie danach wieder steigen können:

image.thumb.png.d451cb31abd819afb4ee708c47fbbe2f.png

 

Celsius Holdings schaut mich aber immer noch bearish an, mit der Unterschreitung der 200 Tage Linie

image.thumb.png.8bfcd531e7356394e2a5c07711693619.png

 

Sea Limited etwas besser:

image.thumb.png.d380922e83bd47159fc36158cdc237fa.png

 

Und im VW Thread hat einer "Buy the Dip" gemacht: Scheint funktioniert zu haben:

image.thumb.png.335adfded2d39ed0e6da39f5c6bd894c.png

 

 

image.thumb.png.799d7a628f465c0359223464ffe02d7a.png

Zum Abschluss noch der S&P 500 am SPY, man sieht, es ist nicht viel passiert. Der Bullenmarkt ist nicht nur intakt, er wird heute sogar bestätigt werden.

Seit einem Jahr korrigiert er nur auf die 50 Tage Linie, mit Ausnahme Oktober. Rückblickend waren das immer Kaufgelegenheiten.

 

Die Charts sind von Tradingview - ist kostenlos.

 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Hier noch eine Aufstellung von @carlquintanilla auf Twitter

Die Hälfte der Werte aus dem S&P 500, liegen mehr als 10% unter ihren ATHs:

image.thumb.png.f3eb736f443cb950bc052eeea9be6cb3.png

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...