Jump to content
smarttrader

Finanzierung einer Immobilie sinnvoll?

Recommended Posts

smarttrader
Posted

So eben kam die Rückmeldung, das der Kreditantrag bewilligt wurde. Wir haben erneut eine völlig unkomplizierte und einfache Bewilligung eines Kredites erlebt. Ich weiss echt nicht, was man von euren Horrorgeschichten glauben soll, wenn auch im März 2022 eine Bank völlig unproblematisch ein Kredit vergibt mit einer 85% Beleihung für ein Anlageobjekt.

 

Ihr solltet vielleicht alle mal überlegen ob eure Erfahrungen allgemeingültig sind. Es wurde keinerlei Nachweis gefordert, wie das EK zustande kommt. Es reichten die Saldenübersichten der einzelnen Banken. Nur die Giro Konten mussten mit Kontoauszügen detaillierter nach gewiesen werden.

 

Allgemein finde ich das aber auch recht problematisch, so kann ja EK herbei gezaubert werden ohne Grundlage. Consorsbank lässt ja Überweisungen zu, DKB lässt Überweisungen auf die Kreditkarte zu. Tagesgeldkonten können von jedem Konto aus befüllt werden usw. . Aber genau so lief jede Finanzierung bisher ab, kein Mensch hat gefragt wo kommen die 200k EK her. Wie lange haben Sie gespart, wie sieht ihre zukünftige Finanzplanung aus oder ähnliches. Gehaltsnachweise, Eigenkapitalnachweise, Schufa Einverständniserklärung und das war es.

 

Und so hätte das auch beim Bruder und der Schwägerin geklappt. Geldeingänge nicht unbedingt auf das Giro Konto und der Bank hätte es gereicht. Es wären irgendwo 400k vorhanden gewesen aus den Schenkungen, die Bank hätte 50-60% Beleihungsauslauf ermittelt und das wäre es gewesen. Sehr sichere Finanzierung einer 750k Hütte mit einer Hypothek von 350k und ein Zins von 0,9x%  im Dezember. Monatliche Belastung von rund 1200 Euro und fertig.

 

Wir haben übrigens nach dieser ganzen Nummer entschieden unsere Schenkung zurück zu fordern. Das Geld wurde letzte Woche tatsächlich gebucht.

Share this post


Link to post
beamter97
Posted
vor 56 Minuten von smarttrader:

Das Geld wurde letzte Woche tatsächlich gebucht.

Upps!

Eine Schenkung vom Bruder ist eingetroffen. Hat er eine Schenkungsanzeige gemacht? Zahlst du die Schenkungssteuer auf die 5k oberhalb des Freibetrags?

Share this post


Link to post
Bassinus
Posted
vor 33 Minuten von beamter97:

Upps!

Eine Schenkung vom Bruder ist eingetroffen. Hat er eine Schenkungsanzeige gemacht? Zahlst du die Schenkungssteuer auf die 5k oberhalb des Freibetrags?

Wenn dann wäre es eine Rückabwicklung der Schenkung und da innerhalb des Anzeigenzeitraums von Schenkungen getätigt, bedarf es keiner Berichtigung da Steuer 0,-

Desweiteren war der Betrag sowieso unterm Schenkungsfreibetrag.

 

12.500€ vom Smarti, 12.500€ von Smartis Frau -> unproblematisch

 

vor 1 Stunde von smarttrader:

Ihr solltet vielleicht alle mal überlegen ob eure Erfahrungen allgemeingültig sind.

 

vor 1 Stunde von smarttrader:

Es wären irgendwo 400k vorhanden gewesen aus den Schenkungen,

Die es im Übrigen nie gab. 25k / 400k sind weiterhin weit weg. Selbst mit den wohl jetzt geflossenen 100k sind 400k immernoch weit weit weg.

 

vor 1 Stunde von smarttrader:

völlig unproblematisch ein Kredit vergibt mit einer 85% Beleihung für ein Anlageobjekt.

Das erschließt sich meiner Erfahrung nach aber hauptsächlich aus Objektbewertung und laufenden Einkommen. Die Bank will nicht wissen ob du irgendwo Geld hast - sondern ob das was regelmäßig rein kommt realistisch zur Abzahlung des Kredits vorhanden ist. Und da im Idealfall auch noch über den Pfändungsfreigrenzen. Die bei deinem Bruder bei 3.700€ mit Frau und Kind deutlich enger berechnet worden wären als bei dir mit Frau und irgendwas zwischen 6-8k Monatseinkommen.

Share this post


Link to post
James
Posted
vor 2 Stunden von smarttrader:

Sehr sichere Finanzierung einer 750k Hütte mit einer Hypothek von 350k und ein Zins von 0,9x%  im Dezember. Monatliche Belastung von rund 1200 Euro und fertig.

Mache ich jetzt auch. 

Hauskauf in München zum Kaufpreis 3,5mio mit einer Hypothek von 300k... einziges Problem aktuell ist die ausstehende Schenkung in Höhe von 3,2Mio€ die mir fehlt. Ansonsten super einfach zu finanzieren und sehe keinerlei Probleme.

Share this post


Link to post
smarttrader
Posted

Ihr habt hier mehrfach geschrieben, das jede Bank ein Nachweis über das Zustande kommen des Eigenkapitals sehen will. Das jede Bank eine Finanzplanung verlangt und so weiter.

 

Alles Sachen die wir so nie erlebt haben und auch im März 2022 nicht erlebt haben. Eine Immobilienfinanzierung ist eine 0815 Finanzierung, die (hoffentlich) mit einer werthaltigen Sicherheit hinterlegt wird. Wir haben aktuell einen montalichen Tilgungsanteil von 19,4% MEINES Gehaltes. Laut Bank würden die bis 40% des HAUSHALTSNETTOS bei einwandfreier Schufa als unproblematisch sehen.

 

Manchmals bin ich froh, anscheinend ein sehr solides und vertrauensbasiertes Verhältnis zur Hausbank zu pflegen. Alles was hier über 70 Seiten geschrieben wurde bezüglich Finanzierungen, kann ich NICHT bestätigen.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 24 Minuten von smarttrader:

Ihr habt hier mehrfach geschrieben, das jede Bank ein Nachweis über das Zustande kommen des Eigenkapitals sehen will.

Diese Pauschalisierung gibt es einfach nicht, jedes Institut hat eigene Kriterien.

Ich brauchte z.B. teils nur Ausdrucke der Online - Kontenübersicht beilegen, die hatten nicht mal einen richtigen Kontoauszug, denn der wird bei Tagesgeld nur zum Quartalsende erstellt und ich konnte / wollte darauf nicht Wochen warten.

Habe darauf geachtet alle EK-Nachweise zum gleichen Stichtag zu erstellen, damit waren Umbuchungen zur "EK-Vermehrung" praktisch ausgeschlossen.

Share this post


Link to post
smarttrader
Posted

Das hatten wir auch. Eine Saldenübersicht der einzelnen Banken. Das war alles was bezüglich EK notwendig war.

 

Ihr habt hier geschrieben, das eine Bank genau prüft wie das EK zustande kam. Wie lange für das EK gespart wurde etc.  . Ich habe immer wieder erwähnt, das es die Bank nicht interessiert wie das EK zustande kommt und es einer Bank auch nicht interessiert ob jetzt 400k Schenkungen, 400k Erbe oder 400k Sparleistungen vorliegen.

 

Ich habe ehrlich gesagt auch noch nie gehört, das die Bank sowas wissen wollte. Ausser von euch. Somit wäre das Vorhaben Immobilienkauf mit 50% Schenkung auch bei der Bank wahrscheinlich problemlos durch gelaufen.... . Zumal eine Grundschuld in Höhe von 750k auch mehr kostet als eine Grundschuld von 400k etc. .

 

 

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 13 Minuten von smarttrader:

Ihr habt hier geschrieben, das eine Bank genau prüft wie das EK zustande kam.

Es ging, wenn ich mich recht entsinne, nicht um dich, sondern um deinen knapp über Hartz IV lebenden Bruder. Da würde ich als Bank auch genauer schauen. Denn Schenkungen können ja z.B. auch zurückgefordert werden. :rolleyes:

Share this post


Link to post
Barqu
Posted
On 3/28/2022 at 5:48 PM, James said:

Mache ich jetzt auch. 

Hauskauf in München zum Kaufpreis 3,5mio mit einer Hypothek von 300k... einziges Problem aktuell ist die ausstehende Schenkung in Höhe von 3,2Mio€ die mir fehlt. Ansonsten super einfach zu finanzieren und sehe keinerlei Probleme.

Klingt nach einer Notlage.

Frag am besten bei smartie, wie man sie löst. Nach eigenem Bekunden hat er mehr Ahnung als der Rest des Forums zusammen.

Share this post


Link to post
beamter97
Posted

Oje, das DELTA wird ja noch größer!

Liegt das am Klimawandel?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...