Jump to content
Grumel

Quirin Bank, was haltet ihr davon ?

Recommended Posts

raspi
Posted

Gibt es Erfahrungen, wie sich die Bank / die Berater in den letzten Wochen verhalten haben?

Also welche Empfehlung / Beruhigungen haben sie den Kunden gegeben? Wie haben sich die Depots entwickelt?

Share this post


Link to post
schwaebele
Posted
Gibt es Erfahrungen, wie sich die Bank / die Berater in den letzten Wochen verhalten haben?

Also welche Empfehlung / Beruhigungen haben sie den Kunden gegeben? Wie haben sich die Depots entwickelt?

 

geh doch einfach hin und frag oder ruf an ;)

Share this post


Link to post
ben
Posted

Ich hole diesen Thread mal wieder hoch. Auf der Suche nach Erfahrungsberichten findet man leider nur theoretische Abhandlungen, aber keine Berichte von (Ex-) Kunden. Nun hat die Bank wohl bisher erst 4.000 Kunden gewonnen, aber sollte sich davon wirklich keiner in den einschlägigen Foren verirrt haben? Die Eintrittsbarriere ist mit 50.000 EUR ja nicht exorbitant hoch (wobei sich das Konzept m.E. bei diesem Betrag noch nicht rechnet bei einer Jahres-Flatfee von allein 900 EUR plus Erfolgsbeteiligung bzw. Bestandsprovision).

Share this post


Link to post
Erdbeerschnute
Posted · Edited by Erdbeerschnute
Auf der Suche nach Erfahrungsberichten findet man leider nur theoretische Abhandlungen, aber keine Berichte von (Ex-) Kunden.

Dann liefere ich mal ein paar nüchterne Zahlen:

2008 betrug der Vermögenszuwachs der gemanagten Depots der Quirinbank 6% (Pressemitteilung Quirinbank):

http://www.kerner.de/quirin%20bank%20(quir...krise_5046.html

 

Ich halte das für extrem gut im Vergleich zu dem Desaster, was so mancher Kunde anderer Banken (auch Kunden der Bank, in der ich arbeite :( ) mit seinem Depot erlitten hat.

 

Dann habe ich hier ein Diagramm der Depot- Wertentwicklung gefunden (geht leider nur bis August 2008):

Quelle: http://blog.dynamicdrive.de/2008-04-10/erf...gen-bankenkrise

quirinbank_performance.jpg

 

 

Zusammenfassung: Die quirinbank hat kein Interesse, Schrottpapiere ins Depot zu nehmen, weil sie nur verdient, wenn die Kunden verdienen. Andere Banken haben oft nur Interesse an einer möglichst hohen Provision, egal ob dem Kunde das Papier etwas nützt...

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Wenn AWD um 10% wächst, sind sie dann besser?

 

Man was für Pseudo Argumente.

Share this post


Link to post
ben
Posted
Zusammenfassung: Die quirinbank hat kein Interesse, Schrottpapiere ins Depot zu nehmen, weil sie nur verdient, wenn die Kunden verdienen. Andere Banken haben oft nur Interesse an einer möglichst hohen Provision, egal ob dem Kunde das Papier etwas nützt...

Danke Dir für die Links, ich hatte auch bereits im Netz danach gestöbert. Was man leider nicht findet sind tatsächliche Erfahrungsberichte von Kunden - anscheinend treiben die sich nicht so häufig in Foren rum. Insbesondere die Erfahrung von Kunden, die sich nicht für die Vermögensverwaltung entschieden haben, sondern für die Depotberatung, würden mich interessieren.

Share this post


Link to post
Erdbeerschnute
Posted · Edited by Erdbeerschnute
Wenn AWD um 10% wächst, sind sie dann besser? Man was für Pseudo Argumente.

1.) Die AWD- Aktie ist seit 2001 von 70 auf 30 gefallen.

2.) Die AWD- Verkäufer verkaufen das, was am meisten Provision bringt. Ob der Kunde verdient, ist ihnen egal.

AWD verdient z.B. einer Rürup- Rente 4- bis 5- stellig. quirin bank und andere Honorarberater (z.B. bvvb.de) schaffen dem Kunde Zugang zu abschlußprovisionsfreien Rentenversicherungen.

3.) quirin bank verdient nur, wenn der Kunde auch verdient. Beste Voraussetzungen dafür, dass sie im Kundeninteresse handeln.

Share this post


Link to post
nord_sued
Posted

hole den Tread nochmal hoch.

Hat hier mittlerweile jemand mit dem Angebot Erfahrung gesammelt und kann berichten? Besonders die reine Honorarberatung würde mich interessieren.

 

Ich suche nicht für mich, sondern für die nähere Verwandtschaft, nachdem klar ist, dass Bankberatung keine vernünftige Beratung ist, und ein Austausch gewünscht wird. Von der Idee neben der jetztigen Hausbank noch zu einer anderen 08/15 Großbank zu gehen, halte ich aus bekannten Gründen auch nicht für zielführend.

 

Ach ja, die Verwandschaft ist "nicht internet-affin" rolleyes.gif und es geht um 6-stellige Beträge.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Hat hier mittlerweile jemand mit dem Angebot Erfahrung gesammelt und kann berichten? Besonders die reine Honorarberatung würde mich interessieren.

Mit Erfahrungen zur reinen Honorarberatung kann ich nicht dienen. Ich habe sowohl Vermögensverwaltung (Sicherheit) als auch ein selbst verwaltetes Depot bei quirin.

 

Es ist sicher eine totale Abkehr vom weit verbreiteten "Geiz-ist-geil" Banking, aber ich bin zufrieden. Man merkt, dass keinerlei Provisionsinteressen im Spiel sind. Und mein Berater hat mir schon den einen oder anderen Ratschlag gegeben, der für mich die Kosten mehr als ausgleicht.

 

Man gewöhnt sich an die Herangehensweise: Transaktionen kosten nichts (oder manchmal 1 Börsen-Gebühr). Damit kann man auch sehr schnell z.B. in Anleihen oder Zertifikate rein- und rausgehen. In jedem Falle würde ich ein kostenloses unverbindliches Beratungsgespräch empfehlen.

Share this post


Link to post
nord_sued
Posted

Mit Erfahrungen zur reinen Honorarberatung kann ich nicht dienen. Ich habe sowohl Vermögensverwaltung (Sicherheit) als auch ein selbst verwaltetes Depot bei quirin.

 

Es ist sicher eine totale Abkehr vom weit verbreiteten "Geiz-ist-geil" Banking, aber ich bin zufrieden. Man merkt, dass keinerlei Provisionsinteressen im Spiel sind. Und mein Berater hat mir schon den einen oder anderen Ratschlag gegeben, der für mich die Kosten mehr als ausgleicht.

 

Man gewöhnt sich an die Herangehensweise: Transaktionen kosten nichts (oder manchmal 1 Börsen-Gebühr). Damit kann man auch sehr schnell z.B. in Anleihen oder Zertifikate rein- und rausgehen. In jedem Falle würde ich ein kostenloses unverbindliches Beratungsgespräch empfehlen.

 

Danke für die Antwort. Werde das mal anraten. Beraten die sehr in Richtung passiv und Portfoliotheorie oder auch nach anderen Ansätzen?

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Beraten die sehr in Richtung passiv und Portfoliotheorie oder auch nach anderen Ansätzen?

Ich zitiere mal von deren Website:

 

Multi-Asset-Ansatz: Bei uns profitieren Sie von einer breiten Streuung ihres Vermögens auf verschiedenste Anlageklassen. Hierzu gehören Anleihen, Immobilien oder Beteiligungen, geschlossene Fonds, Rohstoffe, Devisenfonds und alternative Investments. Diese Anlageklassen wechseln einander als Renditebringer bzw. Stabilitätslieferanten ab.

Mir fiel auf, dass bei der Vermögensverwaltung viele Investments gemacht wurden, auf die ich trotz 30 Jahren Anlagehistorie nicht gekommen wäre. Hier scheinen sie das Verlustrisiko minimieren zu wollen, selbst um den Preis manche Chance nicht wahrzunehmen. Beispiel: im 4. Quartal letzten Jahres hatten sie ihre Zielrendite für das Jahr erreicht und haben daher konsequent Liquidität aufgebaut.

 

Bei der Beratung kommt es natürlich sehr auf die Kundenwünsche und Risikobereitschaft und eventuell/vermutlich(?) auch auf den einzelnen Berater an. Da merkt man aber auch, ob man auf einer Wellenlänge ist und kann ansonsten mal den Berater wechseln.

Share this post


Link to post
nord_sued
Posted · Edited by nord_sued
Multi-Asset-Ansatz: Bei uns profitieren Sie von einer breiten Streuung ihres Vermögens auf verschiedenste Anlageklassen. Hierzu gehören Anleihen, Immobilien oder Beteiligungen, geschlossene Fonds, Rohstoffe, Devisenfonds und alternative Investments. Diese Anlageklassen wechseln einander als Renditebringer bzw. Stabilitätslieferanten ab.

 

 

"Multi-Asset-Ansatz" wunderbare Wortkreation. Als deutet auf eine Form der ausgeprägten Streuung. Bin wirklich gespannt was dabei rauskommt.

Share this post


Link to post
Speculator
Posted

Danke Ramstein für die Informationen! Trennst du AV (als Vermögensverwaltung Sicherheit) und ein Depot zum Spielen oder wieso hast du beide Produkte genommen?

 

Werde wohl auch mal ein Beratungsgespräch vereinbaren, mal sehen, was die Jungs so können. Alles selbst machen hat zwar seinen Reiz, aber mal schauen..... Wie ist das Durchleuchten der Versicherungen etc.? Taugt das was? Also wirklich ganzheitlich oder eher pseudo?

 

Greez

Spec.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Danke Ramstein für die Informationen! Trennst du AV (als Vermögensverwaltung Sicherheit) und ein Depot zum Spielen oder wieso hast du beide Produkte genommen?

 

Werde wohl auch mal ein Beratungsgespräch vereinbaren, mal sehen, was die Jungs so können. Alles selbst machen hat zwar seinen Reiz, aber mal schauen..... Wie ist das Durchleuchten der Versicherungen etc.? Taugt das was? Also wirklich ganzheitlich oder eher pseudo?

Genau. 50% Sicherheit (Vermögensverwaltung), 50% Performanceversuch mit High Yields, Emerging Markets, Zertifikaten, etc.

 

An meinen Versicherungen war nichts mehr zu optimieren; da kann ich also keine Erfahrungen berichten.

Share this post


Link to post
Speculator
Posted

Update: hatte gute Gespräche und gebe jetzt einen Teil rüber, Vermögensverwaltung und ähnlich wie Ramstein - noch was zum Spielen. Rest bleibt bei aktueller Bank.

 

Bin gespannt

 

Greez

Spec.

Share this post


Link to post
littleracer
Posted

Update: hatte gute Gespräche und gebe jetzt einen Teil rüber, Vermögensverwaltung und ähnlich wie Ramstein - noch was zum Spielen. Rest bleibt bei aktueller Bank.

 

Bin gespannt

 

Greez

Spec.

 

 

Fragt mal Eueren Berater ob die eine High-Water-Mark oder eine Hurdlerate in der VV haben - das haben Sie nicht!

 

In meinen Augen eine deutliche Verbesserung zu anderen Banken, haben aber u.a. "schmutzige" Vertragsgestalltung, somit nicht empfehlenswert!

Share this post


Link to post
Speculator
Posted

Klar! Littleracer - was ist das "unter anderem" neben der schmutzigen Vertragsgestaltung?

 

Spec.

Share this post


Link to post
littleracer
Posted

Klar! Littleracer - was ist das "unter anderem" neben der schmutzigen Vertragsgestaltung?

 

Spec.

 

 

Die Provision kann man z.B. als Marketingzuschuss oder Orgaboni tarnen, sprich man muss das Gesamtbild betrachten, damit man weiss was die linke & auch die rechte Hand tut :thumbsup:

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Die Provision kann man z.B. als Marketingzuschuss oder Orgaboni tarnen, sprich man muss das Gesamtbild betrachten, damit man weiss was die linke & auch die rechte Hand tut :thumbsup:

 

Die quirin AGBs sagen dazu:

In der Vermögensverwaltung haben Sie als Kunde die Verwaltung und damit auch die Entscheidung über den Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten auf ihren Vermögensverwalter delegiert. Damit treffen wir im Rahmen der mit Ihnen vereinbarten Anlagerichtlinien die Entscheidungen über Käufe und Verkäufe, ohne Ihre Zustimmung einzuholen. Diese Konstellation kann einen bestehenden Interessenkonflikt verstärken. Den hieraus resultierenden Risiken begegnen wir durch geeignete organisatorische Maßnahmen, insbesondere einen am Kundeninteresse ausgerichteten Investmentauswahlprozess. Unabhängig davon werden Zuwendungen dem Kunden angezeigt und in allen gesetzlich zulässigen Fällen gutgeschrieben.

 

Und ich bekomme quartalsweise einen Beleg, der für jeden einzelnen Fond die Kick-backs ausweist, die erstattet werden. Bisher habe ich nirgendwo gehört, dass Fondgesellschaften noch zusätzlich Marketingzuschüsse oder Orgaboni zahlen.

 

Hast du da Quellenangaben?

 

Fragt mal Eueren Berater ob die eine High-Water-Mark oder eine Hurdlerate in der VV haben - das haben Sie nicht!

Kannst du uns Banken nennen, die High-Water-Mark oder Hurdlerate bereits bei kleineren "Vermögen" anbieten?

Share this post


Link to post
littleracer
Posted

Die Provision kann man z.B. als Marketingzuschuss oder Orgaboni tarnen, sprich man muss das Gesamtbild betrachten, damit man weiss was die linke & auch die rechte Hand tut :thumbsup:

 

Die quirin AGBs sagen dazu:

In der Vermögensverwaltung haben Sie als Kunde die Verwaltung und damit auch die Entscheidung über den Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten auf ihren Vermögensverwalter delegiert. Damit treffen wir im Rahmen der mit Ihnen vereinbarten Anlagerichtlinien die Entscheidungen über Käufe und Verkäufe, ohne Ihre Zustimmung einzuholen. Diese Konstellation kann einen bestehenden Interessenkonflikt verstärken. Den hieraus resultierenden Risiken begegnen wir durch geeignete organisatorische Maßnahmen, insbesondere einen am Kundeninteresse ausgerichteten Investmentauswahlprozess. Unabhängig davon werden Zuwendungen dem Kunden angezeigt und in allen gesetzlich zulässigen Fällen gutgeschrieben.

 

Und ich bekomme quartalsweise einen Beleg, der für jeden einzelnen Fond die Kick-backs ausweist, die erstattet werden. Bisher habe ich nirgendwo gehört, dass Fondgesellschaften noch zusätzlich Marketingzuschüsse oder Orgaboni zahlen.

 

Hast du da Quellenangaben?

 

Fragt mal Eueren Berater ob die eine High-Water-Mark oder eine Hurdlerate in der VV haben - das haben Sie nicht!

Kannst du uns Banken nennen, die High-Water-Mark oder Hurdlerate bereits bei kleineren "Vermögen" anbieten?

 

 

Ich möchte noch einmal unterstreichen, dass ich die Quirin-Methode nicht gänzlich schlecht finde, bloß finde ich es unschön, dass sich jmd. zum weissen Ritter erhebt ohne wirklich das bestmögliche Ergebniss für den Kunden zu liefern.

 

Orgaboni werden oft von Investmentgesellschaften an Pools oder Banken bezahlt um ein Produkt im Markt zu positionieren. Diese Zahlungen sind nicht einem bestimmten Produkt zugewiesen somit tauchen Sie auch nicht in der Kickbackauflistung auf. Die einzige Möglichkeite diese zu erkennen ist aufmerksam den Jahresabschlussberich/Bilanz des Kreditinstitutes zu lesen.

 

Was genau steckt hinter kleineren Vermögen? <150.000???

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Kannst du uns Banken nennen, die High-Water-Mark oder Hurdlerate bereits bei kleineren "Vermögen" anbieten?

Was genau steckt hinter kleineren Vermögen? <150.000???

Bei quirin machen sie die Vermögensverwaltung schon ab 50.000, aber wegen der Mindestgebühr von 75 pro Monat lohnt sich das nicht. Kennt du "bessere" Verwalter ab 100.000 oder 150.000?

Share this post


Link to post
littleracer
Posted

Kannst du uns Banken nennen, die High-Water-Mark oder Hurdlerate bereits bei kleineren "Vermögen" anbieten?

Was genau steckt hinter kleineren Vermögen? <150.000???

Bei quirin machen sie die Vermögensverwaltung schon ab 50.000, aber wegen der Mindestgebühr von 75 pro Monat lohnt sich das nicht. Kennt du "bessere" Verwalter ab 100.000 oder 150.000?

 

50.000 ist für einen VV definitiv zu wenig (Quirin hat da auch nur gering individualiesierte "Musterdepots" anzubieten)

100.000 - hier gibt es schon die eine oder andere Adresse (eher kleinere Unternehmen (Botiquen), die aber durchaus einen guten Job abliefern

150.000 - Mindestlosgröße bei etablierten VV´s die aber nicht nach außen kommuniziert wird.

 

Ja. ich kenne den einen oder anderen, abhängig davon wo in der Republick gesucht wird.

Share this post


Link to post
truerambo
Posted

Quirin Bank, was haltet ihr davon 

 

Antwort: null und nothing, forgot it !

 

Auch so ein Laden mit viel Werbung, Eigenlob und großem Marketingbudget.

 

Lass dir mal Zahlen und Fakten von denen zeigen, wenns dich interessiert und dann vergleichs mit anderen. Aber nicht auf das Werbegschätz reinfallen.

 

 

Share this post


Link to post
littleracer
Posted

 

 

Auch so ein Laden mit viel Werbung, Eigenlob und großem Marketingbudget.

 

 

 

 

Naja, Karl Matthäus Schmidt braucht sich in der Tat wegen Geld keine Sorgen machen & es stimmt schon, dass die Quirin nur schwer eine schwarze 0 auf´s Papier bringt.

Share this post


Link to post
nobsch
Posted

Hallo an alle,

 

 

da die quirin Bank Honorarberatung anbietet und einige User schon damit Erfahurng haben, würde ich mich freuen, wenn Sie an meiner Befragung teilnehmen.

Im Rahmen meiner Diplomarbeit interessiert mich wie Sie über Honorar- und Provisionsberatung denken.

Bitte unterstützen Sie mich bei meiner Befragung und nehmen sich 5 min Zeit um den Fragebogen zu beantworten. Vielen Dank!

 

 

Link zur Befragung:

 

 

http://www.q-set.de/q-set.php?sCode=ZKTFFRHTVTVK

 

 

Viele Grüße

 

Nobsch

 

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...