Jump to content
Grumel

Quirin Bank, was haltet ihr davon ?

Recommended Posts

Ariantes
Posted

Update: hatte gute Gespräche und gebe jetzt einen Teil rüber, Vermögensverwaltung und ähnlich wie Ramstein - noch was zum Spielen. Rest bleibt bei aktueller Bank.

 

Bin gespannt

 

Greez

Spec.

 

 

Fragt mal Eueren Berater ob die eine High-Water-Mark oder eine Hurdlerate in der VV haben - das haben Sie nicht!

 

In meinen Augen eine deutliche Verbesserung zu anderen Banken, haben aber u.a. "schmutzige" Vertragsgestalltung, somit nicht empfehlenswert!

 

Bei der Vermögensverwaltung mit Gewinnbeteiligung gibt es ein Watermark, jedoch keine Hurdlerate. Das Watermark bezieht sich allerdings nur auf die Gewinnbeteiligung und nicht auf die 75 Euro monatlich.

Share this post


Link to post
littleracer
Posted

Update: hatte gute Gespräche und gebe jetzt einen Teil rüber, Vermögensverwaltung und ähnlich wie Ramstein - noch was zum Spielen. Rest bleibt bei aktueller Bank.

 

Bin gespannt

 

Greez

Spec.

 

 

Fragt mal Eueren Berater ob die eine High-Water-Mark oder eine Hurdlerate in der VV haben - das haben Sie nicht!

 

In meinen Augen eine deutliche Verbesserung zu anderen Banken, haben aber u.a. "schmutzige" Vertragsgestalltung, somit nicht empfehlenswert!

 

Bei der Vermögensverwaltung mit Gewinnbeteiligung gibt es ein Watermark, jedoch keine Hurdlerate. Das Watermark bezieht sich allerdings nur auf die Gewinnbeteiligung und nicht auf die 75 Euro monatlich.

 

Diese Watermark wiird jährlich zurück gesetzt und das Spiel fängt jedes Jahr neu an. Wenn man es sauber machen wollte, müsste es eine Highwatermark sein. Denn so werden die historische Höchststände als Referenz genommen.

Share this post


Link to post
Erdbeerschnute
Posted · Edited by Erdbeerschnute
Lass dir mal Zahlen und Fakten von denen zeigen, wenns dich interessiert und dann vergleichs mit anderen. Aber nicht auf das Werbegschätz reinfallen.

 

O.K., dann kommt hier mal eine konkrete Zahl :thumbsup: .

 

Gemanagter Fond quirin bank Multi Asset Fonds UI DE000A0Q5R35

(Fond zur Vermeidung der Abgeltungssteuer; Depot performt fast exakt genauso)

 

Performance 1 Jahr: 6,26%

Performance 2010: 3,5%

 

Anlage derzeit sehr konservativ

 

Im Vergleich zum Tagesgeld nicht so super toll, aber das Vermögen ist weg vom reinen Papiergeld.

 

Was mir auch gut an Quirin gefällt, ist die Honorarberatung mit Bezahlung pro Stunde.

Es lohnt sich theoretisch schon, dort mal 1000€ für eine Versicherungsanalyse/ Vorsorgeanalyse auszugeben, und im Gegenzug in einen Netto- Tarif bei PKV oder Riester/ Rürup reinzukommen. Die Abschlußprovision für die Struktur, welche Dir z.B. Rüruprente mit 200.000€ Sparsumme zum üblichen Hausierer/ Maklertarif verkauft, beträgt mindestens 3%=6000€. Da hast Du 5000€ gespart...

Share this post


Link to post
Ariantes
Posted · Edited by Ariantes

 

 

 

Fragt mal Eueren Berater ob die eine High-Water-Mark oder eine Hurdlerate in der VV haben - das haben Sie nicht!

 

In meinen Augen eine deutliche Verbesserung zu anderen Banken, haben aber u.a. "schmutzige" Vertragsgestalltung, somit nicht empfehlenswert!

 

Bei der Vermögensverwaltung mit Gewinnbeteiligung gibt es ein Watermark, jedoch keine Hurdlerate. Das Watermark bezieht sich allerdings nur auf die Gewinnbeteiligung und nicht auf die 75 Euro monatlich.

 

Diese Watermark wiird jährlich zurück gesetzt und das Spiel fängt jedes Jahr neu an. Wenn man es sauber machen wollte, müsste es eine Highwatermark sein. Denn so werden die historische Höchststände als Referenz genommen.

 

 

Kann sein, das ich dich grad falsch verstanden hab, aber trotzdem: Das Watermark der Quirin Bank wird immer auf den Depotwert des 31.12. bezogen, es sein denn man hat im Vorjahr Verlust gemacht, dann gilt des Stand vom 31.12. des Vorjahres. D. h. es wird jedes Jahr zum 31.12. an den neuen Depotstand angepasst (wenn Gewinn gemacht wurde.

 

Sicherlich wäre ein System mit Hurdlerate und High Watermark zu bevorzugen, aber eher unwahrscheinlich das man einen Anbieter dafür im Bereich dieser mittleren Anlagesummen findet.

 

Nicht das ich hier für oder gegen das Modell der Quirin Bank argumentieren will, stelle lediglich dar, wie es meines Wissens nach da funktioniert .

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Ich hab mir gerade den neuen ">quirin trading" Letter (den vom 4.6. ) angeschaut.

 

Übel aufgestoßen ist mir das Kredo der Analyse: Deutschland ist der Krisengewinner überhaupt und deshalb müssen die Aktienkurse steigen.

 

Von einem internen Papier hätte ich mehr erwartet, als das übliche Geschreibsel der PR-Abteilungen der Emittenten. Vielleicht sind dort aber ja einfach viele frische Hochschulabsolventen beschäftigt, die die Interdependenzen und deren Einfluss auf die Preisentwicklung von Assetklassen schlicht nicht einschätzen können.

 

 

Sehr interessant finde ich die Passage über die Anleihen.

 

Quirin empfiehlt seinen Kunden offenbar nur gerade emittierte Anleihen, vielleicht sogar nur solche, bei denen man zur Emission zugreift.

Sollte letzteres der Fall sein, bleibt natürlich ein unangenehmer Beigeschmack.

Mit der Unabhängigkeit einer Honorarberatung ist es dann wohl nicht soweit her.

 

Vielleicht kann dies ja jemand, der Kunde bei denen ist, bestätigen oder falsifizieren

Share this post


Link to post
WarrenBuffet1930
Posted

Den Inhalt dieses Threads kenne ich nicht.

Dennoch eine Anmerkung: Mir hat ein Banker erzählt, dass die Quirin-Bank-Empfehlungen einem Bernecker-Börsenbrief entstammen.

Ob das stimmt, vermag ich nicht zu beurteilen.

Share this post


Link to post
H.B.
Posted · Edited by ficoach

Den Inhalt dieses Threads kenne ich nicht.

Dennoch eine Anmerkung: Mir hat ein Banker erzählt, dass die Quirin-Bank-Empfehlungen einem Bernecker-Börsenbrief entstammen.

Ob das stimmt, vermag ich nicht zu beurteilen.

Ja, es gibt eine Spezialausgabe des Bernecker-Briefs, der an Kunden versandt wird und es gibt eine weitere Ausgabe für die "Berater".

Das ist zumindest mein letzter Kenntnisstand,

 

Du hast natürlich recht, so macht das Ganze schon Sinn.

 

Die Sache mit den Anleihen ist trotzdem interessant, finde ich.

Share this post


Link to post
littleracer
Posted

Bisher hat die Quirin tiefrote Zahlen geschrieben, aber der Karl Matthäus Schmidt hat ja genug Geld mit dem Verkauf von Cortal gemacht. Bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.

 

Was micht etwas stört ist dass die Quirin ihren Kunden fast wöchendlich ein neues Produkt ins Depot empfielt... Wie sieht eigentlich die Kostenquote bei der Portfolioturnover-Rate aus???

 

Die VV-Konditionen sind ebenso ganz schön happig.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Ich hab mir gerade den neuen ">quirin trading" Letter (den vom 4.6. ) angeschaut.

 

Übel aufgestoßen ist mir das Kredo der Analyse: Deutschland ist der Krisengewinner überhaupt und deshalb müssen die Aktienkurse steigen.

 

Von einem internen Papier hätte ich mehr erwartet, als das übliche Geschreibsel der PR-Abteilungen der Emittenten. Vielleicht sind dort aber ja einfach viele frische Hochschulabsolventen beschäftigt, die die Interdependenzen und deren Einfluss auf die Preisentwicklung von Assetklassen schlicht nicht einschätzen können.

Du sagst richtig "angeschaut". Anscheinend hast du nur den einen rot geschriebenen Satz aufgenommen. Es gibt eine ausführliche (sic!) Betrachtung, die schliesst mit der Schlussbemerkung "falls der S&P 500 die 200-Tage-Linie überspringt, werden wir wieder Kaufempfehlungen geben". Was aber beides nicht eingetroffen ist.

 

Sehr interessant finde ich die Passage über die Anleihen.

 

Quirin empfiehlt seinen Kunden offenbar nur gerade emittierte Anleihen, vielleicht sogar nur solche, bei denen man zur Emission zugreift.

Sollte letzteres der Fall sein, bleibt natürlich ein unangenehmer Beigeschmack.

Aha - "offenbar". Sie bemerken und begründen, dass zur Zeit eine gewisse Flaute bei Unternehmensemissionen herrscht. Dann gibt es eine ganzseitige Favoritenliste börsengehandelter Anleihen mit den Daten und Empfehlungen (kaufen, halten, verkaufen) zu über 50 Einzelwerten.

 

Mit der Unabhängigkeit einer Honorarberatung ist es dann wohl nicht soweit her.

Der mathematische Ansatz: Aus einer falschen Annahme kann ich alles folgern.

 

Vielleicht kann dies ja jemand, der Kunde bei denen ist, bestätigen oder falsifizieren

Was hiermit geschehen ist.

 

Man kann zum Thema Honorarberatung und quirin bank verschiedener Meinung sein, aber bei der Wahrheit sollte man bleiben.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Bisher hat die Quirin tiefrote Zahlen geschrieben, aber der Karl Matthäus Schmidt hat ja genug Geld mit dem Verkauf von Cortal gemacht. Bin gespannt wie sich das weiter entwickelt.

Anlaufkosten. Selbstverständlich wollen die Aktionäre in absehbarer Zeit (ab 2011) schwarze Zahlen sehen.

 

Was micht etwas stört ist dass die Quirin ihren Kunden fast wöchendlich ein neues Produkt ins Depot empfielt... Wie sieht eigentlich die Kostenquote bei der Portfolioturnover-Rate aus???

 

Die VV-Konditionen sind ebenso ganz schön happig.

Du hast das Modell nicht verstanden. Es gibt keine Kosten für den Handel, die sind mit der Honorarvergütung abgedeckt.

Share this post


Link to post
Püppie
Posted · Edited by Chemstudent
Werbung entfernt.

quirin bank startet ungewöhnliche Kampagne

 

* Das Bankinstitut erklärt sich zu "Deutschlands unbeliebtester Bank. Bei den Banken"

 

* Neue Kommunikationskampagne startet am Montag auf ARD und n-tv

 

 

Unter dem Motto: „Deutschlands unbeliebteste Bank. Bei den Banken“ startet die quirin bank AG eine ungewöhnliche Kommunikationskampagne. Dabei zeigt das Finanzinstitut, wie man mit fairer und transparenter Beratung erfolgreich das klassische Geschäftsmodell der Großbanken in Frage stellt.

 

Ab kommenden Montag, 30. August, wird der neue TV-Spot der ersten Honorarberaterbank Deutschlands kurz vor der 20-Uhr-Tagesschau zu sehen sein. In bewusst pointierter Form zeigt der Spot, wie verzweifelt und ohnmächtig klassische Bankberater reagieren, wenn eine kleine Privatbank erfolgreich am Markt agiert, ihre Kundenzahl verzehnfacht und alle Provisionen abschafft.

 

Während herkömmliche Banken ihren Kunden gerne Geldanlagen verkaufen, bei denen sie über Provisionen verdienen, setzt die quirin bank ausschließlich auf Honorarberatung und wurde dafür von unabhängigen Institutionen bereits mehrfach ausgezeichnet. Die Idee zur Kampagne hat die quirin bank zusammen mit der Kommunikationsagentur Euro RSCG München entwickelt.

 

Die quirin bank hat im Private Banking alle Provisionen abgeschafft und berät vollkommen unabhängig auf Honorarbasis – zum Ärger mancher traditioneller Banker. „Deutschlands unbeliebteste Bank. Bei den Banken“ lautet daher das augenzwinkernde Motto der medienübergreifenden Kommunikationskampagne, die mit dem 60-sekündigen Film für TV und Web beginnt.

 

Der Spot wurde im April mit der Münchener Filmproduktion Wolff Brothers in Vancouver gedreht. Eingesetzt wird der in hochwertiger Schwarz-Weiß-Optik gedrehte Film zum Beispiel in der ARD und auf n-tv. Parallel werden in überregionalen Medien verschiedene Anzeigenmotive geschaltet, bei der sich die Bank einen Orden als „Unbeliebteste Bank. Bei den Banken“ verleiht. Ein weiterer Schwerpunkt der Kampagne liegt auf umfassenden Online-Maßnahmen und Direktmailing-Aktionen.

 

Vorstandssprecher Karl Matthäus Schmidt sagt über den Spot: „Das ist der perfekte Film für unsere Bank, er bringt unser einzigartiges Geschäftsmodell und die Abgrenzung zu den anderen Banken genau auf den Punkt. Außerdem ist der Spot hervorragend umgesetzt und macht einfach Spaß“.

 

Unter folgendem Link kann der Film abgerufen werden:

 

www.deutschlands-unbeliebteste-bank.de

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

*zusammenführung*

Share this post


Link to post
speedy_speed
Posted · Edited by speedy_speed

Das Bankinstitut erklärt sich zu "Deutschlands unbeliebtester Bank. Bei den Banken"

 

Ist leicht off topic - aber das hat neulich schon die noa-Bank von sich behauptet!

-> http://www.anderebank.de/blog/artikel/goliath-versucht-david-zu-toeten-teil-2/

 

In diesem Moment, in dem ich zu Ihnen spreche, üben die großen Banken und das Establishment Druck auf die Finanz-Autoritäten aus um die noa bank verschwinden zu lassen und sicherzustellen, dass ihre Herrschaft nie wieder in Frage gestellt wird … damit die finanzielle Demokratie eine Totgeburt ist.

 

Sie nutzen alle Mittel:

- anonyme Briefe, die mich und die noa bank beschmutzen sollen

- drängende Appelle von Mitgliedern des Establishments, um die Aktivitäten der Bank zu einem Ende zu bringen

- diskriminierende und ungerechte Maßnahmen im Vergleich zu anderen Banken

 

Sehr amüsant zu lesen...

 

Aber zurück zur Kampagne der Quirin Bank. Der Werbefilm ist ja ganz nett. Aber der Schluss mit dem "Beratungsgutschein im Wert von 150 EUR" versaut den ganzen Spot. Das klingt irgendwie billig nach: "Kaufe ein Glas Nutella und du bekommst einen Fußballaufkleber gratis dazu". Ich glaube nicht, dass solche Lockvogelangebote im Private Banking ziehen...

Share this post


Link to post
xolgo
Posted · Edited by xolgo

Aber zurück zur Kampagne der Quirin Bank. Der Werbefilm ist ja ganz nett. Aber der Schluss mit dem "Beratungsgutschein im Wert von 150 EUR" versaut den ganzen Spot. Das klingt irgendwie billig nach: "Kaufe ein Glas Nutella und du bekommst einen Fußballaufkleber gratis dazu". Ich glaube nicht, dass solche Lockvogelangebote im Private Banking ziehen...

 

Den Schluss hätte man in der Tat besser weglassen sollen. Ich finde Deinen Vergleich nicht ganz korrekt (es entstehen ja keine anderen Kosten), aber viel schlimmer ist, dass es sich nur um ein Gewinnspiel handelt, bei dem man den Gutschein gewinnen kann: http://www.quirinbank.de/

 

Ein positives Jahresergebnis fände ich persönlicher überzeugender für das Geschäftsmodell als einen Werbespot.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Im Geldanlage- und Finanz-Blog von Dr. Hannes Peterreins gibt es einen Faden Wie teuer ist die Vermögensverwaltung der Quirin Bank? zu den Kosten der quirin Vermögensverwaltung.

 

Man sollte allerdings auch die Kommentare lesen, um ein etwas vollständigeres Bild zu bekommen. Nach den momentanen Schätzungen (was bringt das 4. Quartal?) liegt die Rendite meines quirin Depots nach Kosten und Steuern für 2010 zwischen 3% und 4%. Das ist für mich in Ordnung, solange es ihnen gelingt, Verluste in jedem Falle zu vermeiden. Was bisher der Fall war.

Share this post


Link to post
michaelschmidt
Posted

Im Geldanlage- und Finanz-Blog von Dr. Hannes Peterreins gibt es einen Faden Wie teuer ist die Vermögensverwaltung der Quirin Bank? zu den Kosten der quirin Vermögensverwaltung.

 

Man sollte allerdings auch die Kommentare lesen, um ein etwas vollständigeres Bild zu bekommen. Nach den momentanen Schätzungen (was bringt das 4. Quartal?) liegt die Rendite meines quirin Depots nach Kosten und Steuern für 2010 zwischen 3% und 4%. Das ist für mich in Ordnung, solange es ihnen gelingt, Verluste in jedem Falle zu vermeiden. Was bisher der Fall war.

So siehts bei mir bei ebase auch in etwa aus.

3,75% in 2010 bisher gemacht, nach Abgeltungssteuer der Verkäufe.

Kosten entstehen bei ebase ab einem gewissen Volumen keine mehr.

Wenn man beim richtigen Vermittler ist, bekommt man noch die Kickbacks zurück.

 

Was hat denn dein Depot bei Quirin 2009 gemacht Ramstein ?

 

Michael

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

So siehts bei mir bei ebase auch in etwa aus.

3,75% in 2010 bisher gemacht, nach Abgeltungssteuer der Verkäufe.

Kosten entstehen bei ebase ab einem gewissen Volumen keine mehr.

Wenn man beim richtigen Vermittler ist, bekommt man noch die Kickbacks zurück.

 

Was hat denn dein Depot bei Quirin 2009 gemacht Ramstein ?

 

Michael

In 2009 waren es ca. +4,5% nach Kosten und Steuern. Ich rechne übrigens immer für noch nicht realisierte Gewinne die Abgeltungssteuer raus, um korrekte Ergebnisse zu haben.

Share this post


Link to post
michaelschmidt
Posted

So siehts bei mir bei ebase auch in etwa aus.

3,75% in 2010 bisher gemacht, nach Abgeltungssteuer der Verkäufe.

Kosten entstehen bei ebase ab einem gewissen Volumen keine mehr.

Wenn man beim richtigen Vermittler ist, bekommt man noch die Kickbacks zurück.

 

Was hat denn dein Depot bei Quirin 2009 gemacht Ramstein ?

 

Michael

In 2009 waren es ca. +4,5% nach Kosten und Steuern. Ich rechne übrigens immer für noch nicht realisierte Gewinne die Abgeltungssteuer raus, um korrekte Ergebnisse zu haben.

4,5% sind aber nicht so berauschend für 2009 ?

Oben habe ich nur die real abgeführten Steuern angegeben, somit wäre es 2010 bei mir noch etwas weniger.

 

Ich frage mich nur, was Quirin bringen soll ?

Für 2009 hätte ich von Profis mehr Rendite erwartet.

Ich bin 2009 auch keine halsbrecherischen Risiken eingegangen und habe trotzdem ein besseres Ergebnis.

 

Michael

Share this post


Link to post
littleracer
Posted

Set einigen Monaten kündigt die Quirin ein Korrektur an den Aktienmärkten an und sichert folglich Ihre Depots ab.

 

Hab langsam den Eindruck, dass vielen Banken Ihre Handelsstrategien um die Ohren fliegen und diese bereits im Vorfeld versuchen Ihre Kunden darauf einzustellen.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Aus dem Bericht der quirin Vermögensverwaltung für die ersten drei Quartale 2010:

- Dax +4%

- MSCI World +1%

- S&P500 +2%

- EuroStoxx 50 -7%

- Nikkei -10%

- Euro zu US$ -5%

 

Depotperformance annualisiert +6,1% vor Kosten und Steuern. Das ist für mich bei dem geringen gefühlten Risiko in Ordnung.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Ich habe jetzt die Abrechnung für die risiko-orientierte Multi-Asset Vermögensverwaltung 2010 bekommen.

 

Performance 2010 nach Kosten: +7,4%

 

Das ist für die Vermögensverwaltung inklusive dem zugehörigen Konto für die Liquidität. Angabe ist vor Steuern, aber in die Performanceberechnung schließt m.E. die Liquiditätsabflüsse durch die Abgeltungssteuer ein. Es ist außerdem mehr, als ich mit RK1/2 an Rendite erwirtschaftet hätte und bis zum Beweis des Gegenteils für mich bei gleicher gefühlter Sicherheit. Da kann ich in meinem Bonddepot ruhig den ein oder anderen Schweinkram haben und die Aktien liefen letztes Jahr auch recht gut.

 

Gibt es andere quirin-Kunden, die bereit sind, ihre Werte zu nennen? Es würde mich interessieren, ob "alle gleich" sind, oder es doch gewisse Schwankungen gibt. Dank im voraus.

 

PS: Bisher gab gab es für die Vermögensverwaltung zwei Stufen: sicherheits-orientiert und risiko-orientiert. Dem Vernehmen nach soll es in Zukunft drei Stufen geben: sicherheits-orientiert, ausgewogen und risiko-orientiert o.ä.

Share this post


Link to post
Blujuice
Posted

Kannst du ungefähr sagen, was für Assetklassen im Depot liegen? Eine bloße Zahl ohne weitere Angaben lässt sich schlecht beurteilen.

Share this post


Link to post
Schinzilord
Posted

Da das sicherheitsdepot was mit dem Fonds zu tun:

QUIRIN BANK MULTI ASSET FONDS UI

WKN: A0Q5R3 Typ: Gemischte Fonds Domizil: Deutschland

ISIN: DE000A0Q5R35

So berauschend war der ja nicht...

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Kannst du ungefähr sagen, was für Assetklassen im Depot liegen? Eine bloße Zahl ohne weitere Angaben lässt sich schlecht beurteilen.

Gerne. Aber ob das hilft?

 

15% Aktien

20% Renten

55% nicht traditionelle Anlagen (e.g. Zertifikate auf Rohstoffe,Immobilien, Währungen)

10% Liquidität

 

@Schinzilord: quirin bank Multi Asset Fonds UI ist nicht dabei. Wenn ich hier schaue, ist er aber im Kategorievergleich oberes Mittelfeld.

Share this post


Link to post
Marius
Posted

was verlangen die denn an grundgebühr für so ein depot ? unabhängig davon, dass es für die meisten von uns eh nicht in frage kommt

Keine Grundgebühr. Aber wie ich an anderer Stelle bereits sagte, habe ich bei denen auch noch eine Vermögensverwaltung laufen.

 

Details zu den Gebühren findest du hier.

 

 

bin von der quirin wieder völlig ab. die haben für anleihen gar nichts drauf. extrem konservativ. zudem bist du vom berater abhängig. mußte meine lehmannanleihe unbedingt verkaufen, um zumindest den verlust steuerlich zu berücksichtigen. ergbnis berater konnte an diesem tage nicht!

letzte nummer war die mit dem all in fee: in der werbung groß gesagt die hälfte können sie steuerlich berücksichtigen. als ich die steuerbescheinigung bekam und das fehlen festellte erst einmal 2 monate keine antwort, obwohl ich EK abgeben mußte, dann erklärung, das das Finanzamt das nicht anerkannt hätte. deshalb würde man dies nicht berücksichtigen in der bescheinigung. etc.

aber der schmidt ist ja auch bei flatex im aufsichtsrat...

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...