Jump to content
Teletrabbi

Bayer

Recommended Posts

LagarMat
Posted
Hat jemand eine Erklärung für den heutigen starken Anstieg?

Erklärung ist hier immer das falsche Wort.

 

Vermutung.

Tagesanstiege für sich allein bedürfen keiner Erklärung. Abgesehen davon, könnte diese in den meisten Fällen sowieso niemand (hier wohl auch nicht) mit Gewissheit abgeben.

Das kann alles sein.

Irgendwelche Optionsgeschäfte, Launen großer Marktteilnehmer, vielleicht steckt ja wirklich mehr dahinter. Who knows?

Vielleicht hat auch Merrill Lynch einfach nur ein Interesse daran, dass Bayer steigt. Mit solchen Mitteilungen beeinflussen sie natürlich den Markt. Und das ist auch gewollt. Das garantiere ich Dir!

Diese sogenannten Analysten haben alle einen Arbeitgeber, welcher eigene Interessen hat/verfolgt.

Nie vergessen!

 

Also immer vorsichtig sein mit "Erklärungen".

Share this post


Link to post
Coldmaker
Posted
Dax-Riese Bayer überrascht mit Chefwechsel

 

 

Bayer krempelt seinen Vorstand komplett um und leitet eine neue Ära ein. Der Niederländer Marijn Dekkers soll Wenning 2010 ablösen. Damit soll erstmals in der 150-jährigen Geschichte ein externer Manager den Konzern leiten. Mit Wenning treten im kommenden Jahr zwei weitere Vorstände ab. Der Aspirin-Konzern steht vor einer Zäsur.

 

 

hier der ganze Artikel

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

öhm...was war denn gestern mit der bayeraktie? die alte wkn gibts jetz nich mehr... :huh:

Share this post


Link to post
nolske
Posted

Es wurde auf Namensaktien umgestellt.

 

Bayer AG Namens-Aktien o.N.

WKN BAY001

ISIN DE000BAY0017

Symbol BAYN

Share this post


Link to post
Perdox
Posted

der neue chef scheint ein interessanter kerl zu sein, hat scheinbar sehr gute arbeit in der vergangenheit bei seinem letzten arbeitgeber gemacht...;)

 

http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/was...-vorhat-408605/

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted
der neue chef scheint ein interessanter kerl zu sein, hat scheinbar sehr gute arbeit in der vergangenheit bei seinem letzten arbeitgeber gemacht...;)

 

http://www.wiwo.de/unternehmer-maerkte/was...-vorhat-408605/

 

... Bei dem US-Laborausrüster (Thermo Fisher Scientific) handelte Dekkers nach dem Motto: abstoßen, akquirieren, angreifen und war mit dieser Strategie extrem erfolgreich.

 

Das ist so eine Art Woolworth der Labortechniklieferanten. Da passt diese beschriebene Art Geschäfte zu machen hin. Aber zu Bayer....? Soll das jetzt nach Art von "Rudis Reste Rampe" aufgezogen werden? Bei der HRE könnte man so jemanden auf jeden Fall gebrauchen.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted
Es wurde auf Namensaktien umgestellt.

 

kannst du nem laien erklären, was der unterschied ist und was das bringt? ;)

Share this post


Link to post
Kalovswki
Posted
kannst du nem laien erklären, was der unterschied ist und was das bringt? ;)

 

Bei Namensaktien wird der Inhaber der Aktien auf seinen Namen registriert. So weiß Bayer genau, wer seine Aktionäre sind, kann eher erkennen, ob eine Übernahme droht und seine Aktionäre persönlich informieren. Bei Inhaberaktien erfährt Bayer das nur, wenn irgendein meldepflichtiger Prozentsatz überschritten wurde.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

ach...wer könnte denn sowas "unanständiges" tun? ;)

dankeschön übrigens, kalovski :thumbsup:

Share this post


Link to post
andy
Posted

Bayer plant Großeinkauf

Nach der Übernahme von Schering war bei Bayer erst einmal Schluss mit größeren Zukäufen. Nur hie und da schluckte der Pharma- und Chemiekonzern mal eine kleinere Firma. Jetzt hat Bayer wieder Hunger auf Großes.

 

 

http://www.boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_398258

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

Bayer plant Großeinkauf ...

Vielleicht plant man ja auch einfach nur eine Kapitalerhöhung, die Gerüchte darum gibt es ja schon seit einiger Zeit.

zB vom Aug diesen Jahres:

Bayer weist erneut Gerüchte um Kapitalerhöhung zurück .....

Die Nettofinanzverschuldung des Konzern hatte sich mit Stand zum 30. Juni im Wesentlichen dank der gewandelten Pflichtwandelanleihe auf 11,7 Milliarden Euro verringert. Zum 31. März hatte dieser Wert noch bei 14,0 Milliarden Euro gelegen.

Vgl diesen Artikels vom Juli 2006 ....

Bayer nach Kapitalerhöhung schwach

 

Die Aktien von Bayer haben am Donnerstag nach Bekanntgabe einer Kapitalerhöhung Verluste verzeichnet. Der Chemie- und Pharmakonzern bietet zur Finanzierung der Schering-Übernahme 34 Mill. neue Aktien im beschleunigten Angebotsverfahren an.

 

Bayer-Papiere fielen daraufhin bis 10.30 Uhr um 1,01 Prozent auf 35,32 Euro an das Dax-Ende. Zwischenzeitlich ging es sogar bis auf 34,77 Euro nach unten. Der deutsche Leitindex legte gleichzeitig um 0,70 Prozent auf 5 664,81 Punkte zu. ....

Share this post


Link to post
n6n43hix
Posted

Hallo Community,

 

ich beschäftige mich seit längerem ziemlich intensiv mit dem Bayer-Wert und habe mich mal an eine charttechnische Analyse gewagt.

 

Abgesehen von dem aktuellen ziemlich positiven Marktumfeld und der starken Stellung von Bayer spricht nämlich meiner Meinung auch die Charttechnik für einen Ausbruch.

 

Meine Analyse:

 

9mxrozf3.png

 

Erklährung:

 

Nach einem langanhaltenden Anstieg nach der Finanzkrise kam es ab Januar zum Absturz. Der Leitindex DAX hat die Hürde schon wieder überwunden, Bayer hinkt jedoch etwas hinterher.

 

Meine Theorie:

 

Wird die aktuelle Abwärtstrendlinie überwunden (was auf Grund der aktuellen Konsolidierungsphase für mich ziemlich wahrscheinlich ist), könnte der Wert stark ansteigen.

 

Was meint ihr zu meiner Prognose?

 

Gruß :-)

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

hmmm, evtl ein branchenproblem? novartis un sanofi z.b. reissen grade auch keine bäume aus... :unsure:

Share this post


Link to post
Kryptoanalyst
Posted

Kann mir bitte wer erklären warum heute BAYER so stark war?

Share this post


Link to post
dulli
Posted

Kann mir bitte wer erklären warum heute BAYER so stark war?

 

M.M.Warburg belässt Bayer auf 'Buy' - Ziel 56,00 Euro

Datum:

02.08.2010 11:57:02

Zeithorizont:

12 Monate

HAMBURG (dpa-AFX Analyser) - M.M.Warburg hat die Einstufung für Bayer nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 56,00 Euro belassen. Nach den schwachen Zahlen des zweiten Quartals stelle die Aktie nun wieder eine Kaufgelegenheit dar, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer am Montag veröffentlichten Studie. Er wies auf die für das zweite Halbjahr erwarteten positiven Nachrichten für den Chemie- und Pharmakonzern hin und stellte eine Überarbeitung für die einzelnen Unternehmensbereiche nach der Analystenkonferenz in Aussicht.

:thumbsup:

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

kräht der hahn auf dem mist, ändert sich das wetter oder es bleibt, wie es ist :w00t:

Share this post


Link to post
dulli
Posted

kräht der hahn auf dem mist, ändert sich das wetter oder es bleibt, wie es ist :w00t:

 

Was das Thema Bauernweisheiten angeht... behielten diese durchaus recht. :thumbsup:

Share this post


Link to post
dulli
Posted

Xarelto scheint sich ja wirklich zum Renner zu entwickeln.

 

Wie sieht es mit den anderen sich in der Forschung bzw. Testphase befindlichen Wirkstoffen aus.

Kennt sich jemand hier im Forum zufällig in der Pharmabranche aus?

 

Dieses Nexavar scheint für mich als Laien auch ein großes Ptenzial zu haben, da es in der Tumorbekämpfung Fortschritte macht.

Share this post


Link to post
cipher
Posted

Xarelto: Bayer-Medikament nicht ganz so gut wie erhofft

 

Das Schlaganfall-Medikament von Bayer erreicht den primären Endpunkt in einer zentralen Studie; allerdings zeigt Xarelto offenbar keine besseren Daten als das Konkurrenzprodukt von Boehringer.

 

FRANKFURT. Positive Studiendaten für das Thrombosemedikament Xarelto sorgten gestern für Optimismus bei Investoren von Bayer. Wie der Leverkusener Konzern mitteilte, hat sein Top-Entwicklungsprodukt in einem besonders wichtigen Test, der so genannten Rocket-AF-Studie, das primäre Ziel erreicht. Der Wirkstoff zeigte danach, dass er Schlaganfälle genauso gut vermeiden kann wie das Standard-Medikament Warfarin. Auch die Nebenwirkungen in Gestalt von Blutungen waren laut Bayer vergleichbar. An der Börse legten Bayer-Aktien in Reaktion auf die Meldung zeitweise mehr als drei Prozent zu, gaben einen Teil der Gewinne später aber wieder ab.

 

Analysten interpretierten die Mitteilung von Bayer als Bestätigung dafür, dass Xarelto gute Chancen auf eine Zulassung im Bereich der Schlaganfall-Prophylaxe, einem besonders umsatzträchtigen Einsatzgebiet, hat. Mit gewisser Enttäuschung werteten sie allerdings die Tatsache, dass der Wirkstoff - anders als das in den USA bereits zugelassene Konkurrenzprodukt Pradaxa von Boheringer - offenbar keine überlegene Wirkung gegenüber Warfarin zeigte. Davon jedenfalls ist in der knappen Mitteilung von Bayer keine Rede.

 

Die Hoffnung, dass Bayer den zeitlichen Rückstand von Xarelto gegenüber dem Boehringer-Produkt durch bessere klinische Daten kompensieren könnte, wurde damit zumindest aus Sicht einiger Analysten in Frage gestellt. "Xarelto wird wohl nicht ganz auf Augenhöhe mit Pradaxa in den Markt gehen können", schätzt etwa Martin Possienke von der Investmentbank Equinet. Genauere Daten aus der Rocket-Studie wollen Bayer und ihr US-Partner Johnson & Johnson allerdings erst Mitte November auf einem Fachkongress präsentieren. Es wird erwartet, dass die beiden Konzerne für das Produkt anschließend Zulassungsanträge in den USA und Europa einreichen.

 

Xarelto ist für Bayer das mit Abstand wichtigste Entwicklungsprojekt im Pharmabereich. Bisher ist das Mittel in Europa bereits zur Thrombose-Vorbeugung nach Hüft- und Knieoperationen zugelassen. Das weitaus größere Marktpotenzial bietet sich jedoch in der Schlaganfall-Prophylaxe bei Menschen mit Vorhofflimmern, einer Herzrhythmus-Störung, die mit einem erhöhten Risiko für Blutgerinnsel in den Venen verbunden ist. Schätzungsweise sechs Millionen, vorwiegend ältere Menschen leiden an dieser Krankheit in Nordamerika und Europa. Sie werden bisher, wenn überhaupt, mit dem rund 50 Jahre alten Medikament Warfarin behandelt, das als sehr schwierig zu dosieren gilt und leicht mit anderen Medikamenten sowie verschiedenen Nahrungsmitteln reagiert.

 

Diese Therapie muss daher durch regelmäßige Bluttests überwacht werden. Vor diesem Hintergrund sehen Branchenfachleute für Medikamente, die das relativ gefährliche und kompliziert zu handhabende Warfarin ersetzen können, ein Umsatzpotenzial von insgesamt mehr als zehn Mrd. Dollar. Neben Bayer und Boehringer arbeiten auch die US-Konzern Pfizer und Bristol-Myers Squibb (BMS) sowie die japanische Daiichi Sankyo an vergleichbaren Medikamenten.

 

Spitzenreiter im Wettlauf um den Warfarin-Ersatz ist derzeit Boehringer mit dem Medikament Pradaxa. Der Ingelheimer Konzern erhielt vor wenigen Wochen in den USA bereits eine Zulassung für seinen Wirkstoff und in der vergangenen Woche auch die Zulassung für den kanadischen Markt. Eine Genehmigung in Europa wird für Anfang 2011 erwartet. Der Markt dürfte auf längere Sicht indessen Platz für mehrere neue Wirkstoffe dieser Art bieten.

 

Für die hohen Umsatzerwartungen im Geschäft mit der Schlaganfall-Prophylaxe spricht unterdessen nicht zuletzt auch die Preisgestaltung von Boehringer, an der sich voraussichtlich auch die Konkurrenzprodukte orientieren werden. Der Ingelheimer Konzern vertreibt Pradaxa in den USA laut Reuters zu einem Listenpreis von 6,75 Dollar je Tagesdosis. Daraus errechnen sich theoretisch Jahrestherapiekosten von mehr als 2000 Dollar pro Patient. Allerdings dürften die Erlöse in der Realität deutlich niedriger ausfallen, da Versicherungen und Gesundheitsdienstleister in den USA in aller Regel hohe Rabatte auf die Listenpreise aushandeln.

Share this post


Link to post
Fips
Posted

über 5% im minus heute.. guter einstiegspunkt? was denkt ihr?

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

post-10422-0-46255400-1308823200_thumb.png

 

Seit Jahresbeginn selbst unter Einbeziehung der Dividendenzahlung ein Nullsummenspiel.

Warum soll man da reingehen?

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

was ist denn seit heut nachmittag bei bayer los? ist von 41 auf kurzzeitig 35 eingebrochen...das war fast das 2009er tief. :unsure:

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

was ist denn seit heut nachmittag bei bayer los? ist von 41 auf kurzzeitig 35 eingebrochen...das war fast das 2009er tief. :unsure:

Mein Link

Share this post


Link to post
zocker
Posted · Edited by zocker

was ist denn seit heut nachmittag bei bayer los? ist von 41€ auf kurzzeitig 35€ eingebrochen...das war fast das 2009er tief. :unsure:

Mein Link

 

Mir sind zu 37,05 Bayer ins Depot gebucht worden - meine Güte den Kurs hat ich nur als Bottomfisher angelegt - wou!!! :blink: :blink: :blink: :blink: - als wenn bei Bayer alles an Xarelto hängt :-

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

kann man machen, auch wenn es fundamental bessere und sichere aktien gibt. zu den dax top 8 gehört sie aber nach wie vor dazu.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...