Jump to content
Teletrabbi

Bayer

Recommended Posts

marv
Posted
vor einer Stunde von boersenschwein:

Lachhaft, wir sind hier nicht in der USA.

Kein Investor wurde GEZWUNGEN, die jeweiligen Positionen zu halten. Der Handel mit den Aktien wurde auch nicht ausgesetzt.
Die Kläger hätten jederzeit deren Aktien verkaufen können, wurde aber nicht getan.

Klage sollte abgewiesen werden.

 

Investoren klagen gegen Bayer wegen Glyphosat-Kursverlusten
22.01.2021

Die Kanzlei Tilp rechnet mit vielen weiteren Klagen von Aktionären wegen der Kursverluste und hält in diesem Zusammenhang letztendlich auch ein Kapitalanleger-Musterverfahren für möglich. Allerdings sei alles noch in einer sehr frühen Phase, sagte ein Tilp-Sprecher.

Derweil stützt sich Bayer auf eine Sonderprüfung durch Professor Hans-Joachim Böcking, deren Ergebnisse der Konzern im März des vergangenen Jahres vorgelegt hatte. Der Experte für Wirtschaftsprüfung und Corporate Governance erklärte, dass die Unternehmensprozesse bei Übernahmen und Fusion angemessen seien./mis/tav/jha/


https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/investoren-klagen-gegen-bayer-wegen-glyphosat-kursverlusten-9722412

 

 

ich halte auch eine Position, die erhebliche Buchverluste ausweist. Ist für mich kein Grund hier der Klage beizutreten.

Bin daran schließlich auch selber Schuld.

 

Wegen Kursverlusten klagen, das ist in der Tat so lächerlich, dass darüber gar nicht berichtet werden sollte, Klage abgewiesen und next. 

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Ich finde es immer putzig, wenn sogar im Geschäftsbericht der Aktienkurs von Unternehmen kommentiert wird. Entscheidender sind Managemententcheidungen. Langfristig folgt der Kurs der unternehmerischen Entwicklung. Ich kann die damalige Motivation für die Übernahme von Monsanto verstehen. Juristisch sollte eher geklärt werden, ob bei der Übernahme sämtliche potenziellen Risiken abgewogen wurden. Ich bin kein Freund von Verschwörungstheorien. Aber diese Klagewelle unmittelbar nach der Übernahme ist wirklich beispiellos.

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
vor 10 Minuten von Schildkröte:

Ich finde es immer putzig, wenn sogar im Geschäftsbericht der Aktienkurs von Unternehmen kommentiert wird. 

Das sollte für Aktionäre eher ein Warnsignal sein.

 

Zumindest ist mir sowas noch nie untergekommen beim Lesen von Geschäftsberichten.

 

Wundert mich sehr, dass das bei einem solch konservativ geführten Unternehmen wie Bayer vorkommt...:blink:

Share this post


Link to post
Dandy
Posted
vor 7 Minuten von Toni:

Zumindest ist mir sowas noch nie untergekommen beim Lesen von Geschäftsberichten.

Absolut nicht unüblich, schon zigmal in Geschäftsberichten gelesen. Meist sind es aber relativ neutrale Feststellungen über den Kursverlauf mit Makrobegründungen. In Sondersituationen wird vielleicht noch auf spezielle Entwicklungen im Unternehmen hingewiesen, die dafür verantwortlich sein könnten. Das Management kann ja eh nur spekulieren, woran die Kursverläufe (in die eine wie in die andere Richtung) liegen. Im Fall von Bayer liegt der Fall in letzter Zeit natürlich recht klar. Halte ich für absolut üblich.

Share this post


Link to post
Toni
Posted
vor 3 Minuten von Dandy:

Absolut nicht unüblich, schon zigmal in Geschäftsberichten gelesen. 

Dann lese ich evtl. ja die falschen....:)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...