Jump to content
Teletrabbi

Bayer

Recommended Posts

John_Galt
Posted · Edited by John_Galt

Also wenn ich das gerade richtig verstanden habe:
- Aug. 2021:  Klage wird beim Supreme Court eingereicht

- Anfang 2022: Entscheidung über die Annahme vom SC

- frühstens Ende 2022: Entscheidung vom SC, eher 2023

 

So zumindest die Einschätzung von W. Baumann.

 

Was mich interessieren würde: Kann hier wer noch etwas zu der Pharmasparte sagen? Gerade was das Potential von  Chemoproteomik (Vividion) etc. angeht. Würde mich sehr über Infos freuen.

 

FYI:

Zitat

Werner Baumann

Okay. So and we stand a derivative step to do that. So Tony, on your last question, we are going to file our writ for the petition to the Supreme Court on August 23. So you're just about a fortnight from now. And the Supreme Court could then virtually your any day accepted but normally it takes quite a number of them. So we would think that around the turn of the year, end of 2021, early 2022, by then for sure Supreme Court will have taken a decision on whether to take the case or not, but it could also be earlier.

 

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

(in mio €)
EBIT um Sonstige betriebliche Aufwendungen korrigiert
H1-2020 .. 4965
H1-2021 .. 4721
−4,9144 %

Lief gar nicht so viel schlechter

KapFluss ist zwar nicht gerade prickelnd, lässt sich aber durch den "sondereinfluss-Irrsinn" derzeit recht schlecht mit den Vorjahren abgleichen.

 

Der aktuelle Kursverfall ist rvorrangig eher technische Handelsnatur.

Algos schicken einige Positionen in den Sotpp und Händler agieren manuell mit shorts hinterher

Bildschirmfoto zu 2021-08-05 15-36-00.png

Bildschirmfoto zu 2021-08-05 15-35-36.png

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

Bayer steigt 2022 in das Geschäft mit Bio-Gemüsesaatgut ein
22.09.2021 11:27

Angesichts wachsender Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln weltweit will Bayer in das Geschäft mit Bio-Gemüsesaatgut einsteigen.
Ab dem nächsten Jahr sollen Saaten für die zertifizierte Bio-Produktion von Tomaten, Paprika und Gurken in Treib- oder Gewächshäusern angeboten werden, teilte der Pharma- und Agrarkonzern in Monheim mit. Dabei will Bayer auf bewährte Sorten zurückgreifen, "deren Krankheitsresistenz in der Branche führend ist".

Konzentrieren will sich Bayer mit dem Angebot auf die wachstumsstarken Bio-Märkte in Kanada, den USA, Mexiko, Spanien und Italien.


https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/bio-trend-bayer-aktie-mit-gewinnen-bayer-steigt-2022-in-das-geschaeft-mit-bio-gemuesesaatgut-ein-10554549

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted

Ich bin wirklich enttäuscht was aus dem Konzern geworden ist. 

Die verschenken den Konzern um damit einen Saatgutproduzenten zu kaufen und dann bauen sie doch wieder einen eigenen auf? 

Die Aktie ist wirklich was für Zocker, bei solchen Unternehmensentscheidungen. 

 

Ps: Mein letzter Zock hat funktioniert :king: bin aber wieder raus. 

Share this post


Link to post
RobertGray
Posted

Aktuell ein paar sehr bullische Meinungen zu Bayer:

 

 

 

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 58 Minuten von RobertGray:

Aktuell ein paar sehr bullische Meinungen zu Bayer:

Ich war und bin auch bullish 'core Bayer'. Das Management hat jedoch einen discount verdient - immer für negative Überraschungen wie Monsanto gut. Positiv sehe ich die geringe Korrelation mit dem Gesamtmarkt durch die Rechtsrisiken, wenn man davon ausgeht die Gerichte entscheiden unabhängig. Maßnahmen wären: Management austauschen, Aufsichtsrat austauschen, spin-offs (siehe z.B. Siemens) damit die einzelnen Geschäftsteile unabhängig agieren können und zur Reduzierung der Verschuldung. Sehe da aber nichts davon.

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted
vor einer Stunde von oktavian:

Ich war und bin auch bullish 'core Bayer'. Das Management hat jedoch einen discount verdient - immer für negative Überraschungen wie Monsanto gut. Positiv sehe ich die geringe Korrelation mit dem Gesamtmarkt durch die Rechtsrisiken, wenn man davon ausgeht die Gerichte entscheiden unabhängig. Maßnahmen wären: Management austauschen, Aufsichtsrat austauschen, spin-offs (siehe z.B. Siemens) damit die einzelnen Geschäftsteile unabhängig agieren können und zur Reduzierung der Verschuldung. Sehe da aber nichts davon.

Vorallem wird von den Aktionären der Vorstand nicht entlastet und es folgen keine Konsequenzen. Das stört mich am meisten.

Der Kurs war mal bei fast 150€ vor ein paar Jahren. Und nun wieder u 50€.

 

Vielleicht zock ich mal wieder bei xx€ :)

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Zitat

Bayer erringt erstmals juristischen Sieg in US-Glyphosatverfahren

Ein Gericht in Kalifornien befand, dass das Mittel nicht die Ursache für die Krebserkrankung eines kleinen Jungen sei.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Share this post


Link to post
Lindoro
Posted

Die Preise im Agrarbereich steigen und steigen. So ein Saftladen wie K+S hat den Kurs mehr als verdoppelt.

 

Irgendwann müsste das doch auch einmal bei Bayer ankommen ?

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted
vor 3 Stunden von Lindoro:

Die Preise im Agrarbereich steigen und steigen. So ein Saftladen wie K+S hat den Kurs mehr als verdoppelt.

 

Irgendwann müsste das doch auch einmal bei Bayer ankommen ?

Bei Bayer ist es nur ein "Image Problem" dieser Tage ...  Alle positiven Meldungen verpuffen aber die negativen Meldungen werden übergewichtet und gelten als Relevant.

Share this post


Link to post
alex08
Posted

Image Problem? Management discount wohl eher.

Share this post


Link to post
frogger321
Posted

Maximilian Gamperling sieht aktuell kein Ende des Abwärtstrends und (noch) keinen Grund zu kaufen.

Ich bin weiterhin investiert und bleibe langfristig auch gelassen drin.

 

 

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

solche Videos haben keinen Mehrwert. Bringen nur dem Kanalbetreiber Klicks und Geld. Ist wie mit den Finanzmarkt orientierten Seiten. Es zählt nur die Klickzahl.

Wer ständig auf vergleichbares hört/reagiert, macht mehr Verluste als Gewinne.

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted · Edited by boersenschwein

mal zwischendurch schöne News

 

Bayer erhält EU-Patentverlängerung für das meistverkaufte Medikament Xarelto

https://www.reuters.com/business/healthcare-pharmaceuticals/bayer-wins-eu-patent-extension-best-selling-xarelto-drug-2021-10-29/

 

XARELTO
- Vorbeugung von Schlaganfall bei Vorhofflimmern bei weiterer Begleiterkrankung oder Risiko
- Vorbeugung von Embolie bei Vorhofflimmern bei weiterer Begleiterkrankung oder Risiko
- Behandlung von Gefäßverschluss der Venen (tiefe Venenthrombose)
- Behandlung von Lungenembolie
- Vorbeugung von wiederkehrendem Gefäßverschluss tiefer Venen (tiefe Venenthrombose)
- Vorbeugung von wiederkehrender Lungenembolie

 

 

 

Angesichts der aktuellen Entscheidung ist das Patent weiter bis Mitte Januar 2026 gültig, zumindest bis einzelne EU-Länder anders entscheiden.

Xarelto ist seit Jahren ein Kassenschlager und für das Pharmageschäft der Leverkusener immens wichtig. Daher versucht Bayer, die weltweit nach und nach auslaufenden Patente zu verlängern, so lange es geht. Mit dem Mittel erwirtschaftete der Konzern 2020 einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro und damit rund elf Prozent der Konzernerlöse. Xarelto beugt Blutgerinnseln vor und wird eingesetzt, um Schlaganfälle und Thrombosen zu verhindern.

 

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/pharmabranche-europaeisches-patentamt-bestaetigt-xarelto-patent-von-bayer/27751198.html?ticket=ST-1703031-VdlD44dFQIGhVGbTpvxl-cas01.example.org

 

Share this post


Link to post
marv
Posted

Stark, gute News die letzten Wochen. Am 9 November dann die Quartalszahlen.

Share this post


Link to post
Lindoro
Posted

Nicht so gut - Bayer hat ein EEG-"Sparmodell" genutzt. Könnten bis zu 1 Milliarde Nachzahlungen fällig werden. Ist momentan vor Gericht anhängig.

Share this post


Link to post
chess
Posted

Kurs 49,5 € - lange

nicht mehr gehabt.

Share this post


Link to post
DarkBasti
Posted

Naja wenn man bedenkt, das sie vor 4 Jahren bei 120€ stand. 

Aber bisher hat das Management es drauf gehabt, immer wieder den Kurs zu drücken. 

Vielleicht ist es aber mal wieder Zeit einzusteigen. 

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted
vor 43 Minuten von DarkBasti:

Aber bisher hat das Management es drauf gehabt, immer wieder den Kurs zu drücken. 

Hatte wohl "seinen Grund" ... Baumann hatte doch bei 40EUR kräftig eingekauft

Share this post


Link to post
John_Galt
Posted · Edited by John_Galt

surprise, surprise...Die amerikanischen Opioid-Hersteller kommen in Kalifornien anscheint mit einem blauen Auge davon. 

Zitat

Nov 1 (Reuters) - A California judge on Monday said he would rule against several large counties that accused four drugmakers of fueling the U.S. opioid epidemic, saying they failed during a trial to prove their $50 billion case.

https://www.reuters.com/world/us/california-judge-rules-drugmakers-major-opioid-lawsuit-2021-11-02/

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted


Bayer rechnet mit Gewinn im dritten Quartal; Erholung der Nutzpflanzenwissenschaften im Fokus

UMSATZ: Der Umsatz des deutschen Pharma- und Chemiekonzerns soll nach einem vom Unternehmen erstellten Konsens für das dritte Quartal 9,12 Milliarden Euro (10,55 Milliarden US-Dollar) betragen. Das wäre eine Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal, als das Unternehmen einen Umsatz von 8,51 Milliarden Euro vermeldete.

NETTOGEWINN: Das Unternehmen wird gemäß einem Konsens für den Berichtszeitraum voraussichtlich einen Gewinn von 265 Millionen Euro erzielen und einen Nettogewinn von 265 Millionen Euro erzielen. Dem steht ein Nettoverlust von 2,74 Milliarden Euro gegenüber, den Bayer im dritten Quartal 2020 verbuchte.


CROP SCIENCE: Die Bayer-Agrarsparte soll das Ergebnis steigern, da sie sich von einem Tiefpunkt aus dem dritten Quartal des Vorjahres erholt, sagen Stifel-Analysten Jahreshälfte im Vorjahresvergleich. Die Preisdynamik in der Sparte hat sich im dritten Quartal beschleunigt und soll laut Stifel sowohl Umsatz als auch Ergebnis ankurbeln.

PHARMAZEUTICALS: Steigende Marketingbemühungen für das Prostatakrebsmedikament Nubeqa und das Nierenversagenstherapeutikum Kerendia, für die im nächsten Jahr Quartalszahlen veröffentlicht werden sollen, führen zu einer sinkenden Marge in der Pharmasparte, wie das Unternehmen Stifel . bereits angekündigt hat Analysten sagen. Der Umsatz der Division soll laut Guidance jedoch organisch um 6% wachsen.

BARGELDUMLAUF:
Die Auswirkungen des Bayer-Rechtsstreits rund um das auf Glyphosat basierende Unkrautvernichtungsmittel Roundup sollen laut Stifel im ausgewiesenen Cashflow sichtbar werden. Obwohl es wahrscheinlich keine Aktualisierungen zu den rund 30.000 Lagerabrechnungsfällen geben wird, sollte das Unternehmen weitere Details zu seinem Geldabfluss 2021 bereitstellen, sagt die Investmentbank.

wsj.com


https://www.marketwatch.com/story/bayer-expected-to-swing-to-3q-profit-crop-science-recovery-in-focus-earnings-preview-271636360847?mod=newsviewer_click

Share this post


Link to post
frogger321
Posted

na zumindest mal keine katastrophalen Zahlen und Meldungen

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

 Bayer hebt Gewinnausblick leicht an
 09. November 2021

Leverkusen – Eine hohe Nachfrage nach Saatgut und Pflanzenschutzmitteln sowie Zuwächse im Pharmageschäft stimmen Bayer etwas zuversichtlicher für das laufende Jahr. Bayer-Chef Werner Baumann kalkuliert für 2021 weiterhin mit einem Umsatz von etwa 43 Milliarden Euro, wovon nun aber etwa 25,5 Prozent als bereinigtes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) hängen bleiben sollen, wie der Dax-Konzern am Dienstag mitteilte. Bisher war eine Marge von etwa 25 Prozent in Aussicht gestellt worden.

https://www.moneycab.com/international/bayer-hebt-gewinnausblick-leicht-an/

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

Bayer mit deutlichem Umsatz- und Ergebnisplus
9. November 2021

Konzernumsatz wpb. um 14,3 Prozent auf 9,781 Milliarden Euro erhöht / EBITDA vor Sondereinflüssen um 16,4 Prozent auf 2,089 Milliarden Euro gesteigert / Crop Science mit starker Umsatz- und Ergebnissteigerung / Pharmaceuticals und Consumer Health weiter mit sehr gutem Umsatzwachstum / Bereinigtes Ergebnis je Aktie um 29,6 Prozent auf 1,05 Euro gestiegen / Konzernergebnis bei 85 Millionen Euro / Erneut starker Free Cash Flow von 1,954 Milliarden Euro / Angepasster Ausblick bestätigt gute Geschäftsentwicklung

https://www.media.bayer.de/baynews/baynews.nsf/id/4C4B82488E61B934C1258787002D1ACD?open&ref=irrefndcd

 

 

 

Share this post


Link to post
marv
Posted

Auf den ersten Blick solide, jedoch fällt auf, dass in allen drei Divisionen die Ebitda Marge im Vergleich zu Q3 20 nicht unerheblich gesunken ist. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...