Jump to content
Teletrabbi

Siemens

Recommended Posts

Axel
Posted
vor 14 Stunden von Dividenden-Pirat:

 

Mir sagte letzte Woche ein ehemaliger Siemensianer, Siemens ist einfach eine Bank. Selbst wenn die nichts mehr machen, Gewinne schreiben sie dennoch.

Das ist schon seit mindestens 25 Jahren so. 

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted · Edited by McScrooge

Siemens erhöht Dividende auf 3,90 EUR.

Share this post


Link to post
klein Gordon
Posted

Unverändert kannst du streichen, die Dividende wurde von 3.80 auf 3.90 (Vorschlag) angehoben. 

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted

Du hast Recht :thumbsup:

Share this post


Link to post
magicw
Posted

Siemens holt sich grünes Gewissen an Bord:

https://www.welt.de/wirtschaft/article204901764/Joe-Kaeser-bietet-Luisa-Neubauer-einen-Sitz-in-Siemens-Aufsichtsgremium.html

 

Zitat

Nach Kritik von Umweltschützern will Siemens bis Montag über eine Anlagenlieferung nach Australien entscheiden.

Siemens-Chef Kaeser lud zudem Fridays-for-Future-Aktivistin Neubauer in ein Aufsichtsgremium ein.

 

Siemens will angesichts von Protesten bis Montag entscheiden, ob der Auftrag zur Lieferung der Zugsignalanlage für ein Kohlebergwerk in Australien ausgeführt wird. Das sagte Konzernchef Joe Kaeser am Freitag in Berlin nach einem Gespräch mit der Fridays-for-Future-Aktivistin Luisa Neubauer. Das vom indischen Industriekonzern Adani geplante Kohlebergwerk in Australien soll eines der größten der Welt werden.

 

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Weicheier ohne Rückgrat. Was kommt als Nächstes? Keine Turbinen mehr für Gaskraftwerke? Keine Komponenten mehr für Dieselfahrzeuge?

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted

Lt. Bild hat sie das Job-Angebot abgelehnt.

Share this post


Link to post
earningpower
Posted

Kaeser ist nicht mehr tragbar. Ein bisschen Anbiederung ist okay, aber das geht zu weit. Nur mal zum Vergleich: Das Vorzeigeland Norwegen hat vor kurzem ein neues, riesiges Ölfeld eröffnet:

 

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/norwegen-erdoel-johan-sverdrup-1.4747060

Share this post


Link to post
McScrooge
Posted
vor 13 Stunden von OceanCloud:

Lt. Bild hat sie das Job-Angebot abgelehnt.


Muss sie ja, sie würde ja sonst auch unglaubwürdig ihren „Fans“ gegenüber. ;)

vor 1 Stunde von earningpower:

Kaeser ist nicht mehr tragbar. Ein bisschen Anbiederung ist okay, aber das geht zu weit. Nur mal zum Vergleich: Das Vorzeigeland Norwegen hat vor kurzem ein neues, riesiges Ölfeld eröffnet:

 

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/norwegen-erdoel-johan-sverdrup-1.4747060


Käser ist in der Tat schwierig. Ich mag momentan nicht ausschließen, dass das ein rein taktischer Schachzug war und er davon ausgegangen ist, dass sie nicht annimmt.

 

Es müsste nämlich dann auch wohl die Frage beantwortet werden, welche Qualifikation sie für ein Aufsichtsgremium mitbringt.

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted · Edited by OceanCloud

Ich hatte im TV gesehen, wie er das Jobangebot abgab. Da hätte er sich fast versprochen und ihr beinahe einen Platz im Aufsichtsrat angeboten, konnte aber noch "Gremium" hinterherschieben.

M.E. kam das für ihn überraschend und er hat aus dem Bauch heraus geantwortet.

Share this post


Link to post
Reinsch
Posted · Edited by Reinsch
vor 23 Stunden von Ramstein:

Weicheier ohne Rückgrat.

 

Ich finde eher das war ein äußerst geschickter Schachzug.

 

Kaeser stand damit als der kompromissbereite, zum Dialog bereite Ansprechpartner da. Ganz davon abgesehen, dass das resultierende Tammtamm vom eigentlichen Fall abgelenkt hat.

 

Luisa dagegen war nun in der Zwickmühle.

Nimmt sie an, dann verliert sie einerseits die Glaubwürdigkeit bei ihren Anhängern (sie ist ja dann einer von den Bösen), andererseits müsste sie dann konstruktiv mitarbeiten statt nur dagegen zu sein. Wobei ihre tatsächliche Entscheidungsmacht in einem wie auch immer gearteten Gremium vermutlich eher begrenzt wäre, also wenig Gefahr droht dass sie tatsächlich den Konzern von innen heraus umkrempelt.

Lehnt sie ab, dann ist sie es die die Einladung zur Kooperation ausgeschlagen hat, was Siemens ihr natürlich auf's Brot schmieren kann. Dann steht sie da als die die nur schimpfen, aber nicht an Lösungen arbeiten will.

 

Was auch immer nun mit dem Auftrag passiert: Für Siemens wäre der entgangene Umsatz nicht wirklich schmerzlich. Dafür hätte man die Möglichkeit, sich öffentlichkeitswirksam als umwelt- und verantwortungsbewusstes Unternehmen beklatschen zu lassen.

 

Meine Vermutung: Man wird das marketingtechnisch gut ausschlachten, evtl. verzögert sich der Auftrag etwas, um dann wenn die nächste Sau durch's Dorf getrieben wird doch still und leise abgewickelt zu werden, evtl. über ein paar Hintertürchen...

Share this post


Link to post
shuesmann
Posted · Edited by shuesmann
Tippfehler
vor 18 Stunden von Reinsch:

Ich finde eher das war ein äußerst geschickter Schachzug.

 

Kaeser stand damit als der kompromissbereite, zum Dialog bereite Ansprechpartner da. Ganz davon abgesehen, dass das resultierende Tammtamm vom eigentlichen Fall abgelenkt hat.

 

Luisa dagegen war nun in der Zwickmühle.

Nimmt sie an, dann verliert sie einerseits die Glaubwürdigkeit bei ihren Anhängern (sie ist ja dann einer von den Bösen), andererseits müsste sie dann konstruktiv mitarbeiten statt nur dagegen zu sein. Wobei ihre tatsächliche Entscheidungsmacht in einem wie auch immer gearteten Gremium vermutlich eher begrenzt wäre, also wenig Gefahr droht dass sie tatsächlich den Konzern von innen heraus umkrempelt.

Lehnt sie ab, dann ist sie es die die Einladung zur Kooperation ausgeschlagen hat, was Siemens ihr natürlich auf's Brot schmieren kann. Dann steht sie da als die die nur schimpfen, aber nicht an Lösungen arbeiten will.

Und das hat Luisa Neubauer wiederum mit einem cleveren Schachzug gekontert. Jetzt liegt der Ball wieder bei Kaeser und es liegt an ihm, zu beweisen, dass sein Angebot wirklich ernst gemeint war.

 

Abgesehen davon wäre es schön, wenn einige hier einmal ihren Ton überdenken würden. Wenn man sich schon überlegen fühlt, sollte man nicht auf abwertende Spitznamen und Polemisierungen zurückgreifen müssen…

Share this post


Link to post
vanity
Posted

[mod]

Bisserl aufgeräumt.

Bitte sachlich bleiben!

[/mod]

 

Edit 13.01.:

 

[mod]

Bisserl aufgeräumt.

Bitte sachlich bleiben!

[/mod]

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 12 Stunden von vanity:

Bitte sachlich bleiben!

 

Der Aufruf hat nicht so wirklich gewirkt.

Share this post


Link to post
StefanU
Posted

Jemand hatte ja (in einem inzwischen gelöschten Beitrag) das Norwegische Ölfeld "Johan Sverdrup" erwähnt als Beispiel, dass es ja noch andere Umweltschweinereien gibt, die uns näher liegen sollten - witzigerweise ist Siemens da natürlich auch involviert:

Zitat

The first contract was previously awarded to Siemens for delivery of the high-voltage direct current (HVDC) transformer equipment to be installed on the second processing platform (P2) at Johan Sverdrup and at Haugsneset.

(https://www.equinor.com/en/news/2018-10-04-johan-sverdrup-power-cables-phase2.html)

Hier findet man noch andere Beteiligungen: https://www.offshoreenergytoday.com/tag/siemens/

 

Da gibt es für Kaeser noch viel zu tun ;)

Share this post


Link to post
uth_broker
Posted

Siemens ist heute um fast 5% abgerauscht. Ich las widersprüchliche Angaben zum Grund.

  1. Ist das ex Dividende, was den Großteil des Kursverlusts erklären würde?
  2. Sind das tatsächlich dermaßen schlechte Perspektiven, die auf der Hauptversammlung ans Licht kamen?

Kurze Antwort wäre nett.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 47 Minuten von uth_broker:

 

  1. Ist das ex Dividende, was den Großteil des Kursverlusts erklären würde?
  2. Sind das tatsächlich dermaßen schlechte Perspektiven, die auf der Hauptversammlung ans Licht kamen?

 

Was erwartest du da jetzt für eine Antwort? „Nein, wegen einer Vereinbarung mit der Internationalen Hexen- und Magiker-Union hätte es trotz Dividendenzahlung von 3,90 Euro keinen Kursabschlag gegeben“?

Share this post


Link to post
klein Gordon
Posted

Siemens ist heute um 1.24€ gefallen, der Rest geht auf die Kappe der Dividende bzw. des Dividendenabschlags. 

Share this post


Link to post
uth_broker
Posted
vor 1 Stunde von klein Gordon:

Siemens ist heute um 1.24€ gefallen, der Rest geht auf die Kappe der Dividende bzw. des Dividendenabschlags. 

Danke!

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted · Edited by Wuppi

Geschäftszahlen Q2 GJ 2020

1. Januar bis 31. März 2020

Robuste Leistung in komplizierten Zeiten

 

  • Umsatzerlöse mit 14,2 Mrd. € fast auf Vorjahresniveau, da Zuwächse bei Siemens Healthineers und Mobility einen Rückgang bei Digital Industries ausglichen; Auftragseingang sank um 8% auf 15,1 Mrd. €, aufgrund des sehr stark rückläufigen Volumens aus Großaufträgen bei Mobility
  • Auf vergleichbarer Basis (ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) gingen die Umsatzerlöse um 1% und der Auf- tragseingang um 9% zurück; Book-to-Bill-Verhältnis blieb mit 1,06 klar über 1
  • Angepasstes EBITA Industrielle Geschäfte mit 1,6 Mrd. € erheblich rückläufig, wobei alle industriellen Geschäfte Auswirkungen aufgrund der COVID-19-Pandemie verzeichneten; Angepasste EBITA-Marge Industrielle Geschäfte betrug 12,1%, zurück- gehalten durch Personalrestrukturierungsaufwendungen von 0,2 Mrd. €, die die Marge um 1,2 Prozentpunkte verminderten
  • Gewinn nach Steuern lag bei 0,7 Mrd. € und beinhaltete einen Verlust aus nicht fortgeführten Aktivitäten von 0,3 Mrd. €, verglichen mit einem Gewinn nach Steuern im Q2 GJ 2019 von 1,9 Mrd. €, der durch einen Gewinn aus nicht fortgeführten Aktivitäten von 0,2 Mrd. € sowie durch eine niedrigere Steuerquote begünstigt war; unverwässertes Ergebnis je Aktie ging auf 0,80 € zurück


Ausblick


Siemens zeigte im zweiten Quartal des Geschäftsjahrs 2020 eine solide Leistung, selbst als die wirtschaftlichen Folgen der COVID-19- Pandemie begannen, unsere Geschäftsprozesse und unsere Finanzergebnisse zu beeinträchtigen. Für das dritte Quartal unseres Geschäftsjahrs erwarten wir einen noch höheren Einfluss der Pandemie auf unsere Geschäftsentwicklung. Über das dritte Quartal des Geschäftsjahrs 2020 hinaus können gesamtwirtschaftliche Entwicklungen und ihr Einfluss auf Siemens derzeit noch nicht zuverlässig eingeschätzt werden. Deshalb können wir unsere ursprüngliche Prognose für das Geschäftsjahr 2020 nicht mehr bestätigen. Im Geschäftsjahr 2020 erwarten wir nunmehr einen moderaten Rückgang der vergleichbaren Umsatzerlöse (ohne Währungsumrechnungs- und Portfolioeffekte) sowie ein weiterhin über 1 liegendes Book-to-Bill-Verhältnis. Der Nachfragerückgang schlägt sich am stärksten in unseren Operativen Unternehmen Digital Industries und Smart Infrastructure nieder.


Wir halten an der Abspaltung und dem Börsengang von Siemens Energy vor dem Ende des Geschäftsjahrs 2020 fest. Daraus erwarten wir einen Abspaltungsgewinn, der innerhalb der nicht fortgeführten Aktivitäten gezeigt wird, dessen Höhe noch nicht zuverlässig vorhergesagt werden kann. Wir gehen weiterhin davon aus, dass die Kosten aus der Abspaltung sowie Steueraufwendungen in Zusammenhang mit der Ausgliederung und der Aufstellung des Teilkonzerns Siemens Energy unseren Gewinn nach Steuern wesentlich belasten werden.

Aufgrund der vorgenannten Sachverhalte nehmen wir derzeit Abstand davon, für das Geschäftsjahr 2020 eine Prognose für das unverwässerte Ergebnis je Aktie (für den Gewinn nach Steuern) zu geben.


Quelle: Siemens Press

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted

Frage: Was passiert mit dem Aktienkurs der Siemens AG beim bevorstehenden Spin-Off des Siemens Energiegeschäft? Es steht ja mittlerweile fest, dass Inhaber der der Siemens AG Aktie Aktien im Bezugsverhältnis von 2:1 ausgegeben bekommen. Da mit dem Spin-Off ja auch ca 40% des Umsatzes ausgegliedert werden, verändert sich ja dadurch auch das KUV bzw. KGV der Siemens AG Aktie, oder bekommt mir die aktuelle Hitze nicht gut und ich habe einen logischen Denkfehler?

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 26 Minuten von Wuppi:

bekommt mir die aktuelle Hitze nicht gut und ich habe einen logischen Denkfehler?

Nein, klingt doch logisch. Wenn ich auch nicht herleiten kann, wie man auf das Bezugsverhältnis kommt.

Das Unternehmen wird ungefähr geteilt, 55% direkt an die Aktionäre ausgegeben, 35% verbleiben bei Siemens, in der Präsentation geht man je Teilbereich (Siemens / Siemens Energy) von 40-60% des Konzerngewinns aus.

Für 2 Siemens-Aktien besitzt man danach 2+1 neue Aktie.

Rationale Märkte vorausgesetzt :-*, sollte Siemens beim Spin-Off im September deutlich im Kurs sinken, zusammen mit der "Energy Aktie" am Depotwert aber nicht viel passieren.

Wenn Siemens 30-40% des Gewinns abgibt, sollten die einzelnen Aktien sich bei ca. 65% einpendeln.

War das die Frage?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...