Jump to content
skeletor

Lingohr Systematic LBB Invest

Recommended Posts

uzf
Posted

Trotz ETW und KLV würde ein bisschen Tagesgeld/Renten nicht schaden.

Share this post


Link to post
PSTVA
Posted

@ Ufz

 

Tagegeld vorhanden, wie sagt man 3-6 Monatsgehälter. :thumbsup:

 

MfG

Share this post


Link to post
DAX43
Posted

@PSTVA

 

aber letzlich muß jeder selber entscheiden

 

diesen Satz lernen viele Anleger leider zu spät.

Gerade Anleger, die immer bei den " Profis " anrufen oder im Chat fragen was sie kaufen sollen werden sich dieser Tatsache leider nur zu selten Bewusst.

 

Ist reine Psychologie. Menschen versuchen Entscheidungen abzuwälzen. Klingt doch auch besser wenn man sagen kann, dass die Aktie oder der Fonds , der Verluste eingebracht hat, von jemandem anderes empfohlen wurde. So unter dem Motto : Gewinne habe ich gemacht, und an den Verlusten sind andere Schuld.

 

Die beste Vorgehensweise ist wohl ,herrauszubekommen was für ein Anlegertyp bin ich eigentlich ?

Anschliessend Infos einholen über Aktien oder Anlagestrategie eines Fonds .

 

Eigene Anlageentscheidung treffen und zusammenstellen eines Depots.

Erst dann sollte gekauft werden.

 

Hier im Forum habe ich schon wirklich sehr sehr gute Infos und Anmerkungen bekommen.

Aber am Schluss war es immer meine eigene Entscheidung darüber, was ich gekauft habe.

 

mfg DAX43

Share this post


Link to post
PSTVA
Posted

@ DAX43

 

Was mir hier im Forum auffällt ist das sich einige hier nach Fonds erkundigen , aber zu FAUL sind

sich mal einen Jahresbericht von den Fonds durchzulesen.

 

Damit wären einige Fragen über den Fonds überflüssig!

 

Finanzplanung kurz,mittel oder Langfristig fehlt auch. Die meiste Aussage 5-10 Jahre!

 

aber was sind schon 10 Jahre. :w00t:

 

 

MfG

Share this post


Link to post
Salvatore
Posted

Es wird auch immer die Deinige sein, denn nach Verlusten kannst Du Dich zwar ärgern, aber allein mußt Du es verantworten.

Allerdings möchte niemand Verluste erleiden, insofern halte ich es für legitim, hier im Forum nach anderen Meinungen und Erfahrungen zu fragen. Es trägt doch auch zur eigenen Meinungsbildung bei.

Share this post


Link to post
PSTVA
Posted

@Salvatore

 

dann hast Du mich falsch verstanden! :-"

 

Ich finde diese Forum SPITZE , und nach Erfahrungen und Meinungen anderer zu Fragen , dafür ist diese Forum gedacht! :thumbsup:

 

 

MfG

Share this post


Link to post
DAX43
Posted

@PSTVA :

 

ja, das beobachte ich auch immer wieder das es viele gibt, die sich nicht selbst informieren wollen und die die Arbeit scheuen ,mal einen Jahresbericht oder einen Verkaufsprospekt durchzulesen.

Mir macht das sogar Spass einen solchen Bericht zu lesen. Bin ich nun pervers ? :'(

 

@Salvatore

natürlich ist es legitim sich hier im Forum nach anderen Meinungen und Erfahrungen zu erkundigen. Das hat nieman bestritten und ist sogar wünschenswert.

 

Unsere Diskussion ging nur in die Richtung, dass es mir aufgefallen ist,dass es leider noch immer viele gibt, die sich nicht nur informieren wollen, sondern die Entscheidung anderen Teilnehmern überlassen.

 

 

DAX43

Share this post


Link to post
€-man
Posted

Bruder Salvatore,

 

PSTVA meinte die Faulpelze.

 

Gruß

 

-man

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Eins ist doch mal klar, wenn kracht dann bei allen "normalen" Aktienfonds, auch beim Lingohr und beim Templeton Growth.

 

Es ist nur die Frage, wie arg es kracht in den jeweiligen Fonds ?

Und da ist der Lingohr im guten Mittelfeld, mehr aber auch nicht.

Trotzdem ist der Fonds klasse, als Sparplan bestens geeignet.

Share this post


Link to post
PSTVA
Posted

@ Admins

 

..........Fehler meinerseits , ENTSCHULDIGUNG ! :(

 

 

Euch allen ein Frohes Fest und viele neue Lichtblicke 2007.

 

MfG

Share this post


Link to post
zbv
Posted · Edited by zbv

Guten morgen,

 

in diesen besinnlichen Tagen habe ich mich auch besonnen und mich von einigen Aktienfonds getrennt (u.a. DWS Verm. I, Nordea European Value, Fidelity Eur Growth).

 

Jetzt warte ich geduldig auf den Crash. Ich werde auch den Lingohr kaufen, aber nicht jetzt, sondern viel billiger nach Silvester.

 

 

Frohes Fest euch allen

 

zbv

Share this post


Link to post
Wishmueller
Posted
Jetzt warte ich geduldig auf den Crash. Ich werde auch den Lingohr kaufen, aber nicht jetzt, sondern viel billiger nach Silvester.

Frohes Fest euch allen

 

zbv

 

Woraus ich schließe, dass Du zwischen Weihnachten & Neujahr mit dem "Chrash" rechnest? :blink: Oder ist "nach Sylvester" ein eher dehnbarer Begriff....? B)

 

Dir ebenfalls frohes Fest :)

Share this post


Link to post
zbv
Posted

Das ist mein Bauchgefühl. Um Weihnachten herum verdrängen die Investoren die schlechten Nachrichten und es ist Friede, Freude und Eierkuchen. Als ich z.B. im Jahr 2001 die ersten Börsennachrichten hörte, da erfuhr ich, dass meine Intershop Aktien gerade um 70% gefallen waren...

 

zbv

Share this post


Link to post
Monetenfuchs
Posted
Das ist mein Bauchgefühl. Um Weihnachten herum verdrängen die Investoren die schlechten Nachrichten und es ist Friede, Freude und Eierkuchen. Als ich z.B. im Jahr 2001 die ersten Börsennachrichten hörte, da erfuhr ich, dass meine Intershop Aktien gerade um 70% gefallen waren...

 

Bis Silvester erwarte ich persönlich nicht mehr wirklich große Kursausschläge, wenn nicht grad' irgendwo ein Tsunami ein 9/11 oder so passiert. Die Fondsmanager wollen ja auch schöne Jahresendzahlen haben und machen die letzten drei Tage keine "Experimente" mehr.

Eher passiert eine Kurskorrektur im nächsten Jahr .... und das ist dann auch wieder Gelegenheit, z.B. den Lingohr aufzustocken :)

 

Gruß

Monetenfuchs

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Kursrückschläge wird es immer geben, doch einen Crash denke ich nicht.

 

Die meisten Anleger machen den Fehler das sie zu lange auf "Einstiegskurse" warten. Und wenn es dann immer weiter nach oben geht und der erwartete "Crash" nicht kommt wird drauf los gekauft.

 

Worauf warten, auf Einstiegskurse ????

Ich denke man kann jetzt kaufen. Europäische und deutsche Aktienfonds sind optimal. Asien und USA kann man beimischen. USA nur wegen der Währung geringer, nicht wegen der Aktiengewinne.

Share this post


Link to post
FondsFreund
Posted
Das ist mein Bauchgefühl. Um Weihnachten herum verdrängen die Investoren die schlechten Nachrichten und es ist Friede, Freude und Eierkuchen. Als ich z.B. im Jahr 2001 die ersten Börsennachrichten hörte, da erfuhr ich, dass meine Intershop Aktien gerade um 70% gefallen waren...

 

zbv

 

Ich denke auch, man sollte zumindest die ersten beiden Januar Wochen abwarten. Dann würde ich aber

auf jeden Fall kaufen.

 

Schöne Feiertage :thumbsup:

Share this post


Link to post
Investmike
Posted

Hallo.

 

Gibts da denn so ne Langzeiterfahrung? Wenn man wirklich davon ausgeht, daß sich die Manager und vielleicht auch der markt über die Feiertage zurüchhalten; bis wann wäre ein Kurskorektur abgeschlossen? Gibts da Erfahrungen, daß man sagen kann, ab mitte januar kauft man wieder günstiger als noch mitte dezember?

 

Gruß mike

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted
Ich denke auch, man sollte zumindest die ersten beiden Januar Wochen abwarten. Dann würde ich aber

auf jeden Fall kaufen.

 

Schöne Feiertage :thumbsup:

ich würde gar nicht mal abwarten, den "richtigen" einstiegspunkt wirst du eh nicht finden. bei einem fonds, gerade bei einem global-anlegenden aktienfonds, spielt der genaue einstiegspunkt eine fast untergeordnete rolle, da der anleger schon mind. 5 + X jahte investiert bleiben sollte.

bei branchen- oder spezialitätenfonds ist das schon was anderes aber beim lingohr denke ich eher nicht.

Share this post


Link to post
It'sMe
Posted
ich würde gar nicht mal abwarten, den "richtigen" einstiegspunkt wirst du eh nicht finden. bei einem fonds, gerade bei einem global-anlegenden aktienfonds, spielt der genaue einstiegspunkt eine fast untergeordnete rolle, da der anleger schon mind. 5 + X jahte investiert bleiben sollte.

bei branchen- oder spezialitätenfonds ist das schon was anderes aber beim lingohr denke ich eher nicht.

 

Zur Warnung sollte man sich ansehen, wie sich ein Fonds seit der "Delle" 2001-03 entwickelt hat. Es gibt etliche, die noch heute daran zu beißen haben. Der Lingohr aber jedenfalls nicht :)

 

It's Me

Share this post


Link to post
uzf
Posted · Edited by uzf

Lingohr-Timing

Die Asiaten haben heut gut behauptet geschlossen.

Aber die trauen sich natürlich auch nicht ohne den Dow.

Share this post


Link to post
It'sMe
Posted
Lingohr-Timing

Die Asiaten haben heut gut behauptet geschlossen.

Aber die trauen sich natürlich auch nicht ohne den Dow.

 

und der Nikkei hat Schluckauf ;)

 

It's Me

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel

So, nun genug über den Lingohr über alle Themen verstreut geredet.

 

1. Link zu Lingohr und Partner:

 

http://www.lingohr.de/index.php?id=1

 

2. Ausführliche Imageborschüre, für insitutionelle Anleger mit ordentliche Beschreibung im gegensatz zu den Fondsprospekten bie Onvista und co von dort

 

http://www.lingohr.de/fileadmin/templates/..._Deu-Mittel.pdf

 

Kurzbeschreibung von mir über den Fonds:

 

TER:1,88%

 

Strategie: Quantitativer Value Ansatz, qualitative Eingriffe des Managments möglich, aber Schwerpunkt sehr stark quantiativ.

 

Morningstar Stylebox: Big Value, Weltweiter Fonds aber mit Anlageschwerpunkt Euroland: 46%

 

 

Morningstar Link:

 

http://www.morningstar.de/funds/overview.a...ntryspecific%3d

 

Aus anderen Themen kürzlich zum Lingohr:

 

Grumel

Damit das alles nicht graue Theorie bleibt weil es ja nicht immer die 100% passenden Indizes geschweige denn die passenden ETFs gibt, hier mal eine ETF Annäherung an den Linghor Systematic:

 

56,6% Lyxor Msci Emu Value FR0010168781 TER 0,4

18,2% Lyxor FR0010312124 TER 0,65

8,5% LU0274209740 TER 0,5%

16,8% DE 000 A0D 8Q4 9 TER 0,3%

 

Mal schaun ob der Linghor die ETF Annäherung auf dauer schlägt :-).

 

Elvis77:

 

Interessant. Zwar bleibe ich bei meinen Einschränkungen aus dem anderem Thread, das hierbei die erzeugte Performance, die schon durch die Ländergewichtung entschieden wird nicht erfasst wird, weil das Anlageuniversum des Lingohr prinzipiell die ganze Welt ist, aber dennoch muss sich der Lingohr dem wohl stellen müssen, da sein Schwerpunkt auf der Buttom-Up Titelauswahl und nicht auf der Top-Down Länderauswahl liegt.

 

Grumel:

 

Die Ländergewichtung des Linghors bleibt doch gleich.

 

Elvis:

 

Ach so. Ich hatte diesen Punkt anders verstanden.

Die Ländergewichtung ändert sich niemals?

Der hat immer um die 15% USA etc.?

 

Grumel:

 

Keine Ahnung ob sie genau gleichbleibt: aber hab das in nem Interview mal so verstanden dass er die Amis generell im verhältnis zur Marktkapitalisierung untergewichtet weil er das für eien bessere Risikostreuung hält.

 

ah ja, Interview gefunden hier stehts:

 

Das heißt, Sie schauen stur auf die Zahlen?

 

Genau. Für den LINGOHR-SYSTEMATIC-LBB-INVEST beobachten wir konstant 2.500 Unternehmen, insgesamt sind es sogar 22.000. Jeden Montag aktualisieren wir unser Datenmaterial und erstellen für jedes Land eine aktuelle Rangliste von eins bis 100. Dafür wird jedes Unternehmen mit verschiedenen Modellen bewertet, die Ergebnisse werden gewichtet und addiert. Nur, wer jeweils zwischen eins und 20 liegt, wird ein Kaufkandidat. Die schauen wir uns dann ganz genau an und beschäftigen uns intensiv mit dem Geschäftsmodell. Außerdem investieren wir in jedes Land und dort wiederum in jede Aktie den gleichen Betrag, denn Übergewichtung bedeutet, eine Wette einzugehen.

 

Quelle http://www.berliner-akzente.de/geld_finanz...ikel_46803.html

 

Elvis:

ZITAT

 

Er gewichtet kleine Länder und kleine Firmen und Value rein mechanisch wie ein Indexfond über.

 

 

 

ZITAT

 

Richtig, ein aktiver Fonds sollte natürlich auch aktiv sein. Trotzdem muß man die Performance noch mit dem eingegangenen Risiko vergleichen.

...

Gutes aktives Managment muß aber auch in der selben Risikoklasse outperformen

 

 

Das sind in der Tat sehr gute Gegenargumente.

 

 

Wishmueller:

@grumel: Bin zwar nicht immer Deiner Meinung aber in dem Falle seh ich das genauso. Den MSCI World als Benchmark zu nehmen, sagt nichts über die Performance aus..... er schützt allenfalls vor Totalversagen. blink.gif

 

Praktisches Beispiel.... mein eigenes Depot seit Start:

 

DAX: + 26,2 %

Lingohr: + 18,4 %

Real Depot: + 14,2 % (nach Kosten)

MSCI World: + 10,1 %

 

Was sagt mir das? Wirklich "richtig" gemacht habe ich es eigentlich noch nicht, obwohl ich in der Regionengewichtung sicher näher am Lingohr als am MSCI World bin .... huh.gif ..... wie gesagt, der MSCI World hilft allenfalls zur Orientierung, um nicht komplett am Markt vorbeizuinvestieren..... wink.gif

 

Elvis:

 

ZITAT(Wishmueller @ 21.04.2007, 13:33) *

 

wie gesagt, der MSCI World hilft allenfalls zur Orientierung, um nicht komplett am Markt vorbeizuinvestieren..... wink.gif

 

 

Da bleibe ich doch schon bei meiner Meinung. Wenn dein Anlageuniversum, aus dem du für dich ausgewählt hast, alle Länder und Börsen des MSCI World umfasste, dann musst du dich auch damit vergleichen.

Nur weil du dich dann momentan vielleicht eher Daxlastig entschieden hast, fände ich es falsch, wenn du dich mit dem DAX vergleichst. Den ansonsten ginge die Erfassung der Performance, die schon in dem Moment entsteht, wenn du dich aus der Gesamtmenge für bestimmte Länder oder Regionen entscheidest komplett verloren!

 

Entscheidender finde ich Grumels Argument mit dem Risiko. Wird dieses konsequent überschritten, relativiert das die Überperformance.

Nun misst man aber ja das Risiko nicht nur daran, ob ein Fonds in kleine Unternehmen oder Länder investiert, sondern z.B. auch an seiner Volatilität als Risikomaß.

 

Grumel:

 

Der Linghor hat laut Morningstar ein Beta von 1,42 biggrin.gif. Glaubt man jetzt noch French und Farma dass Value eine zusätzliche Risikodimension die vom Beta nicht erfaßt wird , dann wirds langsam eng für den Linghor.

 

Allerdings ist er laut Morningstar nicht übermäßig in Small gewichtet sondern in Big ( Big ist der Normalfall zum Markt, da große Unternehmen den Großteil der Marktkapitalisierung ausmachen ).

 

Nochwas gefunden: Portfolio Turnover ist immer so um die 150% pro Jahr, Wahnsinng hohe Orderkosten !

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77
2. Ausführliche Imageborschüre, für insitutionelle Anleger mit ordentliche Beschreibung im gegensatz zu den Fondsprospekten bie Onvista und co von dort

 

http://www.lingohr.de/fileadmin/templates/..._Deu-Mittel.pdf

 

Höchst aufschlussreich. Insbesondere werden dort auch die Kosten berücksichtigt und von einer Wiederanlage der Dividenden in der MSCI Benchmark ausgegangen.

 

Aber ich muss dir trotzdem glaube ich inzwischen recht geben. Die Benchmark ist für den Eimer.

Auf Seite 38 erfassen sie bei den relativen Ergebnisbeiträgen einen Allokationsbeitrag von nahe 0!

 

Damit ist aber tatsächlich vieles von der Überperformance zum MSCI dem Zufall überlassen.

Wenn jetzt die USA kräftiger anziehen als Europa, stinkt der Lingohr automatisch in der Relation ab.

 

Um sich trotzdem ein Bild zu machen, bietet der Bericht aber die Performance gegenüber den Einzelsegmenten der letzten 10 Jahre. Hier wird zumindest teilweise korrekter verglichen. Z.B. der Bereich Japan, mit dem MSCI Japan (inkl.Dividenden, nach Kosten).

 

Insgesamt schneidet der Lingohr wohl trotzdem recht gut ab. Zumindest, wenn ich jetzt erstmal das Risiko außen vor lasse. Aber wie Grumel sagt, nutzt er einen nicht aussagekräftigen Vergleichsindex, weil überhaupt keine aktive Allokation stattfindet.

 

Wer dies auch haben möchte, müsste auf den Keppler&Lingohr Fonds ausweichen. Keppler übernimmt hier die Länderallokation und Lingohr die Titelauswahl. Ist allerdings mit einer 20%Fee auf die Überperformance zur Benchmark belegt. Naja, wenigstens stimmt da dann die Benchmark, da eine aktive Allokation seitens Keppler stattfindet.

Share this post


Link to post
BarGain
Posted
weil überhaupt keine aktive Allokation stattfindet.

das stimmt nicht. das dolle computerprogramm schlägt lediglich kandidaten für den fonds vor. die letztendliche kaufentscheidung muss immer noch ein manager-fuzzi fällen. das hat dem fonds beispielsweise eine unglückliche aufnahme von enron erspart, obwohl der computer von der aktie begeistert war :D

Share this post


Link to post
Elvis77
Posted · Edited by Elvis77

Ich meine keine Länderallokation. Sorry. Es geht mir nur um die Entscheidung nach Ländern und Regionen. Da ist der Lingohr ein quasi passives Investment.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...