Jump to content
hugolee

BP (British Petroleum)

Recommended Posts

DON
Posted

Jetzt kanns nur noch bergauf gehen:

 

Neuer-Vorstand_01.jpg

Share this post


Link to post
Rotamint
Posted

Jetzt kanns nur noch bergauf gehen:

 

Neuer-Vorstand_01.jpg

 

 

Super Trüppchen, die sehen aus wie der Vorstand meines früheren Dorfskat-Clubs.

Share this post


Link to post
basti_
Posted

Blöde Frage, aber das in der Mitte (rechts) ist doch Rainer Schaller Inhaber der Fitnesskette McFit und grad in den Schlagzeilen wegen der Loveparade.

 

Ich steh grad auf der Leitung oder? huh.gif

 

 

Share this post


Link to post
Stairway
Posted

Blöde Frage, aber das in der Mitte (rechts) ist doch Rainer Schaller Inhaber der Fitnesskette McFit und grad in den Schlagzeilen wegen der Loveparade.

 

Ich steh grad auf der Leitung oder? huh.gif

 

Du verstehst die Ironie nicht ;)

Share this post


Link to post
ipl
Posted

Blöde Frage, aber das in der Mitte (rechts) ist doch Rainer Schaller Inhaber der Fitnesskette McFit und grad in den Schlagzeilen wegen der Loveparade.

 

Ich steh grad auf der Leitung oder? huh.gif

Die sind alle 4 in den Schlagzeilen wegen der Loveparade.

 

Was für ein Zufall! ;)

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Zurück zum bitteren Ernst, wenn das hier stimmt, ist das eine Bombe! Tony Hayward findet mit seinen Mannen vor seinem Rücktritt noch einen Weg vom amerikanischen Staat fast 10 Milliarden USD an Steuergeldern zu ergattern... und das ist (derzeit) wirklich wahr.

 

Hayward's parting shot

Commentary: Turning to the IRS to shelter shareholders

 

http://www.marketwatch.com/story/tony-haywards-parting-shot-2010-07-27?dist=afterbell

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Ist doch komisch!

Da wurde bisher , ohne dass es Neuigkeiten gab, über alles und nichts intensivst diskutiert, wie zu besten "RBS Zeiten".

 

Jetzt gibt es viele News. Und keiner sagt etwas zum Bericht und zur Entlassung des CEO mit "goldenem Handschlag".

 

"Tony hat einen guten Job gemacht."

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

post-10422-128029523608.png

 

Da ist viel Platz für regulatorische Eingriffe und wenig Potenzial für zukünftige Erträge.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted · Edited by Morbo

Zurück zum bitteren Ernst, wenn das hier stimmt, ist das eine Bombe! Tony Hayward findet mit seinen Mannen vor seinem Rücktritt noch einen Weg vom amerikanischen Staat fast 10 Milliarden USD an Steuergeldern zu ergattern... und das ist (derzeit) wirklich wahr.

 

Hayward's parting shot

Commentary: Turning to the IRS to shelter shareholders

 

http://www.marketwatch.com/story/tony-haywards-parting-shot-2010-07-27?dist=afterbell

 

ach ja, da sind ja noch die fuer Grossunternehmen gemachten Steuergesetze... spannend.

 

Nach durchlesen des Quartalsberichts scheinen mir die bisherigen Ausgaben bezgl. des Spills ueberraschend gering: 2 - 3 Mrd. fuer die cleanup operations (mit Juli runde ich mal auf 5 - 6 Mrd) und bisher nur 300 mio an Claims aus dem Escrow Fonds. Der Rest der zurueckgestellten 32 Mrd. steht noch zur Verfuegung.

 

Es gibt bisher 300 Zivilklagen und die Klagen der Bundesstaaten sowie diverse Untersuchungen. Liest man die Liste mit "Legal Proceedings" weiter, findet man 200 andere Zivilklagen wegen anderen Katastrophen und sogar noch einen Prozess aus Exxon Valdez Zeiten (wusste gar nicht, dass BP da auch mit drin haengt). Das sind alles ernste finanzielle Gefahren die existenzbedrohend werden koennen. Aber man sieht auch: BP kennt sich bestens damit aus.

 

Dividende wird fruehestens im Februar 2011 wieder gezahlt.

Share this post


Link to post
Nudelesser
Posted

post-10422-128029523608.png

 

Da ist viel Platz für regulatorische Eingriffe und wenig Potenzial für zukünftige Erträge.

 

Beeindruckend was man so alles aus ein paar Zahlen herauslesen kann, wenn man nur die nötige Sachkenntnis und Objektivität mitbringt. Wo wir gerade bei den knallharten Fakten sind: Hier noch ein Bild von Tony Hayward mit einer Perücke aus ölverschmierten Pelikanfedern. Damit dürfte auch dem letzten klar sein, warum BP definitiv nicht zu retten ist.

 

Rohrschach_3_2007.jpg

Share this post


Link to post
BondAlf
Posted

Gute Nachrichten für BP

 

In Amerika fragt man sich: Where is all the oil?

 

Mighty oil-eating microbes help clean up the Gulf

 

http://news.yahoo.com/s/ynews_excl/ynews_excl_sc3270

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Das schreibt die FTD heute

post-10422-128046772518_thumb.png

Share this post


Link to post
Kezboard
Posted

Die armen Staranwälte können einem schon richtig leid tun - von wegen kein Fünfsternehotel. Die reiben sich doch jetzt schon die Hände ob der zu erwartenden Schadenssumme ...

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

Das Kesseltreiben geht munter weiter...

 

US-Börsenaufsicht ermittelt gegen BP

Offenbar ermittelt die SEC nicht nur wegen der Deepwater-Haverie gegen den Ölkonzern. .

Dem wegen der Ölpest im Golf von Mexiko in der Kritik stehenden Energiemulti BP droht in den USA neuer Ärger. Die US-Börsenaufsicht SEC ermittelt Kreisen zufolge wegen möglichen Insiderhandels im Zusammenhang mit der Ölkatastrophe gegen das britische Unternehmen.

Die beiden Informanten verwiesen einschränkend darauf, dass es sich um vorläufige Ermittlungen handele. Sie bestanden zudem auf Anonymität, da sie nicht berechtigt seien, die Presse zu informieren.

Die SEC gehe ferner dem Verdacht nach, dass der Konzern nur unzureichend über die Risiken von Tiefseebohrungen im Golf von Mexiko unterrichtet habe, sagte einer der Informanten am Montag.

BP hatte vorige Woche mitgeteilt, dass Börsenaufsicht und Justizministerium eine "informelle Untersuchung" wegen der Explosion der Bohrinsel "Deepwater Horizon" eingeleitet hätten.

http://www.ftd.de/unternehmen/industrie/:verdacht-auf-insiderhandel-us-boersenaufsicht-ermittelt-gegen-bp/50152130.html

Share this post


Link to post
DrFaustus
Posted · Edited by DrFaustus

Gestern hat Herr D. M. aus F. bei N24 gesagt BP ist nur noch was für Zocker.

Da hab ich mir noch gedacht: "Also wer jetzt nicht kauft, der macht was falsch"

Und siehe da: BP bei 5,19 EUR. :lol:

 

Mir ist das ja im Prinzip egal, aber ich freu mich immer so wenn der Typ daneben liegt. Sei es bei den Hobel-Investments, der Krisen-Paranoia oder anderen Dingen.

Share this post


Link to post
BondFan
Posted · Edited by BondFan

Aus bohrtechnischer Sicht kann man sagen der Drops ist gelutscht, sofern die Entlastungsbohrung nicht etwas anderes aufzeigt. Das wäre meiner Einschätzung nach allerdings eine Überraschung. Die Bohrung ist quasi dicht und alles weitere (unter Tage) entspricht einer normalen Rückverfüllung.

 

Zwischen Meeresgrund und Strand sieht das ganze natürlich anders aus . . . Die Folgen werden vermutlich erst in Jahren oder Jahrzehnten sichtbar.

 

Im englischen Wikipedia gibt es ein paar recht interessante Beiträge, die den ungefähren Ablauf der Katastrophe wiedergeben.

 

http://en.wikipedia....rizon_explosion

 

http://en.wikipedia....rizon_oil_spill

 

 

EDIT:

Der deutsche Wiki-Beitrag zur Deepwater Horizon.

http://de.wikipedia.org/wiki/Deepwater_Horizon

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

post-10422-128158864334_thumb.png

 

Tja, seit Montag ging es schon wieder um 6% bergab mit der Aktie.

Nicht ohne Grund, wie man sieht.

Share this post


Link to post
Archimedes
Posted
Mikroben vertilgen Öl im Eiltempo

 

Wie konnte ein Teil des Öls im Golf von Mexiko offenbar so schnell verschwinden? Forscher präsentieren jetzt eine Erklärung: Eine bisher unbekannte Bakterienart hat enormen Appetit auf das Öl - und eine besondere Fähigkeit.

...

Die Ergebnisse könnten bedeuten, dass die optimistische Einschätzung der US-Wetter- und Ozeanbehörde NOAA möglicherweise doch richtig sind. Die NOAA war Anfang August zu dem Ergebnis gekommen, dass rund drei Viertel des ausgetretenen Öls bereits verschwunden seien.

 

http://www.spiegel.d...nschaft/natur/0,1518,713596,00.html

Share this post


Link to post
Würzburger
Posted

Wartet ein Jahr ab. Was soll dann noch sein? Die Bilanz wird zwar langfristig duch Aufwendungen getrübt sein, doch scheint BP gut aus dem Desaster rauszukommen. Verkaufen musste man nicht so viele Dinge, letztlich scheint das einzige Risiko die künftige Förderung im Golf von Mexiko zu sein. Aber neue Köpfe, die genehm sind, werden das schon richten. Schließlich ist BP einer unter Gleichen, nur so ist die Stimmungmache gegen BP zu sehen. Ich habe davor und danach gekauft, negativ wirds wohl langfristig nur für die Umwelt sein, und das hoffentlich auch nur kurzfristig.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Wartet ein Jahr ab. Was soll dann noch sein? Die Bilanz wird zwar langfristig duch Aufwendungen getrübt sein, doch scheint BP gut aus dem Desaster rauszukommen. Verkaufen musste man nicht so viele Dinge, letztlich scheint das einzige Risiko die künftige Förderung im Golf von Mexiko zu sein. Aber neue Köpfe, die genehm sind, werden das schon richten. Schließlich ist BP einer unter Gleichen, nur so ist die Stimmungmache gegen BP zu sehen. Ich habe davor und danach gekauft, negativ wirds wohl langfristig nur für die Umwelt sein, und das hoffentlich auch nur kurzfristig.

 

Schön , dass sich einer noch für BP interessiert!

Stimmungsmache? Der Spiegel ist für solche ja bekannt.

Ich wünsche viel Glück.

Share this post


Link to post
Zinsen
Posted

Correxit! Wenn das nur halb so schädlich ist, wie gemunkelt wird, könnte das Klagen wie bei der Tabakindustrie auslösen. Außerdem sind die 20-Mrd. keine Decke, sondern ein Boden der Schadensersatzforderungen.

Share this post


Link to post
supertobs
Posted

Kennt jemand das BP Scrip Program? Man kann hier statt der Dividende (gibt jetzt eh keine, aber in Zukunft eben) sich auch neue Aktien geben lassen:

http://www.bp.com/extendedsectiongenericarticle.do?categoryId=9032992&contentId=7061298

 

Dafür muss man sich registrieren. Bisher habe ich von BP aber auch noch keine Aktionärsnummer bekommen. Gibts die erst vor der Hauptversammlung?

 

Hat jemand mit so etwas Erfahrung? ISt doch eigentlich ganz nett um die Aktienanzahl zu erhöhen ohne Orderkosten. Können deutsche Banken mit so etwas steuerlich umgehen?

Share this post


Link to post
Akaman
Posted

ISt doch eigentlich ganz nett um die Aktienanzahl zu erhöhen ohne Orderkosten.

Meines Wissens fällt englische Stempelsteuer an.

Share this post


Link to post
Morbo
Posted

Correxit! Wenn das nur halb so schädlich ist, wie gemunkelt wird, könnte das Klagen wie bei der Tabakindustrie auslösen. Außerdem sind die 20-Mrd. keine Decke, sondern ein Boden der Schadensersatzforderungen.

 

es ist egal wie hoch die Forderungen sind. Es kommt darauf an, wieviel davon tatsaechlich bedient wird. Man hoert leider wenig ueber die Gerichtsprozesse.

Share this post


Link to post
supertobs
Posted

Meines Wissens fällt englische Stempelsteuer an.

 

Es ist ja strenggenommen kein Börsenumsatz sondern man bekommt die Aktien direkt vom Emittenten. Hier steht alles zu BP drin:

http://www.bp.com/liveassets/bp_internet/globalbp/STAGING/global_assets/downloads/I/IC_AGM_full_terms_and_conditions.pdf

 

Laut 18.5 fällt also keine Stamp Duty an.

 

Laut Text bekommt man die neuen Shares zugeschickt. Das sind doch keine Papieraktien? Ich frage das mal die ING-DiBa und die BP direkt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...