Jump to content
Frank2000

Alibaba Group (BABA)

Recommended Posts

berti123
Posted

Die horizontale Unterstützung ist doch bei 130$ und nicht bei 140$ hab ich gemeint.

Share this post


Link to post
berliner
Posted
vor 14 Stunden von Paterlexx:

Baba macht so viel mehr als nur "amazonen". Für den Einstieg empfehle ich das Buch"Kai fu lee - ai superpowers" (gibt auch gute Einblicke in die Marktwirtschaft in China).

Von Straßen- Verkehrssteuerung und über 40% des Bezahlungssystems oder Rentenplanung. Es gibt fast nichts, wo Baba nicht seine Finger drin hat.

 

Ich habe das Gefühl, die Chinesische Regierung will einfach nicht so tief fallen und wieder von den Krisen der Welt profitieren, die Krise 2008 hat China unglaublich weit nach vorne gebracht.

 

Aus deinen ersten beiden Sätzen würde ich eher schließen, daß es der KP darum geht, das Primat über sämtliche Angelegenheiten des Bürgers zu behalten. Insbesondere Ant Group war ein Problem, weil die die Macht über die Finanzen sehr vieler Bürger hat. Da sind Firmen wie JD.com oder JD Logistics weniger im Fokus.

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted · Edited by Richie_Rich

:dumb:

Share this post


Link to post
berliner
Posted

gesamtgesellschaftliche Ziele unterstelle ich de KP jetzt nicht so sehr. Zuerst kommt Machterhalt und Kontrolle, dann der Rest.

Share this post


Link to post
Paterlexx
Posted
vor einer Stunde von Richie_Rich:

Es geht der KP nicht darum, dass andere Player Macht haben, sondern wie sie diese (aus)nutzen. Stellen sie gesamtgesellschaftliche Ziele nicht an erster Stelle, dann bekommen sie jetzt Probleme. Das mögen viele Investoren nicht, denen nur Wachstum wichtig und ansonsten völlig egal ist, wie Riesenkonzerne ihre Macht einsetzen und in welche Richtung sie die Gesellschaft treiben.

Baba wäre nie dahin gekommen,  wo es steht, wenn sie nicht zu 100% mit der KP zusammen gearbeitet hätten. Es gibt aber auch in der KP -Strömungen die sich bekämpfen. Ich denke der Konzern ist ein Fähnchen im Winde und deswegen gehts auch wieder Vorwärts. 

Zu JD.Com hab ich kaum Kenntnisse, Google ist dort ja eingestiegen, wird der KP auch nicht gefallen denke ich.

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted · Edited by Richie_Rich

:shit:

 

 

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni

TA-Update:

 

Der Doppelboden bei 140 USD wurde es nicht....jetzt besteht die nächste Chance:

Bodenbildung bei der alten Unterstützung von Anfang 2019 bei 130 USD (grün).

Die Aktie hat jetzt ziemlich genau 60% vom Höchststand verloren...unglaublich...

 

big.thumb.gif.cab6e67be0e932d887dc40c7053da12b.gif

Share this post


Link to post
DAX43
Posted
vor einer Stunde von Toni:

Die Aktie hat jetzt ziemlich genau 60% vom Höchststand verloren...unglaublich...

 

Das sind die Momente als Anleger, in denen man so unendlich viel lernen kann. Über Bewertungen, Analysten, Einschätzungen, Angst, Gier, Risiko und......über sich selbst. 

 

ach ja....... ich bin und bleibe investiert. Meine Positionsgröße erlaubt es mir, ganz cool abwarten zu können, und nicht ins Schwitzen zu kommen, sollte Alibaba nochmals 60% verlieren. Ich wusste ganz genau, worauf ich mich beim Kauf der Aktien eingelassen habe.

Share this post


Link to post
James
Posted
vor 47 Minuten von DAX43:

Meine Positionsgröße erlaubt es mir, ganz cool abwarten zu können, und nicht ins Schwitzen zu kommen

Meine ebenfalls mit 1,x%, jedoch überlege ich bei nun knapp -35% die Position zu verdoppeln! Die Zahlen und Aussichten sind nach wie vor gut und das politische Risiko ist denke ich langsam bei -60% vom ATH eingepreist. 

 

Wie stehst du bei deiner Positionsgröße zu einer Aufstockung? 

Share this post


Link to post
DAX43
Posted
vor 1 Stunde von James:

Meine ebenfalls mit 1,x%, jedoch überlege ich bei nun knapp -35% die Position zu verdoppeln! Die Zahlen und Aussichten sind nach wie vor gut und das politische Risiko ist denke ich langsam bei -60% vom ATH eingepreist. 

 

Wie stehst du bei deiner Positionsgröße zu einer Aufstockung? 

 

Für eine Aufstockung bei einer Aktie sehe ich im Grunde keine Probleme, es sei denn, die Aktie hat Probleme.  Wenn der Grund einer Aufstockung, ein höheres Minus der Aktie im Depot ist, dann rate ich generell von einer Aufstockung ab. Das dient meiner Meinung nach sehr oft nur einem  "unbedingt Recht haben zu wollen". So ein Minus im Depot kann man auch verringern, indem man das Geld, das für eine Aufstockung vorgesehen war, in ein anderes Unternehmen investiert. 

Wenn man sich Gedanken um Aufstockungen macht, dann sollte man sich meiner Meinung nach, vor dem ersten Kauf überlegen, ob man in 2-3 Tranchen kaufen will. Dann weiss man es aber schon vorher, das man Nachkaufen will. Wenn man aber in 2-3 Tranchen kaufen will, dann ist da schon etwas mehr Geld erforderlich, und ein höheres Risiko. 

Ich bin mit kleinem Geld in Alibaba investiert, ganz bewusst. Wenn ich Aufstocken würde, dann würde ich all meine Bedenken der Risiken über Bord werfen. Und ich bin nicht über 27 Jahre an der Börse, weil ich zu hohe Risiken eingegangen bin. Ich bin so lange an der Börse, weil ich hohe Risiken immer versucht habe aus dem Weg zu gehen. Alibaba Zukaufen, juckt mir in den Fingern......aber ich lasse es. Zu riskant

 

 

Eine Aufstockung von Aktien, die im Grunde im ruhigen  Fahrwasser vor sich hin plätschern, sehe ich anders, als Aktien , die im Krisenmodus sind. Aktien wie Nestle, Procter & Gamble, Pepsico zum Beispiel. Da gibt es immer mal Monate oder Jahre, wo diese Aktien etwas schwächer sind, ohne wirklich in einer Krise zu stecken.. Da sind Aufstockungen sehr gut.

Share this post


Link to post
James
Posted
vor 59 Minuten von DAX43:

Wenn der Grund einer Aufstockung, ein höheres Minus der Aktie im Depot ist, dann rate ich generell von einer Aufstockung ab

Danke für dein Feedback! 

 

Nein, eine Aufstockung ist "nicht nur" wegen des Minus im Depot, ich plane definitiv noch eine weitere Aufstockung bei Alibaba um die Gewichtung zw. Tencent und Alibaba  (welche meinen Asienteil im Depot darstellen) identisch hoch zuhalten. Dem Risiko bin ich mir sowohl heute (Aufstockung) als auch bei der Erstellung des Business Cases (Erstkauf) Alibabas bewusst. Alle meine Käufe sind erst einmal einen Fuß in die Türe stellen und dann Nachkaufen (Ausnahme bisher Microsoft da tue ich mir einfach schwer nach einer ver-6fachung aufzustocken :D, das hat nur psychologische Gründe). Wäre ich von dem Unternehmen nicht überzeugt und glaube nicht an den langfristigen Erfolg so würde ich gar nicht erst kaufen. Daher stellt sich bei Alibaba derzeit nur die Frage "Wann" stocke ich auf, denn die Frage OB ist bereits beim Erstkauf gefallen. 

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted
2 hours ago, James said:

Daher stellt sich bei Alibaba derzeit nur die Frage "Wann" stocke ich auf, denn die Frage OB ist bereits beim Erstkauf gefallen. 

Aktuell wäre eine gute Gelegenheit.

Share this post


Link to post
DAX43
Posted
vor 7 Stunden von James:

Danke für dein Feedback! 

 

Nein, eine Aufstockung ist "nicht nur" wegen des Minus im Depot, ich plane definitiv noch eine weitere Aufstockung bei Alibaba um die Gewichtung zw. Tencent und Alibaba  (welche meinen Asienteil im Depot darstellen) identisch hoch zuhalten. Dem Risiko bin ich mir sowohl heute (Aufstockung) als auch bei der Erstellung des Business Cases (Erstkauf) Alibabas bewusst. Alle meine Käufe sind erst einmal einen Fuß in die Türe stellen und dann Nachkaufen (Ausnahme bisher Microsoft da tue ich mir einfach schwer nach einer ver-6fachung aufzustocken :D, das hat nur psychologische Gründe). Wäre ich von dem Unternehmen nicht überzeugt und glaube nicht an den langfristigen Erfolg so würde ich gar nicht erst kaufen. Daher stellt sich bei Alibaba derzeit nur die Frage "Wann" stocke ich auf, denn die Frage OB ist bereits beim Erstkauf gefallen. 

 

Das klingt doch nach einen guten Plan :thumbsup:

Share this post


Link to post
Axel
Posted
Am 24.11.2021 um 15:38 von Richie_Rich:

Gegen dieses Weltbild lässt sich schwer argumentieren. Dann ist jede Maßnahme nur dem Machterhalt geschuldet. Selbst Maßnahmen gegen die eigenen Leute.

Getreu dem Motto the nail that sticks out gets hammered down scheint JD weniger Probleme zu verursachen.

 

FEhEY6MXsAQM3kp.thumb.jpg.18703e5ba5cefae8682a1addbf50f2be.jpg

Bericht vom 23.08 2021.

Wohl etwas (zu) alt. 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Sven Carlin hat mittlerweile über 200.000 Follower auf Youtube und im folgenden Video bei 2:10 die Alibaba Aktie behandelt:

 

Ich halte chinesische Aktien derzeit für günstig, aber uninvestierbar. Siehe DiDi. Ob das Risiko auch auf BABA noch zutrifft: Vermutlich nicht.

Ich traue mich unter den gegebenen Umständen nicht, die Wachstumsaussichten zu beurteilen, drum lasse ich (derzeit) die Finger von allen chinesischen Aktien. 

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted · Edited by Richie_Rich

:prost:

Share this post


Link to post
Axel
Posted
vor 2 Stunden von herbert_21:

Sven Carlin hat mittlerweile über 200.000 Follower auf Youtube und im folgenden Video bei 2:10 die Alibaba Aktie behandelt:

 

Ich halte chinesische Aktien derzeit für günstig, aber uninvestierbar. Siehe DiDi. Ob das Risiko auch auf BABA noch zutrifft: Vermutlich nicht.

Ich traue mich unter den gegebenen Umständen nicht, die Wachstumsaussichten zu beurteilen, drum lasse ich (derzeit) die Finger von allen chinesischen Aktien. 

26 Oktober 2021

1 Monat alt

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Was hat sich deines Erachtens seit 26.10. fundamental geändert? 

 

Themenwechsel: Die große Einser Frage:

Sollen große Konzerne große Mengen an Cash halten?

 

Das ist die wesentliche Frage.

 

Pro: Alibaba Investor Charlie Munger und Warren Buffett auf die Frage, warum man nicht seit 10 Jahren längst das Cash in den S&P gesteckt haben. Das Video dauert 6 Minuten. TL;DW man braucht Cash für Gelegenheiten, und nichts ist so liquide wie Cash.

 

 

 

Contra

Der Grund warum Mohnish Alibaba verkauft hat, und Tencent gut findet, wird etwa 2:00 bis 11:30 ausgeführt, danach geht's um das Business Model von Tencent, und warum "pay peanuts, get Monkeys" ein schlechtes Business Modell ist.

 

14:30 Monish erklärt, warum das regulatorische Risiko für Tencent egal ist, denn man macht nur 5% der Umsätze in China, notfalls müssen man die Developer halt woanders hin verlagern.

 

Neben der army of developers hat man noch eine Horde an digitalen Buffets, die das Geld anlegen müssen. Es sei schwer, mehr als 5000 gute Developer zu finden (zu 200k Jahresgehalt, also insgesamt "nur" 1Mrd der Jahresgewinne Tencents.

 

Mit den verbleibenden n

14 Mrd Gewinn Tencents sei es nun die Aufgabe dieser 30 digital Warren Buffets, welche das Cash in minority holdings investieren.

 

Diese beiden Bazookas, bestehend aus der Armee an Developers (65% p.a.), und der zweiten Armee der asset allocators (35%) machen Tencent zu einem terrific investment (Mohnish ironisch: "what a terrible business model")

 

 

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Und wenn mich einer fragt, was das ganze im Alibaba Thread soll - hättet ihr mal das zweite Video fertig geschaut ;-)

 

Der amerikanische Youtuber im Video, Joseph Carlson, ist sich sicher, dass Mohnish Alibaba mit Verlust verkauft hat, um Tencent günstig zu kaufen. Mohnish werde den Verlust steuerlich gegen künftige Gewinnen gegen rechnen.

 

Wenn Mohnish Alibaba gegen Tencent getauscht hätte, dann wäre es ein Tausch des besseren Investments (Alibaba) gegen das zum gegenwärtigen Zeitpunkt beste: Tencent.

 

Und: Tencent runs circles around Amazon.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted · Edited by herbert_21

Edit:

Mohnish Pabrai hat sein Investment in Alibaba um fast 78% reduziert, wie der letzte 13-F zeigt. Munger hat hingegen bei Alibaba nachgelegt.

Share this post


Link to post
finisher
Posted
vor 3 Stunden von herbert_21:

Contra

Der Grund warum Mohnish Alibaba verkauft hat, und Tencent gut findet, wird etwa 2:00 bis 11:30 ausgeführt, danach geht's um das Business Model von Tencent, und warum "pay peanuts, get Monkeys" ein schlechtes Business Modell ist.

 

 

Das ist kein Grund sondern eine ziemlich wilde Spekulation von dem Video-Macher. Das eingeblendete Video von Monish Paprai habe ich schon vor Monaten gesehen und es ist nicht mehr aktuell. Der Video-Macher hat sich aber ein schönes Thema rausgesucht um viele Views zu generieren.

Share this post


Link to post
herbert_21
Posted

Warum soll es nicht mehr aktuell sein, verstehe ich nicht.

 

Ich wette mit dir um einen Keks, dass Mohnish nach seinem Verkauf heuer keine Alibaba Aktien mehr ins Portfolio aufnimmt, egal, wie weit die Aktie noch fallen sollte.

 

Also, warum sollte das, inhaltlich gesehen, nicht mehr aktuell sein?

Share this post


Link to post
finisher
Posted
vor 34 Minuten von herbert_21:

Ich wette mit dir um einen Keks, dass Mohnish nach seinem Verkauf heuer keine Alibaba Aktien mehr ins Portfolio aufnimmt, egal, wie weit die Aktie noch fallen 

Da brauchst Du mit mir nicht wetten, weil der Meinung bin ich auch.

Share this post


Link to post
juliusjr
Posted

Entschuldigung wenn ich jetzt wahrscheinlich eine alte ausgiebig diskutierte Diskussion anwärme:

Was kauft man den für eine Alibaba Aktie - den adr oder die in Hongkong gelistete? Falls baba mal Dividende zahlt wie ist es mit Quellensteuer in Hongkong? Wieviele Hongkong Aktien verbrieft ein Adr?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...