Jump to content
P2k1

ING (DiBa) - Die Bank für mich?

Recommended Posts

chirlu
Posted
vor 17 Minuten von Thomas_384:

Was ich bei der DKB seltsam finde ist, dass hier Steuerbescheinigungen nur auf Anfrage geschickt werden

 

Die braucht halt niemand mehr, seit das Finanzamt PDF-Ausdrucke akzeptiert.

 

vor 18 Minuten von Thomas_384:

und man sich wegen Verlustbestätigungen im Kalenderjahr bis zum Mitte Dezember melden muss?

 

§ 43a Abs. 3 S. 5 EStG: „Der unwiderrufliche Antrag auf Erteilung der Bescheinigung muss bis zum 15. Dezember des laufenden Jahres der auszahlenden Stelle zugehen.“

 

vor 7 Minuten von stagflation:

Kennst Du eine Bank, bei der man die Verlustbescheinigung auch noch nach dem 15.12. beantragen kann?

 

Falls ja, dann kenne ich Bankmanager, die mit einem Bein im Gefängnis stehen. :-)

Share this post


Link to post
Thomas_384
Posted

Ah OK, dann war das ein Missverständnis von mir - wenn es automatisch per PDF in meinem Postfach landet ist natürlich alles tuto bene.

Eine Verlustbescheinigung hatte ich bisher seid 2009 noch nie beantragt (buy and hold) - danke für die Aufklärung!

Share this post


Link to post
powerschwabe
Posted

Ist es denn möglich neben dem Girokonto noch 1 oder 2 Unterkonten zu erhalten?

Share this post


Link to post
moonraker
Posted
vor 26 Minuten von powerschwabe:

Ist es denn möglich neben dem Girokonto noch 1 oder 2 Unterkonten zu erhalten?

Eine Suche nach "Zweitkonto" bei der ING liefert Dir das Ergebnis:

 
Zitat

 

Als Inhaber eines Einzelkontos können Sie zusätzlich noch ein Gemeinschaftskonto eröffnen. Wichtig dabei ist, dass Sie und Ihre Partnerin oder Ihr Partner dieselbe Anschrift haben.
Als Inhaber eines Gemeinschaftskontos können Sie zusätzlich noch ein Einzelkonto eröffnen.
Unterkonten bieten wir nicht an.

 

Ein Zweitdepot ist aber möglich.

Share this post


Link to post
JimmyG
Posted

Kann man mehrere Extrakonten machen?

Share this post


Link to post
bondholder
Posted · Edited by bondholder
vor 29 Minuten von JimmyG:

Kann man mehrere Extrakonten machen?

Ja, es können problemlos mehrere Tagesgeldkonten zu einem ING-DiBa-Account geführt werden. Die Kontoeröffnung ist per Internetbanking möglich.

Share this post


Link to post
cmc
Posted · Edited by cmc

Die Frage habe ich der ING vor Kurzem auch gestellt. Antwort war, dass zwei Extrakonten auf dich eröffnet werden können und ein weiteres als Gemeinschaftskonto.

Share this post


Link to post
sern585
Posted
vor 53 Minuten von cmc:

Die Frage habe ich der ING vor Kurzem auch gestellt. Antwort war, dass zwei Extrakonten auf dich eröffnet werden können und ein weiteres als Gemeinschaftskonto.

Ich besitze 3 Extrakonten auf meinem Namen. Weitere waren vor ca. 1 Jahr nicht möglich.

Share this post


Link to post
howhardgerrard87
Posted · Edited by howhardgerrard87

weiss einer wie (un)problematisch der Übertrag eines Wertpapiers von ING zu Onvista ist?

Kann ich den Vorgang aus ING erledigen und wie lange dauert der Vorgang.

 

Danke

 

Share this post


Link to post
eugenkss
Posted
vor 27 Minuten von howhardgerrard87:

weiss einer wie (un)problematisch der Übertrag eines Wertpapiers von ING zu Onvista ist?

Kann ich den Vorgang aus ING erledigen und wie lange dauert der Vorgang.

Hab ich schon ein paar Mal gemacht.

Bei ING kann man ausgehende Überträge direkt online beauftragen, d.h. komplett papierlos abwickeln.

Meine übertragenen Titel waren nach wenigen Tagen bei Onvista (inkl. Eingangsnachricht in Postbox).

Und nach wenigen weiteren Tagen waren dann auch die Einstandskurse da (wiederum eine Nachricht).

Share this post


Link to post
Belgien
Posted · Edited by Belgien
vor 51 Minuten von eugenkss:

Meine übertragenen Titel waren nach wenigen Tagen bei Onvista (inkl. Eingangsnachricht in Postbox).

 

 

Dann ist bei Dir aber etwas schiefgelaufen. Normalerweise sind die übertragenen Wertpapiere - sofern es sich um Clearstream FRA verwahrte Papiere handelt - am nächsten Tag im empfangenden Depot (Anschaffungsdaten etwas später). Bei einem früh morgens beauftragten Depotübertrag hatte ich sogar schon einmal die Situation, dass die Papiere am Abend bereits im empfangenden Depot auftauchten.

Share this post


Link to post
eugenkss
Posted

@Belgien, ich wollte nicht nur den Bestfall schildern. Natürlich lief es oft auch zeitlich so wie von dir beschrieben.

Aber manchmal ist auch das Wochenende dazwischen ;-)

Share this post


Link to post
howhardgerrard87
Posted

Ich wollte für meinen Junior (im Junior-Depot) folgendes Kaufen über Tradegate:

iShares US Medical Devices ETF

WKN: A0J25S

ISIN: US4642888105

Bei Ing-Diba kam dann folgende Meldung

Zitat

Ein Kauf dieses Wertpapieres ist nicht möglich. Voraussetzung dafür ist das gesetzlich vorgeschriebene Basisinformationsblatt, das uns vom Emittenten nicht zur Verfügung gestellt wurde.

Muss ich es über die US-Börse kaufen?

Share this post


Link to post
alsuna
Posted · Edited by alsuna
vor 16 Minuten von howhardgerrard87:

Muss ich es über die US-Börse kaufen?

Das hilft dir nicht. Wenn ein Fonds nicht die Dokumentation für den europäischen Markt zur Verfügung stellt, darfst du ihn Dank Mifid 2 über deinen inländischen Broker nicht kaufen. Das macht das Prozedere umständlich, lies mal in den Threads dazu, z.B. 

oder ein ähnlicher Thread im Anleihen-Bereich

Share this post


Link to post
Bertel
Posted

Ich finde ING etwas unübersichtlich. Leider finde ich nicht direkt das Fondsprofil ob meine ETFs nun kostenfrei gekauft werden können (ohne Sparplan) oder ich Gebühren zahlen müsste.

 

Nehmen wir z.B. den ETF mit der ISIN LU0846194776: 

Laufende Kosten p.a. 0,12 %

Verwaltungsvergütung p.a.  0,05 %

(davon 0,00 % für die ING)

 

Tja, ist das nun so gesehen kostenfrei, weil ING nichts einkassiert oder haben wir hier 0,17% p.a. die letztes Jahr noch nicht bezahlt werden mussten? Leider habe ich aktuell keine Referenzen und Erfahrungen zu anderen Brokern, um einzuschätzen ob ein Wechsel ggf. Sinn macht oder ob sich der Aufwand dafür nicht lohnt.

 

VG

Bertel

 

 

Share this post


Link to post
west263
Posted

da fehlt dir ja noch einiges

 

vor 17 Minuten von Bertel:

Tja, ist das nun so gesehen kostenfrei, weil ING nichts einkassiert oder haben wir hier 0,17% p.a. die letztes Jahr noch nicht bezahlt werden mussten?

die 0,17% sind die TER und diese wird direkt aus dem Fondsvermögen bei der KAG entnommen. und nein, den ETF,. den Du da rausgesucht hast, kannst Du nicht kostenfrei bei der ING erwerben. Wenn Du dir nicht sicher bist, simuliere einen Kauf und zwar soweit, bis Du zur TAN Eingabe aufgefordert wirst. Da siehst Du dann in der Mitte eine Kostenaufstellung. und steht dann z.B. was dich der aktuelle Kauf kosten wird.

Sollte der ETF kostenfrei erwerbbar sein, sieht das so aus. Siehst Du am unteren Ende das "Jetzt gebührenfrei kaufen"?

 

ING.thumb.PNG.1edf3f32c98c13d65f90fc9d01dd028a.PNG

 

vor 23 Minuten von Bertel:

Leider habe ich aktuell keine Referenzen und Erfahrungen zu anderen Brokern, um einzuschätzen ob ein Wechsel ggf. Sinn macht oder ob sich der Aufwand dafür nicht lohnt.

schau HIER

Bei welchem Broker bist Du aktuell?

Share this post


Link to post
Bertel
Posted

... bei der ING ... 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 4 Minuten von Bertel:

... bei der ING ... 

Du bist bei der ING und weißt nicht, wie Du heraus findest, ob ein ETF kostenfrei erwerbbar ist und wie sich eine Order zusammen setzt?

und spielst mit dem Gedanken den Broker zu wechseln und kannst natürlich nicht einschätzen, ....

 

Was hast Du gekauft und gemacht in den letzten Jahren? und was möchtest Du eigentlich kaufen?

Irgendwie alles sehr verworren oder ich verstehe es einfach nicht wirklich.

Share this post


Link to post
Bertel
Posted

Zuvor war eben alles kostenfrei erwerbbar bis zum 1.1.20. Plötzlich muss man sich um so ein Mist herumschlagen. Es  ändert sich auch ständig die Kostenaufstellung und das Weblayout, was zusätzlich für Verwirrung sorgt. Und eine "Kaufsimulation" zu starten, um die Gebühren herauszufinden, finde ich doch etwas umständlich. 

Ich kaufe alle 4 Monate ein dickes Paket an ETF (World, EM, EMU). Den Rest der Zeit schaue ich mal auf die Watchlist und das wars auch schon auf ING. 

Hab aber nun herausgefunden, dass ich mit ~0,4% Gebühr eingekauft habe.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 48 Minuten von Bertel:

Zuvor war eben alles kostenfrei erwerbbar bis zum 1.1.20. ...

 

Erstens stimmt das so nicht und zweitens liegt's an Dir und nicht an der ING, wenn du nicht die Gebühren vor dem Kauf überprüfen kannst.

So schwer ist das wirklich nicht, also meckere nicht und schaue einfach beim nächsten mal vorher nach.  :-*

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted · Edited by OceanCloud
vor 57 Minuten von Bertel:

Zuvor war eben alles kostenfrei erwerbbar bis zum 1.1.20. Plötzlich muss man sich um so ein Mist herumschlagen.

weil es Aktionen sind, die zeitlich befristet sind. Das ist schon seit Jahren so bei der ING (und bei anderen Brokern auch)

 

Share this post


Link to post
Bertel
Posted

Die Banken sind nie Schuld, ;)

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 5 Minuten von Bertel:

Die Banken sind nie Schuld, ;)

Definitiv nicht in deinem Fall :wacko:

 

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef
vor 15 Stunden von Bertel:

Zuvor war eben alles kostenfrei erwerbbar bis zum 1.1.20. Plötzlich muss man sich um so ein Mist herumschlagen. Es  ändert sich auch ständig die Kostenaufstellung und das Weblayout, was zusätzlich für Verwirrung sorgt.

Du hast vergessen auch noch das täglich wechselnde Datum zu erwähnen...


In 2017 hast Du noch geschrieben:

Zitat

Also den großen Teil habe ich bereits investiert, nun geht es um das kontinuierliche Besparen. Auf die Gebühren achte ich, daher muss auch immer mindestens 500€ pro Invest da sein. 

... und nun hast Du das wieder vergessen.

Ich finde Du überstrapazierst hier seit Jahren die Hilfswilligkeit zahlreicher Foristi.

Und damit hat meine Ignore-Liste Zuwachs.

 

 

PS Hoffentlich ignoriere ich jetzt nicht aus Versehen @odensee .... :wub:

Share this post


Link to post
howhardgerrard87
Posted · Edited by howhardgerrard87
Am 20.1.2020 um 22:21 von alsuna:

Das hilft dir nicht. Wenn ein Fonds nicht die Dokumentation für den europäischen Markt zur Verfügung stellt, darfst du ihn Dank Mifid 2 über deinen inländischen Broker nicht kaufen. Das macht das Prozedere umständlich, lies mal in den Threads dazu, z.B

Wäre es denn denkbar, dass ich mir den ETF kaufe, quasi in mein Depot lege und Ihn dann an das Junior-Depot übertrage bzw. schenke? 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...