Jump to content
Teletrabbi

Der Bundesschatzbrief

Recommended Posts

HatschiPu
Posted · Edited by HatschiPu

Kurze Frage: Wenn ich heute noch Online bei der Finanzagentur Gelder aus der Tagesanleihe zurückgebe und direkt damit Buschas kaufe, bekomme ich dann noch die alten Konditionen? Oder ist der Zug abgefahren, weil wir schon nach 12 Uhr haben?

 

Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass ich irgendwann mal gelesen habe, dass man sich online die Konditionen des Vortages sichern kann (bei einer Konditionsänderung)...

 

 

Edit: Habe es bei der Finanzagentur gefunden...geht nur per Lastschriftverfahren...Also nicht bei "Rückgabe mit Neuerwerb"

 

Wir führen Ihren Kaufauftrag zu den Konditionen aus, die zwei Geschäftstage vor dem Lastschrifteinzug gelten. Sofern Sie am Tag einer Änderung der Konditionen die neue Serie der Wertpapiere erwerben wollen, geben Sie bitte im Feld Lastschriftdatum einen Termin ein, der mindestens 3 Geschäftstage später liegt.

 

Vestehe ich das richtig? Heute, morgen und übermorgen gibt es per Lastschriftverfahren noch ein "free lunch"?

Share this post


Link to post
manumole
Posted

Bundeswertpapiere (außer Tagesanleihe) haben mit der jetzigen Anpassung meiner Meinung nach jegliche Attraktiviät verloren. 2,55% für 1 Jahr bei den Fin.schätzen? Das ist lachhaft. Aber der Bund kann sich vor Einlagen momentan wahrscheinlich kaum retten.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted
Bundeswertpapiere (außer Tagesanleihe) haben mit der jetzigen Anpassung meiner Meinung nach jegliche Attraktiviät verloren. 2,55% für 1 Jahr bei den Fin.schätzen? Das ist lachhaft. Aber der Bund kann sich vor Einlagen momentan wahrscheinlich kaum retten.

Der Bund muss schauen wo er die Kohle für die ganzen Rettungsaktionen herbekommt. B)

 

Und solange man ihm das Geld hinterherwirft?

Share this post


Link to post
Sandale
Posted
Kurze Frage: Wenn ich heute noch Online bei der Finanzagentur Gelder aus der Tagesanleihe zurückgebe und direkt damit Buschas kaufe, bekomme ich dann noch die alten Konditionen? Oder ist der Zug abgefahren, weil wir schon nach 12 Uhr haben?

 

Ich meine mich dunkel zu erinnern, dass ich irgendwann mal gelesen habe, dass man sich online die Konditionen des Vortages sichern kann (bei einer Konditionsänderung)...

 

 

Edit: Habe es bei der Finanzagentur gefunden...geht nur per Lastschriftverfahren...Also nicht bei "Rückgabe mit Neuerwerb"

 

 

 

Vestehe ich das richtig? Heute, morgen und übermorgen gibt es per Lastschriftverfahren noch ein "free lunch"?

 

Ich habe hier im Forum auch schonmal gelesen, dass das möglich sein soll. Ich glaube aber nicht, dass das funktioniert. Im Online-Banking der Finanzagentur bekomme ich bereits heute die neuen Konditionen als "aktuelle Konditionen" angezeigt. Ich bin aber für die Lastschrift freigeschaltet. Die Lastschrift wird wohl auch nicht taggleich ausgeführt, sondern ein paar Tage später.

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

Was für die einen gut ist, ist für uns Anleger in die Tagesanleihe und Bundeswertpapiere eher schlecht, die Zinssenkung von 50 Basispunkten.

 

Bei der Tagesanleihe wird man es in etwas 7 Tagen merken wenn sich der Eonia anpasst, dann bei 3,75%, bei der Tagesanleihe etwa um die 3,5 %.

Share this post


Link to post
HatschiPu
Posted
Ich habe hier im Forum auch schonmal gelesen, dass das möglich sein soll. Ich glaube aber nicht, dass das funktioniert. Im Online-Banking der Finanzagentur bekomme ich bereits heute die neuen Konditionen als "aktuelle Konditionen" angezeigt. Ich bin aber für die Lastschrift freigeschaltet. Die Lastschrift wird wohl auch nicht taggleich ausgeführt, sondern ein paar Tage später.

 

Doch das müsste gehen, geh mal im Onlinebanking auf Kauf und wähle dann Lastschrift: Dann steht da wie bereits gepostet folgender Satz: "Wir führen Ihren Kaufauftrag zu den Konditionen aus, die zwei Geschäftstage vor dem Lastschrifteinzug gelten. Sofern Sie am Tag einer Änderung der Konditionen die neue Serie der Wertpapiere erwerben wollen, geben Sie bitte im Feld Lastschriftdatum einen Termin ein, der mindestens 3 Geschäftstage später liegt."

 

Die Konditionen wurden heute am Mittwoch um 12 Uhr geändert, d.h. man kann die alten Buschas noch bis Freitag 11.59 online per Lastschriftverfahren ordern. Wann die Lastschrift ausgeführt wird, scheint da egal zu sein, es geht um die Beauftragung... Wenn ich falsch liege, korrigiert mich ;)

Share this post


Link to post
Sandale
Posted · Edited by Sandale
Wann die Lastschrift ausgeführt wird, scheint da egal zu sein, es geht um die Beauftragung...

 

"Wir führen Ihren Kaufauftrag zu den Konditionen aus, die zwei Geschäftstage vor dem Lastschrifteinzug gelten.

 

Ich würde das so verstehen, dass die alten Konditionen gelten, wenn die Lastschrift vor Freitag 12 Uhr ausgeführt wird.

 

Edit: Habs gerade ausprobiert, das frühest mögliche Lastschriftdatum ist der 10.10.

Share this post


Link to post
Sandale
Posted · Edited by Sandale

Aus den Auftrags- und Emissionsbedingungen:

Es werden Wertpapiere zu den Konditionen erworben, die am 2. Geschäftstag vor dem Einzugstermin der Lastschrift gelten. Ändern sich an diesem Tag die für Bundesschatzbriefe oder Finanzierungsschätze geltenden Konditionen, so werden die bis 12 Uhr gültigen zu Grunde gelegt.

 

Für mich bedeutet das, dass man sie heute noch zu den alten Konditionen bekommt!

 

Edit:

Es funktioniert sicher - hier eine Kopie des Auftrags:

 

3,50-4,00% BUNDESSCHATZBRIEFE A

2008/21,FÄLLIG 01.09.2014,ZI.01.09. Kauf XXXX,00 EUR 10.10.2008

08.10.2008

Share this post


Link to post
HatschiPu
Posted

Ich konnte mir auch noch die alten Konditionen sichern :thumbsup: . Ich habe dabei Teile der Tagesanleihe zurückgegeben und direkt Buschas erworben. Der Trick funktioniert also beim "Lastschriftverfahren" und bei "Rückgabe mit Neuerwerb"...

Share this post


Link to post
skeletor
Posted

e-FORUM: Bundeswertpapiere - Oktober 2008

 

e-forum_bundeswertpapiere_10.pdf

 

skeletor

Share this post


Link to post
speedy_speed
Posted

Ich habe eine Frage zur automatischen Wiederanlage von Zinserträgen bei Bundesschatzbriefen vom Typ A. Im Onlinebanking der Finanzagentur gibt es ja die Möglichkeit für die "Wiederanlage von Bundeswertpapieren".

 

Stellt sich nun die Frage. Gilt diese Auftragsart auch für die Wiederanlage von jährlichen Zinserträgen, selbst wenn der gekaufte Bundesschatzbrief Typ A noch nicht seine Endfälligkeit erreicht hat?

 

Und wenn ich es richtig sehe, kommt bei Zinszahlungen unter 50 EUR sowieso nur die Tagesanleihe zur Wiederanlage in Frage, da bei anderen Produkten der Mindestanlagebetrag 50 EUR oder höher ist.

 

Mich würden ein paar Erfahrungen hierzu interessieren.

Share this post


Link to post
neysee
Posted
Ich habe eine Frage zur automatischen Wiederanlage von Zinserträgen bei Bundesschatzbriefen vom Typ A. Im Onlinebanking der Finanzagentur gibt es ja die Möglichkeit für die "Wiederanlage von Bundeswertpapieren".

 

Stellt sich nun die Frage. Gilt diese Auftragsart auch für die Wiederanlage von jährlichen Zinserträgen, selbst wenn der gekaufte Bundesschatzbrief Typ A noch nicht seine Endfälligkeit erreicht hat?

 

Und wenn ich es richtig sehe, kommt bei Zinszahlungen unter 50 EUR sowieso nur die Tagesanleihe zur Wiederanlage in Frage, da bei anderen Produkten der Mindestanlagebetrag 50 EUR oder höher ist.

 

Es gibt zwei Formulare, eins für die Wiederanlage endfälliger Papiere und eins für die automatische Anlage von Zinsen nicht endfälliger Papiere.

 

Das mit der Grenze ist korrekt.

Share this post


Link to post
speedy_speed
Posted
Es gibt zwei Formulare, eins für die Wiederanlage endfälliger Papiere und eins für die automatische Anlage von Zinsen nicht endfälliger Papiere.

Die PDF-Formulare kenne ich. Ich meine die Möglichkeit direkt über die Internetseite.

 

Auf der Webseite steht unter "Überblick über die online erteilbaren Aufträge"

http://www.deutsche-finanzagentur.de/cln_1...rten__node.html

 

Wiederanlage

 

Fällige Beträge können Sie am Ende der Laufzeit automatisch zu den am zweiten Geschäftstag vor der Fälligkeit bis 12.00 Uhr geltenden Konditionen wieder anlegen lassen. Als Wertpapierarten für die Wiederanlage stehen Bundesschatzbriefe, Finanzierungsschätze und Bundesobligationen zur Verfügung. Die Beträge werden dadurch nicht erst auf Ihr Konto überwiesen, sondern von uns direkt wieder angelegt. Diese Möglichkeit besteht auch für Zinszahlungen, wo sowohl einzelne als auch alle Zinszahlungen zusammen wieder angelegt werden können. Durch die Wiederanlage bei uns erreichen Sie die unterbrechungsfreie Verzinsung Ihres Kapitals.

 

So wie ich die Sache verstehe, müsste des daher auch mit dem Onlineformular "Wiederanlage von Bundeswertpapieren" funktionieren. Auch wenn nur die jährlichen Zinserträge angelegt werden sollen.

Share this post


Link to post
HatschiPu
Posted

Neue Konditionen bei den Buschas. Jetzt ist die EZB Entscheidung vom 6.11 eingepreist. Im ersten Jahr gibt es nur noch 2,25% :blink:

 

Wer die alten Kondtionen (die auch schon nicht gut waren) noch haben will, sollte noch flott über das Internetbanking ordern...

Konditionen_ta_buscha_fischa_bobl.pdf

Share this post


Link to post
skeletor
Posted
Neue Konditionen bei den Buschas. Jetzt ist die EZB Entscheidung vom 6.11 eingepreist. Im ersten Jahr gibt es nur noch 2,25% :blink:

 

Wer die alten Kondtionen (die auch schon nicht gut waren) noch haben will, sollte noch flott über das Internetbanking ordern...

 

 

33_Neue__20Konditionen_101108.pdf

 

e_forum_bundeswertpapiere_10.pdf

Share this post


Link to post
Slivomir
Posted
25.11.2008

Neue Konditionen für Daueremissionen des Bundes

 

Konditionen_ta_buscha_fischa_bobl.pdf

 

Neue_20Konditionen_251108.pdf

 

skeletor

 

Boah, die Rendite ist ja richtig sch*****!!! Sorry, anders kann mans echt net ausdrücken...

Share this post


Link to post
Delphin
Posted
Boah, die Rendite ist ja richtig sch*****!!! Sorry, anders kann mans echt net ausdrücken...

Du sollst ja auch nicht prozyklisch investieren... :w00t:

 

Der Aufwärtstrend der Staatsanleihen ist jedenfalls ungebrochen. Können ja auch noch ein Weile weiter steigen - wer weiß das schon?

 

Jetzt wollen halt alle gerade Staatsanleihen, davon sind die eben schon ganz schön teuer geworden. Die Rendite seit Jahresbeginn sieht bei den Bundesanleihen bisher aber auch einfach super aus (davon hat man aber bei den Schatzbriefen nix, die sind ja nicht börsennotiert)! :thumbsup:

Share this post


Link to post
Slivomir
Posted
Du sollst ja auch nicht prozyklisch investieren... :w00t:

 

Das ist schon klar! In der Situation mach ich doch lieber ein einjähriges Festgeld mit rund 5% bevor ich hier für 2,ebbes% anlege. Dank Merkelgarantie genauso sicher ;)

Share this post


Link to post
harryguenter
Posted
(davon hat man aber bei den Schatzbriefen nix, die sind ja nicht börsennotiert)! :thumbsup:

Klar haben die Schatzbriefanleger auch etwas davon - man sieht es eben nur nicht direkt an einem Kurs. Trotzdem ist der "Kursgewinn" implizit auch da - spätestens zu sehen wenn ich die vorzeitig verkaufe. Die Anleger von Schatzbriefen aus Juli 2008 sitzen auf Schatzbriefen mit einer Zinstreppe von 4,0 bis 4,75%.

Share this post


Link to post
harryguenter
Posted · Edited by harryguenter
Dank Merkelgarantie genauso sicher

Nein ist es nicht. Merkelgarantie ist nur ein Geblubber dass Opium fürs Volk war - in keinster Weise einklagbar solange es nichts schriftliches gibt. Selbst ein Bundeskanzler darf nicht einfach so über hunderte von Milliarden verfügen ohne das Parlament zu fragen.

Warum neigen die Leute nur immer dazu Politergeblubber für bare Münze zu nehmen bloß wenn es ihnen gerade in den Kram passt? Ich sag nur "die Rente ist sicher" - schon damals musste man nicht studiert haben um abzusehen dass das nicht so ist. Aber hören und glauben wollte es das Volk.

Share this post


Link to post
paul
Posted

Aber wenn eine große deutsche Bank pleite geht dann bringt euch ein Bundesschatzbrief auch nichts mehr. Es würde dann zu einem Dominoeffekt kommen sodass, dass ganze Finanzsystem zusammenbricht und dann hab ich auch nichts mehr davon wenn ich mir wertloses Papier von dem deutschen Staat auszahlen lasse... Naja aber kann ja jeder machen wie er möchte... Und wer halt zuviel Geld hat kann es ja dem Staat günstig verleihen :w00t:

Share this post


Link to post
Delphin
Posted · Edited by Delphin
Aber wenn eine große deutsche Bank pleite geht dann bringt euch ein Bundesschatzbrief auch nichts mehr. Es würde dann zu einem Dominoeffekt kommen sodass, dass ganze Finanzsystem zusammenbricht und dann hab ich auch nichts mehr davon wenn ich mir wertloses Papier von dem deutschen Staat auszahlen lasse... Naja aber kann ja jeder machen wie er möchte... Und wer halt zuviel Geld hat kann es ja dem Staat günstig verleihen :w00t:

Kannst du konkretisieren, wie genau du dir einen solchen Zusammenbruch vorstellst?

 

Wenn eine große deutsche Bank pleite geht, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass deswegen Sparbriefe verfallen. Und wertlose Bundesanleihen setzt voraus, dass Deutschland seine Schulden/Zinsen nicht mehr bedienen kann.

 

Und wer halt zuviel Geld hat kann es ja dem Staat günstig verleihen

Gegenfrage: welche Schuldner bevorzugst du? Oder ist Anlage in Fremdkapital für dich eh kein Thema?

Share this post


Link to post
Urmel
Posted
Kannst du konkretisieren, wie genau du dir einen solchen Zusammenbruch vorstellst?

 

So oder so ähnlich: http://www.n-tv.de/1039329.html

 

Wenn eine große deutsche Bank pleite geht, heißt das ja nicht zwangsläufig, dass deswegen Sparbriefe verfallen.

 

Es kommt zu Domino-Effekten, die dann alle Banken betreffen, Stichwort "systemrelevante Banken".

 

Und wertlose Bundesanleihen setzt voraus, dass Deutschland seine Schulden/Zinsen nicht mehr bedienen kann.

 

Wenn Deutschland erstmal seine Bürgschaften einlösen muss, dann gute Nacht!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...