Jump to content
Teletrabbi

PROCTER & GAMBLE CO (PG)

Recommended Posts

Carlos
Posted

Sebastian,

 

KGV 2008e: 19,2

Div.Rend. : 2,14

 

da gibt's bessere...

Share this post


Link to post
schinderhannes
Posted · Edited by schinderhannes

Ich vermelde meine nächste Langfrist-Depotaufnahme : P & G.

Ausnahmsweise mal ein Wert,der nicht sonderlich billig ist oder eine hohe Dividendenrendite aufweist - aber die Marktstellung allein ist schon ein absolutes Muss.

 

Kein anderes Unternehmen ist so markenstark wie Procter & Gamble - das Unternehmen selbst spricht von 5 Milliarden Kunden :w00t:

 

Zum Kaufzeitpunkt :

 

- Kauf unter 42 EUR

- Nach guten Quartalszahlen

- nahe dem EUR-3-Jahrestief (natürlich wechselkursbedingt)

- siehe Anhang (KGV historisch gesehen relativ niedrig)

- langfristiger Aufwärtstrend voll intakt (auch wenn ich kein Charti bin)

- RSI laut Onvista-Kurzfristchart weit unten

 

post-8462-1210702346_thumb.jpg

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Fundamentaldaten von 1955 -2008 sprechen für sich.

 

 

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Trotzdem schwächelt diese Aktie seit einiger Zeit (im Gegensatz zu McDonald's z.B.). Warum?

Share this post


Link to post
schinderhannes
Posted

Wo siehst du denn eine Schwäche seit "einiger Zeit" ?

 

USD-Chart ist doch vollkommen straff nach oben über 5 Jahre hinweg. Jetzt komm mir nicht mit dem Fall von 75 USD auf die jetzigen 65 seit Januar - vorher gings ja auch steil nach oben.

 

Wie auch immer - da ich langfristig ausgerichtet bin hoffe ich eine gute Entscheidung für einige Jahre getroffen zu haben.

Share this post


Link to post
DAX43
Posted

ich bin bei Procter & Gamble bei 43,70 eingestiegen. Ist als Langfristanlage gedacht. Sammle noch in diesem Jahr ein paar " Dauerläufer" ein , also Aktien die ich auch halten werde wenns mal runter geht, um so auf die Abgeltungssteuer zu reagieren.

 

Procter & Gamble gehört für mich nicht zu den Aktien, bei denen ich täglich oder wöchentlich auf den Kurs schaue. Interessant ist für mich wo sie in 10-15 Jahren steht.

 

 

Für Juni sind Nestle und Air Liquide auf dem Kaufzettel.

 

 

DAX43

Share this post


Link to post
Toni
Posted
Interessant ist für mich wo sie in 10-15 Jahren steht.

Dann nenne ich Dich ab jetzt "Buffett"...

 

:lol:

Share this post


Link to post
DAX43
Posted
Dann nenne ich Dich ab jetzt "Buffett"...

 

:lol:

 

das ist von dir.....aber dann doch ein bischen übertrieben. ;)

 

 

schön wäre es aber wenn eines Tages mein Sohn ins Depots schaut und denkt : " schau dir den Alten an , hat die Procter für 43,70 bekommen....nicht zu fassen ".

 

 

DAX43

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted
.

 

Für Juni sind Nestle und Air Liquide auf dem Kaufzettel.

 

 

DAX43

 

@DAX43

 

warum Juni? Spezieller Grund oder nur cash Verfügbarkeit?

Share this post


Link to post
DAX43
Posted · Edited by DAX43
@DAX43

 

warum Juni? Spezieller Grund oder nur cash Verfügbarkeit?

 

 

Nestle macht einen Aktiensplit 1:10 ( müsste im Juni sein) .

 

Bei Air Liquide werden Gratisaktien am 9.6. ausgegeben.

Übrigens unterstützt Air Liquide die Langfristanleger. Wer seine Aktien ununterbrochen lange hält bekommt manchmal eine höhere Dividende. Die Idee finde ich ganz gut. Auserdem läuft die Aktie langfristig gesehen seit etlichen Jahren sehr gut.

 

 

http://www.airliquide.de/inc/dokument.php/...ng_2008_GER.pdf

 

Gruss DAX43

Share this post


Link to post
Dagobert
Posted
Nestle macht einen Aktiensplit 1:10 ( müsste im Juni sein) .

 

Bei Air Liquide werden Gratisaktien am 9.6. ausgegeben.

Übrigens unterstützt Air Liquide die Langfristanleger. Wer seine Aktien ununterbrochen lange hält bekommt manchmal eine höhere Dividende. Die Idee finde ich ganz gut. Auserdem läuft die Aktie langfristig gesehen seit etlichen Jahren sehr gut.

 

 

http://www.airliquide.de/inc/dokument.php/...ng_2008_GER.pdf

 

Gruss DAX43

 

Danke für Deine schnelle Antwort :thumbsup: P&G und Nestle stehen auch auf meiner shopping Liste, Air Liquide schau ich mir an (die Idee mit der höheren Rendite für Langfristanleger hat was...)

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Trotzdem schwächelt diese Aktie seit einiger Zeit (im Gegensatz zu McDonald's z.B.). Warum?

 

Wenn eine Aktie schwächelt oder steil nach oben geht, lässt sich das meist nicht fundamental erklären.

PG hatte um 2000 herum eine größere Schwächephase, MCD ,glaube ich , um das Jahr 2003. Und nun ist Ko seit Jahresanfang um 8% gefallen.

Für Langfristanleger sind das immer Kaufgelegenheiten.

Share this post


Link to post
hernan86
Posted · Edited by hernan86
Ist schon nicht schlecht ne. P_G.pdf ( 80.88KB ) Anzahl der Downloads: 39

 

Diese Seite ist echt toll. Da hat man alles, was man braucht, auf einem Blick.

Und sie wird immer wieder aktualisiert. Leider gibt es sie nur kostenlos für alle Dow Werte oder?

 

wie heißt denn diese seite, wenn ich fragen darf?

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
wie heißt denn diese seite, wenn ich fragen darf?

 

valueline.com

Share this post


Link to post
hernan86
Posted

vielen dank! :thumbsup:

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Ich weiss jetzt nicht genau welche Du meinst, aber ich hatte meinen Post gestrichen weil ich zur gleichen Schlussfolgerung gekommen bin. In USD ist die Schwankungsbreite längst nicht so stark ausgeprägt, bloss ich investiere von "Euroland" aus...

Share this post


Link to post
nikita_99
Posted
Ich weiss jetzt nicht genau welche Du meinst, aber ich hatte meinen Post gestrichen weil ich zur gleichen Schlussfolgerung gekommen bin. In USD ist die Schwankungsbreite längst nicht so stark ausgeprägt, bloss ich investiere von "Euroland" aus...

 

Ich hatte mal die Frage von Korrelationen zwischen Gewinnen amerikanischer Unternehmen und Dollarkursen in Euroland gestellt.

 

Das Problem ist eben, dass man beim Kauf amerikanischer Aktien/Unternehmen gleichzeitig eine Wette in den Dollar eingeht!

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
Das Problem ist eben, dass man beim Kauf amerikanischer Aktien/Unternehmen gleichzeitig eine Wette in den Dollar eingeht!

Das ist richtig. Keiner kann aber eine seriöse Antwort geben, ob in Zukunft der Dollar weiter steigt oder zurück geht.

Viele Experten sprechen von einer Unterbewertung des Dollars.

Richtig ist, dass kann man in allen GBs lesen, dass der schwache Dollar den US Unternehmen zusätzliche Währungsgewinne (zwischen 4-7%) bringt. Und deutsche Anleger können durch den starken Euro günstiger US Waren und Aktien kaufen.

Keine Frage, der Dollar kann noch weiter sinken. Keiner weiß es.

Aber wo in Euroland kann man ein vergleichsbares Unternehmen wie PG kaufen.

Share this post


Link to post
Carlos
Posted

Kann man nicht, dass es in den US phantastische Unternehmen gibt steht ausser Zweifel. Dann scheinen sie weniger Gewinneinbussen in Q1/08 hingenommen zu haben, als europäische (siehe eingelinkter Beitrag von Bloomberg in meinem "Musterdepot"). Aber ich traue der US-Wirtschaft nicht dass sie in der Lage ist den USD nachhaltig zu unterstützen, mag sein dass in einiger Zeit sich das ändert.

Share this post


Link to post
schinderhannes
Posted
Aber wo in Euroland kann man ein vergleichsbares Unternehmen wie PG kaufen.

 

In EUR-Land nicht,aber in GBP. Reckitt Benckiser.

Leider genauso teuer wie P&G - aber ich bin ja jetzt hier hier investiert.

Für mich das "must-have" schlechthin.

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted
In EUR-Land nicht,aber in GBP. Reckitt Benckiser.

Leider genauso teuer wie P&G - aber ich bin ja jetzt hier hier investiert.

Für mich das "must-have" schlechthin.

Sicherlich ein gutes Unternehmen. Aber gibt es nicht auch da ein Währungsrisiko, vor allem in letzter Zeit?

Zur Größe von Benckiser fallen mir auch dann Beiersdorf und Henkel ein.

Aber kein Unternehmen erreicht die Größe, die breite Streuung und die Internationalität von PG.

Hier ein Überblick zur Veranschaulichung:

 

Pg und seine Marken

Share this post


Link to post
schinderhannes
Posted

Die Marken von RB sind auch stark und es sind einige - jedenfalls ist RB von der Marktkapitalisierung schon deutlich größer als Beiersdorf oder Henkel.

An P&G kommt natürlich keiner ran - wer mal mit offenen Augen durch den Supermarkt geht,der wird sich wundern wo überall P&G draufsteht.

Share this post


Link to post
schinderhannes
Posted · Edited by schinderhannes

http://aktien.onvista.de/news-filter.html?...D_NEWS=77476990

 

Darin heisst es:

"...danach erhalten die P&G-Aktionäre rund 53,5 Prozent der Smucker-Anteile"

 

--> steht eventuell ein SpinOff bevor ?!

 

Lt. P&G Homepage:

"P&G shareholders will receive approximately 53.5 percent of Smucker in a tax-free stock-for-stock merger. "

 

Weiterer Artikel:

http://biz.yahoo.com/rb/080604/folgers_smucker.html?.v=2

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Schaun wir mal, wie das genau vor sich geht.

 

Bekannt ist schon lange, dass PG sich in nächster Zeit von einigen Produkten trennt, u.a. Folgers, Duracell und Pringles, die nicht so recht zum Konzern passen und die vor allem nicht sicher die Zielmarke von mindestens 10% pro Jahr schaffen.

Der Deal wird vom Markt eher positiv aufgenommen.

Ich halte auch eine "Verschlankung" des Riesenkonzerns auf weniger Marken für sinnvoll.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...