Wirecard

  • DE0007472060
171 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Diese globalen Dickschiffe sind aber nicht dafür geeignet die filigrane, technisch anspruchsvolle " Kleinarbeit " zu leisten. Dafür sind sie zu träge.

Die hängen halt sprichwörtlich noch am Plastik, während Wirecard schon auf virtuell umgestellt hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Mastercard, VISA, AmEx & Co. sind längst im digitalen Zeitalter angekommen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Vielleicht würdest Du auch mal was mit eigenen Worten zu Wirecard schreiben, damit man Deine Gedanken zu Deinem Investment besser nachvollziehen kann?

 

Derweil ist nun der niederländische Konkurrent Ayden an die Börse gegangen:

 

Zitat

Der Anbieter von vor allem Online-Zahlungslösungen machte 2017 gut 1,1 Milliarden Dollar Umsatz. Zu den Kunden gehören unter anderem die Internetkonzerne  Facebook, Netflix und Ebay. Bei Letzterem hatte die niederländische Firma vor kurzem PayPal als bevorzugter Bezahldienst abgelöst.

 

Hier der vollständige FAZ-Artikel. Das zeigt, wie austauschbar solche Unternehmen sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ich hatte mich vor kurzem mit Wirecard beschäftigt. Die IT-Sprache ist Englisch, weil die Firma sich zu einer IT-Niedriglohnfirma entwickelt hat. Es gibt Gerüchte, dass pro ausgeschriebene Stelle 200-300 Bewerber aus Indien, Egypten, Russland kommen. ITler, die Deutsch können, verlassen eher die Firma. Es gibt IT-Teams, die gar keine deutschsprachigen Leute haben. Mit Sicherheit ein guter Ort um Englisch zu lernen. Aber ob die verbleibenden Mitarbeiter auf Dauer motiviert genug sind, weiß ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von bondholder

Am 13.6.2018 um 15:01 schrieb Schildkröte:

Derweil ist nun der niederländische Konkurrent Ayden an die Börse gegangen:

Das dachte ich lange Zeit auch – bis mir jemand einen Hinweis gegeben hat:

Das Unternehmen nennt sich Adyen (A-D-Y-E-N).

 

adyen-logo-green.png

 

(Das ist so ähnlich wie bei E-T-I-H-A-D ...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

vor 8 Stunden schrieb Flughafen:

 

Zitat

Obwohl der technologische Fortschritt ein wichtiger Faktor für niedrigere Kosten und größere Annehmlichkeit ist, halten wir es aufgrund der Finanzierungsstruktur für fraglich, ob Tech-Unternehmen den traditionellen Unternehmen nennenswerte Marktanteile wegnehmen werden. Wie während der Finanzkrise beobachtet werden konnte, sind Unternehmen mit einem Wholesale-Funding-Modell gegenüber Liquiditätsschocks sehr anfällig. Eine Banklizenz würde zwar die Finanzierungsmerkmale verbessern, strenge aufsichtsrechtliche Auflagen und Aufsicht gingen jedoch mit beträchtlichen finanziellen und operativen Kosten einher, was zulasten des inhärenten Effizienzvorteils ginge, den sie gegenüber traditionellen Banken aufweisen. 


Eine Ausnahme könnte die Zulassung als ILC (Industrial Loan Company) darstellen. ... Wir bezweifeln aufgrund von Aufsichts- und systemischen Aspekten, dass große Unternehmen wie Amazon, Apple oder Google eine ILC-Genehmigung erhalten werden. Die ILC-Genehmigung von Walmart wurde mehrmals zurückgewiesen
... 
Anstatt auf die Finanzierung oder Vergabe von Krediten wird sich die Fintech-Disruption unseres Erachtens auf die Lieferkette oder die Kreditschöpfung konzentrieren, um mit Gebühren und gesteigerten Umsätzen Geld zu verdienen.  Aus diesem Grund rechnen wir damit, dass Fintech-Unternehmen weiterhin an einer Zusammenarbeit mit Banken und anderen traditionellen Kreditgebern interessiert sind und eher als Verbindungsinstanz denn als Vermögensverwalter fungieren werden.

 

Danke für den Link. Auf Zahlungsdienstleister wird hier aber nur bedingt eingegangen. Möglicherweise wird es sich wie im Artikel beschrieben bei den Großbanken auch bei Visa, Mastercard, AmEx etc. verhalten (sofern diese nicht selbst überflüssig werden - ich kann mir nicht vorstellen, dass Tech-Giganten das Risiko eingehen wollen, Geld zu verleihen, die Daten beim Geldtransfer sind hingegen sicher sehr interessant). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ein Aufstieg in den DAX könnte für zusätzlichen Schub sorgen, wenn ETF-Anbieter die Aktie dann kaufen müssen. Sofern das nicht bereits (vollständig) eingepreist ist. Fundamental ändert das aber nichts an der oft genug vorgetragenen Kritik. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

ich sach mal so, im Herbst gehts in den DAX und am Jahresende fällt die 200

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Zitat

Das künftige Dax-Mitglied Wirecard will sein Kerngeschäft rund die Abwicklung digitaler Zahlungen um Kleinkredite für die Kunden erweitern.

Quelle: finanzen.net

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Zitat

Das mobile Bezahlsystem Boon soll Bezahlsystem Boon zu einem Smartphone-Konto ausgebaut werden. „Künftig sollen die Kunden via Boon Überweisungen tätigen können, Kredite ausleihen und Versicherungen abschließen

...

„Wir haben sicherlich das Potenzial, den Börsenwert in den kommenden Jahren auf mehr als 100 Milliarden Euro zu bringen“

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

 

Zum ersten Satz, wo ist hier der Vorteil gegenüber PayPal bzw. auch etablierte Kreditkartenanbieter bieten bereits Versicherungen an.

 

Zum zweiten Satz, anbei die aktuellen Marktkapitalisierungen ausgewählter Finanzunternehmen:

 

JPMorgan Chase 329,93 Mrd. €

VISA 231,20 Mrd. €

Wells Fargo 222,03 Mrd. €

MasterCard 197,58 Mrd. €

HSBC 151,84 Mrd. €

PayPal 88,93 Mrd. €

Allianz 83,19 Mrd. €

American Express 80,51 Mrd. €

Goldman Sachs 73,50 Mrd. €

Morgan Stanley 70,52 Mrd. €

AXA 56,25 Mrd. €

AIG 40,94 Mrd. €

Discover Financial Services 22,76 Mrd. €

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Schildkröte, magst du mal eine rationale Begründung für Deine (mal implizit, mal explizit) vorgetragene Kritik darlegen? 

 

Die Sinnhaftigkeit eines neuen Services im Portfolio damit zu hinterfragen, dass andere Unternehmen (in die Du ggf. gar selbst investiert bist) ähnliche Services bereit im Programm haben, ist beispielsweise recht dürftig. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

Mit einer aktuellen Marktkapitalisierung von 23,56 Mrd. € ist Wirecard sicher auch eine Hausnummer. Bezüglich der Foreward-KGVs ist die Aktie jedoch völlig überteuert. Sicher, das Wachstum ist beachtlich. Aber das Geschäftsmodell weist keinen Burggraben auf und kann von den etablierten Platzhirschen leicht selbst übernommen werden (sofern es lukrativ genug ist). Wenn sich nun der CEO allen Ernstes hinstellt und behauptet, in wenigen Jahren überschreite sein Unternehmen die Grenze von 100 Mrd. € Marktkapitalisierung, dann hat das meines Erachtens schon was von Neuer Markt reloaded. 

 

Nachtrag:

Anbei eine sehr anschauliche Analyse von Adyen und Wirecard.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 9 Stunden schrieb Schildkröte:

Zum ersten Satz, wo ist hier der Vorteil gegenüber PayPal

Sind damit tatsächliche "Überweisungen" auf ein (fremdes) Bankkonto gemeint? Das geht bei PayPal (und den meisten anderen Zahlungsdienstleistern) soweit ich weiß nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Cit

Schildkröte, 

1. Das ist Meinung, kein Argument. 

2. Die zunehmende Überwindung von Burggräben ist Merkmal unserer Zeit. 

3. Analogie zum neuen Markt passt auch nicht. Allein bei den von dir gelisteten Unternehmen gibt es reichlich Umsatz, der gewonnen werden kann (value capture), ohne dass auch nur neuer Wert geschaffen wird (value creation). 

 

Wirecard ist schlank, hat längst nicht die Fixkosten wie die von dir zitierten Platzhirsche, hat ein skalierendes Geschäftsmodell, und schließt intelligente Partnerschaften (mit ConnectedPOS können Chinesen mit Alipay am Flughafen MUC bezahlen; denk mal an einen europaweiten Rollout). 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von John Silver

Zitat

DAX-NEULING
Überraschender Rückschlag für Wirecard – Aktie stürzt zeitweise um 13 Prozent ab
Der Dax-Neuling hat im Tagesverlauf zeitweise bis zu 13 Prozent an Wert verloren. Warum, ist nicht ganz klar. Ein Investorentag am Dienstag könnte für Neuigkeiten sorgen.
Christian Schnell 08.10.2018 Update: 08.10.2018 - 19:55 Uhr 
...

 

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2018-10/44956044-schwarzer-tag-fuer-wirecard-aktie-stuerzt-zeitweise-um-13-prozent-ab-der-dax-neuling-hat-im-tagesverlauf-187.htm

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von Schildkröte

vor 14 Stunden schrieb John Silver:

Der Dax-Neuling hat im Tagesverlauf zeitweise bis zu 13 Prozent an Wert verloren. Warum, ist nicht ganz klar. Ein Investorentag am Dienstag könnte für Neuigkeiten sorgen.

 

Zitat

Bis zum Jahr 2025 will Wirecard nun Zahlungen im Umfang von mehr als 710 Milliarden Euro durchführen. Das ist mehr als dreimal so viel wie für das Jahr 2020 angepeilt. Der Konzernumsatz soll auf mehr als 10 Milliarden Euro steigen - ebenfalls gut das Dreifache der für 2020 angepeilten Marke. Der operative Gewinn (Ebitda) auf mehr als 3,3 Milliarden Euro erreichen. Das wäre sechs Mal so viel, wie Braun für das laufende Jahr 2018 als Ziel ausgegeben hat.

Quelle: finanzen.net

 

Die Aktie ist heute bisher mit 3,3% im Plus.

 

Am 4.10.2018 um 23:37 schrieb Cit:

Schildkröte, 

1. Das ist Meinung, kein Argument. 

2. Die zunehmende Überwindung von Burggräben ist Merkmal unserer Zeit. 

3. Analogie zum neuen Markt passt auch nicht. Allein bei den von dir gelisteten Unternehmen gibt es reichlich Umsatz, der gewonnen werden kann (value capture), ohne dass auch nur neuer Wert geschaffen wird (value creation). 

 

Wirecard ist schlank, hat längst nicht die Fixkosten wie die von dir zitierten Platzhirsche, hat ein skalierendes Geschäftsmodell, und schließt intelligente Partnerschaften (mit ConnectedPOS können Chinesen mit Alipay am Flughafen MUC bezahlen; denk mal an einen europaweiten Rollout). 

 

Eine Investmententscheidung (einschließlich eines Nicht-Kaufes) sollte immer mit einer eigenen Hypothese beginnen.

Dabei kann man sich durchaus irren, im Nachhinein betrachtet.

Entscheidend ist, dass man seine Hypothese regelmäßig hinterfragt und ggf. aus Fehlern lernt.

Das ist jedenfalls zielführender als blind auf dem fahrenden Zug aufzuspringen und eine Aktie zu pushen, wie es hier ein anderer User tut.

Fragt man diesen nach konkreten Aspekten, kommt da nichts.

 

Die Frage ist, warum die etablierten Zahlungsdienstleister solche Dienstleistungen (noch) nicht selbst anbieten?

Sind ihnen die Margen zu gering?

Wenn ja, dürften Wirecard und Adyen sowie deren Anleger noch eine Weile Spaß haben.

Sicher dürften dann aber früher oder später noch weitere Anbieter/Zulieferer in Erscheinung treten.

Wobei der Vorsprung von Wirecard und Adyen dann bereits sehr groß sein sollte.

Ernstzunehmende Konkurrenz könnte ich mir aus China vorstellen.

Sollten die etablierten Zahlungsdienstleister allerdings selbst auf die Idee kommen, entspr. eigene Dienstleistungen anzubieten, könnte es für Wirecard und Adyen unbequem werden.

Schließlich verfügen sie bereits über eine sehr große Kundenbasis.

Das würde zwar nicht von heute auf morgen zu einem Gewinneinbruch von Wirecard und Adyen führen.

Jedoch dürfte es das Wachstum enorm einbremsen und ergo die Aktien ordentlich nach Süden schicken, angesichts der sehr hohen Wachstumserwartungen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor einer Stunde schrieb Schildkröte:

Die Frage ist, warum die etablierten Zahlungsdienstleister solche Dienstleistungen (noch) nicht selbst anbieten?

 

Vorweg: ich habe in der Betrachtung hier eine starke IT-Bias.

 

Erstens: Unwille, weil sie damit ihren eigenen Burggraben zuschaufeln. Wirecard und Adyen haben vor allem durch PSD2 enormes Momentum erhalten. PSD2 heißt u.a.: OpenBanking, also freier Zugang zu Funktionalitäten, die vorher von den großen Spielern abgeschottet und selbst vermarktet wurden. Meint: hier war lange Zeit Unwille da, sich mit der Implikation von PSD2 aktiv zu beschäftigen; es liefen vielmehr Bestrebungen, PSD2 im Entstehungsprozess zu verhindern. (Sorry, keine Quelle.)

 

Damit hatten die Großen, zweitens, einen zeitlichen Nachteil; weil sie schlicht später aus den Startblöcken gekommen sind.

 

Drittens, sind bei einigen etablierten Finanzdienstleistern (alle kenne ich nicht von innen) die IT Systeme und Architekturen schlicht so alt und/ oder schlecht, dass eine PSD2 Compliance oder ein OpenBanking Ansatz ohne nennenswerte Investments und/ oder Entwicklungen nicht herstellbar sind: You don't slather an API on a product like butter on toast. (Hier auf die Schnelle, was APIs mit Banking zu tun haben. Hier ein Use Case der Atom Bank in UK.) - Das meinte ich weiter oben mit Wirecards Vorteil, ein schlanker Cloud-Native zu sein, der seine Systeme auf der Grünen Wiese planen und umsetzen konnte. Die großen Spieler haben diesen Luxus nicht.

 

Damit einhergehend, viertens, die Kostenbasis. Du sprichst oben von Marge. Eine Mastercard muss viel mehr Geld verdienen als Wirecard, um überhaupt kostendeckend zu arbeiten. Wirecard agiert eher im Amazon-Zyklus: produktisieren, automatisieren, monetarisieren, skalieren, innovieren. Also mehr aus weniger machen, dank neuer Technologie.

 

Nach dem ganzen 'Vorsprung durch Technik' Sermon: Wirecard muss dabei sorgen, stets nahe an der Cutting Edge Technologie zu sein - also diese entweder selbst zu entwickeln (zB Boon), neue Anwendungsfelder der Technologie zu erschließen (wie das IoT Shopping mit der Telekom), oder sich eben mit Top Techs aus Fernost zusammenzutun (zB Alibaba). Also eben nicht nur "Value Capture" von den Etablierten zu betreiben, sondern auch "Value Creation" durch neue, mehrwertige Services. Ansonsten kommen die Adyens dieser Welt hoch.

 

Gucken muss man, dass der Hype um Wirecard nicht überdreht.

Ferner wird interessant sein, zu sehen, welchen Effekt die Etablierten mit Ihren neuen Angeboten erzielen können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Ungarn darf für Nahverkehr, Maut und ähnliche Leistungen kein mobiles Zahlungssystem als staatliches Monopol betreiben. Das urteilte am Donnerstag der EuGH.

Hier der vollständige FAZ-Artikel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden