Jump to content
Jose Mourinho

ETHNA-AKTIV E

Recommended Posts

chart
Posted

Wer ist schon zufrieden wenn sein Fonds im Minus ist. Wenn man aber das Glück hat das der Fonds weniger Minus macht als die Benchmark kann man zufrieden sein, sofern der Fonds sich anschließend mindestens genauso schnell erholt wie die Benchmark.

Also 30%, das wird für den Ethna schwierig zu schaffen sein. Was ist wenn der Ethna das nicht schafft, aber die Benchmark schafft es? Hat der Manager dann schlecht gearbeitet? Er bekommt dann für diese schlechte Leistung trotzdem Geld.

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

@van: Meinst du nicht, dass eher Ethenea die Fechter sponsort? ;)

 

@otto: Weiss ich doch, aber ist doch nicht verboten, auch noch deine Lieblingsbenchmark ins Spiel zu bringen, oder?

Zumal zwischen ihr und der Ethna-eigenen keine Welten liegen...

Share this post


Link to post
Fondsanleger1966
Posted · Edited by Chemstudent
Link korrigiert.

Guido Barthels bei einem Roundtable mit zwei interessanten Aussagen ( Link , Seite 5, letzter Absatz):

 

-> Kauf von 10jährigen USD-Anleihen asiatischer Emittenten sehr guter Bonität mit Renditen um die 5% p.a.

 

-> Die 10jährige Bundesanleihe fällt wahrscheinlich noch unter 1,0% p.a.

Share this post


Link to post
TaurusX
Posted

Danke für den Link

Share this post


Link to post
Profiler
Posted · Edited by Profiler

Der neue Monatskommentar zum Thema Zinswende und Griechenland-Hilfen...

ETHENEA-Marktkommentar-09.2013.pdf

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Der Kommentar ist immer wieder lesenswert:

 

ETHENEA-Marktkommentar 10-2013.pdf

 

Diesmal auf dem Meersgrund.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Profiler
Posted

Marktkommentar Dezember 2013

ETHENEA-Marktkommentar.pdf

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Hier wieder der Marktkommentar:

 

ETHENEA-Marktkommentar Februar 2014.pdf

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
powerschwabe
Posted

Habe diese Fonds über Ebase im Depot

 

Wird bei euch in der Steuerbescheinigung für 2013 bei diesem Fonds auch folgendes angezeigt?

- ausländisch thesaurierende Fonds vorhanden und

- zum Zeitpunkt der Erstellung waren nicht alle Erträge dieser Fonds bekannt

Share this post


Link to post
michaelschmidt
Posted

Habe diese Fonds über Ebase im Depot

 

Wird bei euch in der Steuerbescheinigung für 2013 bei diesem Fonds auch folgendes angezeigt?

- ausländisch thesaurierende Fonds vorhanden und

- zum Zeitpunkt der Erstellung waren nicht alle Erträge dieser Fonds bekannt

Bei mir auch, ich frage mich was das plötzlich soll ?

Das gibt nämlich einen riesen Aufwand bei der Steuer.

Share this post


Link to post
Mato
Posted

Ich hatte das Problem auch im Ebase Thread angesprochen, weil es ja nicht nur den Ethna betrifft:

 

http://www.wertpapie...746#entry872746

 

Weiter unten auch die Reaktion von Ebase.

Share this post


Link to post
Berd001
Posted

Ist der Ethna-aktiv in seiner ausschüttenden Variante jetzt steuerlich "einfach" oder nicht. Und woran merke ich, wenn im ebundesanzeiger ausschüttungsgleiche beträge beim Ethna auftauchen, ob diese den Ethna zu einem steuerlich "problematischen" Fall machen oder nicht.

 

Gruß

Berd

Share this post


Link to post
Investor93
Posted

Ist der Ethna-aktiv in seiner ausschüttenden Variante jetzt steuerlich "einfach" oder nicht. Und woran merke ich, wenn im ebundesanzeiger ausschüttungsgleiche beträge beim Ethna auftauchen, ob diese den Ethna zu einem steuerlich "problematischen" Fall machen oder nicht.

 

Gruß

Berd

 

Du wirst sicher eine Mitteilung von Deiner Bank bekommen, in der auch die Besteuerung der Ausschüttung berechnet wird.

Wenn keine Thesaurierung angegeben ist, brauchst Du Dich nicht zu kümmern.

Wenn eine Thesaurierung vorhanden ist, prüfst Du, ob Ausschüttung plus Thesaurierung den zu versteuerernden Betrag ergibt. Wenn das so ist, besteht auch kein Handlungsbedarf.

Wenn die Thesaurierung nicht im zu versteuernden Betrag enthalten ist, gehört die Thesaurierung in Deiner Steuererklärung in Zeile 17 des KAP.

Wenn die Thesaurierung nicht im zu versteuernden Betrag enthalten ist und wenn Deine Steuerbescheinigung nach der Mitteilung der Thesaurierung zugestellt wird, sollte der Thesaurierungsbetrag darin nachrichtlich angegeben sein. In diesem Fall gilt auch, dass die Thesaurierung in Deiner Steuererklärung in Zeile 17 des KAP anzugeben ist.

 

Investor93

Share this post


Link to post
michaelschmidt
Posted

Du wirst sicher eine Mitteilung von Deiner Bank bekommen, in der auch die Besteuerung der Ausschüttung berechnet wird.

Nein, es gibt nur die Steuerbescheinigung 2013

Es steht dabei, man soll im Bundesanzeiger selbst die Daten ermitteln.

 

Unten steht auch, man kann bis Mitte Mai eine Erträgnisaufstellung anfordern.

Stehen da dann die Daten drin was ausgeschüttet und was thesauriert wurde ?

 

In der Jahressteuerbescheinigung steht auch:

Im Zeitpunkt der Erstellung der Bescheinigung waren nicht alle Erträge der für Sie verwahrten ausländischen thesaurierenden Investmentvermögen bekannt.

Wir weisen darauf hin, dass Sie in Ihrer Einkommensteuererklärung in Zeile 17 Anlage KAP sämtliche Erträge anzugeben haben.

Unten ist dann der Ethna als der Übeltäter aufgeführt.

Sonst kein anderer Fonds aus meinem ebase Depot.

Share this post


Link to post
Investor93
Posted

Du wirst sicher eine Mitteilung von Deiner Bank bekommen, in der auch die Besteuerung der Ausschüttung berechnet wird.

Nein, es gibt nur die Steuerbescheinigung 2013

Es steht dabei, man soll im Bundesanzeiger selbst die Daten ermitteln.

 

Unten steht auch, man kann bis Mitte Mai eine Erträgnisaufstellung anfordern.

Stehen da dann die Daten drin was ausgeschüttet und was thesauriert wurde ?

 

In der Jahressteuerbescheinigung steht auch:

Im Zeitpunkt der Erstellung der Bescheinigung waren nicht alle Erträge der für Sie verwahrten ausländischen thesaurierenden Investmentvermögen bekannt.

Wir weisen darauf hin, dass Sie in Ihrer Einkommensteuererklärung in Zeile 17 Anlage KAP sämtliche Erträge anzugeben haben.

Unten ist dann der Ethna als der Übeltäter aufgeführt.

Sonst kein anderer Fonds aus meinem ebase Depot.

 

 

Warte mal die Ausschüttung ab. Letztes Jahr erfölgte die mit Valuta 5.4.13

Nach der Ausschüttung erhälst Du eine Information, welche Steuer bei der Ausschüttung abgezogen wurde. Ich denke auch Ebase muss eine solche Info erstellen.

Die Ausschüttung wird natürlich erst 2014 versteuert. Und wie oben beschrieben kannst Du dann feststellen, ob evtl erfolgte Thesaurierungen mit versteuert wurden.

Da ich den Fonds selbst nicht habe, kann ich das leider nicht selbst nachvollziehen. Ich bin auch nicht bei Ebase.

Letztes Jahr erfolgte die Veröffentlichung für Ethna im Bundesanzeiger am 18.3.2013. Vorher wirst Du keine Informationen erhalten können.

An der Veröffentlichung des Bundesanzeigers wirst Du auch nicht erkennen, ob die Thesaurierung mit der Ausschüttung versteuert wurde oder nicht.

 

Falls eine Thesaurierung durch Dich mit der Steuererklärung zu versteuern ist, müsste das in der Erträgnisaufstellung unter

"Kapitalerträge, die nicht dem inlandischen Steuerabzug unterlegen haben"

"Thesaurierungen ausländischer Investmentfonds"

erscheinen.

 

Die Erträgnisaufstellung darf aber bei Ebase erst nach Veröffentlichung der Steuerdaten des Fonds erstellt werden! Du solltest erst dann beantragen.

 

 

Investor93

Share this post


Link to post
Mato
Posted

Ich denke es hängt wohl irgendwie damit zusammen, dass die Erträge innerhalb der Fonds für 2013 noch nicht bekannt.sind. Ausschüttung und Thesaurierung dafür stehen noch aus. Meinem Verständnis nach müssten die aber dann auch erst im nächsten Jahr eine Rolle bei der Steuer spielen, also das sind doch Erträge, die uns erst 2014 zufließen und dann entsprechend versteuert werden. Die Ausschüttung 2013 für 2012 (mitsamt Thesaurierung) wurde ja durch ebase versteuert (der steuerpflichtige Betrag steht auch im Bundesanzeiger). So ganz verstehe ich das aber alles nicht und will mich auch nicht großartig weiter damit befassen. Hatte ja eigentlich steuerlich einfache Fonds gewählt.

 

Ich werde dann jetzt mal die Erträgnisaufstellung abwarten, die Mitte Mai kommen soll, aber das verzögert natürlich auch die Abgabe der Steuererklärung bis dahin. Wenn das mit dem Ethna und dem anderen ausländisch ausschüttenden Fonds (siehe Ebase Thread) jetzt jedes Jahr so ein Aufwand ist (wegen der neuen Anweisung vom Finanzministerium), dann trenne ich mich davon.

 

michaelschmidt: die Erträge findest Du bei Ebase, indem Du auf das Plus Zeichen vor dem Fonds im Depot klickst. Dann gibt es da oben rechts einen Button "Ertragsausschüttung / -thesaurierung" (wenn Du den Fonds zum Ertragszeitpunkt hattest). Das ist aber dann wie gesagt die Ausschüttung / Thesaurierung 2013 für 2012. Neuere werden dann folgen.

Share this post


Link to post
Berd001
Posted

Also ist der Ethna sozusagen nur "bedingt steuereinfach". Die Ausschüttung muß regelmäßig kontrolliert werden weil man nicht sicher sein kann, ob das deutsche Steuerrecht in Verbindung mit dem ausländischen Domizil einem nicht doch ein "Schnippchen" schlägt.

Zeit, sich nach einer Alternative umzusehen für alle, die es gerne einfach und bequem haben?

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted

Hier wieder der Neue Kommentar:

 

ETHENEA-Marktkommentar März 2014.pdf

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Investor93
Posted

.........................

Die Ausschüttung 2013 für 2012 (mitsamt Thesaurierung) wurde ja durch ebase versteuert (der steuerpflichtige Betrag steht auch im Bundesanzeiger).

...........................

 

Entspricht denn in der Ausschüttungsmitteilung durch Ebase im März 2013 die Steuerbemessungsgrundlage der Ergebnis von (Anzahl der ETHNA-AKTIV E-Anteile) mal (1,2837EUR) ?

 

Wenn ja, dann ist auch die Thesaurierung mit versteuert worden.

 

Investor93

Share this post


Link to post
Mato
Posted

.........................

Die Ausschüttung 2013 für 2012 (mitsamt Thesaurierung) wurde ja durch ebase versteuert (der steuerpflichtige Betrag steht auch im Bundesanzeiger).

...........................

 

Entspricht denn in der Ausschüttungsmitteilung durch Ebase im März 2013 die Steuerbemessungsgrundlage der Ergebnis von (Anzahl der ETHNA-AKTIV E-Anteile) mal (1,2837EUR) ?

 

Wenn ja, dann ist auch die Thesaurierung mit versteuert worden.

 

Investor93

 

Ja, es wurden pro Anteil 1,2837 Euro versteuert.

Share this post


Link to post
Investor93
Posted

Entspricht denn in der Ausschüttungsmitteilung durch Ebase im März 2013 die Steuerbemessungsgrundlage der Ergebnis von (Anzahl der ETHNA-AKTIV E-Anteile) mal (1,2837EUR) ?

 

Wenn ja, dann ist auch die Thesaurierung mit versteuert worden.

 

Investor93

 

Ja, es wurden pro Anteil 1,2837 Euro versteuert.

 

Wenn das in diesem Jahr wieder genauso ist, besteht meines Erachtens kein weiterer Handlungsbedarf.

 

Wer sich unsicher ist, kann, wenn die Daten der Versteuerung des ETHNA-AKTIV E in diesem Jahr bekannt sind, die Daten im Forum "Steuern, Recht und ...." mit der Frage einstellen, ob damit wirklich alles erledigt ist.

In dem Forum tummeln sich mehr Foristen, die umfangreichere steuerliche Kenntnisse haben.

 

Natürlich kann man auch einen Steuerberater befragen.

 

Investor93

Share this post


Link to post
Mato
Posted

Investor: Ja im Prinzip denke ich auch, dass alles beim alten bleibt. Nur könnte das Finanzamt ja auch etwas verwundert auf die beiden Kreuzchen schauen in der Steuerbescheinigung. Andererseits sollte das Finanzamt ja auch diese neue ominöse Verordnung des Ministeriums (Ausschütter = Thesaurierer) kennen. Ich gebe die Steuerbescheinigung also einfach so ab und fertig.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...