Jump to content
Jose Mourinho

ETHNA-AKTIV E

Recommended Posts

TTT
Posted

Das heißt für einen ausländischen Fonds, der nur teilweise thesauriert, ist nicht das Domizil relevant, sondern vor allem der Sitz der Depot-Bank?

Sofern Du Deine Anteile in einem inländischen Depot verwahrst, hat Deine Depotbank die Abgeltungssteuer auf den gesamten steuerpflichtigen Ertrag bei der Ausschüttung abgeführt.

 

Die Depotbank ist Fonds ist unerheblich.

 

Okay, da stand ich wohl gerade auf dem Schlach...jetzt macht das alles wieder Sinn! :)

 

Also ist eigentlich bei ausländischen Fonds nur wichtig, dass die Ausschüttung (abzüglich der Steuern darauf) GRÖßER ist als die Steuern der Thesaurierung. Richig?

Share this post


Link to post
ceekay74
Posted

Also ist eigentlich bei ausländischen Fonds nur wichtig, dass die Ausschüttung (abzüglich der Steuern darauf) GRÖßER ist als die Steuern der Thesaurierung. Richig?

Sofern es sich um einen "echten" ausländischen Ausschütter handelt: Ja.

Share this post


Link to post
TTT
Posted

Alles klar, dann hab ich das nun denke ich endlich verstanden. Vielen Dank!

Share this post


Link to post
Profiler
Posted

Die neue Ausgabe des Marktkommentars ist da.

ETHENEA-Marktkommentar August 2013.pdf

Share this post


Link to post
Fondsanleger1966
Posted

Die neue Ausgabe des Marktkommentars ist da.

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Wie so oft exzellente Analysen und interessante Investmentideen! Mich reizt der Zinsaufschlag der Treasuries auch schon seit Wochen. Nur kann ich als Privatanleger die Papiere nicht kosteneffizient absichern. Nun machen es halt die Ethna-Manager für mich! :thumbsup:

Share this post


Link to post
otto03
Posted · Edited by otto03

Die neue Ausgabe des Marktkommentars ist da.

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: Wie so oft exzellente Analysen und interessante Investmentideen! Mich reizt der Zinsaufschlag der Treasuries auch schon seit Wochen. Nur kann ich als Privatanleger die Papiere nicht kosteneffizient absichern. Nun machen es halt die Ethna-Manager für mich! :thumbsup:

 

Ethna Aktiv E T YtD = plus 2,48 exzellente Leistung :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

 

Meilen hinter seiner selbstgebastelten Benchmark zurück :blushing: :blushing: :blushing: :blushing: :blushing: :blushing:

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

Bist du auf einem ewigen Kreuzzug gegen Aktive Fonds, @otto?

Ist doch klar, dass er weit hinter deinem DAX/REX zurückliegt, wenn die maximale Aktienquote irgendwo zwischen 25-30% lag im betreffenden Zeitraum.

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Bist du auf einem ewigen Kreuzzug gegen Aktive Fonds, @otto?

Ist doch klar, dass er weit hinter deinem DAX/REX zurückliegt, wenn die maximale Aktienquote irgendwo zwischen 25-30% lag im betreffenden Zeitraum.

 

DAX/RexP habe ich überhaupt nicht erwähnt - sondern die von Ethna selbst gebastelte und benutzte Benchmark

 

http://ethnafunds.de/de/Les%20fonds/Ethna-AKTIV%20E%20%28T%29

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

Hängt das nicht ganz am Betrachtungszeitraum?

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Natürlich, deswegen hat otto03 ja auch ytd zu seiner Aussage dazugeschrieben. Ich würde den Abstand zur Benchmark aber eher in Prozent oder Prozentpunkten als in Meilen messen.

 

Allerdings muss man sich beim Ethna Altiv (T) schon sehr viel Mühe geben, um einen Zeitraum zu finden, in dem er seine Benchmark (60% iBoxx € TR, 40% Stoxx 600 Europe) übertroffen hat*): Vom 25.02.2010 bis 12.09.2011 bspw. Dafür findet sich aber auf der von otto03 verlinkten Ethenea-Seite ein sehr schönes interaktives Tool, mithilfe dessen man mit den Zeiträumen rumspielen kann. Da kann sich DEKALab bei ihrer Tool-Optmierung eine Scheibe abschneiden.

 

Wenn der Ethna Aktiv in der zweiten Jahreshälfte so weitermacht wie er in der ersten begonnen hat, hat das zumindest den Vorteil, dass keine performance fee fällig wird.

 

*) der Fairness halber soll nicht verschwiegen werden, dass die Historie der T-Variante nicht allzuweit zurückreicht.

 

PS: Völlig neu war mir, dass der Ethna vom Deutschen Fechter-Bund gesponsert wird - steht aber so da. Na, immerhin eine Silbermedaille gestern, Benchmark suchen wir noch (40% Slowakei, 60% Frankreich?).

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

Die Benchmark ist mir sowieso egal. Mir reicht es aus, wenn die ausgegebene Zielrendite (5% - 10%) erreicht wird.

Share this post


Link to post
chart
Posted

Die Benchmark ist mir sowieso egal. Mir reicht es aus, wenn die ausgegebene Zielrendite (5% - 10%) erreicht wird.

 

:blink:

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

@chart: was meinste damit?

Share this post


Link to post
chart
Posted

Na das dir die Benchmark egal ist, man kann sie ja auch nach bauen und dort dann Investieren.

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

Kann man. Aber dann weiss ich auch nicht, was dabei 'rauskommt, oder?

Share this post


Link to post
chart
Posted

Doch, die Marktrendite, also der Durchschnitt. Beim Ethna weißt du das nicht.

Den Fonds habe ich ja auch und ich kann nur hoffen das er besser ist als der Marktdurchschnitt, da er auch mehr kostet.

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted

Die Benchmark ist mir sowieso egal. Mir reicht es aus, wenn die ausgegebene Zielrendite (5% - 10%) erreicht wird.

Egal bei welchem Risiko?

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

@chart: wie hoch ist die Marktrendite? Da hilft mir als Ziel 5% bis 10% besser weiter. Ob die Benchmark/Marktrendite dann hinterher besser oder schlechter ist?

 

@chemstudent: wenn Du als Risiko die Volatilität meinst, kennen wir sie beim Ethna Aktiv doch.

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted

@PaulPanther:

 

Du meinst, die Benchmark sei dir egal, soalnge der Fonds 5-10% erreicht. Ich fragte dich, ob dir auch egal ist, bei welchem Risiko er das erreicht.

Deine Antwort interpretiere ich mal so, als sei dir das nicht egal, und du würdest die Vola berücksichtigen.

Dann hättest du ein Rendite / Vola Verhältnis. Und demzufolge ist es dir egal, ob die Benchmark ein besseres Rendite / Vola Verhältnis haben.

Dir ist nur wichtig, dass ein von dir als "gut" empfundes Verhältnis zwischen Rendite und Risiko geliefert wird. Oder doch nicht?

 

Als advocatus diaboli: Wäre es dir auch egal, wenn die Benchmark nicht "Benchmark" heißen würde, sondern "Multi Opportunities Active Select Fund"? ;)

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

@chemstudent: Erstens: das kann man so sagen. Zweitens: Deine Zusatzfrage triffts natürlich auch. Dann müsste ich schon überlegen :blushing: . Mach ich jetzt aber nicht. Wer weiss schon, ob der 'MOASF' in Zukunft besser sein wird :rolleyes: ?

Share this post


Link to post
chart
Posted

Besser als was? Du musst das andersrum betrachten. Wer weiß schon ob der Ethna besser ist als der MOASF (Benchmark).

Denn der Ethna muss sich mit der Benchmark messen und nicht umgekehrt.

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

Nein, der Ethna muss sich für mich mit keiner Benchmark messen, sondern mit seinem absolutem Ergebnis. Wenn der MOASF (Benchmark) 30% verliert und der Ethna nur 25% - meinst Du denn, dann bin ich mit dem Ethna zufrieden?

Share this post


Link to post
chart
Posted · Edited by chart

Das weiß ich nicht. Ich wäre es, wenn der Ethna weniger nach gibt als die Benchmark genauso sollte der Ethna aber auch mehr Gewinn machen als die Benchmark, macht er das nicht, kann man die Frage stellen welchen Mehrwert er denn gegenüber der Benchmark bietet und mit welchem Recht mehr Geld verlangt wird, obwohl der Ethna nicht besser ist als seine Benchmark. Aber das weiß man immer erst hinterher.

 

Oder gehst du auch zum Bäcker und bist zufrieden wenn du ein Brötchen zum Preis für 2 bekommst obwohl du 2 bestellt hast? Also weniger Leistung für das gleiche Geld. Kannst auch zu deinem Chef gehen und sagen, dass du nur noch 70% deiner Arbeit machen willst, aber er soll gefälligst vom Lohn nichts abziehen.

Share this post


Link to post
PaulPanther
Posted

@chart: Jetzt kann ich Deiner Argumentation überhaupt nicht mehr folgen - bzw. wir haben unterschiedliche Zielsetzungen oder Denkweisen. Ich bin nicht zufrieden, falls der Ethna 20% minus macht und die Benchmark aber minus 30%. Die Zielsetzung ist - sagen wir über einen Zeitraum von 5 Jahren - 6% Plus p.a..

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...