Jump to content
Torman

Griechenland

  

878 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel
Ich vermute jedoch, dass just in dem Augenblick, wo Griechenland die Hilfen tatsächlich abruft, sich die Krise in Portugal & Spanien zuspitzen wird.

 

Dann beabsichtige ich griechische Anleihen einzusammeln.

 

Ja,diese Logik ist verständlich und für jeden Westeuropäer leicht nachvollziehbar.

Dass es Griechenland aus eigener Kraft nicht stemmen kann, hat inzwischen schon LiesschenMüller mitbekommen.

 

Habe eben mit LiesschenMüller telefoniert und nachgefragt und sie sagte, dass Griechenland damit mit allen Staaten, insb. den G20 im Stemm-Verbund steht und die es auch nicht mehr schaffen. Nähere Erläuterungen gab sie nicht und meinte, das weiß doch jedes Kind. Nun werde ich die mal fragen.

Share this post


Link to post
Superhirn
Posted · Edited by Superhirn

Hier mal was aus der FTD dazu :thumbsup:

 

Griechische Notenbank schießt Eigentor

 

Die hellenische Zentralbank erschwerte mit neuen Regeln den Leerverkauf auf Anleihen. Banken beschweren sich darüber, die Liquidität im Bondhandel sinkt. Eine Folge: Die Renditen steigen weiter. Inzwischen liegt der Zins bei acht Prozent.

 

Der Satz gefällt mir besonders

 

"Viele Primärhändler umgehen das Problem, indem sie einfach nicht mehr alle Market-Making-Verpflichtungen erfüllen", sagte ein Analyst einer europäischen Bank.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

Griechenland: Rettungsschirm notfalls im Mai spannen

Mittwoch, 21. April 2010, 08:00 Uhr

 

Athen (Reuters) - Wegen der drückenden Schuldenlast wird Griechenland notfalls bereits in wenigen Wochen die Reißleine ziehen und den europäischen Rettungsschirm aktivieren.

 

"Wir werden im Mai nicht auf dem Trockenen sitzen. Entweder leihen wir uns das Geld am Markt oder bei unseren Partnern", kündigte Finanzminister Giorgos Papakonstantinou am Dienstag in Athen am. Dort wollen am Mittwoch Vertreter von EU und IWF dem klammen Land mit strikten Sparvorgaben für die nächsten Jahre den Weg aus der Schuldenfalle weisen.

 

Deutschland und weitere Europartner stehen im Gegenzug bereit, den Griechen mit Krediten unter die Arme zu greifen. Dabei ist noch unklar, wie groß der Finanzbedarf des Euro-Landes insgesamt und über das laufende Jahr hinaus ausfallen wird. Bundesbankpräsident Axel Weber wies Angaben von FDP-Abgeordneten zurück, wonach er die griechische Lücke auf bis zu 80 Milliarden Euro in den kommenden Jahren beziffert haben soll. Das habe er nie gesagt, betonte Weber am Abend am Rande einer Veranstaltung in Mannheim. Die Griechen selbst hätten die Zahl kürzlich für die nächsten drei Jahre genannt. Für das laufende Jahr gingen sie aber offenbar von einem deutlich höheren Finanzbedarf aus als die bislang genannten 30 Milliarden Euro. "Da ich selbst nicht in konkrete Verhandlungen eingebunden bin, kann ich diese Zahl und andere Zahlen aber nicht bestätigen", betonte Weber.

 

Die Spekulationen über das Ausmaß der griechische Not trieben die Risikoaufschläge für Staatsanleihen aus dem Mittelmeerland weiter nach oben. Der EU-Staat muss für die Schuldenaufnahme immer tiefer in die Tasche greifen und Investoren inzwischen mit fast acht Prozent locken - mehr als das Doppelte als Deutschland. Der Spread für zehnjährige Bonds stieg im Vergleich zu Bundesanleihen mit gleicher Laufzeit auf 489 Basispunkte, was erneut Rekord bedeutete.

Weber bekräftigte am Abend in Mannheim, eine Pleite Griechenlands würde die Währungsunion in ihren Grundfesten erschüttern und könnte weitere Länder in den Schuldenstrudel ziehen. "Ein eventueller Zahlungsausfall Griechenlands würde mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem gravierenden wirtschaftlichen Rückschlag für andere Länder der Währungsunion führen", warnte Weber. Sollte es dem Land vorübergehend nicht gelingen, sich über die Märkte zu finanzieren, "könnte eine Unterstützung als Ultima Ratio in Erwägung gezogen werden", bekräftigte Weber.

 

Die Finanzminister der Euro-Zone hatten sich darauf verständigt, Griechenland im ersten Jahr eines auf drei Jahre angelegten Hilfsprogramms maximal 30 Milliarden Euro zur Verfügung zu stellen. Weitere bis zu 15 Milliarden Euro soll der IWF drauflegen. Über die Summen für die darauffolgenden Jahre ist noch keine Entscheidung gefallen.

 

Wie die EU-Kommission mitteilte, geht es bei den Athener Gesprächen um konkrete Vereinbarungen zum Sanierungskurs, den das Land bis 2012 einschlagen soll. Die Detailgespräche sollen den Weg für eine schnelle Auszahlung der Hilfskredite der Euroländer und des IWF ebnen, falls das klamme Land den Rettungsschirm aktivieren sollte. Papakonstantinou sagte, dieser Schritt hänge von der weiteren Entwicklung der Kosten für die Schuldenfinanzierung und den Fortschritten bei den Athener Gesprächen ab.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

Bin wieder raus und warte ab... :angry:

Share this post


Link to post
lytjes2
Posted

Ich will -wie immer- etwas unwissenschaftlich antworten.

Für mich sind Griechenland-Anleihen sehr reizvoll, aber erst wenn der Wind eindeutig wieder dreht und die komplette Asche die die Griechen seit Jahren zur Vernebelung ausgetreut haben weggeweht worden ist.

Seit einigen Wochen erlebe ich Griechenland-Anleihen und speziell die news dazu als ständiges Hin und Her. Gr wird unterstützt, oder auch nicht, der EU-Vertrag erlaubt es nicht, aber dann doch zus. mit dem IWF, Gr. ruft Hilfe ab oder auch nicht.

Nachdem die von Fireball prognostizierte Wochenend-Rettung tatsächlich auch stattgefunden hat und einige hier in die Anleihen eingestiegen sind drehte der Wind wieder und manche gr. Anleihe verzeichnete ein Minus von rund 7 %.

Derzeit sind sich die Gelehrten des WP-Forums immer noch nicht einig ob ein Einstieg sinnvoll ist, was dem ein oder anderen ein Hinweis sein könnte (vlt. kann ja Bondwurzel auch noch den "ein oder anderen" anrufen).

Für mich bleibt Gr. momentan unberechenbar und ist kein Investment, vor allem so lange es noch sinnvolle Alternativen gibt.

Die Griechen scheinen mir ein sehr kreatives und lustiges Völkchen zu sein, sowas ändert sich nicht über Nacht; wenn ich Geld investiere sollte jedoch der Spaßfaktor auf meiner Seite sein.

Share this post


Link to post
mylowg
Posted

Ich war drin, mit 5 % vom Depotwert (07/17). Gestern wurde mein Stopp Loss unterschritten, verkauft zu 81,50 und ich bin froh raus zu sein. Heute ging es weiter nach unten - nochmal fast 2 %. Die Griechen können gerne weiter Party machen - aber ohne mein Geld.

 

Ich lebe in Spanien und kann aus nächster Nähe sehen und nachlesen was hier getan wird um zu sparen: Nichts! Und ähnlich denken und handeln offensichtlich die ganzen Mittelmeer Länder.

Share this post


Link to post
molari
Posted · Edited by molari

Mit einer 5% Position bin ich jetzt auch drinn.

Share this post


Link to post
John Silver
Posted
das gefühlte Risiko

 

typisch für Anleger, die Fakten nicht bwerten können. :lol: :lol: :lol:..und meinen, Geldanlagen haben was mit Emotionen zu tun.

Was soll das?

 

In aller Kürze:

Ich weiss auch das Griechenland nicht so einfach fallengelassen wird. Wegen den anderen PII(G)S - Dominoeffekt, wegen den Anleihen bei den Banken, wegen dem Euro, weil man nicht ganz so ohne weiteres den EWF dabei haben will (Stichwort USA), der aber zur Not auch noch da wäre usw. usw.

Was ich aber auch sehe sind Generalstreiks und wenig bis keine Meldungen über Sparanstrengungen. Dafür aber grosse Freude über niedrige Zinsen.

 

Somit sagt mir meine Einschätzung, gut nennen wir sie halt knallharte Logik, ich hatte oben geschrieben Gefühl: hier wird heiter weiter gefeiert. Und dank der neuen Kredite wird das wohl auch kurzfristig funktionieren. Meinst Du etwa die werden Griechenland ohne Auflagen ewig helfen? Und wie soll das alles mit dem jetzigen Schuldenstand weiter funktionieren? Und glaubst Du das funktioniert alles ohne Haircut? Ich habe da meine Zweifel.

 

Griechenland hat Rating von BBB-

http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/EUR-JPY-Fitch-senkt-Griechenland-Rating-770474

(lt. Comdirect A2, das ist aber wohl veraltet).

Kann ich das Rating besser einschätzen als eine Ratingagentur? Wohl eher nicht. Glaube ich das die prozentuale Ausfallfahrscheinlichkeit BBB- ist? Ich denke nein, sie ist höher. Wie soll ich das aber belegen?

Share this post


Link to post
Cairol
Posted

Ich will -wie immer- etwas unwissenschaftlich antworten.

Für mich sind Griechenland-Anleihen sehr reizvoll, aber erst wenn der Wind eindeutig wieder dreht und die komplette Asche die die Griechen seit Jahren zur Vernebelung ausgetreut haben weggeweht worden ist.

Seit einigen Wochen erlebe ich Griechenland-Anleihen und speziell die news dazu als ständiges Hin und Her. Gr wird unterstützt, oder auch nicht, der EU-Vertrag erlaubt es nicht, aber dann doch zus. mit dem IWF, Gr. ruft Hilfe ab oder auch nicht.

Nachdem die von Fireball prognostizierte Wochenend-Rettung tatsächlich auch stattgefunden hat und einige hier in die Anleihen eingestiegen sind drehte der Wind wieder und manche gr. Anleihe verzeichnete ein Minus von rund 7 %.

Derzeit sind sich die Gelehrten des WP-Forums immer noch nicht einig ob ein Einstieg sinnvoll ist, was dem ein oder anderen ein Hinweis sein könnte (vlt. kann ja Bondwurzel auch noch den "ein oder anderen" anrufen).

Für mich bleibt Gr. momentan unberechenbar und ist kein Investment, vor allem so lange es noch sinnvolle Alternativen gibt.

Die Griechen scheinen mir ein sehr kreatives und lustiges Völkchen zu sein, sowas ändert sich nicht über Nacht; wenn ich Geld investiere sollte jedoch der Spaßfaktor auf meiner Seite sein.

 

Wenn man wartet bis das letzte Fünkchen Unsicherheit erloschen ist und sich JEDER einig ist über die Zukunft Griechenlands, werden die Renditen sich wieder dem EU-Schnitt so weit angenähert haben, dass eine Spekulation nur noch begrenzt Sinn ergibt.

Share this post


Link to post
stolper
Posted

...

Und das wären? huh.gif

 

Ohne Gewähr, weil ich jetzt keine Lust habe die heute um diese Uhrzeit im einzelnen zu checken - kann jeder interessierte selber machen bezüglich der Laufzeit / Rendite etc. Die Anleihen werde hier alle im Forum ausführlich besprochen, also keine Geheimtipps.

Und jetzt bitte keine Vergleiche wie Griechenland Laufzeit 2 Jahre zu Genüsse unbefristet.

Das ist meine persönliche Einschätzung (und die mag völlig falsch sein).

 

804290

804294

A0KAAA

136588

Kein Genuss aber nach meiner Einschätzung auch nicht unbedingt schlechter als Griechenland (vielleicht aber auch nicht besser):

A0DZ45

 

KEINE Kaufempfehlungen. Sind alles keine mündelsicheren Anlagen.

 

Falls ich aktuelles Gefährdungspotential übersehen habe, kann The Raven aka Vanity ja noch einen Hinweis hinzufügen. wink.gif

 

...habe meine nur sehr kurz gehaltenen GR-Bonds kürzlich getauscht in Aareal GS 663521, Aareal Pref's 778998 und ein klein wenig in CoBa GS 803205. Stelle fest, dass ich mich damit wohler fühle.

Share this post


Link to post
Stephan09
Posted · Edited by Stephan09

0-5%.

Die Haircutproblematik sehe ich nicht so, der ist mit der Einbindung des IWF's um einiges schwieriger geworden und eher eine mittelfristige Angelegenheit. Da bei einem Haircut halt automatisch die nächste Bankenrettungsrunde eingeläutet wird und sich innerhalb von wenigen Tagen Portugal und Irland in derselben Situation wiederfinden, wird das nicht gemacht. Außer man möchte das Europrojekt beenden, nur, falls es soweit kommen sollte, wird eher die BRD austreten, als dass ein Euromitglied ausgeschlossen wird.

Spanien und Italien in diese Reihe einzufügen, ist Stuss.

 

Ein paar Betrachtungen von draußen.

Anmerkungen

Share this post


Link to post
H.B.
Posted

 

 

...habe meine nur sehr kurz gehaltenen GR-Bonds kürzlich getauscht in Aareal GS 663521, Aareal Pref's 778998 und ein klein wenig in CoBa GS 803205. Stelle fest, dass ich mich damit wohler fühle.

 

Jetzt kann ich nicht mehr anders ...

 

Wenn jetzt also allgemein anerkannt ist, dass mein nicht unbedingt Griechenland-Gläubiger sein muss....

was für einen Sinn mancht es dann, in GS drinnen zu sein?

Was wird wohl passieren, wenn die Solvenz-Krise in die nächste Stufe geht?

 

Wenn Anleihen, dann bitte Fremdwährungsanleihen und hier auch nur ausgesuchte, dort wo das Zinsänderungsrisiko händelbar ist und der Cupon angemessen.

Oder einfach die Anleihenquote runter und notfalls die Aktienquote hochfahren.

 

(Ich hab übrigens Tourismuswerte gekauft. Wenn nämlich die Mittelmeerstaaten ein wenig schlingern, drüfte das die Attraktivität der der dortigen Feriendomizile erhöhen und damit den Tourismusunterehmen gute Geschäfte bringen ... nur so als Hinweis, damit ihr mir nicht nur destruktives Geschreibsel unterstellt.)

Share this post


Link to post
chrisp75
Posted

8 %.

Bei Renditen über 10 % kommt noch ein Kurzläufer ins Depot.

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

...

 

...habe meine nur sehr kurz gehaltenen GR-Bonds kürzlich getauscht in Aareal GS 663521, Aareal Pref's 778998 und ein klein wenig in CoBa GS 803205. Stelle fest, dass ich mich damit wohler fühle.

Danke. :thumbsup:

Ich denke wir meinen dasselbe.

Share this post


Link to post
Archimedes
Posted

Bin wieder raus und warte ab... :angry:

 

Huch, du bist wieder raus ?

 

Das macht mir Angst.crying.gif

 

Kannst du evtl. deine Überlegungen darlegen ?

Share this post


Link to post
maush
Posted

Bin wieder raus und warte ab... :angry:

 

Huch, du bist wieder raus ?

 

Das macht mir Angst.crying.gif

 

 

Wenn du davon Angst bekommst, dass jemand anderes raus ist, lieber nicht investieren. Gucke mal ins Stuttgart bei den Umsatzspitzenreitern. Da sind ganz schön viele raus.

 

Aber vielleicht zur Beruhigung: Es sind genau so viele rein :D

Share this post


Link to post
alex2003a
Posted

Ich habe auch Griechen Anleihen ca 5% Depotwert. Bin zur Zeit auch unsicher, obwohl EU mit Krediten zugesagt hat.

 

Habe volgende Gedanken: Griechenland ist so verschuldet, dass keiner mehr glaubt, dass das Land eigene Anleihen langfristig bedinnen kann.

Kann das Land Insolvenz gehen? Z. Bsp. Blitz Insolvenz wie bei GeneralMotors? Und dann mit EU Geld wieder schuldenfrei.

Was passiert dann?

Wird EU Grichenland ohne ende mit Krediten finanzieren um Griechenland Ihre Anleihe zu tilgen? Kann überhaupt Griechenland EU Krediten zurückzahlen?

Share this post


Link to post
täubchen
Posted

 

Dieser Artikel fast doch kurz und prägnant zusammen, was zum Thema Griechenland zu sagen ist und lässt nur einen Schluß zu : keine griechischen Anleihen kaufen. Für mich hat ein Grund besonderes Gewicht: die Griechen selbst haben noch nicht begriffen, in welcher Lage sich ihr Land befindet. Mit Streiks wird dieses Land jedenfalls nicht gesunden.

 

Das bedeutet leider auch nichts Gutes für die europ. Aktienmärkte. Ich bin jedenfalls alarmiert und habe die Finger auf dem Notaus.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

 

Dieser Artikel fast doch kurz und prägnant zusammen, was zum Thema Griechenland zu sagen ist und lässt nur einen Schluß zu : keine griechischen Anleihen kaufen. Für mich hat ein Grund besonderes Gewicht: die Griechen selbst haben noch nicht begriffen, in welcher Lage sich ihr Land befindet. Mit Streiks wird dieses Land jedenfalls nicht gesunden.

 

Das bedeutet leider auch nichts Gutes für die europ. Aktienmärkte. Ich bin jedenfalls alarmiert und habe die Finger auf dem Notaus.

 

Wenn man das "undramatisiert" bei Reuters liest, sieht es so aus:

 

Griechenland will bald über Bitte um EU-Hilfe entscheiden

 

Die griechische Regierung will bald über die Inanspruchnahme der Hilfen der Euro-Länder und des Internationalen Währungsfonds entscheiden. "Wir werden einen Beschluss fassen, wie auch immer der aussieht, und wir werden ihn bald fassen", sagte Finanzminister Giorgos Papakonstantinou am Mittwochabend.

 

In griechischen Medien wurde bereits darüber spekuliert, dass Papakonstantinou an diesem Wochenende bei der Jahrestagung des IWF in Washington Hilfe anfordern wird. Detail-Gespräche des IWF und der EU mit der Regierung in Athen über ein Sparprogramm zur Überwindung der Schuldenkrise sind bereits angelaufen und sollen am 15. Mai mit einer gemeinsamen Erklärung abgeschlossen werden.

 

Am 19. Mai ist die Rückzahlung einer griechischen Staatsanleihe im Volumen von 8,5 Milliarden Euro fällig.

Share this post


Link to post
täubchen
Posted

"undramatisiert"=beschwichtigend?

 

Es bleibt ja eine klare Auslegungssache. Fakt ist, daß private Investoren nur zu horrenden Zinsen bereit sind, den Griechen Kredit zu geben. Die Griechen sagen, gegen uns wird spekuliert. Länder wie Litauen stehen ähnlich schlecht da, werden aber anders bewertet. Die Anleger dagegen sehen das Tricksen und Täuschen der Griechen in der Vergangenheit (und auch in der Gegenwart?) und den fehlenden Willen, geeint einen Sparkurs zu fahren und die Finanzen wieder halbwegs in Ordnung zu bringen.

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

 

Dieser Artikel fast doch kurz und prägnant zusammen, was zum Thema Griechenland zu sagen ist und lässt nur einen Schluß zu : keine griechischen Anleihen kaufen. Für mich hat ein Grund besonderes Gewicht: die Griechen selbst haben noch nicht begriffen, in welcher Lage sich ihr Land befindet. Mit Streiks wird dieses Land jedenfalls nicht gesunden.

 

Das bedeutet leider auch nichts Gutes für die europ. Aktienmärkte. Ich bin jedenfalls alarmiert und habe die Finger auf dem Notaus.

 

Wenn man das "undramatisiert" bei Reuters liest, sieht es so aus:

 

Griechenland will bald über Bitte um EU-Hilfe entscheiden

 

Die griechische Regierung will bald über die Inanspruchnahme der Hilfen der Euro-Länder und des Internationalen Währungsfonds entscheiden. "Wir werden einen Beschluss fassen, wie auch immer der aussieht, und wir werden ihn bald fassen", sagte Finanzminister Giorgos Papakonstantinou am Mittwochabend.

 

In griechischen Medien wurde bereits darüber spekuliert, dass Papakonstantinou an diesem Wochenende bei der Jahrestagung des IWF in Washington Hilfe anfordern wird. Detail-Gespräche des IWF und der EU mit der Regierung in Athen über ein Sparprogramm zur Überwindung der Schuldenkrise sind bereits angelaufen und sollen am 15. Mai mit einer gemeinsamen Erklärung abgeschlossen werden.

 

Am 19. Mai ist die Rückzahlung einer griechischen Staatsanleihe im Volumen von 8,5 Milliarden Euro fällig.

 

Schöne Gegenüberstellung Bondwurzel,möchte nicht wissen,wie viele der Drama-Schreiber von denen geleitet werden,die Ihre Wetten auf den Bankrott Griechenlands mit viel Geld und Gewinnerwartung abgeschlossen haben,die EU wird nicht auseinanderfallen ..Griechenland wird nicht ausgeschlossen,jedenfalls nicht,bevor man in den kommenden drei Jahren alles zur Rettung unternommen hat,was danach,ab 2013 passiert,werden wir ja sehen.. :-

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted · Edited by BondWurzel

 

 

Dieser Artikel fast doch kurz und prägnant zusammen, was zum Thema Griechenland zu sagen ist und lässt nur einen Schluß zu : keine griechischen Anleihen kaufen. Für mich hat ein Grund besonderes Gewicht: die Griechen selbst haben noch nicht begriffen, in welcher Lage sich ihr Land befindet. Mit Streiks wird dieses Land jedenfalls nicht gesunden.

 

Das bedeutet leider auch nichts Gutes für die europ. Aktienmärkte. Ich bin jedenfalls alarmiert und habe die Finger auf dem Notaus.

 

Wenn man das "undramatisiert" bei Reuters liest, sieht es so aus:

 

Griechenland will bald über Bitte um EU-Hilfe entscheiden

 

Die griechische Regierung will bald über die Inanspruchnahme der Hilfen der Euro-Länder und des Internationalen Währungsfonds entscheiden. "Wir werden einen Beschluss fassen, wie auch immer der aussieht, und wir werden ihn bald fassen", sagte Finanzminister Giorgos Papakonstantinou am Mittwochabend.

 

In griechischen Medien wurde bereits darüber spekuliert, dass Papakonstantinou an diesem Wochenende bei der Jahrestagung des IWF in Washington Hilfe anfordern wird. Detail-Gespräche des IWF und der EU mit der Regierung in Athen über ein Sparprogramm zur Überwindung der Schuldenkrise sind bereits angelaufen und sollen am 15. Mai mit einer gemeinsamen Erklärung abgeschlossen werden.

 

Am 19. Mai ist die Rückzahlung einer griechischen Staatsanleihe im Volumen von 8,5 Milliarden Euro fällig.

 

Schöne Gegenüberstellung Bondwurzel,möchte nicht wissen,wie viele der Drama-Schreiber von denen geleitet werden,die Ihre Wetten auf den Bankrott Griechenlands mit viel Geld und Gewinnerwartung abgeschlossen haben,die EU wird nicht auseinanderfallen ..Griechenland wird nicht ausgeschlossen,jedenfalls nicht,bevor man in den kommenden drei Jahren alles zur Rettung unternommen hat,was danach,ab 2013 passiert,werden wir ja sehen.. :-

 

Danke, zuerst fand ich den SZ-Report ganz gut....grundsätzlich lese ich aber die Reutersmeldungen, letztlich haben die anderen Medien oft auch nichts anderes...

 

http://de.reuters.com/

 

http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEBEE63L00P20100422

 

...und hübschen es eben auf. Es gibt bestimmt viele, die die Situation ausnutzen zu ihren Gunsten, auch bei der Presse. :-

Share this post


Link to post
XYZ99
Posted

ftd "Eilmeldung" eben:

 

Griechenlands Haushaltsdefizit war im vergangenen Jahr noch höher als bisher bekannt. Das Defizit belief sich auf 13,6 Prozent der Wirtschaftsleistung, teilte das Europäische Statistikamt Eurostat am Donnerstag in Luxemburg mit. Das ist deutlich mehr als die bislang ermittelten 12,7 Prozent.

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted
"undramatisiert"=beschwichtigend?
Nein..= klar und real.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...