Jump to content
Torman

Griechenland

  

887 members have voted

You do not have permission to vote in this poll, or see the poll results. Please sign in or register to vote in this poll.

Recommended Posts

asche
Posted

Ramstein, es lohnte NUR zur Bereinigung von Kleinstpositionen. Ansonsten ziehe ich auch die alten Anleihen vor und habe da noch kräftig eingekauft (leider etwas spät).

Offenbar sieht der Markt das aber anders und hat 1. Den Großteil getauscht und
2. Die Preise der neuen Bonds massiv nach oben getrieben (deutlich stärker als die altbonds).

Man muss es nicht verstehen ...

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Zitat

Griechenland kehrt in diesem Jahr zurück an den Kapitalmarkt. ... Die Ratingagentur Fitch sieht Griechenland auf einem guten Weg und beurteilt die Kreditwürdigkeit des Euro-Krisenlandes nun positiver. Das entsprechende Rating sei von „B-“ auf „B“ angehoben worden, teilten die Amerikaner am Freitagabend mit. Der Ausblick ist „positiv“, damit sind weitere Verbesserungen der Einstufung möglich.

Hier der vollständige Artikel aus dem Handelsblatt

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Zitat

Die griechische Regierung verschiebt Insidern zufolge wegen der politischen Entwicklung in Italien eine geplante Kreditaufnahme über Staatsanleihen um mehrere Monate. ... Die Rendite zehnjähriger griechischer Anleihen stieg in den vergangenen zwei Wochen um rund einen halben Punkt auf 4,5 Prozent ... Griechenland muss bis Ende 2019 rund 15 Milliarden Euro Schulden tilgen. Regierungsbeamten zufolge kann der Finanzierungsbedarf bis 2020 auch ohne eine einzige Anleiheemission gedeckt werden

Hier der vollständige FAZ-Artikel

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Zitat

Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) stuft die Kreditwürdigkeit Griechenlands nach der Schuldenvereinbarung mit den Europartnerländern hoch. Wie S&P mitteilte, steigt das Rating des hochverschuldeten Landes von „B“ auf „B+“.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Share this post


Link to post
Günter Paul
Posted

B oder B+ , was soll`s alle in einem Segment

""Highly speculativeHochspekulative Anlage. Bei Verschlechterung der Lage sind Ausfälle wahrscheinlich ""

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
Zitat

Die Bundesregierung hat das Ausmaß der Schuldenerleichterungen für Griechenland erstmals öffentlich quantifiziert. ... Mehrere schuldenerleichternde Maßnahmen wurden von der Eurogruppe Ende Juni beschlossen, darunter die Verlängerung von Krediten um zehn Jahre auf eine durchschnittliche Laufzeit von 42,5 Jahren und die Stundung von Zinsen und Tilgungszahlungen bis 2032/2033. ... „Das Volumen der zusätzlichen Zinsstundung über zehn Jahre ist abhängig von der tatsächlichen Zinsentwicklung und wird vom BMF derzeit in einer Größenordnung von rund 34 Milliarden Euro geschätzt“, heißt es nun in einer Antwort des Bundesfinanzministeriums (BMF) auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Otto Fricke. ... Die gestundeten Zinsen müssten nach 2033 von Griechenland zurückgezahlt werden, fügt das Finanzministerium hinzu.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted

Das hoch verschuldete Griechenland hat seine letzte Hilfstranche in Höhe von 15 Milliarden Euro erhalten. ... Mit der letzten Auszahlung verfügt Griechenland dem ESM zufolge über einen Kapitalpuffer in Höhe von rund 24 Milliarden Euro. Damit könnte das Land sich im äußersten Fall etwa 22 Monate über Wasser halten.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Schildkröte, Du musst nicht immer alles doppelt posten. Es reicht wenn Du das in einem Thread schreibst.

 

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver
Zitat

HILFSPLAN DER REGIERUNG:

Griechische Bankaktien brechen ein
AKTUALISIERT AM 04.10.2018-13:52

Teils um mehr als 20 Prozent sind die Aktien der vier griechischen Großbanken eingebrochen. Die Regierung arbeitet nun an einem Hilfsplan – eine Bad Bank ist im Gespräch.
...

 


http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/einbruch-griechischer-bankaktien-regierungs-hilfsplan-15820870.html

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver
Zitat

NEUE STAATSANLEIHE BEGEBEN:Griechenland ist zurück auf dem Kapitalmarkt
AKTUALISIERT AM 29.01.2019-17:23
Athen hat sich für fünf Jahre frisches Geld geliehen. Bekommen hätte es sogar noch mehr.

Gebote über rund 10 Milliarden Euro haben am Dienstag für die erste Plazierung einer Staatsanleihe Griechenlands seit dem Jahre 2014 vorgelegen. Die fünfjährige Anleihe kommt mit einem Volumen von 2,5 Milliarden Euro und einer Rendite von 3,6 Prozent an den Markt.
...

 

https://www.faz.net/aktuell/finanzen/griechenland-ist-zurueck-auf-dem-kapitalmarkt-16014018.html

 

Zitat

KAPITALMARKTAnleger reißen sich um neue Griechenland-Anleihe
Griechenland kann erstmals seit dem Ende des Hilfsprogramms wieder eine Anleihe am Markt platzieren. Die Nachfrage ist unerwartet groß.
Gerd Höhler 29.01.2019 - 15:55 Uhr
...
Die staatliche Schuldenagentur PDMA hatte zunächst ein Volumen von zwei Milliarden Euro offeriert, platzierte dann aber nach Angaben aus Finanzkreisen 2,5 Milliarden Euro. Die Nachfrage war mit rund zehn Milliarden vier Mal so groß.
...

 

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/anleihen/kapitalmarkt-anleger-reissen-sich-um-neue-griechenland-anleihe/23924044.html

 

Edit: Zweiten Artikel hinzugefügt.

Share this post


Link to post
Walter White
Posted

GSD, meine Anleihe ist sicher, Cashflow :lol:

Share this post


Link to post
pumukl
Posted

Bei der Consorsbank lassen sich Griechische Anleihen seit kurzem (24. 6.2019) nicht mehr verkaufen mit folgender Meldung:

Ihre Order konnte nicht angelegt werden. Der Verkauf an der gewählten Börse ist erst nach einer kostenpflichtigen Bestandsumlegung möglich. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihr persönliches Betreuungsteam.

Interessanterweise scheinen bereits bestehende limitierte Verkaufsaufträge weiterhin aktiv.

Keine Vorwarnung, keine Nachricht, keine Information. Jetzt Anlegermaut statt Autobahnmaut? Hat jemand eine Ahnung was da los ist bzw wie ein naiver Anleger nun vorgehen soll?

Share this post


Link to post
passiv_Investor
Posted
vor 5 Minuten von pumukl:

 

Frag doch mal nach, was es mit der Bestandsumlegeung auf sich hat bzw. was sie kosten soll, dann bist du schon mal etwas schlauer

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

Mit Bestandsumlegung ist eine Änderung der Lagerstelle gemeint. Je nach Bank kann das extrem teuer sein, häufig auch ohne Aussagen, wie hoch fremde Spesen anfallen.

Share this post


Link to post
sharequest
Posted

Hat jemand einen Rat, wie ich meine Tausch-Anleihen möglichst günstig los bekomme? Da schlummern noch 20 Anleihen zu jeweils etwa 140 EUR im Depot. Bin bei der Consorsbank und müsste 9,95 EUR pro Verkauf bezahlen.

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Schlucken oder laufen lassen.

Ein Transfer dürfte wegen der Lagerstelle noch teurer werden.

Share this post


Link to post
sharequest
Posted
Am 24.6.2019 um 18:05 von pumukl:

Bei der Consorsbank lassen sich Griechische Anleihen seit kurzem (24. 6.2019) nicht mehr verkaufen mit folgender Meldung:

Ihre Order konnte nicht angelegt werden. Der Verkauf an der gewählten Börse ist erst nach einer kostenpflichtigen Bestandsumlegung möglich. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihr persönliches Betreuungsteam.

Interessanterweise scheinen bereits bestehende limitierte Verkaufsaufträge weiterhin aktiv.

Keine Vorwarnung, keine Nachricht, keine Information. Jetzt Anlegermaut statt Autobahnmaut? Hat jemand eine Ahnung was da los ist bzw wie ein naiver Anleger nun vorgehen soll?

Kann ich nicht bestätigen. Der Verkauf lässt sich bei mir technisch erfassen.

 

vor 45 Minuten von Andreas R.:

Schlucken oder laufen lassen.

Ein Transfer dürfte wegen der Lagerstelle noch teurer werden.

Danke für die schnelle Antwort! Na mal schauen, bei den aktuellen Kursen macht das m. E. schon Sinn. Bis ins Jahr 2040+ gibt es vmtl. sinnvollere Anlagemöglichkeiten. 

 

Besteht die Möglichkeit, dass GR die Anleihen vorzeitig zurückzahlt?

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Rückkaufsangebote durch Griechenland sind nicht ausgeschlossen, wenn sie sich am Markt günstiger refinanzieren können.

Gab ja bereits eins für die Tauschgriechen, wobei sich das nach meiner Erinnerung eher weniger auf die Laufzeiten ausgewirkt hatte.

Share this post


Link to post
Anleger Klein
Posted
vor 10 Stunden von sharequest:

Hat jemand einen Rat, wie ich meine Tausch-Anleihen möglichst günstig los bekomme? Da schlummern noch 20 Anleihen zu jeweils etwa 140 EUR im Depot. Bin bei der Consorsbank und müsste 9,95 EUR pro Verkauf bezahlen.

 

Neueröffnung eines Depots bei einer Bank die deutlich günstigere Konditionen anbietet (geht ja mit 5,90€ oder 3,90€ wenn man nicht an den klassischen Börsen sondern im Direkthandel verkauft) und Übertrag der entsprechenden Wertpapiere dorthin. Aufwand: Eröffnungsformular, Übertragsformular, Verkäufe, Überweisung des Geldes, Depotschließung. 

Share this post


Link to post
Herpa
Posted

Ich hatte meine A1G1UA (23) am 29.04.19 für 105,95 im Direkthandel (sogar oberhalb meines Limits) aus meinem DiBa-Depot verkauft.

Die Verkaufsgebühr betrug 6,09 Euro bei einer nominale von 450 Euro.
Meine weiteren Restgriechen (2025 - 2040) habe ich noch behalten. Bei dem aktuellen Kurs denke ich über einen Verkauf nach.

Allerdings stehen am Wochenende Parlamentswahlen an, klarer Favorit sind die Konservativen.

Der Zinssatz der Tauschgriechen erhöht sich im nächsten Jahr, wohingegen derzeit keine Tendenz besteht, dass sich das allgemeine Zinsniveau Richtung höhere Zinsen entwickelt.

Einstweilen sehe ich hier derzeit keine Gefahr und von daher mangels Anlagealternative Verkauf nur bei Bedarf.

Share this post


Link to post
asche
Posted
Am 03/07/2019 um 08:11 von Herpa:

Ich hatte meine A1G1UA (23) am 29.04.19 für 105,95 im Direkthandel (sogar oberhalb meines Limits) aus meinem DiBa-Depot verkauft.

Gestern nochmal deutlicher Kurssprung der Tauschgriechen - selbst die langen Laufzeiten sind auf ca. 110 gestiegen (zB Greece2038 - A1G1UR)!

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
Zitat

Nach dem Regierungswechsel vor gut einer Woche hat Griechenland eine neue Anleihe begeben. Die Nachfrage nach dem siebenjährigen Titel überstieg mit mehr als 13 Milliarden Euro das ursprüngliche Angebot von 2,5 Milliarden Euro deutlich. Am Ende teilte Griechenland 2,75 Milliarden Euro zu. Der Zinskupon belief sich auf 1,875 Prozent.

 

Wer so ein Risiko für diese lächerliche Rendite auf sich nimmt, dem ist nicht zu helfen. Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Share this post


Link to post
PapaPecunia
Posted

Ich persönlich bin relativ fassungslos, wenn ich so etwas erblicke. Ganz ähnlich die Rendite bei italienischen Staatsanleihen. Oder die französischen... Da hofft man doch, dass man in der persönlichen Naivität und Unbildung gewaltig etwas übersieht oder falsch versteht.

Share this post


Link to post
WOVA1
Posted
vor einer Stunde von Schildkröte:

Wer so ein Risiko für diese lächerliche Rendite auf sich nimmt, dem ist nicht zu helfen. Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Naja, wenn man davon ausgeht, dass eine griechische Staatsanleihe mit 10 Jahren Restlaufzeit Ende 2020 nur noch mit 1% Rendite bietet, ist die Sache nicht so uninteressant.

Es zwingt einen ja niemand, eine Anleihe bis zur Endfälligkeit zu halten.. 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...