Jump to content
Frankman77

Depot aufbauen: 50000� + (halb)jährlicher Betrag

Recommended Posts

Frankman77
Posted

Hi,@ Boll:Danke , das hatte ich schonmal gelesen. Also wäre die Währung in Dollar im Sinne einer Diversifikation der Währungen besser? Ich habe da glaube ich noch eine denkschwierigkeit.....

@ ceekay:Danke, das werde ich mir mal anschauen mit den Gebühren ...

 

Gruß

 

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted

@ Maddin

Du meinst die beiden SC sind zuviel? Aber zwecks diversifikation wäre es doch gut... Besser als 24 K in einen Fonds... Aber die kosten beim rebalancing ...

10-15 einzelinvestments plus 1-2 exoten?? Soviel bei nur 50K ?? Finde ich etwas viel...

 

Gruß

 

Share this post


Link to post
Nord
Posted

30% AMUNDI ETF MSCI EMERGING MARKETS A - (FR0010959676) TER 0,45% (Swap - thesaurierend) ---- Der ist auch noch in Euro, finde ich ganz gut...

 

Bei dem Amundi ist m.W. zwar die TER geringer als beim db-x, dafür aber der Spread zwischen An- und Verkaufskurs wesentlich höher. Schau Dir mal die Spreads an wenn Realtime-Kurse gestellt werden. Ich persänlich schlafe mit dem db-x ruhiger als mit dem Amundi von Crédit Agricole und Société Générale.

Das zum einen. Und zum anderen wäre nicht nicht so ultra-geizig wegen der TER. Der Comstage kostet nur 5BP mehr, bietet dafür aber eine 105 bis 130%ige Überbesicherung, mit europäischen Standardwerten im Collateral und Anleihen in der Überbesicherung, die sich tendenziell antizyklisch verhalten (also genau so, wie man es im Ernstfall braucht). Der Amundi hingegen wird einfach nur täglich auf 0% Swap zurückgesetzt wird.

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Also wenn die Crécole und/oder die Sogenal abraucht, dann dürfte der Swap wohl das kleinste Problem sein. Da würde ich mir eher Sorgen um den Stoxx600 machen (wobei gegen den Comstage natürlich an sich nichts einzuwenden ist. Ich hätte ihn sogar vermutlich genommen, wenn meine Bank nicht als wegen Steuerintransparenz als online-unverkäuflich präsentiert hätte)

 

Sicher ist die Hinterfragung der Swapkonstruktion (genau wie die der Wertpapierleihe) angebracht. Ich meine, man kann es mit der Vorsicht aber auch übertreiben. Sonst empföhle sich ohnehin eine deutliche Stärkung von RK1. Täglich den Subsitute Basket und dessen Korrelationseigenschaften mit dem gewollten Invest , aufgelaufenen Swap und den dazugehörigen Kontrahenten sowie die Höhe und Güte der Besicherung zu kontrollieren, ist nicht unbedingt das, was einem als Rundum-sorgenfrei-passiv-Investor so vorschwebt.

 

@ceekay74: Zuletzt hatte ich den Eindruck, dass der Amundi EM keinen höheren Spread aufweist als sein Pendant von Comstage (so im Bereich 0,2%). DBX habe ich nicht beobachtet. Generell scheint Börse STU die Plattform mit dem niedrigsten Spread zu sein (insbesondere ggü. Xetra). Allerdings sind die Gebühren höher, lohnt sich eher bei höherem Einsatz.

 

@frankman77: Nicht jeder, der eine WKN fehlerfrei in einen Beitrag kopieren kann, ist gleich Licuala. Ich weiß nicht, ob Letzterer es schätzt mit mir verwechselt zu werden. :blushing: NAV wird ohnehin täglich (auf en Fondsseiten) veröffentlicht. Warum Amundi das auch noch im Bundesanzeiger macht (als einziger mir bekannter), weiß ich nicht. Ein Nutzen entsteht daraus nicht und die Suche nach einbem bestimmten Dokument wird deutlich blätterintensiver. :(

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

@ Maddin

Du meinst die beiden SC sind zuviel? Aber zwecks diversifikation wäre es doch gut... Besser als 24 K in einen Fonds... Aber die kosten beim rebalancing ...

10-15 einzelinvestments plus 1-2 exoten?? Soviel bei nur 50K ?? Finde ich etwas viel...

 

Gruß

 

die exoten sind kein muss und könnten so 1-2 der 10-15 aktien sein. wegen der anzahl: bei 50k kann man ohne probleme 10 positionen a 5k oder 12 a ca. 4k machen.

ausser du willst hier oft wechseln. dann nimm eher 8-10.

zu den smallcaps: das halte ich für unnötig, der stoxx 600 enthält ja z.b. eh schon die 200 small caps des stoxx 600.

 

was schwebt dir denn so konkret zwecks der einzeltitel vor?

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted · Edited by Frankman77

Hi zusammen,Erstmal Sorry Vanity für die Verwechslung... Hatte zuvor parallel bei Licuala im thread gelesen....

Ich werde dann wohl doch den Dbx für EM nehmen denke ich.

Small caps werde ich denke ich schon nehmen zwecks Diversifikation, zumindest fur den Amerika Teil. Wenn der STOXX schon SC enthält konnte man ja am ehesten auf den verzichten, denke ich.

Das mit dem Volumen und dem spread ist natürlich blöde, aber ich überlege mir das nochmal genauer... Habt ihr sonst noch weitere SC Kandidaten, außer die, die auch in licualas thread die Mischung macht's zu finden sind?

An einzelinvestments hatte ich nur einen Notizzettel gemacht, wo ich immer mal was aufgeschrieben habe. Die unternehmen habe ich mir jetzt allerdings noch nicht genauer angeschaut und ausgewählt .

  • LVMH
  • LPKF
  • O'Reilly
  • Ross Stores
  • Apple
  • Starbucks
  • Mc donalds

Das wäre es erstmal...allerdings sehr Dollar lästig zur zeit... Es fehlen noch Eurowerte, oder?

 

Eine frage zu der Order ( ist noch nicht soweit ...)::Sollte man irgendwelche orderzusatze tätigen, damit z.b. Keine teilausfuhrungen gemacht werden?

 

GrußFrank

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

aus steuerlichen gründen würde ich mich tendenziell im falle von buy&hold bei den einzelwerten eher auf gb, usa und D beschränken, lvmh ist aber grundsätzlich n guter wert.

die 5 us-titel sind auch prinzipiell in ordnung, vielleicht einfach noch ein paar gute dax-werte wie basf, fmc, basf, henkel und bmw dazu, aus gb vielleicht ne BAT, BHP, reckitt benckiser, shell, unilever oder sowas...

dann noch so 2-3 mdax- oder sdax-werte,( fuchs, rational oder cts eventim...) die dir gefallen und fertig. verteile deine käufe halt auch noch zeitlich ein wenig über das zweite halbjahr und vielleicht anfang 2013,

dann sollte das langfristig exzellent laufen.

 

p.s. eine grundsätzliche bemerkung: bei deiner anlagesumme hätte ich auch kein problem damit, alles komplett über 15-20 einzelaktien zu investieren.

es kommt doch eigentlich nur darauf an, wo die unternehmen ihre umsätze und gewinne machen und nciht wo sie ihren stammsitz haben und an welcher börse sie demzufolge

gelistet sind. mc donalds hat zwar noch einen schwerpunkt in den usa, ist aber grundsätzlich ein weltweit aktiver konzern par excellence mit großen anteilen in europa und dne emerging markets.

 

zudem hast du dann langfristig gar keine jährlichen kosten mehr nach dem kauf.

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted

Hi Maddin!

Danke Dir für die schnelle und ausfuhrliche Antwort.Bei den Einzelwerken muss ich nochmal genauer schauen und mal bei Morningstar durchchecken lassen wegen Korrelation z.b.

Bus and Hold möchte ich bei den etf schon verfolgen. Bei den Einzelwerken eigentlich auch, aber bei manchen werden konnte es sein, dass ich da auch aktiv handele. Z.b. Bei ein oder Zwei "zock" Papieren. Grundsätzlich hört man ja auch viel von wegen: auf jedenfalls mit einer stop Loss Order absichern usw. Das habe ich bei den etf nicht vor.. Aber bei den Einzeltiteln teilweise schon.... So der plan.. Allerdings bin ich jetzt noch nicht so fit, dass ich mir genau begründen konnte, Warum ich nun einen Stoppkurs bei XXX setze....

Wenn du eine order aufgibst, wonach entscheidest du, welchen Kaufkurs oder Verkaufskurs du angibst? Also etwas mehr oder etwas weniger.... Mich interessiert die Größenordnung. Nach Gefühl je nach aktuellen Schwankungen und so wurde ich das jetzt machen... Aber man möchte ja nicht zuviel verschenken. happy.gif

 

 

Gruß

 

 

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

ich halte nichts von stop loss oder ähnlichem. entweder man handelt oder nicht.

kaufe und verkaufe einfach über xetra oder frankfurt, BESTENS und fertig. das sollte normalerweise problemlos funktionieren bei internationalen bluechips und midcaps aus D.

bei kleineren oder auch manchen ausländischen unternehmen musst du halt auf die handelsumsätze achten und da macht eine LIMIT-order evtl. mal sinn.

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted

Hi Maddin,Also bestens werde ich nicht kaufen.... Evtl. Höchstens bei vielgehandelten Papieren, aber ein Limit wurde ich schon in den meisten Fällen mit angeben...

wink.gif

GrußFrank

Share this post


Link to post
otto03
Posted · Edited by otto03

Hi Maddin,Also bestens werde ich nicht kaufen.... Evtl. Höchstens bei vielgehandelten Papieren, aber ein Limit wurde ich schon in den meisten Fällen mit angeben...

wink.gif

GrußFrank

 

Kaufen = billigst

Verkaufen = bestens

 

 

(habe noch nie einen ETF mit Limit gekauft/verkauft; meines Erachtens (fast) sinnfrei)

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted

Hi Otto!Ja meine ich.... Aber bestens zu verkaufen ist doch nur sinnvoll, wenn ich ohne Rücksicht auf Verluste die Bestände loswerden möchte, oder?

Und billigst zu kaufen auch entsprechend ohne rücksicht auf etwaige Kurs Schwankungen ...

Setzt ihr keine solche Einschränkungen??

Gruß

 

 

@ Otto :

Gerade deinen Nachtrag gelesen... Aha, ok. huh.gif . Aber bei gering gehandelten Volumina oder großen aktuellen Schwankungen kann das doch Sinn machen, oder?

Speziell bei Einzelaktion denke ich... unsure.gif

Share this post


Link to post
otto03
Posted · Edited by otto03

Hi Otto!Ja meine ich.... Aber bestens zu verkaufen ist doch nur sinnvoll, wenn ich ohne Rücksicht auf Verluste die Bestände loswerden möchte, oder?

Und billigst zu kaufen auch entsprechend ohne rücksicht auf etwaige Kurs Schwankungen ...

Setzt ihr keine solche Einschränkungen??

Gruß

 

 

@ Otto :

Gerade deinen Nachtrag gelesen... Aha, ok. huh.gif . Aber bei gering gehandelten Volumina oder großen aktuellen Schwankungen kann das doch Sinn machen, oder?

Speziell bei Einzelaktion denke ich... unsure.gif

 

 

Meine Anmerkungen bezogen sich auf ETFs, da hier Market Maker mit Volumen und Preisen im Markt sind

Share this post


Link to post
vanity
Posted · Edited by vanity

Meine Anmerkungen bezogen sich auf ETFs, da hier Market Maker mit Volumen und Preisen im Markt sind

Dann solltest du aber bitte noch dazu sagen, für was, wann und wo das gilt!

 

Wenn der gute Frankman jetzt voller Tatendrang den Konsens-ETF HSBC S&P500, der nun wahrlich kein Exot ist, kaufen will, schaut, wer noch offen hat und dann in Frankfurt landet (auch keine Exoten-Börse), dann zahlt er bei Billigst-Order vermutlich gleich mal schlappe 2% Aufschlag. :(

 

(außerdem hast du vergessen zu erwähnen, dass die untersten 200 vom Stoxx600 keine SC sind, auch wenn maddin711 das behauptet. Aber vermutlich bist du auch leid, dich ständig wiederholen zu müssen)

 

Im Übrigen muss ich meine gestrige Aussage zu den Spreads bei EM-ETF revidieren. Der DBX liegt i. d. R. unter 0,1%, während der Comstage zwischen 0,1% und 0,2% schwankt und der Amundi noch etwas stärker schwankt (zwischen 0,1% und 0,25%). Bei einem Buy&Hold-Ansatz, der sich über Jahrzehnte erstreckt, fallen diese einmaligen Kosten gegenüber dem wiederkehrenden TER aber kaum ins Gewicht. Interessanter wäre da eher, wie gut der ETF seinen Index trackt. Allerdings sind weder TER noch tracking difference in Stein gemeißelt und können sich durchaus im Lauf der Zeit ändern.

Share this post


Link to post
otto03
Posted · Edited by otto03

Meine Anmerkungen bezogen sich auf ETFs, da hier Market Maker mit Volumen und Preisen im Markt sind

Dann solltest du aber bitte noch dazu sagen, für was, wann und wo das gilt!

 

 

 

In D zwischen 15:30 und 17:30

 

Im übrigen gehe ich vielleicht fälschlicherweise davon aus, daß man sich vor dem Kauf ein wenig mit dem zu kaufenden ETF hinsichtlich Handel an den diversen Börsen und ggfs. im Direktkauf/-verkauf beschäftigt.

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted · Edited by Frankman77

Hi Vanity!Nein. Ich bin es nicht leid mich wiederholen zu müssen.... Bei der Aussage werde ich ganz rot blushing.gif .. Danke nochmal euch allen!

Ich bin jetzt auch nicht so voller Tatendrang, dass ich gleich in den nächsten Tagen ordere... Selbst wenn die 10 frei Order rund 300€ sparen würden, konnte ein späterer Einstieg in die ganze Geschichte einen größeren Vorteil ergeben...Ohne eine Diskussion wegen market Timing anzufangen.

Stimmt... Auf lange Sicht sind die Spreads nicht so relevant, aber beim rebalancing doch irgendwie schon... Gerade wegen der SC.

Aber ich habe schon verstanden denke ich:Kaufen der etf wenn die entsprechende amerikanische Börse aufhat, um die Spreads z.b. In Frankfurt, so gering wie möglich zu halten, oder? Habe ich das richtig verstanden?

 

Gruß.

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted · Edited by Frankman77

30% NA25% HSBC S&P 500 ETF (DE) (DE000A1C22M3) TER 0,09% (ausschüttend - Domizil Irland)5% ComStage ETF MSCI USA Small Cap TRN I (LU0392496005) TER 0,35% (Swap - thesaurierend)

 

 

30% Europa

25% iShares STOXX Europe 600 (DE) (DE0002635307) TER 0,21% (replizierend - ausschüttend)

5% ComStage ETF MSCI Europe Small Cap TRN I (LU0392496344) TER 0,35% (Swap - thesaurierend)

 

Emerging Markets

30% db x-trackers MSCI Emerging Markets TRN Index ETF (LU0292107645) TER 0,65% (Swap - thesaurierend)

 

10% ComStage ETF MSCI Pacific TRN I (LU0392495023) TER 0,45% (Swap - thesaurierend)

 

Dreimal comstage .. Da bin ich noch am überlegen, ob ich bei einem der SC einen anderen wähle.. Oder findet ihr die etf dafür ok? Andere waren etwas teurer.

GrußFrank

Share this post


Link to post
wasnun
Posted

Hi Vanity!Nein. Ich bin es nicht leid mich wiederholen zu müssen.... Bei der Aussage werde ich ganz rot blushing.gif .. Danke nochmal euch allen!

Ich bin jetzt auch nicht so voller Tatendrang, dass ich gleich in den nächsten Tagen ordere... Selbst wenn die 10 frei Order rund 300 sparen würden, konnte ein späterer Einstieg in die ganze Geschichte einen größeren Vorteil ergeben...Ohne eine Diskussion wegen market Timing anzufangen.

Stimmt... Auf lange Sicht sind die Spreads nicht so relevant, aber beim rebalancing doch irgendwie schon... Gerade wegen der SC.

Aber ich habe schon verstanden denke ich:Kaufen der etf wenn die entsprechende amerikanische Börse aufhat, um die Spreads z.b. In Frankfurt, so gering wie möglich zu halten, oder? Habe ich das richtig verstanden?

 

Gruß.

 

Hey Frankman!

 

Ich bin gerade dabei mir ein ähnliches ETF-Depot aufzubauen, nur ohne SC. Siehe

https://www.wertpapier-forum.de/topic/38605-depotneugestaltung-55k-12k-monatlich/page__st__20

 

Ich habe ein Depot bei Ebase und würde die ETFs da wohl direkt beim Anbieter kaufen für ca 0,2-0,5% Gebühr. Ich weiß nicht, wie hoch deine Orderkosten plus Spread sind, aber vielleicht ist das auch für dich interessant. Ich überlege evtl nämlich auch, woanders ein Depot aufzumachen, um die Gebühr zu sparen, hätte dann aber auch Spreads und Orderkosten etc.

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted · Edited by Frankman77

Hi Wasnun,Die Idee mit EBASE hatte ich auch schon gehabt, allerdings haben dienliche so eine große Auswahl an etf... Naja ist relativ, aber die die ich suchte , hatten sie nicht alle.... Für aktive Fonds wäre dBASE auch für mich interessant, aber selbst bei 1-3 aktiven Fonds und dessen AA wurde ich nicht noch ein 2. Depot eröffnen... Derzeitiger stand... Evtl. Irgendwann mal.

Deinen link guck ich gleich mal an!

Edit: Ich bin bei der diba... Hab aber noch keine Sachen im Depot.. Vor ein paar Monaten war bei dBASE nur ein etf vorhanden... Keine Ahnung ob es mittlerweile besser aussieht... Scheint ja so, wenn ich deinen thread lese... Über wen hast du denn das Depot bei ebase eröffnet?

 

Gruß

 

Share this post


Link to post
wasnun
Posted · Edited by wasnun

Hi Wasnun,Die Idee mit EBASE hatte ich auch schon gehabt, allerdings haben dienliche so eine große Auswahl an etf... Naja ist relativ, aber die die ich suchte , hatten sie nicht alle.... Für aktive Fonds wäre dBASE auch für mich interessant, aber selbst bei 1-3 aktiven Fonds und dessen AA wurde ich nicht noch ein 2. Depot eröffnen... Derzeitiger stand... Evtl. Irgendwann mal.

Deinen link guck ich gleich mal an!

Edit: Ich bin bei der diba... Hab aber noch keine Sachen im Depot.. Vor ein paar Monaten war bei dBASE nur ein etf vorhanden... Keine Ahnung ob es mittlerweile besser aussieht... Scheint ja so, wenn ich deinen thread lese... Über wen hast du denn das Depot bei ebase eröffnet?

 

Gruß

 

 

Hi Frankman,

 

ich hab den Alpha-Tarif,da ich im Moment ncoh viele aktive Fonds habe. Evtl wechsel ich zu AVL, wenn das besser ist. Weißt du zufällig, ob man die 25000 Mindestanlage auch mit ETFs machen kann, damit das Depot kostenlos wird?

 

Also ETFs gibts da schon ne Menge (sieht für mich als Anfänger so aus), wenn auch nicht alle. Jedenfalls habe ich dank Licuala geeignete für die 30:30:30:10 Aufteilung gefunden, muss mich aber noch einmal mit der Steuer befassen, da ich eigentlich keine Lust habe im Bundesanzeiger nachzuschauen.

Welche ETFs möchtest du denn jetzt konkret nehmen?

 

Edit: Zu den Kosten: Ich rechne einfach mal 900€ Sparbetrag im Monat mal 0,4% sind grad mal 3,60 € an Gebühren. Sind da deine Orderkosten nicht höher bei der Diba?

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted · Edited by Frankman77

Der SC von Comstage LU0392496344 investiert nur in die Länder D, F, Niederlande, Italien, Finnland. Steht so im Halbjahresbericht...

Beim Dbx Trackers habe ich im Bericht nichts gefunden... Aber da ist laut fondsweb auch GB und Schweiz mitgearbeitet.. Deshalb derzeitiger Favorit. Allerdings ist der England Anteil sehr groß mit fast 40% ..

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted

Hi Wasnun

Die Mindestsumme für einnkostenfreies depot kannst du natürlich auch mit etf erreichen... Habe da nix sonst gelesen bei ebase.. Avl hatte ich auch für mich gedacht... Ich wede nochmal schauen, ob es die Fonds da gibt.

Eigentlich sieht mein depotvorstellung aus wie oben, nur dass ich mich nun auf den SC von Dbx etwas mehr eingestellt habe... Siehe Post ..

Kostentechnisch habe ich ab einer Ordersumme von 4k Gebühren von 50 plus Parketten und spread bzw. AA. das wäre natürlich ein Argument ... Ich schaue mal...

 

 

 

Share this post


Link to post
Frankman77
Posted

Kurz bei ebase geguckt...

3 haben sie, und 3 nicht von den sechs etf.

Also die beiden SC. Und den HSBC gibt es nicht.... Das rebalancing wäre dann in jedem fall günstiger... Hmm was meinen die anderen???

rolleyes.gif

Gruß

 

Share this post


Link to post
wasnun
Posted

Kurz bei ebase geguckt...

3 haben sie, und 3 nicht von den sechs etf.

Also die beiden SC. Und den HSBC gibt es nicht.... Das rebalancing wäre dann in jedem fall günstiger... Hmm was meinen die anderen???

rolleyes.gif

Gruß

 

 

Statt dem HSBC könntest du den Comstage MSCI North America nehmen. TER ist etwas höher, aber dafür sparst du sonst Gebühren.

 

Und bei Small Cap würde ich überlegen, ob du das wirklich brauchst?

Die TER ist höher, die Kosten zum Rebalancing erhöhen sich auch. Und irgendwie ist doch SC quasi LC mit Hebel?! B)

Damit hätten wir dann das gleiche Depot :D

 

Ich überlege sogar schon fast, auf 3 ETFs zu reduzieren. Also Pacific einfach raus und 30/30/40 NA/EU/EM.

Jetzt überlegt man alles perfekt zu machen, nur später freut man sich, wenn es einfach bleibt und ich bin nicht sicher, ob die 10% Pacific oder die zusätzliche Beimischung von SC, die ja auch irgendwie mit dem Rest korrelieren wirklich einen Vorteil bringen...

Share this post


Link to post
otto03
Posted

Der SC von Comstage LU0392496344 investiert nur in die Länder D, F, Niederlande, Italien, Finnland. Steht so im Halbjahresbericht...

Beim Dbx Trackers habe ich im Bericht nichts gefunden... Aber da ist laut fondsweb auch GB und Schweiz mitgearbeitet.. Deshalb derzeitiger Favorit. Allerdings ist der England Anteil sehr groß mit fast 40% ..

 

Vielleicht solltest Du noch ein wenig Basisinformatiionen sammeln; worin ein SWAPbasierter ETF investiert, ist (fast) belanglos, selbstverständlich bilden alle ETFs auf den den MSCI Europe Small Cap eben diesen Index ab.

 

Welche Länder mit welchen Anteilen in diesem Index enthalten sind, läßt sich durch ein wenig Suche im Netz finden (wobei MSCI in der Regel mit Infos relativ sparsam ist)

 

Sorry, aber Deine mangelhaften Informationen und Dein jetziger Kenntnisstand verbieten eigentlich z.zT. jede Investition in solche Produkte.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.