Jump to content
Bennerich

Portfolio Performance - Mein neues Programm

Recommended Posts

paradox82
Posted · Edited by paradox82

@RobertGrayEs handelt sich um den Kauf zusätzlicher Anteile.

Share this post


Link to post
RobertGray
Posted

Also um den Reiter "Buchungen" ? Puh, da schaut´s bei mir auf den ersten Blick unauffällig aus, allerdings sind es bei mir auch zu viele Buchungen um diese mal eben auf Vollständigkeit zu prüfen.

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted · Edited by OceanCloud

Auch von mir Danke für das Video, ich hatte das Problem bei ETF127 und ETF114.

 

Ich habe noch ein anderes Problem bei Shell, das ich nicht verstehe:

 

Vermögensaufstellung sagt, Einstandskurs wäre 18,22. Das ist total falsch und es wird viel weniger Verlust angezeigt, als ich real habe.

 

grafik.png.7b963b5e6e900cdd46f5e32c4da7cb20.png

 

Performance => Wertpapiere (mit Zeitraum 20 Jahre) sagt EK 25,0145, was eher hinkommt, lt. ING wären es 27.60  (ich habe erst Aktien geerbt und mit Kurs 32,00€ verbucht und dann einmal für 22.36 nachgekauft)

 

 

grafik.png.59aaacf766414a584f14035b53285dd2.png

 

Wie kann es zu dem Unterschied kommen?

Die geerbten Aktien waren erst in einem anderen Depot, wurden dann zur ING transferiert, wo dann auch der Nachkauf stattgefunden hat.

 

Ich habe einmal 2011 bei den geerbten Aktien statt einer der 4 jährlichen Dividende 2 Aktien dazu bekommen, die ich als Einlieferung verbucht habe.

Aber das kann den Kurs nicht soweit runter ziehen.

Bei der Umbuchung vom ersten Depot ins ING Depot war der Kurs nur noch 27,26 €

 

Share this post


Link to post
paradox82
Posted
vor einer Stunde von RobertGray:

Also um den Reiter "Buchungen" ? Puh, da schaut´s bei mir auf den ersten Blick unauffällig aus, allerdings sind es bei mir auch zu viele Buchungen um diese mal eben auf Vollständigkeit zu prüfen.

Genau. Durch Zufall fiel mir auf, dass der Kauf des Vanguard im Mörz 2020 dort nicht auftaucht. Der ist aber ansonsten korrekt eingepflegt. Die Ausschüttung aus April 2020 wird auch mit den korrekten Anteilen unter "Buchungen" geführt.

Share this post


Link to post
Funkadelic
Posted

Ich habe auch mal ne (wahrscheinlich) blöde Frage. Ich habe vor 3 Wochen auch angefangen meine Daten in PP einzutragen. Jetzt habe ich zwei Sachen die ich nicht ganz verstehe.

 

1. mein Referenzkonto ist jetzt deutlich im minus, da ich ja einige Käufe und sparpläne eingetragen habe. Wie gehe ich damit um? Ich werde sicher ganz schwierig rauskriegen wann und wieviel ich über die Jahre vom Giro aufs Referenzkonto überwiesen haben, genauso habe ich nicht alle Dividenden der letzten Jahre notiert (dies erst seit 2018). Das heißt diese Dividenden z.b mit denen ich ja dann neue Aktien gekauft habe, wäre ja aus dem „nichts“ da. Ist es überhaupt wichtig für die Auswertungen, was auf dem Referenzkonto ist?

 

2. tue ich mich bei den sparpläne noch schwer, da man leider keine Einmalzahlungen setzen kann (ich hab dies jetzt einfach als weitere Einlieferung gebucht?). Weiter kann man leider kein enddatum setzen. Wie ich gehe ich bei folgendem Beispiel vor.

 

sparplan BP ab 01.01.2017 monatlich 100€

änderung ab 01.01.2018 monatlich 200€. Lasse ich den sparplan auf 100€ und ändere die Beträge dann manuell? Lege ich einen zweiten sparplan mit den 200€ ab 01.01.2018 an? Was mache ich dann aber mit dem ersten da ich diesen ja nicht einfach ändern kann. Löschen geht auch nicht, da dann die Buchungen weg sind.

 

ich hoffe ich konnte die Probleme einigermaßen verständlich darstellen.

Share this post


Link to post
RobertGray
Posted · Edited by RobertGray
vor 10 Minuten von Funkadelic:

1. mein Referenzkonto ist jetzt deutlich im minus, da ich ja einige Käufe und sparpläne eingetragen habe. Wie gehe ich damit um? Ich werde sicher ganz schwierig rauskriegen wann und wieviel ich über die Jahre vom Giro aufs Referenzkonto überwiesen haben, genauso habe ich nicht alle Dividenden der letzten Jahre notiert (dies erst seit 2018). Das heißt diese Dividenden z.b mit denen ich ja dann neue Aktien gekauft habe, wäre ja aus dem „nichts“ da. Ist es überhaupt wichtig für die Auswertungen, was auf dem Referenzkonto ist?

 

Entweder machst du dir die Mühe dies alles nachzutragen oder du nutzt den Jahresanfang um ab jetzt diese Daten zu pflegen. Der einfachst Weg wäre eine fiktive Einbuchung / Einlage für den 1.1.2021 vorzunehmen, welche dann den aktuellen Kontostand auf dem Referenzkonto angleicht.

 

Zur zweiten Frage: Da ich keine Sparpläne bediene kann ich zu der entsprechenden Funktion nichts sagen.

Share this post


Link to post
chirlu
Posted · Edited by chirlu
vor 55 Minuten von OceanCloud:

Wie kann es zu dem Unterschied kommen?

Die geerbten Aktien waren erst in einem anderen Depot

 

Genau so. Für dieses Depot ist der Einstandskurs der Kurs der Umbuchung. Wenn du es global wissen willst:

vor 55 Minuten von OceanCloud:

Performance => Wertpapiere (mit Zeitraum 20 Jahre) sagt EK 25,0145, was eher hinkommt

Oder vielleicht willst du auch das, was unter Trades zu finden ist.

 

vor 45 Minuten von paradox82:

Durch Zufall fiel mir auf, dass der Kauf des Vanguard im Mörz 2020 dort nicht auftaucht.

 

Dort werden nur die jeweils relevanten Buchungen aufgeführt. Also unter „Steuern“ nur die Buchungen, bei denen Steuern angefallen sind; unter „Gebühren“ nicht solche, die kostenlos waren; usw.

 

vor 16 Minuten von Funkadelic:

mein Referenzkonto ist jetzt deutlich im minus, da ich ja einige Käufe und sparpläne eingetragen habe. Wie gehe ich damit um?

 

Je nachdem – entweder entsprechend Geld einlegen oder automatisch zu jeder Buchung einlegen lassen. https://forum.portfolio-performance.info/t/was-ist-der-unterschied-zwischen-kauf-und-einlieferung-und-kann-man-dies-nachtraeglich-aendern/90

 

vor 16 Minuten von Funkadelic:

Ist es überhaupt wichtig für die Auswertungen, was auf dem Referenzkonto ist?

 

Oh ja. Wenn du 10 Euro Gewinn machst und dein Vermögen 100 Euro oder 200 Euro beträgt, was passiert dann mit dem Prozentwert?

 

vor 16 Minuten von Funkadelic:

Ich werde sicher ganz schwierig rauskriegen wann und wieviel ich über die Jahre vom Giro aufs Referenzkonto überwiesen haben, genauso habe ich nicht alle Dividenden der letzten Jahre notiert (dies erst seit 2018).

 

Gibt dir die Bank keine Auszüge?

 

vor 16 Minuten von Funkadelic:

da ich diesen ja nicht einfach ändern kann. Löschen geht auch nicht, da dann die Buchungen weg sind.

 

Fehleinschätzung.

 

vor 6 Minuten von RobertGray:

Der einfachst Weg wäre eine fiktive Einbuchung / Einlage für den 1.1.2021 vorzunehmen, welche dann den aktuellen Kontostand auf dem Referenzkonto angleicht.

 

Dazu: https://forum.portfolio-performance.info/t/neueinstieg-mit-bestehendem-depot/328

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted
vor 13 Minuten von Funkadelic:

1. mein Referenzkonto ist jetzt deutlich im minus, da ich ja einige Käufe und sparpläne eingetragen habe. Wie gehe ich damit um? Ich werde sicher ganz schwierig rauskriegen wann und wieviel ich über die Jahre vom Giro aufs Referenzkonto überwiesen haben, genauso habe ich nicht alle Dividenden der letzten Jahre notiert (dies erst seit 2018). Das heißt diese Dividenden z.b mit denen ich ja dann neue Aktien gekauft habe, wäre ja aus dem „nichts“ da. Ist es überhaupt wichtig für die Auswertungen, was auf dem Referenzkonto ist?

Ich habe mit der Zeit auch alle wichtigen Käufe und Verkäufe und Dividenden nachgetragen, bin dabei immer weiter in die Vergangenheit.

Mein Ansatz war, bevor ich neue Buchungen nachgetragen habe, mir den realen Endsalso am Jahresende zu merken, dann die Buchungen davor nachtragen, und dann den Saldo am 1.1. des Jahres so zu setzen, dass der Endsaldo wieder stimmte.

Und so bin ich Jahr für Jahr zurück gegangen.

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted
vor 5 Minuten von chirlu:

Genau so. Für dieses Depot ist der Einstandskurs der Kurs der Umbuchung.

Ne, irgendwas stimmt da nicht (oder ich verstehe es nicht).

Ich habe jetzt herausgefunden, dass ich bei 18,22 "Gesamtportfolio" als Filter ausgewählt habe.

Ich habe aber derzeit nur noch 410 Aktien bei ING.

2020 hatte ich auch mal Shell A Aktien bei DKB, die ich 2020 gegen Shell B getauscht habe.

 

Wenn ich als Depot nur ING angebe, wird mir nun 25,01 angezeigt, was schon eher hinkommt.

 

Was ich nicht verstehe, sind die 18,22 mit "Gesamtportfolio", aber gleicher Stückzahl (ganzer Bestand ist bei ING)

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 2 Minuten von OceanCloud:

Was ich nicht verstehe, sind die 18,22 mit "Gesamtportfolio", aber gleicher Stückzahl (ganzer Bestand ist bei ING)

 

Unter „Wertpapiere“ wird die gesamte Historie betrachtet (soweit im Berichtszeitraum gelegen).

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted · Edited by OceanCloud
vor 11 Stunden von chirlu:

 

Unter „Wertpapiere“ wird die gesamte Historie betrachtet (soweit im Berichtszeitraum gelegen).

Ja, das ist klar, ich verstehe die Berechnung bei Berichte->Vermögensaufstellung nicht.

Mit Filter "ING" 25,01, mit Filter "Gesamtdepot" 18,22, obwohl ja alles bei ING ist.

Wird wohl an der Umbuchung liegen.

 

edit: es wird wohl an den DKB Umsätzen liegen (Kauf mit 15,69 und Verkauf (Tausch in Shell B) mit 12,60)

 

D.h. die Vermögensaufstellung mit Filter "Gesamtportfolio" macht nur sinnvolle Angaben über Gewinn/Verlust bei einem Wertpapier in mehreren Depots, das man bislang nicht verkauft hat (wie z.B. ETFs)

Share this post


Link to post
Mogas
Posted · Edited by Mogas

Guten Morgen! Als langjähriger Nutzer und stiller Leser habe ich jetzt doch eine Frage, und zwar zu Bitcoin. Wahrscheinlich wurde das schon behandelt, aber über die SuFu habe ich nichts gefunden, die letzten 20 Seiten habe ich mit strg-f manuell durchsucht ....

 

Worum geht es?

Ich habe Bitcoin gekauft und als Transaktion vom Typ "Kauf" in PP eingebucht, das ist ok.

Die Transaktionskosten habe ich als Transaktion vom Typ "Auslieferung" mit Preis 0 eingebucht, das ist grundsätzlich auch ok erstmal

 

Was ist das Problem?

Portfolio Performance arbeitet mit 6 Nachkommastellen, Bitcoin mit 8 Nachkommastellen.

Die Transaktionskosten sind in den letzten Nachkommastellen "krumm", PP schneidet dann ab auf 6 Nachkommastellen. (oder rundet? hab ich jetzt nicht getestet.)

 

Was ist die Auswirkung?

Den Bestand ist mengenmäßig nicht korrekt.

Share this post


Link to post
paradox82
Posted
vor 14 Stunden von chirlu:

Dort werden nur die jeweils relevanten Buchungen aufgeführt. Also unter „Steuern“ nur die Buchungen, bei denen Steuern angefallen sind; unter „Gebühren“ nicht solche, die kostenlos waren; usw.

Danke. Es war in der Tat ein Kauf ohne Gebühren. Da hatte ich den Begriff "Ausgabe" insoweit falsch interpretiert, dass darunter auch die Kaufkosten fallen.

Share this post


Link to post
Someone
Posted · Edited by Someone
vor einer Stunde von Mogas:

Was ist das Problem?

Portfolio Performance arbeitet mit 6 Nachkommastellen, Bitcoin mit 8 Nachkommastellen.

Die Transaktionskosten sind in den letzten Nachkommastellen "krumm", PP schneidet dann ab auf 6 Nachkommastellen. (oder rundet? hab ich jetzt nicht getestet.)

 

Was ist die Auswirkung?

Den Bestand ist mengenmäßig nicht korrekt.

Was ist die Lösung (in absehbarer Zeit)?

PP wird voraussichtlich in einem der kommenden Releases auf 8 Nachkommastellen erweitert (zumindest wird anscheinend intensiv daran gearbeitet). ;)

Share this post


Link to post
Mogas
Posted
vor 35 Minuten von Someone:

Was ist die Lösung (in absehbarer Zeit)?

PP wird voraussichtlich in einem der kommenden Releases auf 8 Nachkommastellen erweitert (zumindest wird anscheinend intensiv daran gearbeitet). ;)

Sehr geil! Vielen Dank für den Hinweis!

Share this post


Link to post
free2k
Posted · Edited by free2k

Hi, 

ich versuche meinen Riester über PP abzubilden.

Dazu habe ich ein eigene Konto "Riester" angelegt und wie folgt manuell eingebucht

 

Hier mal mein 1. Jahr (2011).

Einbezahlte Beträge: +1946€ --> Einlagen

Vertriebskosten: - 40,54€ --> Gebühren

Depotgebühren: 15,40€ --> Gebühren

Performance: +14,70€ --> Zinsen

Guthaben 31:12.2011: 1904,76€

 

image.png

 

Raus kommt dabei das hier. Der Endwert stimmt, aber unter Gebühren und Performance sind andere Daten drin. Auch der IZF wird falsch berechnet.

 

image.png.dba04439c74444c0bfd9428dea65e810.png

Wie verbuche ich denn die eingezahlten Beträge richtig?

Vielleicht wäre jemand so nett und würde mir bitte kurz ein Beispiel zeigen, wie er seinen Riester über PP pflegt.

 

Vielen Dank :D

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 52 Minuten von free2k:

Raus kommt dabei das hier.

 

Was hast du denn da für eine Datenreihe genommen?

 

Ich habe meine DWS Toprente als Depot plus meist leeres Konto abgebildet. Beiträge als Einlagen auf das Konto, davon die entsprechenden Fondsanteile gekauft; bei Umschichtungen auch Kauf/Verkauf über das Konto.

Share this post


Link to post
free2k
Posted · Edited by free2k
vor 3 Stunden von chirlu:

Was hast du denn da für eine Datenreihe genommen?

 

Ich habe meine DWS Toprente als Depot plus meist leeres Konto abgebildet. Beiträge als Einlagen auf das Konto, davon die entsprechenden Fondsanteile gekauft; bei Umschichtungen auch Kauf/Verkauf über das Konto.

Als Datenreihe ist das Riester-Konto ausgewählt. Ein Depot habe ich für Riester nicht angelegt. Kann das der Grund sein?

 

So genau wollte ich es nicht machen, mit Fondsanteile kaufen usw. Mir würde es reichen, wenn ich die getätigten Einzahlungen eintrage und den Depotwert immer am 31.12. eines Jahres darstelle

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 18 Minuten von free2k:

Ein Depot habe ich für Riester nicht angelegt. Kann das der Grund sein?

 

Eigentlich nicht. Dann derzeit keine Ahnung; bei mir funktioniert es, wenn ich die Buchungen so wie bei dir eingebe.

Share this post


Link to post
oktavian
Posted

Kann Portfolio performance eigentlich auch einen quartalsreport im pdf format importieren, oder muss man jede Dividende, Kauf und Verkauf als einzelnes PDF importieren?

 

Bei comdirect heißt das z.B. Finanzreport. Hat jemand damit Erfahrungen? Ich wäre auch bereit das in ein csv von Hand zu kopieren, aber jeden Umsatz einzeln wäre etwas heftig. Würde das für einen Freund machen. Der hat kein Fremdwährungskonto, was das ganz vielleicht einfacher macht. Ich kenne mich jedoch mit portfolio performance nicht aus. Comdirect hat ja scheinbar überhaupt kein brauchbares Reporting mit IRR etc. Durch regelmäßigen Wechsel der Sparpläne und mini-Positionen (buy&hold never sell) gehen da sehr viele verschiedene Dividenden ein. 

 

Ein anderes Thema wären dann Steuern, aber das würde ich ausklammern. Kommt nicht so genau drauf an. Ich denke eine Quellensteuererstattung ist einfach extrem schwer zu erfassen (ETFs nehmen die erstattbare Qst glaube ich gleich in den NAV aber bei eigenen Aktien kann es dauern bis es erstattet wird und manche warten damit 3 Jahre damit sie es auf einmal machen können für 3 Jahre).

Share this post


Link to post
Humunculus
Posted
Am 6.1.2021 um 15:12 von free2k:

Hi, 

ich versuche meinen Riester über PP abzubilden.

Dazu habe ich ein eigene Konto "Riester" angelegt und wie folgt manuell eingebucht

 

Hier mal mein 1. Jahr (2011).

Einbezahlte Beträge: +1946€ --> Einlagen

Vertriebskosten: - 40,54€ --> Gebühren

Depotgebühren: 15,40€ --> Gebühren

Performance: +14,70€ --> Zinsen

Guthaben 31:12.2011: 1904,76€

 

image.png

 

Raus kommt dabei das hier. Der Endwert stimmt, aber unter Gebühren und Performance sind andere Daten drin. Auch der IZF wird falsch berechnet.

 

image.png.dba04439c74444c0bfd9428dea65e810.png

Wie verbuche ich denn die eingezahlten Beträge richtig?

Vielleicht wäre jemand so nett und würde mir bitte kurz ein Beispiel zeigen, wie er seinen Riester über PP pflegt.

 

Vielen Dank :D

 

 

Ich habe es nicht in Excel nachgerechnet, aber bist du dir sicher, dass der IZF nicht stimmt? Die 26 Tage annualisiert könnten doch so in die Größenordnung gehen. Ansonsten den richtigen Zeitraum im Dashboard ausgewählt? An sich müsste das so passen.

 

Ich pflege es auch so wie Chirlu. Per CSV kann man auch viele Buchungen auf einmal importieren. Da sind zum Beispiel schöne Auswertungen zum Gewinn/Verlust mit den ganzen Umschichtungen möglich.

 

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 8 Minuten von Humunculus:

bist du dir sicher, dass der IZF nicht stimmt?

 

Ja – durch die Gebühren ist der Vertrag im Minus, da dürfte kein positiver Zins herauskommen. Aber Ausgangsproblem ist die Frage, warum die Gebühren wie Entnahmen behandelt werden. Da habe ich im Moment auch keine Idee.

 

vor 11 Minuten von Humunculus:

Da sind zum Beispiel schöne Auswertungen zum Gewinn/Verlust mit den ganzen Umschichtungen möglich.

 

Eher unschöne … oder sagen wir, deprimierende. :narr:

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted · Edited by Holgerli

@Humunculus

Ich habe meine Bausparvetrag ähnlich umgesetzt.

Ausschnitt:

Wertereihe.jpg.42c4336d9537a07dc43ff2b56eb48aa9.jpg

 

Bei mir ist alles korrekt:

Berechnung.jpg.d4ca1050b1af365dea908be8635d4778.jpg

Die Gebühren werden hier auch in korrekter Summe als Gebühren angezeigt und auch die Zinsen.

 

Ich frage mal zwei Sachen nach:

1.) Du bist Dir sicher, die Gebühr nicht ggf. so wie hier auf ein Wertpapier gebucht zu haben?

594467611_Gebhrfalsch.jpg.ecdea3f7a991f3d276d5defed4b299e3.jpg

Weil dann werden die Gebühren bei mir auch nicht angezeigt, sondern unter perf.-neutrale Bewegungen verbucht.

Und dann wird mein leicht negativer IFZ (ca -0,20%) aufeinmal leicht positiv (ca. +0,10%)

2.) Du hast den IZF auch korrekt auf den Riester eingeschränkt und gehst nicht über das Gesamt-Portfolio

 

Share this post


Link to post
The Statistician
Posted

Mal in die Runde gefragt: Hat jemand evtl. schon einmal ein Script aufgesetzt hat um sich die Daten separat aufzubereiten zu können? Würde das gerne extern für mich selbst aufbereiten, da mir ein paar Visualisierungen fehlen. Python oder R wären nahezu ideal, aber falls jemand das mal in einer anderen Programmiersprache umgesetzt hat, bin ich ebenso sehr offen dafür. Hatte bisher noch nicht die Muße mir das mal in Ruhe anzuschauen und ehe ich mich ran setze frage ich mal lieber erst einmal nach :-*

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 7 Minuten von The Statistician:

Hat jemand evtl. schon einmal ein Script aufgesetzt hat um sich die Daten separat aufzubereiten zu können?

 

Was heißt „die Daten“? Alle Daten zu verarbeiten, dürfte ein bißchen schwierig werden, denn das Modell ist komplex. Aber ich habe z.B. schon Tages-Depotwerte exportiert, um den Durchschnittsbestand zu errechnen (Grundlage für Gebühren).

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...