Sunshine_Princess

OAO GAZPROM Russland

  • US3682872078
435 Beiträge in diesem Thema

Geschrieben

Genauso so ist. Man sieht auch, dass es kein einziges vernünftiges Argument gegen diese Pipeline der Gegner gibt. Es wird behauptet dadurch würde die Abhängigkeit von Russland zu stark werden. Das macht aber gar keinen Sinn, denn die Abhängigkeit wird doch nicht kleiner wenn man das russische Gas statt durch die Ostsee durch die Transitstaaten nach Deutschland leitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Die USA würden aber gerne ihr eigenes LNG per Tanker nach Europa schippern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 17 Stunden schrieb Waldschrat:

 

Die europäischen Hauptgegner sind Polen, Ungarn, Slowakei, Tschechien und die Ukraine. Die einzigen in dem Club, die keine wirtschaftlichen Interessen haben, sind die Ungarn.

Der Rest kassiert für seine bestehenden Piplines Gebühren und hat nun Angst um diese Einnahmen. Da geht es also nicht um Solidarität sondern um Solidität der Staatshaushalte auf Kosten des deutschen Gasverbrauchers.

Sieht man auf dieser Karte von Wikipedia ganz gut.

 

Mit Sicherheit. Glaubt ihr aber das durch die Pipiline ein Kostenvorteil für deutsche Verbraucher rausspringt? Die Offshore Pipiline will ja erstmal bezahlt werden und soll dann Geld bringen.

 

Ich sehe das eher umgekehr. Deutschland ist ein zwingend erforderlicher und zuverlässiger und solventer Kunde für russiches Gas. Russland kann auf diesen Kunden nicht verzichten. Es muss also das Gas liefern und somit auch Gas and die übrigen Osteuropäer. Durch Northstream wird das Druckmittel der kleinen Osteuropäer geschwächt.

 

Die Beweggründe von US-Seite sind natürlich andere. Hier geht es um kurz- und mittelfristige wirtschaftliche und langfristige geopolitische Intressen.

 

Meiner Meinung nach sollte man die wirtschaftlichen Interessen mit dem Hinweis auf die ökoloigschen Bedenken bzgl. Fracking in den USA ignorieren. Die geopolitischen Erwägungen wiegen da schon schwerer. Ich sehe hier ein Versagen deutscher Politik, da man das Projekt nicht gut verkauft hat. Ein harte und klare Rhetorik gegenüber Russland hätte hier helfen können.

 

Klar ist natürlich das Projekt wird nun durchgezogen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von localhost

vor 12 Stunden schrieb Warlock:

Mit Sicherheit. Glaubt ihr aber das durch die Pipiline ein Kostenvorteil für deutsche Verbraucher rausspringt? Die Offshore Pipiline will ja erstmal bezahlt werden und soll dann Geld bringen.

Wenn Russland höhere Preise durchsetzen könnte, würden sie das vermutlich jetzt auch schon tun.

Deren Kosten können uns erstmal egal sein.

 

Die Argumente gegen die Pipeline sieht mir nach typische Anti Russland Propaganda aus (teils wirtschaftlicher und teils politischer Ursprung).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 10 Stunden schrieb localhost:

Wenn Russland höhere Preise durchsetzen könnte, würden sie das vermutlich jetzt auch schon tun.

Deren Kosten können uns erstmal egal sein.

 

Die Argumente gegen die Pipeline sieht mir nach typische Anti Russland Propaganda aus (teils wirtschaftlicher und teils politischer Ursprung).

Preisbildung muss ich hier im Forum ja nicht erklären, denke ich.

 

Ich frage mich allerdings wie man nicht gegen Russland sein kann? - Das Land erfüllt nicht die Kriterien wie wir sie in Deutschland von einem Rechtsstaat erwarten. Zudem ist Russland im Grund Deutschland natürlicher Geopolitischer Gegner.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 7 Stunden schrieb Warlock:

Preisbildung muss ich hier im Forum ja nicht erklären, denke ich.

 

Ich frage mich allerdings wie man nicht gegen Russland sein kann? - Das Land erfüllt nicht die Kriterien wie wir sie in Deutschland von einem Rechtsstaat erwarten. Zudem ist Russland im Grund Deutschland natürlicher Geopolitischer Gegner.

 

Inwiefern denn? Planst du ein neues Unternehmen Barbarossa?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben · bearbeitet von localhost

vor 9 Stunden schrieb Warlock:

Preisbildung muss ich hier im Forum ja nicht erklären, denke ich.

 

Ich frage mich allerdings wie man nicht gegen Russland sein kann? - Das Land erfüllt nicht die Kriterien wie wir sie in Deutschland von einem Rechtsstaat erwarten. Zudem ist Russland im Grund Deutschland natürlicher Geopolitischer Gegner.

Doch, erklär bitte wieso die Gaspreise ansteigen sollten, wenn sich das Angebot über eine weitere Pipeline erhöht.

 

Russland erfüllt also nicht deine Definition von irgendeinem Staat.

Jeder wird seine eigeinen persönlichen Gründe gegen Staaten/Unternehmen/Personen haben.

In den US of A werden tlw. Beschuldigte vom Rechtssystem gefoltert und getötet. Als Beschuldigter kann man gezwungen werden sich selbst zu belasten (z.B. durch Passwortherausgabe). Passt das in deinen Rechtsstaat?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 31 Minuten schrieb localhost:

Doch, erklär bitte wieso die Gaspreise ansteigen sollten, wenn sich das Angebot über eine weitere Pipeline erhöht.

 

Russland erfüllt also nicht deine Definition von irgendeinem Staat.

Jeder wird seine eigeinen persönlichen Gründe gegen Staaten/Unternehmen/Personen haben.

In den US of A werden tlw. Beschuldigte vom Rechtssystem gefoltert und getötet. Als Beschuldigter kann man gezwungen werden sich selbst zu belasten (z.B. durch Passwortherausgabe). Passt das in deinen Rechtsstaat?

Also ernsthaft kann man wohl nicht den amerikanischen mit dem russischen Rechtsstaat gleichsetzen. Unabhängige Gerichte und gewählte Staatsanwälte gibt es in den USA und ein funktionierendes politisches System.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

vor 15 Stunden schrieb earningpower:

 

Inwiefern denn? Planst du ein neues Unternehmen Barbarossa?

Nein

vor 12 Stunden schrieb McScrooge:

Also ernsthaft kann man wohl nicht den amerikanischen mit dem russischen Rechtsstaat gleichsetzen. Unabhängige Gerichte und gewählte Staatsanwälte gibt es in den USA und ein funktionierendes politisches System.

Damit ist eigentlich alles gesagt.

 

Ich frage mich allerdings warum die USA so oft als moralischer Maßstab herrangezogen werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben

Gazprom soll lt. dem Artikel in diesem Jahr etwas über 10 Rubel pro Aktie an Dividende zahlen: So hoch fällt die Gazprom-Dividende aus.

Die Originalmeldung konnte ich jedoch leider nicht auf Interfax finden; sonst hätte ich sie verlinkt. „Der Aktionär“ ist mir da mit unter etwas zu ‚boulevaresk‘. Man wird sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden