Jump to content
Sunshine_Princess

OAO GAZPROM Russland

Recommended Posts

Cai Shen
Posted
vor 5 Minuten von Wertpapiernoob:

Das ist doch gar nicht richtig was hier zum Teil geschrieben wird! Ihr bezahlt ganz normal eure 25% Quellensteuern auf die Dividenden. Und wenn ein DBA besteht bekommt Ihr 15% in euren Anrechenbaren Ausländischen Quellensteuertopf gutgeschrieben.

Vielleicht ist deine Darstellung der Verrechnung mit den Töpfen sogar richtig, mir nur zu verworren beschrieben. Kanns nicht nachvollziehen.

 

Fakt ist: es gibt Länder, die eine direkte Rückzahlungsmöglichkeit / Erstattung von Quellensteuern für Steuerausländer anbieten.
Sobald der deutsche Fiskus davon Wind bekommt, wird der auswärts erstattbare Anteil der Quellensteuer für deutsche Steuerzahler nicht mehr anerkannt.

In diesem Fällen zahlt man z.B.trotz DBA mehr als 25%, egal ob die Rückforderug im Ausland wirtschaftlich rentabel ist (Aufwand!).

Share this post


Link to post
Shonsu
Posted
vor 12 Stunden von Wertpapiernoob:

Das ist doch gar nicht richtig was hier zum Teil geschrieben wird! Ihr bezahlt ganz normal eure 25% Quellensteuern auf die Dividenden. Und wenn ein DBA besteht bekommt Ihr 15% in euren Anrechenbaren Ausländischen Quellensteuertopf gutgeschrieben. Das ist der Erste Teil. Nun gibt s unterschiedliche Wege:

 

1. Wenn euer Freistellungsauftrag oder "Verlustverrechnungstopf Sonstige" nicht aufgebraucht ist dann zahlt ihr natürlich auch keine Kapitalertragssteuern. Kapitalertrag wird 1:1 mit den beiden genannten Verrechnet und mindert diesen Betrag. Ihr habt aber trotzdem 25% Quellensteuern bezahlt.

 

2. Erst wenn euer Freistellungsauftrag und der "Verlustverrechnungstopf Sonstige" aufgebraucht kommen "Anrechenbare und noch nicht angerechnete ausländische Quellensteuern" zum Einsatz. Hierbei wird ganz normal. wie als es ob sich bei einen Feistellungsauftrag/"Verlustverrechnungstopf Sonstige" handelt, der Kapitalertrag mit den "Anrechenbare und noch nicht angerechnete ausländische Quellensteuern" verrechnet.

 

          2.1. Wenn der Topf "Anrechenbare und noch nicht angerechnete ausländische Quellensteuern" größer/gleich als der zu verrechnende Kapitalertrag ist, passiert nicht weiteres. Der Topfanteil wird um den zu verrechneten Kapitalertrag gemindert. Erst durch diese Anrechnung wird die effektiv gezahlte Quellensteuer von 25% auf bis zu 10% reduziert. (Es sei denn es gab noch andere Anrechnungen dann wird es komplizierter)

 

          2.2. Wenn der Topf "Anrechenbare und noch nicht angerechnete ausländische Quellensteuern" kleiner ist als der zu verrechnende Betrag ist, wird für die überschüssige Summe 25% Kapitalertragssteuer und 5,5% Solidaritätszuschlag sowie 9% Kirchensteuern verrechnet.

 

Fakt ist: Solange man Freistellungsauftrag und Verlustverrechnungstopf Sonstige nicht aufgebraucht hat, zahlt man trotzdem 25% Quellensteuern...

 

Schön aufgelistet, aber noch eine kurze Rückfrage:

- Was passiert, wenn z.B. der Freistellungsbetrag zum Zahlungszeitpunkt noch nicht aufgebraucht wurde, aber im laufenden Jahr durch andere Zahlungen überschritten wird?  Falls dann trotzdem 25 % Quellensteuer gezahlt werden und keine Anrechnung stattfindet wäre es ja sinnvoll alle Freistellungen zu stornieren und den Freistellungsbetrag in der Steuererklärung zurückzuholen, oder?

 

Share this post


Link to post
Wertpapiernoob
Posted
Am 1.7.2019 um 20:32 von Cai Shen:

Vielleicht ist deine Darstellung der Verrechnung mit den Töpfen sogar richtig, mir nur zu verworren beschrieben. Kanns nicht nachvollziehen.

 

Das Steuerkonzept habe ich mir leider nicht ausgedacht. Es ist einfach schwierig zu erklären und es gibt sehr viele Fallunterscheidungen. Aber du hast Recht. Es ist sehr verworren beschrieben ist und daher schwer nachvollziehbar.

 

Am 2.7.2019 um 09:09 von Shonsu:

 

Schön aufgelistet, aber noch eine kurze Rückfrage:

- Was passiert, wenn z.B. der Freistellungsbetrag zum Zahlungszeitpunkt noch nicht aufgebraucht wurde, aber im laufenden Jahr durch andere Zahlungen überschritten wird?  Falls dann trotzdem 25 % Quellensteuer gezahlt werden und keine Anrechnung stattfindet wäre es ja sinnvoll alle Freistellungen zu stornieren und den Freistellungsbetrag in der Steuererklärung zurückzuholen, oder?

 

 

Es könnte sein dass das funktioniert aber sicher bin ich mir nicht. Wahrscheinlich gibt es aber eine Regel das zuerst der FSA aufgebraucht werden muss.

Share this post


Link to post
nicco
Posted · Edited by NiccoBond

Ich habe vor dem Dividenden Ex-Termin (17.7.) verkauft um die Steuern zu sparen.

Heute Rückkauf. Die Saisonalität ist ab August positiv.

 

Gazprom20190806.png

 

Gazprom_Season.PNG

 

 

Share this post


Link to post
haydarman
Posted

Guten Tag Zusammen,

 

derzeit halte ich Gazprom ADRs in meinem Portfolio und würde diese gerne durch Gazprom Originalaktien ersetzen ( aufrund des Emittentenrisikos).

Leider werde ich bei meinen Stammbrokern nicht fündig.

Ich nutze Comdirect für einen Fondsparplan und Degiro für Einzelwerte.

Um Gazprom Originalaktien zu erwerben könnte ich mir auch vorstellen ein weiteres Kostenloses Depot zu eröffnen.

 

Vielen Dank für die Antworten:)

 

Share this post


Link to post
earningpower
Posted

Interactive Brokers hat seit kurzem die Moskauer Börse im Angebot. Allerdings kann man dort (noch?) nicht den Umtausch vornehmen. Der Kundenservice hat mir im Dezember mitgeteilt, dass er die Nachfrage weiter gibt, sich seitdem aber nicht mehr gemeldet.

Insofern sehe ich von Deutschland aus aktuell keine Möglichkeit.

Share this post


Link to post
JosefSpa
Posted

Da bleibt dir nichts anderes, als sie an einer russischen Börse zu kaufen. Ergo einen Broker der russische Börsen unterstützt zu nutzen. Meines Wissens tun das nur russische...

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted · Edited by Cai Shen

Es geht definitiv nicht über Interactive Brokers und damit gehen mir die Ideen aus. 

 

Die Frage, ob man einen russischen Broker als EU Bürger nehmen kann, würde ich eher verneinen. Allein aus politischen Gründen eignet sich ein solches Depot sicherlich nicht für größere Summen. 

Ich habe noch nichtmal einen mit englischem Interface gefunden. :rolleyes:

http://www.brokersearch.ru/en/brokers/

Share this post


Link to post
Conus
Posted

Gemäß Webseite kann bei sino telefonisch bei der Russian Trading System RTS gehandelt werden. Russland wird dort nicht unter Europa geführt, sondern unter der Rubrik weitere ausländische Börsen. Schön auch der Hinweis:

Zitat

Fragen zu Handelsmöglichkeiten an weiteren exotischen Börsenplätzen beantworten wir gern unter...

 

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

"Ab sofort bietet LYNX Ihnen einen direkten Zugang zur Börse Moskau. Die Ordergebühr beträgt 0,25% des Transaktionsvolumens, mindestens 900,00 RUB und maximal 8.500,00 RUB."

Heute im Newsletter gewesen. Zum Umtausch Eur - Rub aber auch keine Hinweise.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...