Jump to content
MacZero

Interactive Brokers

Recommended Posts

monopolyspieler
Posted

Zu Frage 1: kommt auf den Handelsplatz an.

US-Aktien an einer EU-Bœrse gehen natürlich in Euro etc.

A n Handelsplätzen ausserhalb der Euro-Zone muss/sollte man umtauschen.

Echtzeit-Kurse sind teilweise gratis oder gratis, wenn bestimmte Provisionen im Monat generiert wurden.

@oktavian Mich nervt an der child-fx order, das nie die Provisionen eingerechnet werden.

 

Share this post


Link to post
Life_in_the_sun
Posted

Ab 31.01. wird, falls man der Verlegung des Depots nicht zugestimmt hat, das Depot zwangsliquidiert.:o

An einen Übertrag in die USA „fummeln“ sie jetzt schon über 2 Wochen. Nicht nur das sie mir ein Formular für den Übertrag geschickt haben das ich unterzeichnen musste, durfte ich meinen Antrag auch noch verbal am Telefon wiederholen. Das alles nach ca 45 Minuten Warteschleife.

Saftladen.....

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 27 Minuten von oktavian:

nein benötigt man nicht und IB hat sehr günstige "einmal-Echtzeitkurse" für viele Handelsplätze.

Dazu vielleicht noch eine Anmerkung zum Verständnis.

Es gibt Snapshots, d.h. man sieht auf Knopfdruck den aktuellen Preis zu üblicherweise 1 Cent, bis 1 USD im Monat wird nicht berechnet.

 

Schließt man Datenabos ab, werden einige davon ab einem festgelegten Mindestumsatz nicht berechnet. Das weiß man aber leider erst am Monatsende.

 

Ich habe also nur billige Abos oder welche mit wenig Mindestumsatz fest abgeschlossen.

Der Rest des Marktes muss irgendwie anders gehen.

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Ich wünschte, Consors käme mal langsam in die Puschen mit US-Optionen.

Auch, wenn es Apotheken-Preise werden dürften im Vergleich zu IB.

Unterm Strich wahrscheinlich immer noch günstiger, als Emittenten -Kram.

Share this post


Link to post
goosem003
Posted

Hallo, ich bin ganz neu hier und habe eine Frage, welche ein paar Seiten vorher schon mehrfach diskutiert wurde. Seit Wochen spreche ich mit Captrader, da ich unbedingt zu IB wechseln möchte.... IB konnte mir bisher nur sagen, dass Captrader mich Freigeben kann. Bei Captrader haben mir dies inzwischen mehrere Mitarbeiter bestätigt, dass Sie mir eine Freigabe geben könnten, Sie dies aber nicht mehr machen... 

Dann kommt immer die Ausführung mit der Sperrfrist... 

Alles ziemlich ärgerlich... Hat hier schon jemand Erfolg gehabt? 

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 21 Minuten von goosem003:

Hallo, ich bin ganz neu hier und habe eine Frage, welche ein paar Seiten vorher schon mehrfach diskutiert wurde. Seit Wochen spreche ich mit Captrader, da ich unbedingt zu IB wechseln möchte.... IB konnte mir bisher nur sagen, dass Captrader mich Freigeben kann. Bei Captrader haben mir dies inzwischen mehrere Mitarbeiter bestätigt, dass Sie mir eine Freigabe geben könnten, Sie dies aber nicht mehr machen... 

Dann kommt immer die Ausführung mit der Sperrfrist... 

Alles ziemlich ärgerlich... Hat hier schon jemand Erfolg gehabt? 

Kann man nicht bei IB ein neues Depot eröffnen und die Wertpapiere übertragen oder kostet das was? Ansonsten kannst du ja mal fragen wieviel sie haben wollen, um dich "frei" zu kaufen. Sonst bleibt eben verkaufen und neues Depot und neu kaufen. Auch gut zu wissen generell. Würde dann von captrader nur abraten, da man so ja leichter erpressbar wird, wenn sie an der Preisschraube drehen. Gab es denn irgendeinen Vorteil bei captrader?

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
Am 22.1.2021 um 12:28 von monopolyspieler:

 Mich nervt an der child-fx order, das nie die Provisionen eingerechnet werden.

Was genau passiert denn dann? Wenn man eine fx-order macht, wird diese Umrechnung auch nicht vom Gewinn abgezogen. Soweit ich weiß kann man das dann in Anlage SO bei Fremdwährung mit abziehen. Wenn du das childorder hast, hängt es aber direkt mit dem Aktiengeschäft zusammen und du kannst das dann für die Steuererklärung von Hand zusätzlich abziehen, soweit ich weiß.

Share this post


Link to post
else42
Posted

Ich habe das mit dem Margin bei IB noch nicht ganz verstanden. 
 

Zahlt man wirklich bereits ab dem ersten Cent, auch wenn genügend Cash vorhanden ist? Und wo kann ich nachgucken, wieviel ich bereits gezahlt habe?

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted

Bisher hatte ich die Gebühren für Optionstrades mit angehängter automatischer Währungsorder nach Konvertierung weiter als negativen US-Dollar-Saldo stehen.

Das kann ja nicht Sinn der Sache sein, weil ich mir das ja sonst sparen (kostet ja auch jedesmal Gebühren) und einmal am Tag eine normale Forex-Order anstossen kann.

Was ich dann auch irgendwann gemacht habe.

Bei einem Verkauf muss man das ja eh, wenn man konvertieren will.

Sonst stünde man zwei Tage in Fremdwährung im Minus.

Zum Jahreswechsel wollte ich das US$-Konto auf Null stellen. (Klar Kante fürs Finanzamt).

Bei der ersten Währungsorder blieben $12 übrig- also noch eine Order (Option "Fremdwährung glattstellen")gemacht- und jetzt hatte ich US$-2 auf dem Konto.

Die sind nach ca. 10 Tagen als negative Zinsen in Euro umgerubelt worden.

Das finde ich irgendwie nervig und das der Sachbearbeiterin im FA verklickern, dürfte auch nicht spassig werden.

Ich bin mal gespannt, wie die Steuerunterlagen das belegen werden.

Share this post


Link to post
Kezboard
Posted

Seit dem Umzug meines Lynx-Accounts von IBUK nach IBIE kann ich leider keine Berichte mehr, deren Berichtszeitraum vor dem Datum 20.01.2021 anfängt, auswählen. Das Datum davor lässt sich einfach nicht auswählen. Habe jetzt einen möglichen Aktivitätsbericht seit dem 20.01.2021 erstellt. Darin sind die ganzen Transfers der einzelnen Wertpapiere aufgeführt.

 

Für die Steuererklärung 2020 müsste ich allerdings noch mal auf das letzte Jahr zugreifen und für mein aktuelles Reporting logischerweise auf die Daten seit Anfang Januar. Habt ihr hier ähnliche Probleme? Sollte das in den nächsten Tagen nicht besser werden, muss ich wohl notfalls beim Support nachhaken.

Share this post


Link to post
Moosa
Posted
vor 51 Minuten von Kezboard:

Seit dem Umzug meines Lynx-Accounts von IBUK nach IBIE kann ich leider keine Berichte mehr, deren Berichtszeitraum vor dem Datum 20.01.2021 anfängt, auswählen. Das Datum davor lässt sich einfach nicht auswählen. Habe jetzt einen möglichen Aktivitätsbericht seit dem 20.01.2021 erstellt. Darin sind die ganzen Transfers der einzelnen Wertpapiere aufgeführt.

 

Für die Steuererklärung 2020 müsste ich allerdings noch mal auf das letzte Jahr zugreifen und für mein aktuelles Reporting logischerweise auf die Daten seit Anfang Januar. Habt ihr hier ähnliche Probleme? Sollte das in den nächsten Tagen nicht besser werden, muss ich wohl notfalls beim Support nachhaken.

 

Wenn du bei den Berichten bist, musst du oben links auf deine Kontonummer klicken, dann kannst du auf deine alte Kontonummer vor der Migration zugreifen.

Für die lassen sich dann ganz normal die historischen Daten per Bericht ziehen.

Share this post


Link to post
goosem003
Posted
Am 23.1.2021 um 21:02 von oktavian:

Kann man nicht bei IB ein neues Depot eröffnen und die Wertpapiere übertragen oder kostet das was? Ansonsten kannst du ja mal fragen wieviel sie haben wollen, um dich "frei" zu kaufen. Sonst bleibt eben verkaufen und neues Depot und neu kaufen. Auch gut zu wissen generell. Würde dann von captrader nur abraten, da man so ja leichter erpressbar wird, wenn sie an der Preisschraube drehen. Gab es denn irgendeinen Vorteil bei captrader?

Genau so ist es.... Man kann kein weiteres Konto direkt bei IB eröffnen. Daher rate ich auch dringendst von Captrader, Lynx-Broker und Banx - Konten ab. 

Share this post


Link to post
Kezboard
Posted
vor einer Stunde von Moosa:

 

Wenn du bei den Berichten bist, musst du oben links auf deine Kontonummer klicken, dann kannst du auf deine alte Kontonummer vor der Migration zugreifen.

Für die lassen sich dann ganz normal die historischen Daten per Bericht ziehen.

 

Cool, das hat geholfen. Besten Dank :thumbsup:

 

Share this post


Link to post
InactiveGrowth
Posted

Habe durch die Migration jetzt doch ein kleines Problem.

Ich habe letztes Jahr kontinuierlich Euro auf Margin abgehoben sobald ich genügend freies Guthaben auf meinem Konto hatte. Demnach ist mein €-FX-Saldo einfach ins negative gezogen worden und ich habe mir für 1,5% p.a. Euro leihen können. Wollte ich den negativen €-Saldo glattstellen indem ich Dollar verkaufe, war das auch kein Problem. Jetzt sieht das leider anders aus, ich kann weder meinen Dollar Saldo unter 0 bringen und somit meinen negativen €-Saldo glattstellen, noch kann ich trotz verfügbarem Kapital € auf Margin auszahlen..

Im FAQ zur Migration steht dazu folgendes:

Zitat

There might be a restriction on Foreign Exchange transactions that would create a negative balance or would increase a preexisting negative balance in either component currency (i.e., "Leveraged Forex"). However, the same currency pairs can be traded as a Forex CFD.

 

Gibt es noch andere Möglichkeiten das Geld auf Margin aus dem Account raus zu bekommen, oder ist es jetzt einfach überhaupt nicht mehr möglich? 

Share this post


Link to post
RuffySuperstar
Posted

Moin,

ich möchte euch Fragen wie ihr IB findet? Ich habe viele negative Erfahrungen im Netz und schlechte Support erreichbarkeit gelesen und hätte gerne einen Eindruck von vielleicht zufriedenen Nutzern.

 

Könnt ihr mir IB empfehlen für den Handel mit Optionen und KO´s auf US-Aktien, deutschen Aktien, Optionen auf Indizes (Nikkei, Dax und S&P 500)? Bzw. ist der Handel mit IB damit möglich so wie ich mir das vorstelle?

Share this post


Link to post
Flaschenpfand
Posted · Edited by Flaschenpfand

IB ist ein professioneller Broker und mit dem Support habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Man muss schon mal ein paar Minuten in der Telefonschleife warten aber die Supporter waren bisher

recht kompetent und konnten schnell helfen.

 

Der Handel an US-Börsen (NYSE, NASDAQ) ist sehr günstig (grob ca 0.4$ pro Transaktion). Gleiches gilt

für US-ETFs (QQQ (Nasdaq 100), SPY (S&P500), SLV (Silber) etc.).

 

An europäischen Börsen etwas teuer (2-4$ für XETRA, Frankfurt, LSE, WSE, etc.). Genau Preisangaben findest du auf der Homepage von IB.

 

Optionen habe ich selbst noch nicht gehandelt, kann deshalb dazu nichts sagen.

Zertifikate wüsste ich ehrlich gesagt nicht ob die verfügbar sind. Habe ich bisher nur bei Degiro gekauft.

 

Beachte, dass dein Depot einen Wert von mindestens 25'000 USD (oder gleichwertiger Betrag in anderer Währung) haben solltest um 'frei' handeln

zu können. Darunter kommen 'Pattern Day Trading' Regeln zum Einsatz die die Anzahl Trades pro 5-Tage Periode einschränken.

 

Share this post


Link to post
RuffySuperstar
Posted

Als erst mal vielen Dank für deine Antwort. Vielleicht kannst du mir sagen ob denn Optionen vorhanden sind die theoretisch handelbar wären. Vielleicht äußert sich auch noch jemand anderes dazu :-)

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 3 Stunden von RuffySuperstar:

Könnt ihr mir IB empfehlen für den Handel mit Optionen und KO´s auf US-Aktien, deutschen Aktien, Optionen auf Indizes (Nikkei, Dax und S&P 500)? Bzw. ist der Handel mit IB damit möglich so wie ich mir das vorstelle?

Woher sollen wir - ohne weitere Info - deine Vorstellungskraft beurteilen. :rolleyes:

Bei Optionen und Knockouts in einem Atemzug kann ich mir sogar vorstellen, dass du Optionen und Optionsscheine verwechselst.

 

Optionen kannst du handeln, soweit diese an einer Optionsbörse verfügbar und mit akzeptablem Spread handelbar sind.

Das ist bei US Werten kein Problem, europäische Aktien sind nur Large-Caps unproblematisch im Optionshandel, Indizes habe ich noch nie gehandelt

Share this post


Link to post
RuffySuperstar
Posted
vor 22 Stunden von Cai Shen:

Woher sollen wir - ohne weitere Info - deine Vorstellungskraft beurteilen.

Im Prinzip will ich nur wissen, ob es diese Produkte bei dem Broker IB gibt oder nicht damit ich dort ein Depot eröffne. Was bräuchtest du noch an Informationen um das zu beurteilen, bin noch nicht so fit was Börse angeht.

vor 22 Stunden von Cai Shen:

Bei Optionen und Knockouts in einem Atemzug kann ich mir sogar vorstellen, dass du Optionen und Optionsscheine verwechselst.

Ne ich meine tatsächlich Optionen, da diese gedeckt sind durch die Börse soweit ich das verstanden habe, wobei bei Optionsscheinen ein Emittent ins Spiel kommt, der theoretisch pleite gehen kann.

KO´s damit meine ich ganz einfach die Zertifikate.

Share this post


Link to post
Flaschenpfand
Posted

Optionen bietet IB an, siehe: https://www1.interactivebrokers.com/en/index.php?f=25380.

 

KO's und andere Zertifikate sehr wahrscheinlich nicht. Ich bin nicht mal sicher, dass es diese in den US überhaupt

gibt bzw. legal sind.

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 1 Stunde von RuffySuperstar:

Im Prinzip will ich nur wissen, ob es diese Produkte bei dem Broker IB gibt oder nicht

https://www.interactivebrokers.eu/de/index.php?f=6367&p=stk

 

Am 5.2.2021 um 14:52 von Flaschenpfand:

Beachte, dass dein Depot einen Wert von mindestens 25'000 USD (oder gleichwertiger Betrag in anderer Währung) haben solltest um 'frei' handeln

zu können. Darunter kommen 'Pattern Day Trading' Regeln zum Einsatz die die Anzahl Trades pro 5-Tage Periode einschränken.

Darauf würde ich beim Optionshandel unbedingt achten.

Unabhängig von den daytrading rules handelst du selbst mit einem (echten) Optionskontrakt oft relativ große Positionen und deshalb macht es keinen Sinn mit Spielgeld an solche Derivate dranzugehen.

Die Sicherheiten / Margins sind sonst relativ schnell ausgeschöpft und man verspielt ohne ausreichende Liquidität die Möglichkeit, im Notfall mit weiteren Geschäften abzusichern.

 

Es gibt in den USA zum Handel zugelassene warrants, mir ist allerdings auch noch keiner untergekommen. (Hab aber auch nicht explizit danach gesucht.)

Ausschließlich "non-us residents" erlaubt IB auch den Handel von europäischen Optionsscheinen etc.
Die Produktauswahl wird sich vom Angebot an den verfügbaren Börsenplätzen (Frankfurt, Stuttgart, gettex) ableiten, außerbörslichen Handel mit Emittenten und die ganze "Premium-Partner"-Show bietet IB nicht an.

Prinzipiell ist das Produktspektrum bei IB maximal entfernt vom typischen deutschen retail-broker, eher Profi- und US-orientiert.
Wenn man primär KO und sonstige europäische Emittentenscheine handeln will, eine denkbar schlechte Wahl.

 

Wenn es nur ein Broker für alle Produktkategorien sein soll, wärst du bei Degiro evtl. besser aufgehoben!

Share this post


Link to post
schebitz
Posted

Wo finde ich bei Interactive Brokers alle IPOs / Börsengänge von Aktien, die ich zeichnen kann?

 

Ich bin grade hier:

Was muss ich da in dem Screenshot anklicken?

 

 

2070039138_IPOFrage.thumb.jpg.de413bc365f35c917ff74e9594860843.jpg

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Relativ einfach, wenn man einfach mal den Hintergrund von Finra rule 5130 & 5131 nachschlägt.

LMGTFY :rolleyes:

 

https://www.finra.org/rules-guidance/notices/19-37

Zitat

Rule 5130 protects the integrity of the public offering process by ensuring that: (1) member firms make bona fide public offerings of securities at the offering price; (2) member firms do not withhold securities in a public offering for their own benefit or use such securities to reward persons who are in a position to direct future business to member firms; and (3) industry insiders, including member firms and their associated persons, do not take advantage of their insider position to purchase new issues for their own benefit at the expense of public customers.2 Paragraph (a) of Rule 5130 provides that, except as otherwise permitted under the rule: (1) a member firm (or an associated person) may not sell a new issue to an account in which a restricted person has a beneficial interest; (2) a member firm (or an associated person) may not purchase a new issue in any account in which such member firm or associated person has a beneficial interest; and (3) a member firm may not continue to hold new issues acquired as an underwriter, selling group member or otherwise.3

 

Rule 5131 addresses abuses in the allocation and distribution of new issues.4 The rule prohibits a member firm from offering or threatening to withhold shares it allocates in a new issue as consideration or inducement for the receipt of compensation that is excessive in relation to the services provided by the firm.5 The rule also prohibits a member firm from recouping, or attempting to recoup, any portion of a commission or credit paid or awarded to an associated person for selling shares of a new issue that are subsequently flipped by a customer, unless the managing underwriter has assessed a penalty bid on the entire syndicate. In addition, the rule prohibits the practice of “spinning,”6 which is the allocation of new issues by a member firm to an account in which an executive officer or a director of a public company or covered non-public company that is the member firm’s current, former or prospective investment banking client has a beneficial interest.7 Finally, the rule sets forth requirements relating to IPO practices, including with respect to lock-up agreements.

 

Du bist nach 5130 selbst kein Broker oder Börsenhändler, also Haken in die erste Box.

Du bist nicht im Management eines börsengehandelten Unternehmens? Dann im zweiten Abschnitt 5131 ebenfalls die erste Box anklicken.

 

Es geht schlicht darum, das IB sicherstellen muss, dass Profihändler keinen unerlaubten Gewinn aus einem IPO ziehen bzw. Aktien für sich selbst zurück halten und Insider des Unternehmens keinen Vorteil gegenüber Privatanlegern erlangen.

Share this post


Link to post
schebitz
Posted

Danke.

 

Wo finde ich bei Interactive Brokers alle IPOs / Börsengänge von Aktien, die ich zeichnen kann?

Link?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...