Jump to content
richardk

P2P-Kredite

Recommended Posts

InvestNiffler
Posted
vor 18 Minuten von Dudelinode:

Sehe ich nicht so schwarz-weiß. Payday Loans gibt es schon seit Jahrzehnten und unterschiedlichen Arten und Formen, vielleicht nicht so prominent in DE wie in anderen Ländern. Hierfür gibt es einen guten Grund, da diese Art der Finanzierung in derartigen Ländern eben notwendig war und auch noch ist. Diese Kredite nun via einer Plattform durch private Gelder aus dem Ausland zu finanzieren, um so seine schnellere Skalierung zu ermöglichen und einen Zinsarbitrage zu haben macht in meinen Augen durchaus Sinn. Da eben hierfür Bedarf da ist welche von einem konventionellen Bankenbusiness im lokalen Markt nicht bedient wird.

 

Über das Risiko und die damit verbundene Rendite und eine Bewertung dieser Beziehung kann man immer diskutieren, sicherlich auch zurecht, aber die Existenz von Payday Loans in Ländern wie Georgien oder Kasachstan hat schon einen validen Grund und das analoge Business Model selbst ist auch bewährt. Ob es eine mit der heißen Nadel genähtes Wachstum und die Erweiterung via Digitalisierung in einer normalen Liquiditätskrise übersteht ist sicherlich ein Test der auch den  Risikoprämien reflektiert sein sollte (und so vielleicht nicht korrekt reflektiert war).

Ich denke das ist eine sehr gute Zusammenfassung. Da steht im Prinzip alles in 10 Zeilen was man zu P2P wissen muss. Ich würde jedoch behaupten, dass sehr viele Anleger in dem Bereich gar nicht wussten/wissen was sie da tun bzw. das Risiko ansatzweise bewerten können - ist mein Eindruck durch lesen in diversen Foren und im privaten Umfeld.

Share this post


Link to post
jak
Posted

Mintos: Einführung einer Verkaufsgebühr für Zweitmarktkredite

 

Zitat

Ab 13. April 2020 werden wir eine geringe Gebühr von 0,85 % für den Verkauf von Krediten auf dem Sekundärmarkt einführen. Wir sind der Meinung, dass dies eine faire und transparente Gebühr ist, die uns hilft, die Kosten zu decken. Sie ist vergleichbar bzw. etwas niedriger als die der anderen führenden Plattformen in Europa und im Vereinigten Königreich. Da 38 % unserer aktiven Investoren den Sekundärmarkt genutzt haben und täglich im Durchschnitt Darlehen im Wert von 700.000 € verkauft werden1, ermöglicht unser Sekundärmarkt denjenigen Anlegern, die sich vorzeitig aus einer Anlage zurückziehen möchten, eine beträchtliche Liquidität.
 

Diese Gebühr gilt für Anleger, die ihre Anlage auf dem Sekundärmarkt verkaufen und wird nach dem Verkauf erhoben. Die Einführung weiterer Gebühren ist nicht geplant. Das Investieren wird sowohl auf dem Primär- als auch auf dem Sekundärmarkt weiterhin provisionsfrei bleiben, ebenso wie die Auszahlungen von Invest & Access. Wir erheben auch keine Gebühren für die Einzahlung oder Abhebung von Geld.

 

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

Klar - Mintos versucht den Abzug von Geldern zu verlangsamen,...

Share this post


Link to post
bia05
Posted

Weiß jemand wie ich am Sekundärmarkt verkaufen kann? Ich sehe das nicht in der App. Ist bestimmt irgendwo gut versteckt? :huh:

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted

Ich meine Du musst dich erst für den Sek.Markt freischalten lassen. Wenn ich nichts verwechsle war das bei Mintos so.

 

Was ich übrigens gestern bei Bondora bemerkenswert bzw. verwunderlich fand: Ich wollte Geld auszahlen lassen. Dazu musste ich mich erst legitimieren mittels Perso oder Reisepass, Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass dies mit der Registrierung schon erledigt gewesen ist und ich "verifiziert" bin. Wenn man jetzt keinen gültigen Ausweis hat, kommt man nicht mehr an sein Geld.

Und um noch einen draufzusetzen: Die Legitimierung hat bei mir nicht funktioniert, wie ich 12 Stunden später per Mail mitgeteilt bekam, Angeblich weil das Foto des Persos nicht richtig lesbar gewesen sein soll, was absolut nicht der Fall war,

Share this post


Link to post
Dudelinode
Posted · Edited by Dudelinode
vor 15 Stunden von Schlumich:

Ich meine Du musst dich erst für den Sek.Markt freischalten lassen. Wenn ich nichts verwechsle war das bei Mintos so.

 

Was ich übrigens gestern bei Bondora bemerkenswert bzw. verwunderlich fand: Ich wollte Geld auszahlen lassen. Dazu musste ich mich erst legitimieren mittels Perso oder Reisepass, Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass dies mit der Registrierung schon erledigt gewesen ist und ich "verifiziert" bin. Wenn man jetzt keinen gültigen Ausweis hat, kommt man nicht mehr an sein Geld.

Und um noch einen draufzusetzen: Die Legitimierung hat bei mir nicht funktioniert, wie ich 12 Stunden später per Mail mitgeteilt bekam, Angeblich weil das Foto des Persos nicht richtig lesbar gewesen sein soll, was absolut nicht der Fall war,

Ähnliche Geschichten der Notwendikeit einer erneuten Verifizierung haben auch schon andere erfahren dürfen laut diversen Foren. Verlangsamt natürlich aktuell auch die Abflüsse, ein Schelm ist wer böses denkt.

 

Bzgl. Mintos Sekundärmarkt, keine seperate Freischaltung notwendig. Jedoch kann es sein, dass die App dies nicht supported und man hier aktuell noch über den Browser gehen muss für den Sekundärmarkt? Der App fehlten/fehlen ja noch einige Funktionalitäten.

 

Share this post


Link to post
Apolllo
Posted
vor 15 Stunden von bia05:

Weiß jemand wie ich am Sekundärmarkt verkaufen kann? Ich sehe das nicht in der App. Ist bestimmt irgendwo gut versteckt? :huh:

 

vor 13 Stunden von Dudelinode:

Bzgl. Mintos Sekundärmarkt, keine seperate Freischaltung notwendig. Jedoch kann es sein das die App dies nicht supported und man hier aktuell noch über den Browser gehen muss für den Sekundärmarkt? Der app fehlten/fehlen ja noch einige Funktionalitäten.

 

Sekundärmarkt ist nur über den Browser verfügbar.

Share this post


Link to post
jak
Posted · Edited by jak

Ich hab gestern das Meiste bei Mintos auf dem Sekundärmarkt angeboten mit 0.1% Rabatt. So gut wie nichts passiert. Heute dann nochmal über I&A probiert, und obwohl es dort 0% Rabatt gibt, sind in kurzer Zeit ~7% der verkaufbaren Kredite verkauft. Hmmm. Lustig ist auch das nur ca. 35% über I&A überhaupt verkauft werden können. Weitere 35% haben ausstehende Zahlungen, und der Rest wird wohl nicht fristgerecht sein.

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted
On 4/1/2020 at 1:06 PM, jak said:

Lustig ist auch das nur ca. 35% über I&A überhaupt verkauft werden können.

Kannst dich drauf einstellen, dass es mehrere Monate dauert, bis du komplett raus bist. Geht mir auch gerade so. 10% hängen noch fest und kommen nur in Kleckerbeträgen frei.

Share this post


Link to post
HaRaS1983
Posted · Edited by HaRaS1983

habe noch 10k euro bei bondora gogrow liegen - kann einer erfahrungen liefern, wie es da mit auszahlungen aktuell aussieht? 

 

Hab vor es liegen zu lassen wie die etfs, aber bissl nervös werde ich bereits :D 

Share this post


Link to post
Warambuffet
Posted
vor 51 Minuten von HaRaS1983:

habe noch 10k euro bei bondora gogrow liegen - kann einer erfahrungen liefern, wie es da mit auszahlungen aktuell aussieht? 

Angeblich werden seit ein paar Tagen nur zwischen 3 und 4% der gewünschten Summe bei Go&Grow als tägliche Teilzahlungen ausgezahlt, siehe hier.

Wenn sich die Situation nicht noch weiter verschlechtert, dauert es aktuell wohl ca. 20- 30 Tage bis man sein Geld zurückerhält.

 

Share this post


Link to post
Spätzünder
Posted · Edited by Spätzünder

Sorry das ist IMHO nicht korrekt, da geht es aber um den Portfolio Pro und nicht G&G. Ich hatte keine Probleme einen hohen Betrag (und das ca 30% vom Gesamten) von G&G in den letzen zwei Wochen abzuziehen (und in den ersten Kapitalmarkt umzuschichten). Bei G&G waren das aufs eigene Girokonto bei 50k€ gedeckelt. Vom Hauptaccount jedoch ohne Deckel möglich.

Share this post


Link to post
Warambuffet
Posted
Zitat

*Trotz der Unsicherheit im Zusammenhang mit COVID-19 halten wir weiterhin unser Versprechung ein, indem wir Investoren eine Rendite von bis zu 6,75 %* p. a. bieten. Wenn Sie sich dennoch entscheiden, Unternehmenswerte von Ihrem Go & Grow-Konto abzuheben, dauert es für uns etwas länger als sonst, die vollständige Zahlung vorzunehmen. Wir werden Teilzahlungen Ihres gesamten Abhebungsbetrags vornehmen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Rendite des Go & Grow-Portfolios für Sie stabil bleibt.

Steht so direkt als Fußnote auf der Dashboard und Go & Grow-Seite nach dem Login ...

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted · Edited by Schlumich

Erfahrungsbericht letzte Woche:

 

1) es hat drei Anläufe gebraucht, bis "das System" mich verifiziert hatte und ich eine Auszahlung anstoßen konnte

2) Ich konnte den gewünschten Betrag vorgestern von meinem G&G Konto abziehen (ACHTUNG: damit ist die Kohle noch nicht bei Dir)

3) Das Geld landet dann scheibchenweise auf dem Hauptkonto bei Bondora (wusste gar nicht, dass ich da ein "Hauptkonto" habe)

4) von dort konnte ich gestern Abend 53,x € auf mein Verrechnungskonto in Deutschland überweisen. Das war nur ein Teil dessen, was ich abziehen wollte.

5) Auf dem Verrechnungskonto ist die Buchung schon sichtbar mit Wertstellung 06.04.

 

Fazit: es scheint zu funktionieren, wenn auch nur in kleinen Tranchen. Aber so einfach und schnell, wie man bei Bondora mit G&G geworben hat, hat es zumindest bei mir nicht funktioniert.

Für mich war das Ganze erst mal ein Test, ob Auszahlungen überhaupt möglich sind. Test positiv!

 

Share this post


Link to post
HaRaS1983
Posted

Naja wollte gerade Geld abheben und ging nicht. Mein Konto ist eingeschränkt und ich solle mich via Mail melden ... die haben wohl massiv Abflüße.

 

Bin mal gespannt.

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted · Edited by Richie_Rich

Aus Go&Grow rauzukommen, ist derzeit ein echter Krampf. Soviel zu "jederzeit komplett verfügbar"! Nur unvorhersehbare Kleinbeträge werden alle paar Tage zur Auszahlung bereit gestellt.

Bei Invest&Access hänge ich noch mit 10% des Investments fest, 5% als pending payments, was auch immer da so lange dauert und 5% in late payments. Go&Grow ärgert mich aber schon mehr als I&A. EstateGuru lass ich laufen, denn ohne deutliche Abstriche kommt man offenbar über den Sekundärmarkt nicht an sein Geld. Ich hoffe einfach, dass die meisten Kredite zurückgezahlt sind, bevor in der Region die Immobilienpleiten durchschlagen. Einfach die nächsten 12 Monate noch durchalten :awake:

Wie läufts bei euren P2P-Investments?

Share this post


Link to post
Martin79
Posted
vor 18 Stunden von Richie_Rich:

Wie läufts bei euren P2P-Investments?

Medium....

Bin dabei seit Einbruch am Aktienmarkt die P2P ins ETF-Portfolio umzuschichten, also alle Autoinvest gestoppt und wo möglich Verkauf auf dem Zweitmarkt (ohne Abschläge)

Peerberry: 90% ausgezahlt

Twino: 90% ausgezahlt

Bondster: 50% ausgezahlt

Mintos: 25% ausgezahlt

Grupeer: 0% ausgezahlt, bin gespannt ob überhaupt was zurückkommt, war zum Glück nicht viel.

 

Alles in allem war P2P nie mehr als 5% des Gesammtportfolios und wenn es so weitergeht bin ich mit einem kleinen Plus draußen. War zwar ein netter Zeitvertreib, aber den Stress und Aufwand nicht wert und ich werde P2P nicht weiter fortführen.

 

Share this post


Link to post
SarahKl
Posted
Am 6.4.2020 um 23:47 von HaRaS1983:

Naja wollte gerade Geld abheben und ging nicht. Mein Konto ist eingeschränkt und ich solle mich via Mail melden ... die haben wohl massiv Abflüße.

 

Bin mal gespannt.

Hi. Was ist eigentlich der Grund, dass es eingeschränkt wurde? Ist es überhaupt rechtens?

Share this post


Link to post
wertomat
Posted

Ich wollte vor ein paar Tagen mein Geld bei Bondora rausziehen, auch weil ich die Berichte mit der erneuten Identifizierung mit Perso und so sehr merkwürdig fand..

Ich hatte mir vor 1 oder 2 Monaten dort angemeldet.

Neu identifizieren musste ich mich nicht. Das Geld steht da als "ausstehende Abhebungen", es ist aber noch nichts passiert.

 

Was ich eigentlich schreiben wollte: es hat schon ein bischen schwarzen Humor, dass Bondora, jetzt, wo sie das Geld nicht liefern zum Trost heute einen Newsletter mit der Überschrift "Bargeld ist nicht alles" rausschicken. 

Share this post


Link to post
jak
Posted

Mintos I&A Verkäufe verstehe ich nicht ganz. Gerade die Auszahlung wieder um ca. 12€ auf das maximum erhöht. Dabei werden ja alle bestehenden Verkäufe von I&A Krediten beendet und dann neu eingestellt.

 

Innerhalb von Sekunden wurden dann 260€ an Krediten verkauft (bei so 340€ Auszahlungsbetrag insgesamt). Warum wurden die vorher nicht verkauft? Fragen, fragen, fragen. Naja, gut, vielleicht waren es andere Kredite als zuletzt eingestellt? Aber nervig so was

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted
54 minutes ago, jak said:

Mintos I&A Verkäufe verstehe ich nicht ganz. Gerade die Auszahlung wieder um ca. 12€ auf das maximum erhöht. Dabei werden ja alle bestehenden Verkäufe von I&A Krediten beendet und dann neu eingestellt.

 

Innerhalb von Sekunden wurden dann 260€ an Krediten verkauft (bei so 340€ Auszahlungsbetrag insgesamt). Warum wurden die vorher nicht verkauft? Fragen, fragen, fragen. Naja, gut, vielleicht waren es andere Kredite als zuletzt eingestellt? Aber nervig so was

Du meinst, du hast "Change target" von zB 350,- auf 362,- erhöht? Oder wie?

Share this post


Link to post
tfk
Posted
Am 22.3.2020 um 22:31 von Schlumich:

Ich habe jetzt meine Sparpläne in zwei P2P Plattformen (Crowdestor, Mintos) gestoppt. Dort habe ich auch den Auto-Invest gestoppt.

Exporo wird auch erst mal kein frisches Geld sehen. Hier hoffe ich, dass die 10-jährigen gut durchlaufen. Die Kurzläufer werden entspart.

Estateguru & Bondora G&G läuft weiter (erst mal).

Auxmoney wird eh schon seit einiger Zeit entspart. Hier bin ich bald draussen mit einer Rendite >7%. Bedeutet: meine Erfahrung war nicht so schlecht, wie von anderen Bloggern beschrieben (habe aber auch alles manuell gemacht, was der Grund war, warum ich hier raus gehe. Stichwort Aufwand)

 

--> Wie verhaltet ihr euch hier? Entsparen / Abwarten / weiter investieren?

 

 

Ich bin im P2P / Crowdinvesting-Bereich ohnehn nur mit kleinem Portfolio-Anteil investiert - das nur zur Vollständigkeit

Ziehe nun auch seit 2 Monaten mein Geld von Auxmoney ab. Bin laut PP noch bei 5,8% Rendite (laut Auxmoney 12%); zuletzt gab es aber immer mehr Ausfälle. Zusätzlich noch die fragwürdige Umstellung auf Auszahlung zum Monatsende. Das sieht für mich schwer nach Verlangsamung des Liquiditätsabflusses aus. Ich werde Auxmoney vollständig den Rücken kehren. Es war eine interessante Erfahrung, mehr aber auch nicht :) 

Share this post


Link to post
wertomat
Posted

Das Bondora Go and Grow nur in kleinen Stücken ausgezahlt wird, wenn man sein Geld zurückhaben möchte, hatte ich gelesen.

Ich hatte dort ca. 350 Euro, die ich vor vielleicht 10 Tagen abheben wollte.

Das ganze steht seitdem komplett auf "ausstehnende Abhebungen", und es ist genau Null passiert.

Kann das sein, andere Leute beschreiben ja, dass Sie zumindest Teile ausgezahlt bekommen?

Share this post


Link to post
Heinzer33
Posted · Edited by Heinzer33

Ich hab am 06.04. bei Bondora die Auszahlung meines Go&Grow Guthabens beantragt. Seither werden jeden Montag bis Freitag jeweils 1,5-4,5% pro Tag ausgezahlt, die Beträge schwanken pro von Tag zu Tag doch recht deutlich. Seit dem 06.04. gab es 15 Auszahlungen, insgesamt sind bisher fast genau 40% der Summe ausgezahlt worden. Wenn das so weiter geht, habe ich nach 8 Wochen ab Auszahlungsbeantragung mein Geld zurück. So war das eigentlich nicht geplant, aber mit einem globalem Shutdown hat wohl keiner vorher gerechnet.

Share this post


Link to post
fernzeit
Posted

da habe ich ja noch Glück gehabt. Habe am 19.3. mein G&G aufgelöst und das Geld noch zu 100% am selben Tag auf meinem Konto gehabt. Drücke euch die Daumen!

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.