Jump to content
einhabenichts

Comdirect Bank beendet Comstage Angebot - Lerneffekt?

Recommended Posts

Hansolol
Posted
vor 2 Minuten schrieb odensee:

Für das Verkaufen fielen schon immer Gebühren, daher halte ich das....

 

für wenig sinnvoll. Was spricht dagegen, comstage UND lyxor im Depot zu haben.

Kann gerade nicht auf mein Depot zugreifen, aber wird das Verkaufen bei Consors nicht teurer, wenn die Aktion ausläuft? 

 

Habe aktuell 30/30/30/10 und konnte beim Verkauf auch einen Großteil meines Freibetrages mitnehmen. Was spräche dafür die Altbestände zu behalten?

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 26 Minuten schrieb Hansolol:

Habe aktuell 30/30/30/10 und konnte beim Verkauf auch einen Großteil meines Freibetrages mitnehmen. Was spräche dafür die Altbestände zu behalten?

Unter den Umständen: nichts. (Ich war von mir ausgegangen, sollte man nicht tun, ich müsste bei einer solchen Aktion Steuern zahlen)

Share this post


Link to post
7thguest
Posted

Ich habe mir mal die Liste bei der Comdirect genauer angesehen - was jetzt noch an "TOP-Preis"-ETFs bleibt.

Unter anderem ist da auch der LYX0GP mit dabei. Sind Technologie-Unternehmen - aber eben nicht wie der NASDAQ nur Ami-Land, sondern weltweit.

Ich weiß - das käme einer "Wette" auf die Techs gleich - aber kann man nicht davon ausgehen, dass sich die Technologieunternehmen weltweit noch ein paar Jahre im Aufwind befinden werden?

(vielleicht auch so zum "Beimischen" ins Depot?!)

 

Ich hoffe, jetzt keine Grundsatzdiskussion auszulösen...

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 2 Minuten schrieb 7thguest:

Ich weiß - das käme einer "Wette" auf die Techs gleich - aber kann man nicht davon ausgehen, dass sich die Technologieunternehmen weltweit noch ein paar Jahre im Aufwind befinden werden?

(vielleicht auch so zum "Beimischen" ins Depot?!)

 

Nein, kann man nicht. Die Zukunft bleibt auch in Zukunft unsicher. Sonst würde es zudem keinen "Aufwind" geben, da es ja jeder wüsste und bereits eingepreist wäre.

Share this post


Link to post
LionelL
Posted

Ich überlege auch zu wechseln - weiß jemand bei welcher Börse 1822 die Sparpläne ausführt?

Share this post


Link to post
OliH69
Posted

Ich bespare auch den MSCI World von Comstage, jedoch noch nicht so lange, dass beim Verkauf Steuern anfallen würden. Ich überlege daher auch zum Lyxor ACWI zu wechseln. Sollte ich irgendwann mehr Kapital zur Verfügung haben, wollte ich ohnehin weiter diversifizieren, zunächst 70/30 World/EM, später noch weiter. Insofern sind mir die 10% EM Anteil bei Lyxor ganz recht. 

Nun habe ich die Wertentwicklung beider ETFs jedoch mal über die letzten Jahre verglichen und festgestellt, dass sich der World in den letzten 5 Jahren gegenüber dem Lyxor um ca. 14% besser entwickelt hat. Sollte ich da nicht besser die 1,5% Kosten für jede Transaktion schlucken und alles so belassen oder gibt es dennoch gute Gründe zum Lyxor von Comstage zu wechseln. Und wann sollte ich wechseln, sofort oder Ende des Jahres?

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor einer Stunde schrieb OliH69:

Ich bespare auch den MSCI World von Comstage, jedoch noch nicht so lange, dass beim Verkauf Steuern anfallen würden. Ich überlege daher auch zum Lyxor ACWI zu wechseln. Sollte ich irgendwann mehr Kapital zur Verfügung haben, wollte ich ohnehin weiter diversifizieren, zunächst 70/30 World/EM, später noch weiter. Insofern sind mir die 10% EM Anteil bei Lyxor ganz recht. 

Nun habe ich die Wertentwicklung beider ETFs jedoch mal über die letzten Jahre verglichen und festgestellt, dass sich der World in den letzten 5 Jahren gegenüber dem Lyxor um ca. 14% besser entwickelt hat. Sollte ich da nicht besser die 1,5% Kosten für jede Transaktion schlucken und alles so belassen oder gibt es dennoch gute Gründe zum Lyxor von Comstage zu wechseln. Und wann sollte ich wechseln, sofort oder Ende des Jahres?

 

Ich würde an deiner Stelle weiterhin den Index, den du für dein Anlagekonzept haben willst definieren und dann suchen, welche passenden ETF oder Indexfonds es dafür gibt und wie du diese günstig kaufen kannst. Und vor allem: Depot einfach halten, wenige Positionen, den Überblick behalten.

 

Wenn du dich entschieden hast, nur den MSCI World Index haben zu wollen, warum sollte dann eine Änderung der Kostenstruktur deines Brokers dieses ganze Anlagekonzept sprengen? Vielleicht ändert sich in einem halben Jahr wieder an einer anderen Stelle etwas, baust du dann erneut dein ganzes Depot um?

 

Ich würde daher an deiner Stelle nochmal neu nachdenken, was genau dein Anlagekonzept sein soll, welcher Index und welche ETF passen. Einfach und klar strukturiert. Und dann dieses Anlagekonzept auch über irgendwelche Veränderungen hinweg durchziehen. Wenn sich irgendwas unten in der Ausführung deines Konzeptes ändert: deine Ausführung anpassen und den klar strukturierten Plan weiter umsetzen. Aber doch nicht gleich das ganze Anlagekonzept umwerfen.

Share this post


Link to post
OliH69
Posted

Hallo Tyr, danke erstmal. Ich investiere monatlich 150,-€, was ich für eine Aufteilung in 70/30 (World/EM) zu gering halte, deshalb bespare ich zunächst nur den MSCI World Index. Sobald ich monatlich zusätzlich 100,-€ investieren kann, wollte ich das auf 175,-/75,-€ aufsplitten (entspricht 70/30). Das ganze ist langfristig auf 20 Jahre geplant. Deswegen fand ich die Idee mit dem Lyxor ACWI ganz gut. Ich müsste mein Depot nicht übertragen und hätte bereits jetzt schon 10% EM dabei. 

Eigentlich will ich möglichst wenig aktiv werden und alles am liebsten einfach laufen lassen, aber 1,5% Transaktionskosten finde ich schon happig. Würdest du an meiner Stelle alles so lassen?

Share this post


Link to post
tyr
Posted

Ich würde an deiner Stelle überdenken, wie du es in Zukunft hinbekommst, über Veränderungen hinweg dein Konzept durchzuziehen. Weil ich erwarte, dass sich auch in Zukunft laufend Bedingungen ändern werden.

 

Wenn du heute MSCI World besparen willst und das richtig findest: dann mach das doch genau weiter so. Wenn das nur mit Aktionskonditionen deines Brokers günstig war würde ich die Finger von Aktionskonditionen lassen und ein Sparmodell finden, das ohne Aktionen hoffentlich dauerhaft günstige Konditionen verspricht.

 

Du schreibst oben etwas von 20 Jahre und willst jetzt schon die Indizes verändern. Für mich wäre ein langfristiges Anlagekonzept eins, dass ich langfristig durchziehe, über kurzfristig auslaufende Aktionsangebote einer Bank hinweg.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 9 Minuten schrieb tyr:

Wenn das nur mit Aktionskonditionen deines Brokers günstig war würde ich die Finger von Aktionskonditionen lassen und ein Sparmodell finden, das ohne Aktionen hoffentlich dauerhaft günstige Konditionen verspricht.

Na dann nenne doch mal bitte einen, wo man 100€ günstig investieren kann. Ich kenne keinen.

Wenn man sich den "Luxus" leisten kann, mit Einmalzahlungen sein Depot zu füllen, gut schön, braucht man keine Aktionen. Aber diejenigen, die nur "kleines" Geld investieren können, kann man doch nicht wirklich auch noch raten, Gebühren zu bezahlen. Denen bleibt doch gar nichts anderes über, als der nächsten Aktion zu folgen.

Share this post


Link to post
Kapuzenpullimann
Posted · Edited by Kapuzenpullimann
vor 14 Minuten schrieb west263:

Na dann nenne doch mal bitte einen, wo man 100€ günstig investieren kann. Ich kenne keinen.

Wenn man sich den "Luxus" leisten kann, mit Einmalzahlungen sein Depot zu füllen, gut schön, braucht man keine Aktionen. Aber diejenigen, die nur "kleines" Geld investieren können, kann man doch nicht wirklich auch noch raten, Gebühren zu bezahlen. Denen bleibt doch gar nichts anderes über, als der nächsten Aktion zu folgen.

Ich hatte weiter vorne im Thread tyr dieselbe Frage gestellt - keine Antwort.

 

Meine Vorschläge: DKB (je 1,50€ flat pro Sparplanausführung bei sehr großer ETF-Auswahl, auch quartalsweise) oder Direktkäufe bei der ING Diba (ü 500€). 

Share this post


Link to post
OliH69
Posted

Danke auch für deine Antwort west 263. Bei mir sind es 150,-€ monatlich. Und etwas mehr als 2000,-€ Depotwert bis jetzt (13 Sparplan-Ausführungen bisher). Wenn ich mein Depot übertrage zu einem günstigeren MSCI World, wird dieser vielleicht auch irgendwann teurer oder der Comstage irgendwann wieder günstiger. Eigentlich bin ich sonst mit Comstage zufrieden bezüglich Transparenz und Infos. Bleibt denn überhaupt jemand bei Comstage trotz der Preisanpassung?

Share this post


Link to post
stefi009
Posted

Bei 150 EUR monatlicher Sparleistung würde ich die Summe per Dauerauftrag monatlich auf ein TG-Konto überwiesen und dann quartalsweise per Sparplan kaufen. Mit 450 EUR kommst du bei der DKB auf eine Kostenquote von 0,33%. Oder bei der Diba ab 500 EUR im Einzelkauf, wobei das halt eine Aktion ist und keiner weiß, wie lange sie noch läuft (läuft aber schon ne Weile).

Share this post


Link to post
west263
Posted · Edited by west263

ich bespare mit "kleinem Geld" für meinen Neffe und Nichte den comstage World bei der comdirect.

Ab Januar ist damit Schluss und ich werde höchstwahrscheinlich auf den Lyxor ACWI umschwenken. Erstmal warte ich aber den Januar ab und wie sich die comdirect aufstellt. Darauf werde ich dann reagieren. Den comstage werde ich liegen lassen.

 

 

vor 4 Minuten schrieb stefi009:

wobei das halt eine Aktion ist und keiner weiß, wie lange sie noch läuft (läuft aber schon ne Weile).

das bedeutet gar nichts.

Sollen doch mal bitte alle die Hand heben, die glaubten, das die comdirect jemals comstage aus ihrem Angebot wirft. Ich habe das so nicht erwartet.

Share this post


Link to post
OliH69
Posted

Danke stefi009. Das wäre auch eine Alternative. 

West263, was meinst du damit, wie die Comdirect sich im Januar aufstellt? Bin auch bei der Comdirect. 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 2 Minuten schrieb OliH69:

was meinst du damit, wie die Comdirect sich im Januar aufstellt? Bin auch bei der Comdirect.

es sind jetzt noch 2 Monate, bis zum 01.01. Da kann sich an den kostenlos besparbaren ETF auch noch so einiges ändern.

Aktuell würde es z.B. ab 01.01. keinen MSCI World ETF geben. Deswegen warte ich erstmal den Januar ab, was da dann angeboten wird.

Share this post


Link to post
OliH69
Posted

Ok, vielleicht ändert sich bis dahin auch bei anderen Anbietern noch etwas.

Share this post


Link to post
Peter127
Posted

falls es jemanden interessiert. Bei der DAB sind die Comstage ETFs noch kostenfrei. Geht halt nur im B2B Bereich. z.B. über Vermittler

Share this post


Link to post
Beobachter2
Posted
vor 1 Stunde schrieb west263:

ich bespare mit "kleinem Geld" für meinen Neffe und Nichte den comstage World bei der comdirect.

Ab Januar ist damit Schluss und ich werde höchstwahrscheinlich auf den Lyxor ACWI umschwenken. Erstmal warte ich aber den Januar ab und wie sich die comdirect aufstellt.

Falls dein Neffe und Nichte U18 sind, könntest du zur comdirect-Tochter finvesto (= ebase) wechseln und dort ein kostenloses U18 Depot eröffnen. Sparpläne sind dort ab 10 EUR Sparrate möglich. Die Anteile werden zum NAV-Preis bei der KVG gekauft. Die Transaktionsentgelte variieren je nach ETF, liegen aber meist um die 0,3% ohne Minimumgebühr. Bei Fremdwährungs-ETFs kommt allerdings noch die Devisenmarge der Commerzbank hinzu. Für meine Nichte bespare ich den Lyxor MSCI World, bei dem ein Transaktionsentgelt von 0,3% anfällt. Die Ausschüttungen werden automatisch wieder angelegt. So kann meine Nichte ihren Steuerfreibetrag optimal nutzen.

Share this post


Link to post
west263
Posted

Wir haben ja schon mal darüber geredet, finvesto.

Es ist ok so wie es ist, ich habe kein Interesse daran, ein weiteres Depot zu eröffnen. (habe genügend und damit genügend Auswahl Möglichkeit).

 

Um die Ausnutzung des Freibetrages kann sich mein Bruder kümmern. :)

Share this post


Link to post
Beobachter2
Posted
vor 51 Minuten schrieb west263:

Wir haben ja schon mal darüber geredet, finvesto.

Entschuldige, daran habe ich mich nicht mehr erinnert :-* In letzter Zeit gab es hier einige Kinder-Depot-Thmen, so daß ich wohl den Überblick verloren habe.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 19 Minuten schrieb Beobachter2:

Entschuldige, daran habe ich mich nicht mehr erinnert :-* In letzter Zeit gab es hier einige Kinder-Depot-Thmen, so daß ich wohl den Überblick verloren habe.

kein Problem, vielleicht sucht ja jemand anderes eine Alternative.

Bevor Du diesen Broker erwähnt hattest, kannte ich ihn überhaupt nicht. Von daher alles gut.

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 9 Stunden schrieb west263:

 

Zitat

Wenn das nur mit Aktionskonditionen deines Brokers günstig war würde ich die Finger von Aktionskonditionen lassen und ein Sparmodell finden, das ohne Aktionen hoffentlich dauerhaft günstige Konditionen verspricht.

Na dann nenne doch mal bitte einen, wo man 100€ günstig investieren kann. Ich kenne keinen.

 

Ich verstehe das Problem nicht.

 

Wenn man nur 100 Euro pro Monat als langfristige Anlage sparen kann muss die Geldanlage meines Erachtens vor allem maximal einfach und absehbar dauerhaft günstig sein. Man kann sich bei diesen Beträgen m. E. keine mittelmäßig teuren Onlinebroker wie z. B. Comdirect, ING-Diba o.ä. leisten, da wie hier sichtbar jeder Entfall von Aktionskonditionen gleich eine mittelmäßige Depotkrise auslösen, bei der man dann wieder viel Zeit versenkt in der Jagd nach der nächsten Aktion und dann wieder z. B. die eigentlich für 20 Jahre fix ausgelegte Strategie über einen Haufen werfen muss. Ist das wirklich zielführend?

 

Ich würde das lassen. Bei kleinen Beträgen wie eben 100 Euro pro Monat bzw. 1.200 Euro im Jahr brauch man große Hebel, damit das funktioniert.

 

Beispiele:

Flatex-Depot, alles andere ist m. E. zu teuer für diese Sparrate, wenn man mal umschichten möchte oder wieder mal die Aktionsangebote auslaufen hat man sonst wieder Effekte wie in diesem Thread.

Comstage MSCI World, ETF110, Sparplan jährlich, 1.200 Euro, nehmen wir an, das Aktionsangebot läuft aus und eine Ausführung kostet 1,50 Euro und für den ETF110 dann 0,06% ATC: 0,19% Kaufkosten. Das ist mehr als günstig. Und ich würde nicht erwarten, dass sich die ATC-Gebühren nun bald um Größenordnungen ändern.

 

Es geht aber noch besser: einfach akzeptieren, dass bei dieser Sparrate ein Einzel-Aktiendepot wenig sinnvoll ist, da man ja nicht vernünftig rebalancen kann und eigentlich gerne noch mindestens Schwellenländer hätte. Also: Portfolio-ETF!

Comstage Vermögensstrategie bei Flatex, nehmen wir wieder an ohne Aktionsangebot: 0,12% ATC + 1,50 Euro pro Ausführung, bei 1.200 Euro einmal jährlich ausgeführt: 0,25% Kaufkosten. Ebenfalls sehr günstig und dies hoffentlich für längere Zeit.

 

Oder, noch einfacher: ARERO DWS0R4 kaufen, ETF-Portfolio mit Industrieländern und Entwicklungsländern als klassischer Fonds. Kein Ausgabeaufschlag, kein Rückgabeabschlag. Dann braucht es nur noch eine Brokerbank, die "nichts" kostet, wenn man jährliche Einmalkäufe über 1.200 Euro macht. Gibt es einige. Problem gelöst.

 

Vermutlich ist das aber alles wieder viel zu einfach gedacht und nicht hip genug. Ich würde bei so überschaubaren Summen die ganze Geschichte maximal einfach halten und nicht nach 2 Jahren mit z. B. 1.800 Euro gespartem MSCI-World Volumen dann beim Ende eines Aktionsangebotes ewig darüber nachdenken wollen, was man denn nun macht. Bei diesen überschaubaren Summen lohnt sich das nicht (eigentlich auch nicht bei niedrigeren 5-stelligen Summen).

 

vor 9 Stunden schrieb Kapuzenpullimann:

Ich hatte weiter vorne im Thread tyr dieselbe Frage gestellt - keine Antwort.

 

Selbst denken und selbst auf informierter Basis entscheiden halte ich immer noch für den Königsweg.

Share this post


Link to post
OliH69
Posted

Danke für die ausführliche und informative Antwort, Tyr. Aber hat eine jährliche Sparrate nicht den Nachteil, dass man dann mal zu einem sehr hohen Kurs kaufen muss, was sich bei monatlichen Sparraten ja nicht so stark auswirkt oder ist das auf 20 Jahre gesehen nicht so dramatisch?

 

P.S.: Ich will es nicht "hip", sondern einfach, alles gut. :)

Share this post


Link to post
schmidtl
Posted
vor 2 Stunden schrieb OliH69:

Aber hat eine jährliche Sparrate nicht den Nachteil, dass man dann mal zu einem sehr hohen Kurs kaufen muss

 

Dafür hat man aber den Vorteil, dass man dann mal zu einem sehr niedrigen Kurs kaufen muss.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...