Jump to content
Thomas

Diskussion zur Entscheidung von Politik-Themen

Recommended Posts

LagarMat
Posted · Edited by LagarMat
vor 11 Minuten schrieb jogo08:

OK, OK - ihr habt recht, alles eine Verschwörung der Moderatoren gegen die durchweg friedlichen Forenteilnehmer, die doch nichts anderes wollen, als friedlich über Politik zu diskutieren.

Und ich bin der pöse, pöse, peinliche Moderator, der die Frechheit besitzt gegen die vielen guten User böse Beiträge zu schreiben und das alles angeleiert hat, um sich selbst an eurer Empörung zu ergötzen, ein Troll eben - wenns euch Spass macht, dann haut ordentlich drauf, soll ja befreien.

Nee Jogo, Du bist nicht der pöse pöse Moderator.

 

Siehst Du Dich gerade im Sandkasten?

Vielleicht bemühst Du Dich mal, das Gesagte zu überdenken.

 

Hast Du den Eindruck, dass irgendwer der Meinung wäre, DU hättest diese Entscheidung allein getroffen?

Ihr habt eine schlechte (und noch dazu richtig schlecht verkaufte) Entscheidung getroffen.

Wäre alles so geblieben, wäre es genau richtig gewesen.

 

Bestimmte User aus dem OT-Bereich (oder auch nur aus den politischen Threads) weiterhin auszusperren - es hatte sich dies ja sehr wahrscheinlich jeder einzelne redlich verdient - und ansonsten einfach gar nicht als Mods in die Diskussion einzugreifen, war genau der richtige Weg!

Warum ihr diesen Pfad nun meintet verlassen zu müssen, ist vollkommen intransparent und überhaupt nicht nachvollziehbar.

 

Nächster Hinweis: Nachvollziehbarkeit produziert Respekt. Und Nachvollziehbarkeit meint nicht, der eigenen Meinung entsprechend.

Eine Entscheidung ist dann nachvollziehbar, wenn sie zum einen gemäß der Regeln (welche das auch immer sind) und maßvoll (verhältnismäßig!) getroffen wird.

 

Das womit Du Dich gerade in diesem Moment ins Abseits schießt, ist Dein arroganter und herablassender Tonfall.

Share this post


Link to post
Hellerhof
Posted · Edited by Hellerhof
vor 11 Minuten schrieb jogo08:

OK, OK - ihr habt recht, alles eine Verschwörung der Moderatoren gegen die durchweg friedlichen Forenteilnehmer, die doch nichts anderes wollen, als friedlich über Politik zu diskutieren.

Und ich bin der pöse, pöse, peinliche Moderator, der die Frechheit besitzt gegen die vielen guten User böse Beiträge zu schreiben und das alles angeleiert hat, um sich selbst an eurer Empörung zu ergötzen, ein Troll eben - wenns euch Spass macht, dann haut ordentlich drauf, soll ja befreien.

Ganz so gut scheinst du „es“ also doch nicht auszuhalten.

 

Dass ihr hier schaltet und waltet wie es euch gefällt ist das eine, aber müsst ihr anfangen uns hier zu veräppeln? Keinen anderen Zweck (bis auf die Fischerei) hat dieser Thread aus meiner Perspektive.

 

Ich schreibe es nochmal: den Tonfall hier (einzig?) auf politische Threads zurückzuführen ist lächerlich - und das wisst ihr auch.

 

 

Share this post


Link to post
tyr
Posted
Gerade eben schrieb LagarMat:

Das womit Du Dich gerade in diesem Moment ins Abseits schießt, ist Dein arroganter und herablassender Tonfall.

 

Quatsch, das ist nicht arrogant. Arroganz: https://de.wiktionary.org/wiki/arrogant Das wäre, überheblich bessere Eigenschaften zu zeigen.

 

jogo08 zeigt aber gar keine besseren Eigenschaften. Er zeigt sich persönlich angegriffen und ihm fällt nichts besseres als die Formulierung von "findet euch damit ab" ein. Das ist weit weg von Arroganz, das ist Schwäche, insbesondere als Moderator.

 

Ist eben blöd, wenn man eine Entscheidung mittragen muss, die nur vereinzelt Unterstützer im Forum findet.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted

Da stellt sich für mich die Frage:

Warum muss ich mich in einem Wertpapierforum  anmelden um dann eigentlich über Politik zu reden?

Wer das will, es gibt dazu eine große Auswahl an Parteien in Deutschland, monatliche Mitgliederversammlung und der Möglichkeit auch Einfluss zu nehmen.

Aber vielleicht machen es ja einige und reden dann über ihre Geldanlagen.

Share this post


Link to post
M_M_M
Posted
vor 1 Stunde schrieb €-man:

 

Das Wirken von Politik und Wirtschaft gab es immer. Tatsache ist für mich allerdings, dass aktuell weniger diese Verzahnung eine Rolle spielt, als dass den Menschen bewusst wird, dass sich in D eine Zäsur ereignet hat. Es ist etwas in der Gesellschaft kaputt gegangen - und das sehen manche und andere wollen es nicht sehen.

 

Kann mir vorstellen, dass die meisten es einfach ausblenden. Hier bei uns in Sachsen ist die AfD vor der CDU, weil wir  ja auch die abgehängten bildungsfernen Schichten (Quelle Pisa :-*) sind.

 

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted
vor 2 Minuten schrieb M_M_M:

Kann mir vorstellen, dass die meisten es einfach ausblenden. Hier bei uns in Sachsen ist die AfD vor der CDU, weil wir  ja auch die abgehängten bildungsfernen Schichten (Quelle Pisa :-*) sind.

 

Na nu aber Vorsicht!

 

Sonst wird der Thread noch geschlossen.

Share this post


Link to post
tyr
Posted · Edited by tyr
vor 3 Minuten schrieb pillendreher:

Da stellt sich für mich die Frage:

Warum muss ich mich in einem Wertpapierforum  anmelden um dann eigentlich über Politik zu reden?

Wer das will, es gibt dazu eine große Auswahl an Parteien in Deutschland, monatliche Mitgliederversammlung und der Möglichkeit auch Einfluss zu nehmen.

Aber vielleicht machen es ja einige und reden dann über ihre Geldanlagen.

 

Einfache Antwort. Weil sich einige Forenmitglieder neben Finanzdingen für politische Themen interessieren und gerne darüber diskutieren. Der Bedarf ist da. Es ist nur mühsam für die Forenleitung, die politischen Diskussionen zu mäßigen.

Share this post


Link to post
Hellerhof
Posted · Edited by Hellerhof

Den ersten - für mich rekonstruierbaren - „offiziellen Hinweis“ auf den Tonfall gab es 2010. Den zweiten bevor im September 2015 die Stimmung überkochte.

 

Danach gab es den Hinweis, dass - wenn es so weiter geht - politische Themen untersagt werden. Das ist aber nicht geschehen, es ist sogar gesitteter geworden (auch dank einiger eurer Maßnahmen). Mit der heutigen Aktion sät ihr aber den Verdacht, dass es euch eigentlich ärgert, dass es hier nicht mehr in einer Tour knallt.

 

Die mangelnde Nachvollziehbarkeit euer Entscheidungen kommt hier immer wieder hoch. Man reibt sich nicht nur im OT an euch. Macht euch das nicht nachdenklich?

Share this post


Link to post
tyr
Posted
vor 2 Minuten schrieb M_M_M:

Kann mir vorstellen, dass die meisten es einfach ausblenden. Hier bei uns in Sachsen ist die AfD vor der CDU, weil wir  ja auch die abgehängten bildungsfernen Schichten (Quelle Pisa :-*) sind.

 

Die Ursachen für diese Probleme sind ja doch etwas vielschichtiger.

Share this post


Link to post
€-man
Posted · Edited by €-man

Und die Unterstützer der Rennleitung sind nicht selten "Neuankömmlinge", die keine Ahnung zu haben scheinen, dass Langzeit-User so etwas wie  "Freundeskreise" aufgebaut haben, in denen es sich auch außerhalb von Geldthemen auszutauschen lohnt. Man kennt sich. Ein Forenwechsel kann keine alten Verbindungen ersetzen.

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

So ist es.

 

Das kann sich mal jeder hinter die Ohren schreiben, der sowas von sich gibt:

Zitat

Warum muss ich mich in einem Wertpapierforum  anmelden um dann eigentlich über Politik zu reden?

Das kam ja heut schon einige Male.

Share this post


Link to post
tyr
Posted
Gerade eben schrieb €-man:

Ein Forenwechsel kann keine alten Verbindungen ersetzen.

 

Wo willst du denn hingehen? Nenne mir doch mal bitte drei deutschsprachige Foren, die ähnlich schlicht den Inhalt in den Vordergrund stellen (keine Werbung, Banner etc. für angemeldete Benutzer) und in denen kompetent über Finanzthemen diskutiert wird.

 

Ich bin hier gerne weg, wenn es brauchbare Alternativen gibt.

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted · Edited by LagarMat
vor 8 Minuten schrieb €-man:

Und die Unterstützer der Rennleitung sind nicht selten "Neuankömmlinge", die keine Ahnung zu haben scheinen, dass Langzeit-User so etwas wie  "Freundeskreisen" aufgebaut haben, in dem es sich auch außerhalb von Geldthemen auszutauschen lohnt. Man kennt sich. Ein Forenwechsel kann keine alten Verbindungen ersetzen.

Im übrigen ist das auch der Grund, warum die Entscheidung eine solche Tragweite hat.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 4 Minuten schrieb tyr:

 

Ich bin hier gerne weg, wenn es brauchbare Alternativen gibt.

 

Eben das bezweifle ich, dafür bist du mit viel zu großem missionarischen Eifer dabei. Und ich weiß das zu schätzen, auch wenn ich mich manchmal darüber lustig mache.

Und jetzt mal ehrlich tyr, gerade im Politikbereich bist du ja wenig bis gar nicht aktiv.

Das war's von mir, schönen abend an alle Lager.

Share this post


Link to post
tyr
Posted
Gerade eben schrieb pillendreher:

 

Eben das bezweifle ich, dafür bist du mit viel zu großem missionarischen Eifer dabei. Und ich weiß das zu schätzen, auch wenn ich mich manchmal darüber lustig mache.

Und jetzt mal ehrlich tyr, gerade im Politikbereich bist du ja wenig bis gar nicht aktiv.

 

Ich habe gerne im Politikbereich gelesen und dort einiges dazugelernt.

 

Und natürlich würde ich hier gerne weggehen. Aber wohin denn? In die Zockerbude wallstreet online? :lol: Oder ins bondboard, zu "den alten labernden Geldsäcken mit thailändischen Frauen"? :wacko: (Zitat nicht von mir) Nein, danke. Da ist das WPF das kleinere Übel.

Share this post


Link to post
stefi009
Posted

Keine Alternative, aber eine lesenswerte Ergänzung: der Kommentar-Bereich des Wesir-Blogs. Aber etwas Vergleichbares wie dieses Forum gibt es finde ich nicht.

Share this post


Link to post
jogo08
Posted
vor 41 Minuten schrieb Hellerhof:

Ganz so gut scheinst du „es“ also doch nicht auszuhalten.

Doch, doch, ich halte das problemlos aus, auch wenn du/man mir das nicht glauben möchte, aber manch einer erkennt Ironie nicht mal, wenn man es dran schreiben würde.

Natürlich habe ich die Schließung von Politik-Themen nicht selbst angeleiert, aber ich unterstütze es ausdrücklich!

Share this post


Link to post
LagarMat
Posted

Deine Ironie kommt rüber wie Dünnhäutigkeit.

Share this post


Link to post
Sparkommissar
Posted
vor 6 Stunden schrieb Hellerhof:

Wir unterhalten uns über eine Zeit, die du nicht im WPF miterlebt hast. Daher wäre ich an deiner Stelle vorsichtig, die argumentativ Schwachen zu definieren oder gar zu identifizieren.

Ich meinte das sogar sehr pauschal, ohne es auf das WPF zu irgendeiner Zeit begrenzen zu wollen.

 

vor 6 Stunden schrieb Hellerhof:

Ich bin mir dessen bewusst und jeder der den Thread aufmerksam liest, wird wohl auf den Trichter kommen, dass ich mich auf Pillendrehers Post bezogen habe.

Ist mir durchaus bewusst. Nur wo hat pillendreher von "groben Beleidigungen" gesprochen? Er hat dich m.E. völlig zu Recht darauf hingewiesen, dass man vielleicht besser nichts sagt, bevor man andere als Depp o.ä. bezeichnet. Deswegen sind es noch lange keine "groben Beleidigungen". Es ist schlichtweg unhöflich.

Share this post


Link to post
jogo08
Posted
vor 5 Minuten schrieb LagarMat:

Deine Ironie kommt rüber wie Dünnhäutigkeit.

[IRONIE ON] Na wenn du das sagst, dann muss es wohl so sein. [IRONIE OFF]

Share this post


Link to post
Hellerhof
Posted · Edited by Hellerhof
vor 12 Minuten schrieb jogo08:

Doch, doch, ich halte das problemlos aus, auch wenn du/man mir das nicht glauben möchte, aber manch einer erkennt Ironie nicht mal, wenn man es dran schreiben würde.

Natürlich habe ich die Schließung von Politik-Themen nicht selbst angeleiert, aber ich unterstütze es ausdrücklich!

Ankündigung, Diskussion, Ironie...

 

vor 5 Minuten schrieb Sparkommissar:

Ist mir durchaus bewusst. Nur wo hat pillendreher von "groben Beleidigungen" gesprochen? Er hat dich m.E. völlig zu Recht darauf hingewiesen, dass man vielleicht besser nichts sagt, bevor man andere als Depp o.ä. bezeichnet. Deswegen sind es noch lange keine "groben Beleidigungen". Es ist schlichtweg unhöflich.

Geschenkt.

Share this post


Link to post
Holgerli
Posted

Wenn ich mir diese 4 Seiten "Diskussion" inkl. Aussagen von angeblicher Zensur, Unterdrückung der Meinungsfreiheit: Gute Idee die Threads zu schließen.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 2 Stunden schrieb tyr:

Zensur und Unterdrückung ist der einfache Weg. Man stellt die Regel auf, dass eine unangenehme Diskussion nicht mehr sein darf und setzt dies dann konsequent mit Gewalt durch, solange bis niemand mehr Lust hat, dies anzufangen und Selbstzensur einsetzt.

 

Das Gegenteil wäre notwendig. Die Chancen darin sehen, dass sich auf dieser Plattform Benutzer finden, die offen über Politik reden möchten. Dies bringt immerhin Inhalte in das Forum und der Anbieter hat dadurch Werbeeinnahmen, wenn diese Inhalte neue stille Mitleser anziehen.

 

Wenn die Mäßigung dieser schwierigen Diskussionen für die Moderatoren zu anstrengend werden hätte man auch mal nachfragen können, ob denn nicht weitere Forenmitglieder dazu bereit wären, auf Probe als Moderator für den OffTopic-Bereich mit zu helfen. Wenn sich dieser Mod einige Monate bewährt hat kann man demjenigen dauerhaften Modstatus geben. Wenn nicht: Modstatus wieder entziehen. Man kann auch mal die Forenmitglieder fragen, welche Lösungsvorschläge die Mitglieder für das Problem sehen. Und zwar BEVOR man harte Entscheidungen trifft.

 

Alles nicht möglich? Doch! Wenn man nur will und die Scheuklappen für andere Denkweisen absetzt.

 

So ist es einfach. Missliebige anstrengende Themen verbieten und Ruhe haben.

 

Und selbstverständlich geht keiner von der Forenleitung auf meine Kritik zur Löschung des Accounts von Leonhard_E ein. Das wäre ja zugeben, dass in der Forenleitung tatsächlich Menschen mitarbeiten, die auch mal Fehler machen können.

Top Beitrag! Politiker weichen unbequemen Fragen ebenfalls gerne aus. Gibt es eigentlich Moderatoren aus dem Aktienbereich? ;) Und wen hat es da gewundert, dass lange Zeit dermaßen ETF-technisch auf Aktionäre eingeprugelt werden konnte. Hinsichtlich der Politik sehe ich seitens der Rennleitung zwar keine eindeutige Positionierung. Aber unsachliche Beiträge bzw. permanente Störfeuer kamen überwiegend aus dem linken Lager. Von daher spielt diesem auch diese Maßnahme in die Hände. 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 2 Stunden schrieb LagarMat:

Seitdem die Schwachzockers, Matthew Pryors und wie sie alle heißen und hießen ihre Auskotzerei nichtmehr über den Rest ergießen durften, liefen die Diskussionen absolut im Rahmen ab.

Oft haben wir uns kontrovers unterhalten, manchmal sicher auch hart an der Grenze, aber zumindest von meiner Seite immer ohne die Fassung zu verlieren und auch mir gegenüber waren keine Herablassungen dabei - so wie zu früheren Zeitpunkten durch die Genannten (jeder, der mitgelesen hat, weiß wer gemeint ist) - die ich nicht locker aushalten konnte.

 

Und Jogo: Dein Ton ist eine reine Frechheit.

Nicht nur Dein "Ist das ein Mimimi?" von heut nachmittag ggü. Schildkröte, auch der Post #62.

Und wenn das bei Dir jetzt wie Gejammer ankommt, musst Du wohl mal was an Deinen Ohren justieren.

 

Den ersten Absatz kann ich nur unterstreichen. 

 

Den zweiten auch. Dass so ein User Moderator ist, obwohl er selbst gern Öl ins Feuer gießt, ist ein Witz. Aktionärische Grüße! 

 

vor 2 Stunden schrieb Schwachzocker:

Weitere Verschwörungstheorien werden gerade geboren. Bitte tut Euch selbst einen Gefallen und schließt diesen Thread auch!

 

Ja, das wäre einfach. Aber Ihr seht mal, dass es hier brodelt. Und zwar gewaltig. Genau durch sowas vergrault Ihr User. Und zwar nicht solche wie den hier. Sondern welche, die auch Input liefern. 

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted
vor 3 Stunden schrieb foolbar:

Ein Verdacht drängt sich auf. Seit heute gilt das https://de.wikipedia.org/wiki/Netzwerkdurchsetzungsgesetz

Ein schönes Beispiel für das "hohe" Diskussionsniveau.

Da wird ein Link eingestellt, was jedenfalls bei mir den Eindruck erweckt, der Autor hätte ihn auch gelesen. Das Argument wird dann von anderen ungeprüft übernommen.

Schon  nach kurzer Lektüre stellt sich jedoch heraus, dass (wie schon Ramstein anmerkte) dieses Gesetz für das Forum überhaupt keine Relevanz hat.

Aber selbst Ramsteins frühere Anmerkung führt weder dazu, dass foolbar oder einer seiner Nachbeter den Fehler zugeben, nein, das Argument wird von manchen sogar weiterbenutzt.

 

vor 2 Stunden schrieb troi65:

Ein Wertpapierforum sollte es aushalten können , ohne Parteipolitik auszukommen .

:thumbsup:

 

vor 1 Stunde schrieb tyr:

Zensur und Unterdrückung ist der einfache Weg. Man stellt die Regel auf, dass eine unangenehme Diskussion nicht mehr sein darf und setzt dies dann konsequent mit Gewalt durch, solange bis niemand mehr Lust hat, dies anzufangen und Selbstzensur einsetzt.

vor 1 Stunde schrieb LagarMat:

Die Schließung ist unter den angegebenen Gründen einfach nur fadenscheinig. Erdogan-Niveau ist das.

Zensur, Unterdrückung, Gewalt, Erdogan-Niveau: Ihr habt offenbar keine Ahnung, was das alles wirklich bedeutet.

Bei Erdogan oder auch in Venezuela, Russland, Nordkorea usw. verlieren Menschen Gesundheit, Freiheit, das Leben!

Fehlt Euch die Empathie oder lest Ihr keine Zeitung und schaut kein Fernsehen?

Das ist einfach nur noch peinlich.

Wer sich wie im Kindergarten benimmt, sollte sich nicht beschweren, wenn er auch so behandelt wird.

 

vor 59 Minuten schrieb €-man:

Und die Unterstützer der Rennleitung sind nicht selten "Neuankömmlinge", die keine Ahnung zu haben scheinen, dass Langzeit-User so etwas wie  "Freundeskreise" aufgebaut haben, in denen es sich auch außerhalb von Geldthemen auszutauschen lohnt. Man kennt sich. Ein Forenwechsel kann keine alten Verbindungen ersetzen.

Ich weiß nicht ob der erste Teil stimmt und kann ihn mir daher nicht zu eigen machen. Aber wenn Ihr schon "Freundeskreise" habt, könnt Ihr ja per PN weitermachen.

Oder, wie ich schon mal geschrieben habe, könnt ihr ja ein eigenes Forum aufmachen. Das geht heutzutage auch ohne IT-Know-How.

Das heißt ja nicht, das Ihr hier nicht mehr mitmachen könnt. Ihr müsst halt nur auf parteipolitische Diskussionen in einem Wertpapierforum verzichten.

Dass Ihr diese Möglichkeiten gar nicht erst in Betracht zieht, lässt mich vermuten, dass es Euch nicht um die Politikdiskussion an sich geht, sondern um die Verbreitung der eigenen Ansichten auf einer möglichst großen Plattform und das noch Huckepack auf der Arbeit anderer.

 

vor 41 Minuten schrieb tyr:

Ich habe gerne im Politikbereich gelesen und dort einiges dazugelernt.

Ich hoffe wirklich, dass das Ironie war. Falls nicht, empfehle ich Zeitungen aller Couleur und Bücher zu den einschlägigen Themen.

 

vor 1 Stunde schrieb tyr:

Wenn die Mäßigung dieser schwierigen Diskussionen für die Moderatoren zu anstrengend werden hätte man auch mal nachfragen können, ob denn nicht weitere Forenmitglieder dazu bereit wären, auf Probe als Moderator für den OffTopic-Bereich mit zu helfen.

Dem muss ich allerdings recht geben.

Ich selber habe mich vor vier Tagen auf Grund einer ähnlichen Argumentation von Thomas per PN als Moderator angeboten und wurde bisher nicht mal einer Antwort für würdig befunden. Ablehnung wäre ja ok, aber komplettes Ignorieren?

Jogo wird dagegen offenbar für geeignet befunden:

vor 2 Stunden schrieb jogo08:

Findet euch damit ab, es ist wie es ist.

....

 

Falls sich jemand durch meinen Beitrag angep****t fühlt, so muss er damit leben, ich halte das aus.

Dann fühlten sich einige angepisst und Jogos Antwort war alles andere als souverän.

Davor schon das hier:

vor 5 Stunden schrieb jogo08:

Höre ich da ein leises mimimi?

 

vor 1 Stunde schrieb LagarMat:

Und Jogo: Dein Ton ist eine reine Frechheit.

Nicht nur Dein "Ist das ein Mimimi?" von heut nachmittag ggü. Schildkröte, auch der Post #62.

Auch hier muss ich leider zustimmen. Wenn schon die Moderatoren ausfällig werden, schwächt das die Position des Teams in der Netiquetten-Frage doch erheblich.

 

 

Damit kein Missverständnis aufkommt: Ich bin weiterhin mit der Entscheidung einverstanden.

Ich finde allerdings, dass sie extrem schlecht kommuniziert wurde. Schon der Titel dieses Threads und die Tatsache, dass er erst zwei Stunden nach der eigentlichen Ankündigung eröffnet wurde, sind unglücklich.

Ich kann noch verstehen, dass die Entscheidung selbst ohne Mitwirkung der Foristi getroffen wurde. Man braucht ja nur diesen Thread zu lesen. Und hier heult nur die eine Seite auf. Außerdem ist diese Plattform Privateigentum.

 

Wenn man aber eine "Diskussion" über die bereits gefallene Entscheidung wünscht und dafür extra einen Thread eröffnet, dann hat man sich der Diskussion auch zu stellen! Neben vielen unsachlichen Beiträgen, die man ja ignorieren kann, gibt es ja auch einige sachliche Kritik und auch schlicht Nachfragen, die wiederum durch die unklare Kommunikation der Entscheidung (wieviel Politik ist noch erlaubt?) verursacht wurden.

Beispielsweise wurden in der ersten Runde einige Politikthreads nicht gesperrt, was Anlass zu Nachfragen ergab. Schon die allgemeine Höflichkeit hätte erfordert, dass, nachdem die Sperrungen nachgeholt wurden, hier eine kurze Meldung dazu erscheint.

Stattdessen scheint an diesem Sonntag nur ein einziger Moderator an Board zu sein, der sich allerdings einer Diskussion nicht gewachsen zeigt, indem er mit schlechtem Beispiel voran- oder zumindest mitgeht.

 

TLDR: Richtige Entscheidung, miserabelst kommuniziert.

Meine emotionale Verbundenheit mit diesem Forum, in dem ich viel gelernt habe, nimmt derzeit gerade gewaltig ab.

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...