Jump to content
Marktimperator

Flatex

Recommended Posts

dimido
Posted

Vielleicht pure Absicht? Denn durch das Ingnorieren (wie in den guten alten Zeiten) wirkt die AI doch gleich viel menschlicher ... :P

Share this post


Link to post
wolf666
Posted

Vor einem Monat angemeldet und jetzt bietet Flatex Neukunden 3 Jahre für 1 Euro zu handeln :(

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted
vor einer Stunde von wolf666:

Vor einem Monat angemeldet und jetzt bietet Flatex Neukunden 3 Jahre für 1 Euro zu handeln :(

Zuzüglich 2 Euro Fremdkosten und nur bei Tradegate, Lang & Schwarz, Baader Bank, gettex, Quotrix und Société Générale. Nicht an anderen Börsen und im Ausland. 
Hättest du dich werben lassen, hätte es schon früher 50 Euro Tradinggutschrift (auf alles) gegeben.

Share this post


Link to post
DennyK
Posted

Vorher waren es, glaub ich, 2,90€ + Fremdspessb für 1 Jahr für Neukunden. Das fand ich schon deutlich besser als die Neukunden Aktion für mich aus September 2023. Aber 1€ + Fremdspesen für 3 Jahre wären ja noch mal deutlich besser. 

Share this post


Link to post
wolf666
Posted
vor 20 Minuten von Ramstein:

Zuzüglich 2 Euro Fremdkosten und nur bei Tradegate, Lang & Schwarz, Baader Bank, gettex, Quotrix und Société Générale. Nicht an anderen Börsen und im Ausland. 
Hättest du dich werben lassen, hätte es schon früher 50 Euro Tradinggutschrift (auf alles) gegeben.

Ja, zzgl. Fremdkosten und außerbörslich.

Ich habe schon 2 Kunden geworben, aber die Gutschrift gilt ja nur für 3 Monate…

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 46 Minuten von wolf666:

Gutschrift gilt ja nur für 3 Monate…

Genau. 50€ für 3 Jahre wäre viel besser.

Share this post


Link to post
Geduldsanleger
Posted
vor 7 Stunden von wolf666:

Vor einem Monat angemeldet und jetzt bietet Flatex Neukunden 3 Jahre für 1 Euro zu handeln :(

 

vor 6 Stunden von DennyK:

Vorher waren es, glaub ich, 2,90€ + Fremdspessb für 1 Jahr für Neukunden. Das fand ich schon deutlich besser als die Neukunden Aktion für mich aus September 2023. Aber 1€ + Fremdspesen für 3 Jahre wären ja noch mal deutlich besser. 

Ich hatte das 2,90€ Neukundenangebot bekommen.  Die 2 € Fremdspesen kommen noch dazu. Letzlich bei dem neuen Angebot 1,90 € günstiger und dies für drei Jahre statt nur 1 Jahr. Ich muss zugeben, dass ist schon wesentlich attraktiver   aber darüber ärgern werde ich mich nicht.  Ich habe ja nichts falsch gemacht. Welche Sonderkonditionen Broker zukünftig für Neukunden einführen liegt nun wirklich außerhalb unserer Macht. Da ich für aktives Trading  weder Nerven noch Zeit habe, würde ich das Angebot eh kaum nutzen. Ich frage mich aber schon, auf welcher Grundlage derartige  Neukundenangebote immer wieder geändert werden.        

Share this post


Link to post
wolf666
Posted
vor 5 Stunden von Geduldsanleger:

Ich frage mich aber schon, auf welcher Grundlage derartige  Neukundenangebote immer wieder geändert werden. 

In diesem Fall denke ich, dass Flatex Onvista Kunden abgreifen möchte.

Share this post


Link to post
paradox82
Posted · Edited by paradox82

Ich stehe auf dem Schlauch und verstehe die Berechnung der gezahlten KEST im Steuerreport nicht.


Die im Endsaldo 31.12.23 gezahlte KEST beträgt nur 22,58 % des Endbetrags steuerpflichtiger Ertrag derselben Zeile. Gezahlter Soli und KIST wiederum sind wie erwartet 5,5 % und 9 % der gezahlten KEST. 

 

Müsste die KEST unter Anrechnung der gezahlten KIST (9 %) nicht bei 24,45% liegen?

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted · Edited by B.Axelrod

Die KESt müsste AFAIK bei 25% sein- denn erst davon leiten sich 5,5% Soli (1,375%=26,375%) und 8/9% Kirchensteuer ab. 

Tummelt sich vielleicht noch irgendwo ausländische Quellensteuer?

Share this post


Link to post
paradox82
Posted
vor 6 Minuten von B.Axelrod:

Tummelt sich vielleicht noch irgendwo ausländische Quellensteuer?

Nein 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted · Edited by chirlu
vor 9 Minuten von B.Axelrod:

Die KESt müsste AFAIK bei 25% sein- denn davon leiten sich 5,5% Soli und 8/9% Kirchensteuer ab.

 

Nein, es wird bei Kirchensteuerpflichtigen ein Abschlag vorgenommen, da man bei gewöhnlicher Veranlagung die Kirchensteuer als Sonderausgaben geltend machen könnte.

 

vor 20 Minuten von paradox82:

Müsste die KEST unter Anrechnung der gezahlten KIST nicht bei 24,69% liegen?

 

Ich komme auf 24,45%. Dein Satz ergäbe sich bei 5% Kirchensteuer.

 

vor 9 Minuten von B.Axelrod:

Tummelt sich vielleicht noch irgendwo ausländische Quellensteuer?

 

Wäre auch meine Vermutung.

Share this post


Link to post
B.Axelrod
Posted

Sonst würde mir noch ein vorhandener Verlust aus dem Vorjahr einfallen.

Im Zweifel auch mal die Rückseite solcher Bescheinigungen anschauen- da steht

manchmal noch etwas erhellendes.:)

Share this post


Link to post
paradox82
Posted · Edited by paradox82
vor 7 Minuten von chirlu:

Ich komme auf 24,45%. Dein Satz ergäbe sich bei 5% Kirchensteuer.

Danke. Korrigiert und Satz von 9 % ergänzt.

vor 7 Minuten von chirlu:

Wäre auch meine Vermutung.

Nein. 

vor 2 Minuten von B.Axelrod:

Sonst würde mir noch ein vorhandener Verlust aus dem Vorjahr einfallen.

Im Zweifel auch mal die Rückseite solcher Bescheinigungen anschauen- da steht

manchmal noch etwas erhellendes.:)

Vor Ausweis des steuerpflichtigen Ertrages wurde noch ein SVVT und der FSA berücksichtigt. Aber welche Rolle spielt das? Bruttoertrag - SVVT - FSA = steuerpflichtiger Ertrag ist korrekt berechnet.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted · Edited by Ramstein

Ich habe aus steuerlichen Gründen einen Depotübertrag von Apple-Aktien DB maxblue -> Flatex gemacht:

 

05.02. Papierformular an DB in den Briefkasten

15.02. Aktien bei DB ausgebucht

16.02. Aktien bei Flatex eingebucht mit korrekten Steuerdaten

 

Bin ich mit zufrieden.

 

PS: Und die Dividende wurde korrekterweise (Stichtag 08.02) noch bei maxblue verbucht.

Share this post


Link to post
Kastor
Posted
vor einer Stunde von Ramstein:

Ich habe aus steuerlichen Gründen einen Depotübertrag (…) -> Flatex gemacht:

Ich auch.

 

09.02.24 Bei Consors über das Online-Formular beauftragt.

09.02.24 Ausbuchung inkl. Taxbox-ID

14.02.24 Einbuchung bei Flatex mit den Anschaffungsdaten

15.02.24 Verkauf, Steuerberechnung war korrekt

 

Damit war ich sehr zufrieden.

Share this post


Link to post
DennyK
Posted

Wirklich extrem schnelle Überträge, super :thumbsup:

Share this post


Link to post
intInvest
Posted
Am 8.2.2024 um 23:05 von DennyK:

Nach nun 1,5 Monaten eine Rückmeldung vom Support wegen den nicht funktionierenden E-Mail Benachrichtigungen bei Ausschüttungen bekommen.

Meine Anfrage vom 03.01.2024 wurde vom 1st-Level Support am 13.02.2024 beantwortet bzw. mir mitgeteilt, dass man die Frage an die Fachabteilung weitergeleitet hat. Also ähnliche Wartezeit wie bei dir, meine Anfrage hatte auch keine Dringlichkeit.

Man hat sich entsprechend für die lange Wartezeit entschuldigt. Noch am selben Tag, also am 13.02.2024, kam dann die Antwort von der Fachabteilung inkl. Screenshots -> ich hatte angefragt ob die bisherigen Vorabpauschalen für 2 ETF korrekt übertragen wurden vom vorherigen Broker. Sieht alles sauber aus.

Damit haben die Vorabpauschalen für 2 ETF schon zwei Depotüberträge (DKB -> Smartbroker alt -> Flatex) überlebt. 

 

Aktuell warte ich bei Flatex noch auf die Abrechnung der Vorabpauschale für 2023 für 3 ETF.

Share this post


Link to post
odensee
Posted · Edited by odensee

Bis heute hat Flatex bei mir noch nicht für alle Fonds die Vorabpauschale berechnet. Es stehen noch aus:

  • Vanguard FTSE All-World (IE00BK5BQT80) thesaurierend
  • SPDR MSCI World (IE00BFY0GT14) thesaurierend
  • Xtrackers MSCI World (IE00BK1PV551) ausschüttend (ok, kann ja sein, dass die Ausschüttungen hoch genug waren, hab ich nicht überprüft)

Jemand ähnliche Erfahrung? Idee, warum das so lange dauert?

 

Ich sehe gerade direkt über meinem Beitrag :w00t:

Zitat

Aktuell warte ich bei Flatex noch auf die Abrechnung der Vorabpauschale für 2023 für 3 ETF.

 

Share this post


Link to post
DennyK
Posted

Ich warte auch noch auf eine Vorabpauschale vom Vanguard S&P 500 Dist.

Bei TR habe ich auch eine super kleine Position des ETFs, dort habe ich die Vorabpauschale bereits am 15.01.2024 bekommen.

Keine Ahnung warum das bei Flatex solange dauert.

 

Für einen Fidelity ETF habe ich die Vorabpauschale Anfang Februar bei Flatex bekommen.

 

 

Share this post


Link to post
dw_
Posted · Edited by dw_

Ich warte ebenfalls noch auf Abrechnung von ISHARES CORE MSCI WORLD ETF (IE00B4L5Y983)

 

Update 21.2.: Kaum beschwert man sich, wird abgerechnet. Alles in Ordnung. In ganzer Summe 1 Cent Abweichung zu meiner eigenen Berechnung. Zwischenzeitlich weg übertragene Stücke wurden auch berücksichtigt (abgerechnet).

Share this post


Link to post
spreadit
Posted

Hallo zusammen,

 

da flatex auf meine Support Anfrage leider seit über 14 Tagen nicht antwortet, hier meine Frage:

Wie werden Gewinne durch Konvertierung von Fremdwährung (bei einem Fremdwährungskonto) steuerlich erfasst?

 

VG

Share this post


Link to post
DennyK
Posted · Edited by DennyK

Habe Montagmorgen einen Depotübertrag von ING zu Flatex beauftragt und die Anteile sind jetzt bei Flatex schon einzusehen. Muss so in der letzten Stunde passiert sein. Das war wirklich mega schnell.

 

Die normalen Anschaffungsdaten sind bereits drin, angezeigter Gewinn passt, aber von der bereits gezahlten Vorabpauschale beim alten Broker ist aber noch nicht zu sehen. 
Bin gespannt ob diese zeitnah auch noch hinterlegt wird und ob davon überhaupt was in der PDF mit den Einlieferungsdaten steht, welche man eigentlich das der regulären Verarbeitung auch noch von Flatex bekommt.

 

Hatte hier schon mal jemand einen Übertrag von einem ETF gemacht, wo er vorher schon eine Vorabpauschale beim alten Broker angefallen war?
 

Share this post


Link to post
intInvest
Posted
vor 1 Minute von DennyK:

Hatte hier schon mal jemand einen Übertrag von einem ETF gemacht, wo er vorher schon eine Vorabpauschale beim alten Broker angefallen war?

Siehe meinen Post 

Soweit mir bekannt wird die übertragene Vorabpauschale nicht gesondert ausgewiesen. 

Ich habe von den hinterlegten Vorabpauschalen ein Screenshot bekommen auf Anfrage beim Support.

Share this post


Link to post
DennyK
Posted

Also zeigt Flatex nur dann unter den Anschaffungsdaten eine Vorabpauschale an, wenn diese über Flatex "abgerechnet" wurde.

Vorabpauschalen vom alten Broker werden bei den Anschaffungsdaten nicht angezeigt, sind intern aber korrekt gespeichert.

 

In der PDF "Gutschrifts-/Belastungsanzeige", welche man nach einem Übertrag bekommt gibt es auch einen Punkt "Einbeh. Steuer".

Mal schauen ob da dann etwas drin steht.

 

Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe bekommt man diese PDF mit der Übersicht immer am Folgetag ins Postfach gestellt.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...