Jump to content
gravity

Provinz Buenos Aires

Recommended Posts

MagicMike
Posted
vor 12 Minuten von efuzzy:

Ich erhielt von maxblue ein Schreiben mit einem sehr kurzfristigen Verkaufsangebot der Anleihe WKN A0GJKV an Herrn Barnsteiner, Kempten,

Die  Konditonen: 25% des um den Poolfaktor von 1/6 gek. Nomialwertes.

Kennt jemand den Hintergrund für solch Angebot oder Hr. Barnsteiner?

Was ist von den gegenwärtigen Umtauschangeboten zu halten,wie ist die Situation?

Typisch für DB. Nur mal interessehalber: Mein Angebot galt bis heute 10:00. Ich habe es auch erst gestern bekommen. andere Banken waren wesentlich früher (siehe weiter oben im Thread).

Angesichts des minimalen Restwerts meiner Position habe ich es angenommen. Spannend bleibt noch die steuerliche Behandlung.

Ich werde berichten

Share this post


Link to post
Maikel
Posted
vor 31 Minuten von efuzzy:

Was ist von den gegenwärtigen Umtauschangeboten zu halten,wie ist die Situation?

Das Angebot habe ich auch bekommen.

Ich interpretiere es so, daß die Papiere aktuell (vermutlich) noch weit mehr wert sind.

Share this post


Link to post
Franz.Josef
Posted

Mein Rat: Wenn du nicht unter Zeitdruck stehst, würde ich abwarten, bis ein Umtauschangebot der Provinz Buenos Aires kommt.

Ein solches Angebot kann meines Erachtens nicht schlechter sein als das Angebot der aktuellen Umschuldung.

 

Share this post


Link to post
MagicMike
Posted

Abrechnung bei Consorsbank: 
Analog:
€6.000 nominal * Poolfaktor (1/6) = €1.000 
€1.000 * 25% = €250

 

Veräusserungsverlust nach Differenzmethode in Verlusttopf „Allgemein“ eingestellt

Share this post


Link to post
franz123
Posted

Ich hab noch alte ungetauschte Anleihen von Buenos Aires: A0GJKV, 4 % bis 05/2020. Kann ich da noch was machen? Noch umtauschen? Gibts Interessenten hierfür?

 

Share this post


Link to post
gravity
Posted
vor einer Stunde von franz123:

Kann ich da noch was machen?

 

... ja: abwarten. Beim ARG-Swap 2020 gab es auch eine Anleihe, die nicht gemäß CAC-Klausel komplett getauscht wurde: WKN A0VTZ1. ARG bedient diese Anleihe weiter. Im Gegensatz zur Republik verweigert die PBA (noch) die Bedienung der nicht getauschten Anleihen. Ich nehme an, es wird inoffiziell verhandelt ...

Share this post


Link to post
Prospektständer
Posted

Zinsen bei der Frankfurter Sparkasse gebucht.

. buenos.PNG.72111f74fb41f1fb21a72129204ca1f9.PNG

Share this post


Link to post
MyFinestFinances
Posted

Irgendwie extrem spannender Markt, natürlich sehr volatil, aber interessant in jedem Fall.

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted · Edited by OceanCloud

Ich bekam ein neues  Verkaufsangebot der A0GJKV:

2% des Nominalwertes. 

Ist also schlechter als das Angebot vor ein paar Monaten. 

Tut sich da evtl. etwas zum positiven?

Share this post


Link to post
Andreas R.
Posted

Das ist kein neues Umtauschangbot, dieses "Ding" stammt von einem Abzocker.

Share this post


Link to post
OceanCloud
Posted

Ja klar, hab's korrigiert

Share this post


Link to post
MagicMike
Posted

Leider sind die Depotbanken gezwungen diese Dinger zu verschicken.

und noch schlimmer: Es gibt Leute, die darauf reinfallen.

 

Share this post


Link to post
oesa1
Posted

Hallo,

habe mal eine Frage in die Runde: Ich halte seit  einigen Jahren Anleihen der Provinz Buenos Aires. Im September verganenen Jahres  war ja (eigentlich)  die Umstrukturierung abgeschlossen  --> dies allerdings zunächst für die  sog. "qualifizierten Anleger".  Ich halte in den Anleihen  WKN: A0GJKV  und WKN:  A0GJKR relativ hohe Bestände, bin aber als qualifizierter Anleger nicht anerkannt worden und somit erfolgte auch noch kein Umtausch. Lediglich die USD Anleihe mit der ISIN: XS0234084738 wurde  zum 30.12.2021 (!) automatisch umgetauscht in eine neue Anleihe. Ich bin hier sehr verärgert und habe mehrfach meine Depotbank (S-Broker)  kontaktiert - aber hier wurde mir mitgeteilt, dass es keine neuen Erkenntnisse gibt...Nun habe ich mich an den damaligen Manager des Umtausches D.F. King Ltd.) gewandt und füge mal den  Schriftverkehr hier bei. Die hier getroffenen Aussagen hatten mich zunächst optimistisch gestimmt und ich habe dies wiederum an den S-Broker weiter geleitet. Aber die wissen nach wie vor nichts. Was kann man hier noch unternehmen - an wen kann man sich wenden. Gibt es im Netz noch andere Foren, die sich hiermit beschäftigen...Hier ist  ja leider nur wenig Chat-Verkehr.  Ich bedanke mich bei allen, die dies lesen und mir weiterhelfen können im Voraus.

 

 

Hier die  über Google erfolgte Übersetzung der Antwortmail  der stellv. Direktorin von D.F.King ins Deutsche:

 

Lieber Andreas,

 

Bitte beachten Sie die beigefügte Ergebnismitteilung, die am 30. August 2021 veröffentlicht wurde. Darin wird erläutert, dass die ISIN XS0234085461 nicht die erforderliche Zustimmungsschwelle für einen obligatorischen Umtausch erreicht hat, aber die erforderliche Zustimmungsschwelle für die Annahme der vorgeschlagenen Änderungen ohne Vorbehaltsmaterie. Daher würden Sie nach der Abwicklung des Angebots am 3. September 2021 diese ISIN weiterhin halten, jedoch mit geänderten Vertragsbedingungen. Einzelheiten zu den vorgeschlagenen Änderungen im Non-Reserve Matter finden Sie im geänderten Einladungsmemorandum, das auf unserer Website https://sites.dfkingltd.com/pba verfügbar ist. Die ISINs XS0234082872 und XS0234084738 erreichten beide die erforderliche Zustimmungsschwelle für einen obligatorischen Umtausch und wurden am Abwicklungstag des Angebots (3. September 2021) wie folgt obligatorisch umgetauscht: XS0234082872 wurde getauscht in XS2385151142 (1:1 Basis) XS0234084738 wurde getauscht in XS2385150847 (1:1 Basis) Wenn Sie an der freiwilligen Veranstaltung nicht teilgenommen haben, sollte Ihre Position in ISIN XS0234082872 am oder kurz nach dem 3. September 2021 von Ihrer Depotbank in ISIN XS2385151142 umgetauscht worden sein. Es handelte sich um einen Pflichttausch, das heißt, er betraf alle Inhaber, die sich nicht an dem freiwilligen Angebot beteiligten, unabhängig von ihrem Status als privater oder institutioneller Anleger.

 

Bitte wenden Sie sich bezüglich dieses fehlenden Guthabens an Ihre Depotbank. Wenn Ihre Depotbank ein Euroclear- oder Clearstream-Teilnehmer ist, dann hat sie die Zahlung bei der obligatorischen Veranstaltung am 3. September 2021 erhalten.

 

 

-----Ursprüngliche Mitteilung-----
Von: gelöscht
An: gelöscht
Cc: gelöscht
Verschickt: Mi, 9. Feb. 2022 18:42
Betreff: RE: Important request for debt restructuring of the Province of Buenos Aires

Dear Andrew,

 

Please see attached the Results Announcement published on August 30, 2021. It explains that ISIN XS0234085461 did not reach the required consent threshold to undergo a mandatory exchange, but it did reach the required consent threshold to adopt the Non-Reserve Matter Proposed Modifications. Therefore, following the settlement of the Offer on September 3, 2021 you would continue to hold this ISIN but with amended Indenture terms. Details of the Non-Reserve Matter Proposed Modifications can be found in the Amended Invitation Memorandum, which is available on our website https://sites.dfkingltd.com/pba.

 

ISINs XS0234082872 and XS0234084738 both reached the required consent threshold to undergo a mandatory exchange and on the settlement date of the Offer (September 3, 2021) they were exchanged on a mandatory basis as follows:

 

XS0234082872 was exchanged into XS2385151142 (on a 1:1 basis)

XS0234084738 was exchanged into XS2385150847 (on a 1:1 basis)

 

If you did not participate in the voluntary event, then your position in ISIN XS0234082872 should have been exchanged into ISIN XS2385151142 on or shortly after September 3, 2021 by your custodian. This was a mandatory exchange, meaning that it affected all holders who did not participate in the voluntary offer, regardless of their status as private or institutional investor. Please contact your custodian regarding this missing credit. If your custodian is a Euroclear or Clearstream participant, then they received the payment on the mandatory event on September 3, 2021.

 

Kind regards,

 

Agnieszka

 

Agnieszka Gozdz | Associate Director

 

 

65 Gresham Street, London EC2V 7NQ

T +44 (0)207 920 6938

Agnieszka.Gozdz@dfkingltd.co.uk | www.dfkingltd.com |  Follow D.F. King on LinkedIn

Share this post


Link to post
Franz.Josef
Posted

Hallo Andreas, 

 

die Antwort von Agnieszka von der Firma DFKing, mit der ich auch Kontakt hatte,  ist korrekt. 

 

Meines Erachtens liegt ein Fehler von S - Broker vor, weil deine Papiere mit der WKN A0GJKR nicht umgetauscht wurden. 

Dieses Papier hatte vor dem Umtausch eine Verzinsung von 4% und eine Fälligkeit 2035.  

Meine Papiere wurden umgetauscht.

 

Das umgetauschte Papier verzinst sich seit 1. Juni 2021. Für den Zeitraum 1.6.21 - 30.08.21 hättest du bereits eine Zinszahlung erhalten müssen. 

Seit 1.9.21 verzinst sich das umgetauschte Papier mit 2,5%. 

 

Du solltest nochmal bei S Broker vorstellig werden. 

Das Results Announcement - Dokument ist das entscheidende Beweisstück. 

 

Ob du qualifizierter oder nicht qualifizierter Investor warst, spielt dabei keine Rolle. 

 

Viele Grüße

Franz

 

 

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
oesa1
Posted

Hallo Franz,

 

schön, aber traurig zu gleich, dass du hier auch  weiter recherchiert hast (Kontaktaufnahme zu DF King). Vielen dank für deine Antwort. Ich werde hier dran bleiben und nochmal beim S-Broker hartnäckig nachfragen...verstehe nur nicht, dass die einfach so "abwiegeln" können. Wie soll man da als Privatanleger zu seinem Techt kommen...

 

Und bei der A0GJKV (ursprünglch bis 05/2020) gab es ja laut  DFKing wohl nicht die erforderliche Mehrheit...Da müssen wir  also noch geduldig sein und abwarten....oder gibt's da auch  noch andere Möglichkeiten?

 

Beste Grüße

Andreas

Share this post


Link to post
gravity
Posted
vor 19 Stunden von Franz.Josef:

Das umgetauschte Papier verzinst sich seit 1. Juni 2021. Für den Zeitraum 1.6.21 - 30.08.21 hättest du bereits eine Zinszahlung erhalten müssen.

Seit 1.9.21 verzinst sich das umgetauschte Papier mit 2,5%.

 

Bei WKN A0GJKR waren nominal 577.388.900 EUR ausstehend. Davon wurden 460.231.467 EUR aktiv getauscht (Table 3 im Results Announcement: 79,71% > 75% CAC-Schwelle >>> Komplett-Umtausch). Da man zwischen der USD-Version und der EUR-Version wählen konnte, gab es "New USD 2037 B Bonds and a pro rata share of the Remaining A Bonds" im Gegenwert von 333.725.746 EUR und "New Euro 2037 B Bonds and a pro rata share of the Remaining A Bonds" im Gegenwert von 127.289.733 EUR (Table 2). Die passiv getauschten WKN A0GJKR wurden in "New Euro 2037 C Bonds" (ISIN XS2385151142) "zwangsgetauscht" mit den Konditionen: Zinssatz >>> 30.06.2021-31.08.2021 = 1% | 01.09.2021-31.08.2022 = 2% | 01.09.2022-31.08.2023 = 3% | 01.09.2023-31.08.2024 = 4% | 01.09.2024-31.08.2037 = 4,5% | Tilgung >>> 19 unterschiedliche, halbjährliche Tilgungsraten ab 01.09.2028 (siehe Prospekt Börse Luxemburg).

Share this post


Link to post
Mojo-cutter
Posted

Ich habe bei consors auch noch etwas der WKN A0GJKR liegen. Da kam auf Nachfrage bisher leider auch nichts.

Share this post


Link to post
Franz.Josef
Posted

Das Papier A0GJKV = XS0234085461 wurde nicht umgetauscht. Es ist derzeit illiquide und unverkäuflich. 5/6 der Anleihe wurde aber bereits getilgt, es fehlt noch 1/6 der Rückzahlung. Aus meiner Sicht sollte man abwarten. Eines Tages wird die Provinz Buenos Aires wieder an den Kapitalmarkt gehen wollen und dann muss dieses Papier  vorher umgeschuldet werden. Niemand weiß, wann das sein wird. Aber wenn alles mit rechten Dingen zugehen wird, dann muss auch ein Zins für den Zeitraum ab Schuldendiensteinstellung bis zur Umschuldung bezahlt werden. 

Share this post


Link to post
Franz.Josef
Posted

gravity hat recht: Die Konditionen für "aktiv" getauschte Anleihen sind etwas besser als für "passiv" getauschte Anleihen. 

"aktiv getauscht" war nur möglich für die sog. "qualified investors", die der Umschuldung zugestimmt haben.

Laut Umschuldungsdokument waren die europäischen privaten Investoren "non-qualified investors". Diese durften gar nicht darüber abstimmen, ob sie mit den Umschuldungsbedingungen einverstanden waren. Sie wurden so behandelt, wie wenn sie die Umschuldungsbedingungen abgelehnt hätten. Trotzdem wurden ihre Papiere "passiv" getauscht. 

Ich erkläre mir die Schlechterstellung der europäischen Investoren so, dass die Umschuldungsbedingungen von US-Hedgefonds ausgehandelt wurden. Diese haben EU-Investoren schlechter behandelt, damit sie selbst bessere Konditionen bekommen können. 

 

 

 

Share this post


Link to post
oesa1
Posted
Am 25.4.2022 um 10:20 von Mojo-cutter:

Ich habe bei consors auch noch etwas der WKN A0GJKR liegen. Da kam auf Nachfrage bisher leider auch nichts.

Hallo in die Runde,

 

es ist ja nun wieder eine Weile her und kurz nach dieser Nachricht wurde mein Bestand  der WKN A0GJKR / XS0234082872 in die von Franz-Josef  in seiner Nachricht vom  25.04.2022  erwähnten "C" Anleihen umgetauscht (neue WKN bzw. ISIN: A3KV00 / XS2385151142). Darüber bin ich  nun erst mal froh.  Allerdings habe ich bisher (und das auch nach mehrmaliger Anfrage beim S-Broker) keinerlei Zinsen für den Zeitraum davor nachgezahlt bekommen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw.  wurden da die  ausstehenden Zinsen gezahlt.....gibt es da noch Hoffnung und  sollte ich mit dem Umtausch erst mal "zufrieden" sein.

 

Gibt es hier jemanden, der ggf. schon  Infos hat, wie es mit dem noch ausstehenden Umtausch von ISIN: XS0234085461 / WKN: A0GJKV weiter geht.

 

Auf alle Fälle schon mal besten Dank im Voraus - freue mich  über jeden Schritt den es hier vorwärts geht...

Share this post


Link to post
moonraker
Posted · Edited by moonraker
vor 2 Stunden von oesa1:

(neue WKN bzw. ISIN: A3KV00 / XS2385151142). [..] Allerdings habe ich bisher (und das auch nach mehrmaliger Anfrage beim S-Broker) keinerlei Zinsen für den Zeitraum davor nachgezahlt bekommen. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht bzw.  wurden da die  ausstehenden Zinsen gezahlt.....gibt es da noch Hoffnung und  sollte ich mit dem Umtausch erst mal "zufrieden" sein.

Bei der ING wurden kurz nach dem Umtausch am 1.9.2021 Zinsen von 0,169444% gezahlt - keine Ahnung, wie genau die berechnet worden. Anmahnen würde ich die schon, aber letztlich lohnt sich vermutlich kein Rechtsstreit deswegen.

Die letzte reguläre Zahlung davor war am 15.11.2019 - dazwischen gibt es keine Zinsen.

Neue Zinsen von 2% für ein halbes Jahr gab es dann am 1.3.2022, die nächste Zahlung steht am 1.9. an.

 

Zitat

Gibt es hier jemanden, der ggf. schon  Infos hat, wie es mit dem noch ausstehenden Umtausch von ISIN: XS0234085461 / WKN: A0GJKV weiter geht.

Hier gibt es keine wirklich neuen Infos. Ende Mai ist zwar wieder eine Klage diesbezüglich eingereicht worden (https://www.prnewswire.com/news-releases/province-of-buenos-aires-holders-organize-around-excluded-series-301556745.html), die Aussichten auf schnellen Erfolg (vollständige Rückzahlung der fälligen Anleihe) sind aber eher gering. Im Anleihenboard rechnen sie damit, dass sich bis zur nächsten Wahl Ende 2023 oder einem Regierungswechsel 2024 nichts tut... Da kann man nur abwarten.

Share this post


Link to post
oesa1
Posted
vor 2 Stunden von moonraker:

Bei der ING wurden kurz nach dem Umtausch am 1.9.2021 Zinsen von 0,169444% gezahlt - keine Ahnung, wie genau die berechnet worden. Anmahnen würde ich die schon, aber letztlich lohnt sich vermutlich kein Rechtsstreit deswegen.

Die letzte reguläre Zahlung davor war am 15.11.2019 - dazwischen gibt es keine Zinsen.

Neue Zinsen von 2% für ein halbes Jahr gab es dann am 1.3.2022, die nächste Zahlung steht am 1.9. an.

 

Hier gibt es keine wirklich neuen Infos. Ende Mai ist zwar wieder eine Klage diesbezüglich eingereicht worden (https://www.prnewswire.com/news-releases/province-of-buenos-aires-holders-organize-around-excluded-series-301556745.html), die Aussichten auf schnellen Erfolg (vollständige Rückzahlung der fälligen Anleihe) sind aber eher gering. Im Anleihenboard rechnen sie damit, dass sich bis zur nächsten Wahl Ende 2023 oder einem Regierungswechsel 2024 nichts tut... Da kann man nur abwarten.

Besten Dank Moonraker für das schnelle Statement,

 

...die Zinsen per 01.03,22  habe  ich leider auch  icht bekommen. Bzgl. der anderen Anleihe werde ich  die benannte mailadresse mal nutzen. Also - wir bleiben am Ball.

Share this post


Link to post
Trauerschwan
Posted · Edited by Trauerschwan

Moin,

 

im Anleihenboard wird gerade durchgezählt wie viele Nominale der PBA20 und PBA21 in Board-Händen liegen, um zu schauen, ob sich eine Klage lohnen könnte.

 

Ich zitiere reiner aus dem Anleihenboard:

Zitat

Da tut sich was bez. zwei PBA Hold-out Fonds, näheres siehe Marils Twitter account
.....
Abogados de la Provincia de Buenos Aires llegan a un acuerdo con dos fondos acreedores de bonos en default.
- PBA deberá abonar cerca de USD 33 millones.
- Falta editar fallo y firma del Juez.
- Con este fallo, si la PBA no paga, lo fondos podrán iniciar embargos.

Link_https://twitter.com/SebastianMaril/status/1566042804488474625

 

Eine erste Klage scheint durch zu sein. Vielleicht interessiert sich hier jemand für das Thema oder ist selber Anleihenhalter und möchte auf dem Laufenden bleiben.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...