Jump to content
blueprint

Vermittlerwechsel bei der DAB BNP Paribas - z.B. beim alten Smartbroker

Recommended Posts

Belgien
Posted · Edited by Belgien
vor 16 Minuten von Sapine:

Ob aus Unwissenheit oder Faulheit aber ich möchte wetten, dass die große Mehrheit der Anleger dies nicht tun. 

Das wird sicherlich so sein. Für Scalable-Kunden dürfte der finanzielle Verlust durch den Verzicht auf eine Steuerrückerstattung bei der ESt-Veranlagung im überschaubaren Rahmen bleiben, da nur die Xetra-Geschäfte und die 99 Cent-Geschäfte im Depotmodell Freebroker betroffen. Bei Smartbroker+ kommen ganz andere Summen zustande, da die dortige Klientel eine breite Palette an Handelsplätzen mit den damit verbundenen Gebühren nutzt, die bei der Baader Bank steuerlich unberücksichtigt bleiben. Ich persönlich will mir auch den Dokumentationsaufwand für das FA nicht antun. Bei einem Hauptbroker, derzeit bei mir Smartbroker-alt, komme ich auf rd. 350-400 Transaktionen pro Jahr, das sind Papierberge, wenn ich alle Belege für das FA ausdrucken darf.

Share this post


Link to post
eugenkss
Posted · Edited by eugenkss
vor 2 Stunden von SvenDom:

Ein sehr intelligenter Hinweis. Ich lese ab jetzt alle Threads über alle Broker durch, obwohl mit denen nichts am Hut habe, um dann alle möglichen Verdingungen für zukünftige Ereignisse bei anderen Brokern mitzubekommen. :wallbash: Aber Danke für den dann doch konkreten Punkt!

Es war nicht als Vorwurf gemeint, dass du bisher nicht in den Scalable-Thread geschaut hast.

Ich bin (bzw. war) bei beiden Brokern, und hab deswegen in beiden gelesen. Und habe daher hier den Hinweis gegeben, dass im Scalable-Thread eben schon einiges steht. Weiß nicht, warum man da seinen Kopf gegen die Wand hauen muss.

Ob du das jetzt liest oder nicht, ist natürlich deine Sache ;-)

 

Und ob das gleiche dann auch bei der Kombi Smartbroker/Baader eintritt, ist noch offen. Bedenken sind aber möglich.

Ich habe jedenfalls auf der Invest-Messe im Frühjahr auch Smartbroker auf deren Stand besucht und Ihnen gesagt, dass sie darauf achten sollen.

Share this post


Link to post
Belgien
Posted · Edited by Belgien
vor 25 Minuten von eugenkss:

Und ob das gleiche dann auch bei der Kombi Smartbroker/Baader eintritt, ist noch offen.

 

 

Das stimmt natürlich. Bislang gibt es nur Marketingaussagen zu Smartbroker+, ein konkretes P&L-Verzeichnis und Aussagen zum Zusammenspiel SB+ und Baader Bank fehlen immer noch. Da beim neu aufgesetzten Broker Traders Place, der ebenfalls mit der Baader Bank zusammenarbeitet und wie ein Smartbroker-Klon wirkt, dasselbe Steuerproblem existiert, bin ich da nicht so optimistisch.

Share this post


Link to post
trend_investor
Posted
vor 1 Stunde von Belgien:

 

Das stimmt natürlich. Bislang gibt es nur Marketingaussagen zu Smartbroker+, ein konkretes P&L-Verzeichnis und Aussagen zum Zusammenspiel SB+ und Baader Bank fehlen immer noch. Da beim neu aufgesetzten Broker Traders Place, der ebenfalls mit der Baader Bank zusammenarbeitet und wie ein Smartbroker-Klon wirkt, dasselbe Steuerproblem existiert, bin ich da nicht so optimistisch.

Welches Steuerproblem existiert bei Traders Place?

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted · Edited by cjdenver

Hab übrigens grad eine Email von Smartbroker bekommen, inkl. Informationen zu Smartbroker+ wie folgt:

 

Zitat

Aus Smartbroker wird SMARTBROKER+ und bald ist es soweit! Wir haben den Smartbroker technisch komplett neu aufgesetzt und freuen uns sehr, Ihnen in Kürze die S+ App zugänglich zu machen.

Eine Maßgabe bei der Überarbeitung war, die Bedienbarkeit und das Handling für Sie so einfach wie möglich zu gestalten. So ist etwa Ihr Depot in wenigen Schritten eingerichtet. Einfach die S+ App downloaden, einloggen, Profil ausfüllen, einmal in die Kamera lächeln, um sich zu legitimieren und nach erfolgreicher Prüfung durch unsere Partnerbank kann es auch schon losgehen.

 

 

Das klingt für mich also so als will man dass bestehende Kunden (an die ging die Email zumindest in meinem Falle) ein neues Depot eröffnen sollen. Wurde hier ja auch schonmal antizipiert.

Share this post


Link to post
blueprint
Posted · Edited by blueprint

Nicht unbedingt, kann auch eine Standardmail für alle sein.

 

Ich habe die Mail identisch auf meine Mailadresse bekommen, die Smartbroker mir als Kunden zuordnen kann und auf eine zweite Mailadresse, die ich einfach mal in das Feld für den Newsletter eingegeben hatte.

Beide Mails absolut identisch, keinerlei Unterschied.

Share this post


Link to post
multivitamin
Posted
vor 21 Stunden von SvenDom:

Ein sehr intelligenter Hinweis. Ich lese ab jetzt alle Threads über alle Broker durch, obwohl mit denen nichts am Hut habe, um dann alle möglichen Verdingungen für zukünftige Ereignisse bei anderen Brokern mitzubekommen. :wallbash:

Es ist in der Tat ein sehr intelligenter Hinweis, dass man die Probleme mit der Baader Bank wenig überraschend in den Threads der Broker findet, die schon diese Bank nutzen. Könnte man auch selbst drauf kommen.

 

Ich finde es traurig, dass dieser Thread, in dem es dezidiert um die Erfahrungen mit einem tatsächlichen Vermittlerwechsel und nicht um die Frage Baader oder DAB geht, direkt zerredet wird.

Share this post


Link to post
blueprint
Posted

Nach dem Versand der Unterlagen zum Vermittlerwechsel, habe ich von beiden neuen Vermittlern gestern Abend die Eingangsbestätigung bekommen.

 

Eckpunkte:

- Unterlagen vollständig

- wir haben an DAB weitergeleitet

- soll etwa 1 bis 2 Wochen dauern

- wenn wieder was passiert, sagen wir Ihnen bescheid

Share this post


Link to post
cjdenver
Posted
vor 14 Stunden von blueprint:

Beide Mails absolut identisch, keinerlei Unterschied.

Ah ok, na dann bleibt es "spannend" ;)

 

Share this post


Link to post
blueprint
Posted

Besonders schnell war bei meiner Lebensgefährtin AVL, sie hatte die Unterlagen erst am Montag weggeschickt und bekam die Eingangsbestätigung bereits am Mittwoch Nachmittag.

Inhalt der Mail war im Grunde der gleiche, wie bei meinen neuen Vermittlern.

 

Ich persönlich vermute, dass die Dauer der Wechsel etwas erhöht sein wird, da bei DAB wahrscheinlich gerade überdurchschnittlich viele eingehen.

Share this post


Link to post
Diamantenhände
Posted

AVL:

Konditionsmodell 1228

Zinsmodell 12 - Basiszins + 3,25%

 

Bei wem gibt es das Zinsmodell 78?

Share this post


Link to post
Yamiko
Posted

1228/78 haben u. a. fondsvermittler.de und fondssupermarkt im Angebot. Du wirst aber noch weitere finden, wenn Du google nach "DAB Zinsmodell 78" suchen läßt.

Share this post


Link to post
Diamantenhände
Posted

Ich habe kein DAB Depot, wäre also eine Neueröffnung. Ist ja Wahnsinn, dass man bei keinem der Anbieter den Vorgang online abschließen kann sondern erstmal einen Stapel Antragsdokumente ausdrucken soll :lol:

Share this post


Link to post
Yamiko
Posted

Wenn Du pdfs ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben, einscannen+mailen / per Post verschicken nicht magst, solltest Du Dir das mit der DAB noch einmal überlegen ;)

Denn genau das wirst Du für (fast) alles tun müssen.

Share this post


Link to post
blueprint
Posted
vor einer Stunde von Yamiko:

1228/78 haben u. a. fondsvermittler.de und fondssupermarkt im Angebot. Du wirst aber noch weitere finden, wenn Du google nach "DAB Zinsmodell 78" suchen läßt.

fondsdiscount.de hat es mir auch angeboten.

vor 48 Minuten von Yamiko:

Wenn Du pdfs ausfüllen, ausdrucken, unterschreiben, einscannen+mailen / per Post verschicken nicht magst, solltest Du Dir das mit der DAB noch einmal überlegen ;)

Denn genau das wirst Du für (fast) alles tun müssen.

So sieht es aus.

Share this post


Link to post
Saek
Posted
34 minutes ago, Yamiko said:

einscannen

Ganz wichtig. Wenn man bei irgendeinem späteren Formular als Antwort bekommt, dass die Unterschrift nicht passt und man eine Unterschriftenprobe genau wie auf dem Antrag abgeben muss :lol:

2 minutes ago, blueprint said:

fondsdiscount.de hat es mir auch angeboten.

Das ist doch Smartbroker (ehem. WO, nicht der Broker). Auf der Webseite verlinken die für die DAB nur auf die Webseite von Smartbroker. Wie ist das bei dir abgelaufen?

Share this post


Link to post
blueprint
Posted

Auf der Website steht immer noch 'Vermittlerwechsel - kommt bald' wenn man sie aber anschreibt, bekommt man schon jetzt die beiden Angebote gemailt.

Share this post


Link to post
Saek
Posted

Interessant. Das könnten sie auch allen Kunden anbieten, die nicht zu SB+ umziehen wollen...

Share this post


Link to post
Yamiko
Posted
vor 6 Minuten von Saek:

Interessant. Das könnten sie auch allen Kunden anbieten, die nicht zu SB+ umziehen wollen...

 

Und mMn ein weiteres Zeichen schlechter Unternehmenskommunikation. Statt die Kunden zu informieren, das sie entweder zu SB+ wechseln können, oder das DAB Depot via fondsdiscount weiterführen können, hält man sich bedeckt - und alle die sich Sorgen/Gedanken machen, wechseln zu anderen Vermittlern...

Share this post


Link to post
blueprint
Posted · Edited by blueprint
vor 42 Minuten von Yamiko:

 

Und mMn ein weiteres Zeichen schlechter Unternehmenskommunikation. Statt die Kunden zu informieren, das sie entweder zu SB+ wechseln können, oder das DAB Depot via fondsdiscount weiterführen können, hält man sich bedeckt - und alle die sich Sorgen/Gedanken machen, wechseln zu anderen Vermittlern...

Da gebe ich Dir vollkommen Recht!

 

 

 

Bin mal gespannt, wie viele Kunden SB mit der Aktion am Ende verloren hat.

Ich vermute, dass die Depotanzahl noch nicht mal so gravierend zurück gehen wird - aber es sind vor allem die großen Depots, die gegangen seien werden...

Share this post


Link to post
Yamiko
Posted
vor 26 Minuten von blueprint:

Ich vermute, dass die Depotanzahl noch nicht mal so gravierend zurück gehen wird - aber es sind vor allem die großen Depots, die gegangen seien werden...

 

Was kein schlimmer Verlust sein muß. Die großen Depots sind doch eher stehendes Gewässer, verdienen tust Du an den kleinen Depots, die dreimal am Tag komplett durchgetauscht werden...

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor einer Stunde von Yamiko:

Was kein schlimmer Verlust sein muß.

 

Fürs Marketing schon, denn sie haben immer gern den hohen AUM-Betrag betont. ;)

Share this post


Link to post
Belgien
Posted · Edited by Belgien
vor 3 Stunden von Yamiko:

 

Die großen Depots sind doch eher stehendes Gewässer, verdienen tust Du an den kleinen Depots, die dreimal am Tag komplett durchgetauscht werden...

Gibt es zu dieser Aussage eine Quelle als Beleg oder ist das Dein „Gefühl“, weil Du ein paar Beispiele in Deinem Umfeld kennst, bei denen diese Aussage passt? Smartbroker ist sicherlich nicht die Adresse für diejenigen, die zuvor bei einem Family Office ihr Vermögen haben verwalten lassen. Der Broker spricht die Selbstentscheider an, die ihre Wertpapieraktivitäten kostengünstig selber regeln wollen. Warum die Annahme, dass in dieser Gruppe diejenigen mit „großen Depots“ seltener handeln als diejenigen mit „kleinen Depots“, stimmen soll, erschließt sich mir nicht.

Share this post


Link to post
Yamiko
Posted
vor 8 Minuten von Belgien:

Gibt es zu dieser Aussage eine Quelle als Beleg oder ist das Dein „Gefühl“, weil Du ein paar Beispiele in Deinem Umfeld kennst, bei denen diese Aussage passt? Smartbroker ist sicherlich nicht die Adresse für diejenigen, die zuvor bei einem Family Office ihr Vermögen haben verwalten lassen. Der Broker spricht die Selbstentscheider an, die ihre Wertpapieraktivitäten kostengünstig selber regeln wollen. Warum die Annahme, dass in dieser Gruppe diejenigen mit „großen Depots“ seltener handeln als diejenigen mit „kleinen Depots“, stimmen soll, erschließt sich mir nicht.

 

Ggf. haben wir unterschiedliche Vorstellungen von "groß" :ermm:

Ich hatte jetzt nicht "Family Office groß" im Sinn, sondern eher die Depotgröße wie Du sie bei der Altersversorge von Freiberuflern und Unternehmern antriffst. Also sowas 1 Mio. aufwärts, was gegenüber dem durchschnittlichen Depot bei TR (8k?) und SB (40k?) schon irgendwie groß ist. Oder zumindest größer.

Und da ist dieses jeden Tag yolo in den nächsten Hot Stock der durch das Social Media Dorf getrieben wird eher nicht üblich. Zumindest von dem was ich so mitbekomme. Aber eine Statistik dazu muß ich Dir schuldig bleiben.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted · Edited by hattifnatt
vor 25 Minuten von Yamiko:

Und da ist dieses jeden Tag yolo in den nächsten Hot Stock der durch das Social Media Dorf getrieben wird eher nicht üblich.

Für mich spricht auch die Verfügbarkeit von Apps, also die Möglichkeit, "jederzeit" und "überall" zu handeln, dafür, dass dann auch intensiver gehandelt wird ... und das Fehlen einer App wurde offenbar bei (oder von) Smartbroker als Manko empfunden.

vor 43 Minuten von Belgien:

Warum die Annahme, dass in dieser Gruppe diejenigen mit „großen Depots“ seltener handeln als diejenigen mit „kleinen Depots“, stimmen soll, erschließt sich mir nicht.

Da würde ich die Kausalität eher umdrehen: Das häufige Handeln kann verhindern, dass man sein Humankapital richtig einsetzt und überhaupt ein größeres Depot aufbauen kann :-*

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...