Jump to content
Reigning Lorelai

Wer ist der richtige Präsident für die USA?

Recommended Posts

Reigning Lorelai
Posted

http://www.hillaryclinton.com/feature/in/

 

Zum einstimmen. She's in...

Ich glaube Sie wäre das Beste was den USA derzeit passieren könnte und würde auch für mehr Sicherheit und Stabilität an den Finanzmärkten sorgen.

 

Was sind eure Meinungen bzw. eure Favoriten...? Evtl. Obama?

 

Gruß

 

W.Hynes

Share this post


Link to post
Rooby
Posted

Sie wird die einzige sein die überhaupt Chancen haben wird.

 

Wenn Sie ihren Vize benennt dann wird die Politikrichtung wohl viel klarer.

 

Mein Tip: "Gore" auch wenn er als "Weichei" gilt

 

Positiv:

 

-Sie würde klare Richtlinienpolitik betreiben

-Würden die Sozialfragen in den USA besser behandelt werden

 

 

 

Ich traue ihr auch zu in Richtung " Umweltschutz" einiges in den USA zu bewegen

 

 

Negativ:

Im Moment hat Sie keine "richtigen" Gegner, wird also eher ruhig in den Wahlkampf gehen und wird Ihr Wahlprogramm eher konservativ auslegen. Das bedeutet das der Irak-Krieg wohl aussen vor bleiben wird.

Die Republikaner werden den Irak Krieg nicht rausholen und die Demokraten lassen ihn unter den Tisch fallen da Sie selber bis vor kurzem keine wirkliche Position dazu hatten.

Share this post


Link to post
BarGain
Posted
Das bedeutet das der Irak-Krieg wohl aussen vor bleiben wird.

Die Republikaner werden den Irak Krieg nicht rausholen und die Demokraten lassen ihn unter den Tisch fallen da Sie selber bis vor kurzem keine wirkliche Position dazu hatten.

gerade da (thema irak-engagement der amis) sehe ich bei der ollen clinton ein problem - in dem punkt ist sie wie ein sich im wind drehender wimpel.

einerseits will sie die anzahl der soldaten im irak nach oben hin deckeln (gestern was von 150.000 gelesen), andererseits dem dabbelju den geldhahn derzeit auch nicht einfach zudrehen.

 

für ihren wahlkampf könnte problematisch sein, daß die dame wohl sehr stark polarisiert - man liebt sie oder man haßt sie, dazwischen gibt es wohl auch nicht viel.

Share this post


Link to post
Onassis
Posted

Ich bin auch ganz klar für Hillary Clinton !

Sie wird die erste Präsidentin der USA werden.

 

Und irgendwie ist es schon lustig - das ist ne richtige Familiengeschichte im weißen Haus.

 

Der alte Bush, dann mal Clinton, dann der junge Bush und jetzt die Frau vom Clinton.

Teilen die die Weltherrschaft unter 2 Familien auf, na sowas :lol:

 

Der Arnie wird sich in den Hintern beißen, das er kein Präsident werden kann.

Außer die Hillary steht auf Arnie seine Muckis, ändert das Grundgesetzt

und schwups kann Arnie als Nicht-USA-Geborener Präsident werden :D

 

Onassis

Share this post


Link to post
Investmike
Posted

Hillary wirds machen.

 

Sie ist genau die richtige Person die die USA jetzt brauchen. Sie wird der Bevölkerung das Vertrauen zurück geben.

 

Und Kill-Bill ist wieder im "Zigarren-Zimmer"... :thumbsup:

Share this post


Link to post
CSK
Posted

Ich denke die Hillary ist schon richtig.

Mmm Frauen an der Macht ? Merkel, Royal (F) und Cliniton.

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted

kritisch sehe ich dagegen dass Hillary, wenn ich es richtig im Kopf habe, für den Irak-Krieg gestimmt hat... Aber gut da kann man sich ja leicht rausreden (falsche Fakten der aktuellen Adminisitration usw...)

 

Gruß

 

W.Hynes

 

p.s. unterschätzt mir Obama nicht... der ist saustark und sehr beliebt. Ein sehr guter Rhetoriker.. hier ist seine Website denn ich glaube er ist hier gar nicht so bekannt: http://obama.senate.gov/

Share this post


Link to post
Rooby
Posted · Edited by Rooby

Demokratin H. Clinton würde niemals das Gesetz ändern um einem populären Republikaner als Gegenkandidat 2012 den Weg frei zu räumen.

 

Also wäre einmal

Clinton + Gore (Illinois/NYC + Washington DC) also west - west

Clinton + Kerry (Illinois/NYC + Colorado) also west-mitte

 

Naja nicht gerade Perfekt für eine Wahl

 

Zum Vergleich:

waren Bush & Cheney (Texas + Nebraska) süd & nord

 

Sicherlich ist die Herkunft nicht das wichtigste aber ein sehr entscheidendes Kriterium.

Washington DC kann man bei Präsidentschaftswahlen wirklich vergessen.

Die wichtigsten sind: New York City(D), Texas®, Florida®, Californien®, Illinois(D)

Danach kommt: PA ®, NY (D)

 

R=Rep.

D=Dem.

 

Die restlichen Bundesstaaten sind Stimmvieh die nur bei einem 50%/50% patt helfen können.

 

 

Dann sehe ich für die Republikaner fast nur eine Chance:

 

Jeb Bush + Arni (Texas/Florida + Californien) + 50 % Stimmvieh

 

Cheney wird es wohl nicht probieren.

Best-of-Cheney: 1986 stimmte er gegen eine Resolution zur Freilassung von Nelson Mandela

 

 

EDIT Obama:

Mit 47 ist er 2008 zu Jung.

Der erste schwarze Präsident wäre natürlich ein totaler Kulturschock gegenüber einem Bush.

Wer war/ist sein politischer Ziehvater?

Share this post


Link to post
uzf
Posted · Edited by uzf

Also wenn die Südstaatler den Osamba wählen fress ich einen Besen. Die tun sich ja schon mit einer Frau schwer.

post-2954-1169488230_thumb.jpg

post-2954-1169488309_thumb.png

Share this post


Link to post
Rooby
Posted · Edited by Rooby

uzf ich glaube auch nicht das er im Süden die Wahl gewinnen will/würde sondern im Norden-Osten,Westen.

 

Ich glaube es gibt keinen Demokraten zwischen 1900-jetzt der jemals Texas geholt hat.

 

@uzf: Bild nicht lustig/unterhaltsam/informativ und ich würde es für gut befinden falls du es schnellstgehenst löscht

Hier noch ein Link zur aktuellen Rechtslage von Forenusern/Forenbetreiber

 

http://www.heise.de/newsticker/meldung/84010/from/rss09

http://www.supernature-forum.de/abmahnung.html

 

Soll bedeuten das der Forenbesitzer ärger wegen z.B. solchen Bildern bekommen kann!

Share this post


Link to post
RisingSun
Posted

Ein Erfolg für Welt wird die Wahl in den USA auf jedenfall- Bush ist endlich weg. Also ich glaube das Hillary das Rennen machen wird.

Share this post


Link to post
roadi
Posted

@ rooby: ich finds sehr lustig, hab mich grad was bepi... vor lachen

 

feldmarschall uzf: weiter so!

 

 

arni wäre net schlecht, der macht zur zeit keine falsche politik, bzw. er gibt sich mühe dass zu sagen was alle hören wollen und das genau andere dann zu beschliesen, wie eben üblich in der politik.

 

gegen ne weitere amtszeit von schorsch hät ich nix einzuwenden aber geht ja nicht. hillary wird auchs blaue erstmal vom himmel lügen um stimmen zu bekommen. viel spendengeld hat sie ja schon gesammelt. angeblich 14 mille...aber die clintons liessen sich schon immer großzügig beschenken, finanziell und auch naturell...

 

den schwarzen kenn ich nicht, daher kann ich auch nix zu ihm sagen. wäre aber ne schöne sache, das würde

das image der usa mal wieder richtig aufpolieren.

Share this post


Link to post
Rooby
Posted

KKK / USA kann man sehr gut mit der NPD / Dtl. vergleichen.

Wer über Sie lachen kann der unterschätzt Sie.

 

Ich finde dieses Bild zerstört in sinnloser Weise diese politische Diskussion.

Uzf schreibt den Namen Obama als Osamba , was einer Abwertung entspricht.

 

Wünsche noch viel Spaß dabei sich über "Minderheiten" lustig zu machen.

Share this post


Link to post
Mr. Goodyear
Posted

@Rooby beachte ufz doch nicht, genau das will er doch

ich persönlich hasse so Bilder aber manche versuchen alles ins Lächerliche zu ziehen was einfach nicht lustig ist

 

ich wäre für H. Clinton, obwohl die sehr kaltschnäuzig sein soll

aber der fabige Gegenkanidat soll in den USA sehr beliebt sein

mal sehen, ich denke es wird so 52% für H. Clinton und 48% für Obama :) ausgehen

Share this post


Link to post
€-man
Posted · Edited by �-man

Ich denke mal nicht, dass uzf hier Minderheiten lächerlich machen möchte. Vielmehr ist es seine Art, so seine sozialkritischen Ansichten über das "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" darzustellen.

 

Gruß

-man

 

P.S. Bei uzf ist selten das gemeint, was gezeigt wird. Nachdenken und richtig interpretieren ist hier angesagt.

Share this post


Link to post
Mr. Goodyear
Posted

aber so was gehört nicht in ein Wertpapier-Forum

und für den laien kam es rüber als ob sich uzf über die fabigen lustig machen wollte

an uzf :think: vielleicht hift dir das :)

Share this post


Link to post
BarGain
Posted

goodyear, wie -man schon ausführte, gilt die von dir herangezogene grafik eher denjenigen, die uzfs posts nicht verstehen (wollen).

Share this post


Link to post
et3rn1ty
Posted

Bei farbigen Menschen von Minderheiten zu reden, ist für mich die größere Diskriminierung.

 

Grüße, et3rn1ty.

Share this post


Link to post
Rooby
Posted

"Minderheiten" nicht Minderheiten

 

 

Zitat -Man : "Nachdenken und richtig interpretieren ist hier angesagt."

Share this post


Link to post
€-man
Posted
@Rooby beachte ufz doch nicht, genau das will er doch

 

Sorry, ich habe einfach nicht richtig geschaut. Du meintest ja ufz und ich dachte Dein Beitrag wäre auf uzf gemünzt.

 

Gruß

-man

Share this post


Link to post
Rooby
Posted

Das war nicht gewollt. Entschuldigung an uzf.

 

Ich wollte mich in diesem Thread über die zukünftige politische Ausrichtung der USA im Zusammenhang mit den Wahlen 2008 unterhalten.

 

Ich wollte mich nicht mit "alt-eingesessenen" Forumsmitgliedern krakeelen.

 

Ich habe nichts gegen konstruktive Kritik das ich vieleicht zu sehr sensibilisiert sei.

 

Aber das man defamiert wird möchte ich nicht aktzeptieren.

 

 

Rooby

Share this post


Link to post
€-man
Posted

Rooby, keiner will Dich defamieren. Ich will auch keinen "Gänsefüßchenstreit" mit Dir; um es auf den Punkt zu bringen, ich will gar keinen Streit.

Dass manche Menschen etwas dünnhäutiger sind, dafür kann niemand etwas. Jedoch hat auch die Dünnhäutigkeit hat ihre Berechtigung. Fakt ist nunmal dies, dass es in den Südstaaten für schwarze Menschen immer noch nicht so einfach ist, am gesellschaftlichen Leben der Weißen uneingeschränkt teilhaben zu können.

Und das war für mich die Kernaussage von uzf's Beitrag.

 

Ein friedlicher

-man

Share this post


Link to post
uzf
Posted
Das war nicht gewollt. Entschuldigung an uzf.

Rooby

Ich hab mich nicht beleidigt gefühlt.

Es ist alles in bester Ordnung.

Share this post


Link to post
Rooby
Posted

Aber ob Obama auch Vize werden könnte?

 

Clinton & Obama wäre also die dritter Variante

 

Wer wird den noch als Republikaner für die Präsidentschaftswahl Vorgeschlagen ausser Jeb Bush?

 

Cheney würde ich zu 99% ausschließen da ihm die Popularität im Volk fehlt auch wenn er aus dessen Mitte kommt.

Share this post


Link to post
HobbyBroker
Posted · Edited by HobbyBroker
Wer wird den noch als Republikaner für die Präsidentschaftswahl Vorgeschlagen ausser Jeb Bush?

 

hier die bisherigen kandidaten um die präsidentschaftskandidatur (ohne anspruch auf vollständigkeit):

Demokraten (7)

Hillary Clinton

Bill Richardson

Chris Dodd

John Edwards

Dennis Kucinich

Tom Vilsack

Barack Obama

 

momentan liegt Clinton vor Obama.

 

 

Republikaner (8)

Sam Brownback

James Gilmore

Rudolph Giuliani

Duncan Hunter

John McCain

Mitt Romney

Tom Tancredo

Tommy Thompson

 

hier liegt momentan Giuliani vor McCain.

 

 

 

beste grüße,

hobbybroker

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...