Jump to content
Reigning Lorelai

Wer ist der richtige Präsident für die USA?

Recommended Posts

Reigning Lorelai
Posted · Edited by waynehynes
da kenn ich noch jemanden der in der vergangenheit gut leute begeistern konnte .
machen wir es bitte konkret. Du sprichst nicht wirklich auf Adolf H***** an oder habe ich das falsch interpretiert?

 

Ansonsten sind unterschiedliche politische Ansichten willkommen. In meinen Augen braucht die USA jemanden der den Ruf der USA in der Welt wieder herstellt. Denn unser Ruf ist in der Welt derzeit alles nur nicht toll. Dazu muss man aber erstmal mit sich selbst fertig werden und die Ausgabenpolitik der Republikaner gefällt mir einfach nicht. Da hat Cain für mich keinerlei wirkungsvollen Konzepte.

 

Gruß

 

W.Hynes

 

p.s. wir sind uns einig was Michael Moore angeht wobei er nicht auf sein Gewicht reduziert werden sollte. Das ist zu persönlich. Ich finde einfach seine populistische Art und Weise nicht gut. Und ich bin sicher er hat Bush gewählt der ihm weitere Millionen gebracht hat in dem er weiter Bücher schreiben konnte und Filmchen drehen konnte.

Share this post


Link to post
yashirobi
Posted · Edited by yashirobi

doch den meinte ich. Ich hab es wirklich seeeehr vorsichtig vormuliert, und weiß auch nicht, da ich nicht dort bin wie es wirklich aussieht.

 

-> was ich genau meinte war, das durch die krise zur zeit viele leute, vornehmlich die ärmeren ziemliche probleme haben. Häuser weg etc.....

(dass, das ganze natürlich krisen mäßig deuuuuuuutlich schwächer ist, ist mir natürlich bewusst)

-> gemeint war auch nicht der zustand zur zeiten hitlers sondern der vor und zu beginn seines amts antrittes.

-> aber krise ist krise -> halt ein "hygienefaktor" den man steigern kann um das nationale wohlbefinden wieder herzustellen.

 

 

den ruf betreffend.

-> ich bin da zur zeit ein wenig zwei geteilt.

Bush hat natürlich einen schlechten ruf bei mir.

Aber bush ist in keinster weise das Land! Das land ist bei mir image mäßig erst nach der wiederwahl abgerutscht, denn da hätte ich mehr vernunft erwartet.

 

 

p.s. wir sind uns einig was Michael Moore angeht wobei er nicht auf sein Gewicht reduziert werden sollte. Das ist zu persönlich. Ich finde einfach seine populistische Art und Weise nicht gut. Und ich bin sicher er hat Bush gewählt der ihm weitere Millionen gebracht hat in dem er weiter Bücher schreiben konnte und Filmchen drehen konnte.

keine frage jemanden wegen seines aussehens zu kritisieren ist blödsinn. Was mich einfach ankotzt ist dieses pseudo objektive gehabe auf bild niveau, denn mehr ist es nicht (zumindestens in 9/11).

wenn interessiert es bitte wie herrum g. w. bush ein buch hält, oder wie er in den ersten sekunden auf eine schreckliche nachricht reagiert? oder wieviel tage er auf seiner ranch verbringt? sowas ist lächerlich.

 

wo wir gerade bei politscher kritik sind, dass was ich richtig geil fand war steve colberts rede beim white house correspondents dinner kann ich nur jedem empfehlen ders noch nicht gesehen hat (ist natürlich auch nicht objektiv, aber witzig):

 

http://vids.myspace.com/index.cfm?fuseacti...;VideoID=838707

man wartet drauf das bush ihn von der bühne holt ^^

 

gruß

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted
Denny (Republican) : I might vote for him, you know?

Alan (Democrat): Obama?

Denny: Anybody in America can grow up to be president. Thats what I say. Except Hillary. She wins, I puke.

Alan: Barack Obama

Denny: Ah, handsome. Great photo op. I dont know what he stands for. Be a perfect president. He speaks perfect white as well as black. You never heard me say that

Alan: What about McCain?

Denny: He speaks Bush now. Cant win.

Alan: Obama is against the war now, you know?

Denny: So am I. Its boring. Im ready for a new war. Time to blow up Iran. We got Saddam. Now we gotta get, uh, Ahmina-douchebag. And that nut-job in North Korea? They both gotta go. And not because theyre not white.

Alan: Okay. Denny, does it bother you at all that America is so hated by the rest of the world these days?

Denny: Well, of course it does, Alan. Just cant please everybody. Better to just.

Alan: Blow them up

Denny: Exactly. And not because theyre not white

Alan: No.

Share this post


Link to post
obx
Posted
In meinen Augen braucht die USA jemanden der den Ruf der USA in der Welt wieder herstellt. Denn unser Ruf ist in der Welt derzeit alles nur nicht toll.

Hmm, darauf würd ich nicht vertrauen :P

Europa ist einfach so gestrickt dass sie immer zum "vermeintlich" Schwächeren halten und den schwächeren immer sympathischer finden als den "vermeintlich" Stärkeren. Da gibt es zig Beispiele für, wie Iran, Irak und und und... Für Iran sind viele weil Iran die kleinere und vermeintlich schwächere Nation ist, und da die USA eine Weltmacht ist stellt man sich eben auf die andere Seite und nicht auf die der USA.

Irak haben wir genau das gleiche Spiel. Ich will keine Pro/ Contra-IrakKriegDiskussion aufmachen. Bloß ich finde es ziemlich bezeichnend das man pauschal gegen den Irak-Krieg war, Fakten aber gar nicht zur Kenntnis genommen hat. Ich bin jetzt kein "krankhafter" IrakKrieg-Befürworter, fand aber immer ein bisschen daneben das auch nie darauf eingegangen worden ist wie Saddam geherrscht hat, was er für Verrechen begangen hat etc... Dass darauf in der Diskussion in Europa nicht mit einer Silbe eingegangen worden ist finde ich ziemlich armselig. Und wenn man danach, nach diesen ganzen Fakten, immer noch gegen den IrakKrieg gewesen wäre hätte ich es eher akzepiert als einfach nur dieses pauschale Ich-bin-dagegen-weil-die-Amis-sich-zum-Weltpolizisten-aufspielen-Gehabe.

Share this post


Link to post
caspar
Posted · Edited by caspar

is in meinen augen ziemlich er bloedsinn...keine ahnung wieviel diktaturen es auf der welt gibt...der westen hats immer schon verstanden gut mit denen zusammenzuarbeiten....

 

die leut in europa (und uebrigens auch in usa) sind nicht gegen den krieg, weil irak schwaecher und die achse des guten stärker...sondern weil der krieg sowas von daneben is...da muss ma schon andere loesungen finden...wenns nur drum geht einen diktator zu entfernen...aber darum gehts eben nicht..

 

dann immer das shiceargument mit den menschenrechten....mann o mann

 

dein ganzen post zeigt die verlogene doppelmoral auf, die vielen denkenden menschen in der westlichen welt ziemlich auf den keks geht

 

 

ich red uebrigens bewusst von achse des guten, weil die regierung der USA die ganze Sch****** in den letzten jahren nicht allein durchgezogen hat...

 

dehalb

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Cynthia_McKinney

 

McKinney FOR PRESIDENT

Share this post


Link to post
Buzz
Posted
Hmm, darauf würd ich nicht vertrauen :P

Europa ist einfach so gestrickt dass sie immer zum "vermeintlich" Schwächeren halten und den schwächeren immer sympathischer finden als den "vermeintlich" Stärkeren. Da gibt es zig Beispiele für, wie Iran, Irak und und und... Für Iran sind viele weil Iran die kleinere und vermeintlich schwächere Nation ist, und da die USA eine Weltmacht ist stellt man sich eben auf die andere Seite und nicht auf die der USA.

Irak haben wir genau das gleiche Spiel. Ich will keine Pro/ Contra-IrakKriegDiskussion aufmachen. Bloß ich finde es ziemlich bezeichnend das man pauschal gegen den Irak-Krieg war, Fakten aber gar nicht zur Kenntnis genommen hat. Ich bin jetzt kein "krankhafter" IrakKrieg-Befürworter, fand aber immer ein bisschen daneben das auch nie darauf eingegangen worden ist wie Saddam geherrscht hat, was er für Verrechen begangen hat etc... Dass darauf in der Diskussion in Europa nicht mit einer Silbe eingegangen worden ist finde ich ziemlich armselig. Und wenn man danach, nach diesen ganzen Fakten, immer noch gegen den IrakKrieg gewesen wäre hätte ich es eher akzepiert als einfach nur dieses pauschale Ich-bin-dagegen-weil-die-Amis-sich-zum-Weltpolizisten-aufspielen-Gehabe.

 

Hi OBX,

 

finde Dein Argument bezüglich "die Europäer stellen sich gerne auf die Seite der Schwächeren" sehr interessant. Hat was. Ist aber erst seit dem Ende des kalten Krieg aktuell und schon wieder überaltert. Meine These dazu: Die Europäer, insbesondere die Deutschen werden sich wieder mehr den Amis zuwenden, da der Knuddelbär Russland erwachsen geworden ist und wieder seine Krallen zeigt.

 

Was aber die Ablehung des Irakkriegs angeht so muss ich Dir widersprechen.

Es ging genau um die Argumente die vorgetragen wurden um den Krieg zu legitimieren. Sie waren durchsichtig, haltlos, offensichtlich falsch.

Jedem war bewuss, was für ein mieser Kerl der Saddam ist. Aber das Argument haben die Amerikaner auch nur vorsichtig angebracht. Gleichzeit hat man sich nämlich die Fragen stellen müssen:

- wie geht man mit Nordkorea um?

- wo bleibt die Freiheit der Frauen in Afghanistan?

- inwiefern ist der Prozess gegen die Kriegsverbrecher des Balkankrieges eine Farce, inwiefern hat die Nato da einen Angriffeskrieg geführt?

- warum interessiert uns Afrika nicht die Bohne?

 

Saddam war bestimmt nicht der schlimmste, damals wie auch heute.

 

Buzz

Share this post


Link to post
Reigning Lorelai
Posted
damals wie auch heute.
naja heute bestimmt nicht mehr

Share this post


Link to post
yashirobi
Posted
Saddam war bestimmt nicht der schlimmste, damals wie auch heute.

 

 

keine frage das sehe ich genauso. Was zum teil in Afrika abgeht, dagegen sind Saddams verbrechen eher von geringem ausmaß.

 

So hart es klingt, aber was sind schon zwei Türme gegen Kriege die von Warlords/ "Regierungen" in Africa geführt werden, in denen ganze dörfer ausgelöscht/versklavt werden?

 

aber was nicht in den medien ist, hat für uns keine bedeutung... den niemand bekommt es mit.

Share this post


Link to post
Feldmann
Posted

 

 

Na toll, dann dürfen sich ja alle Zivilisten Irans freuen wegen einer Politik verrecken zu müssen, welche sie selbst nicht für gut heißen. Aber das passt mal wieder zu den Amis, wegen einem Idioten gleich das ganze Land ausrotten.

 

Ach und auf die Frage des Threads, Wer ist der richtige Präsident für die USA, meine Antwort: Jeder der keine Kultur besitzt.

 

Guten Abend.

Share this post


Link to post
Boersifant
Posted
Na toll, dann dürfen sich ja alle Zivilisten Irans freuen wegen einer Politik verrecken zu müssen, welche sie selbst nicht für gut heißen. Aber das passt mal wieder zu den Amis, wegen einem Idioten gleich das ganze Land ausrotten.

 

Ach und auf die Frage des Threads, Wer ist der richtige Präsident für die USA, meine Antwort: Jeder der keine Kultur besitzt.

 

Guten Abend.

 

Ein id***? Dieser eine id*** wurde gewählt, weil der Iran in der Mehrheit aus Idioten besteht.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel
volltreffer. bei mir ist es klar obama. danach hilary und dann mccain.

 

Supa duper kandidatomat. Ist ja alles gleich wichtig. Man bedenke nur wie wichtig das Gehaltsprinzip bei Lehrern.....

Achjo der Wahlomat macht mich zum Clinton Wähler.

 

Edit: clinton kam zustande da Obahma bei einigen Punkten "neutral". Da einer der Punkte auch wirklich wichtig die Nafta insofern ein ganz vernünftiges Ergebnis.

 

Kenne das Programm der Beiden bzw die Unterschieden kaum. Oberflächlich betrachtet könnte das Wal-o-mat Ergebnis aber stimmen. Traurig übrigens. Soviel lärm, aber praktisch keine Berichterstattung über die unterschiedlichen politischen Positionen.

 

Dieser eine id*** wurde gewählt, weil der Iran in der Mehrheit aus Idioten besteht.

 

Vielleicht hatte es ja auch damit was zu tun, dass alle halbwegs vernünftigen Kandidaten nicht zur Wahl antreten durften.

Somit hat dann die gemäsigte Mehrheit der Bevölkerung auf den Urnengang gleich verzichtet. In der Wahl zwischen Wahnsinnig und völlig wahnsinnig hat dann der völlig Wahnsinnige genug Fanatiker aus der begrentzten Zahl der Iraner die Wählen in einem undemokratischen Land für sinvoll hielten hinter sich verinen können.

Share this post


Link to post
Feldmann
Posted
Ein id***? Dieser eine id*** wurde gewählt, weil der Iran in der Mehrheit aus Idioten besteht.

 

Offensichtlich hast du keine Ahnung davon, was momentan im Iran abgeht. Der großteil der Bevölkerung würde sich sehr gerne dem Westen nähern.

Share this post


Link to post
Stephan09
Posted

Hallo,

würd' gern mal wissen, ob hier jemand 'ne Meinung zu den Vorlieben der lateinamerikanischen Einwanderer hat? Florida durfte bei den Vorwahlen der Demokraten ja nicht teilnehmen. Auf der einen Seite könnte ich mir vorstellen, dass sie gegen Obama als Farbigen einige Vorbehalte haben, da sich, wie ich zumindest gehört habe, die Latinos und die Afroamerikaner in der Konkurrenzsituation um Tagelöhnerjobs echt nicht ausstehen können. Außerdem fände ich interressant, wie sich wirtschaftliche Interessen mit katholischen Wertevortstellungen bei ihnen vertragen: Auf der einen Seite wären die Demokraten für ihre Gesundheitsversorgung und die Einwanderungspoltik sicherlich die bessere Wahl, aber der Papst sagt halt immer noch: Abtreibung ist böse und das würde ja eine Wahl in Richtung Republikaner nahelegen.

 

Ansonsten: Hauptsache ein/e Demokrat/in: McCain kommt 120%ig auf die Idee einen Vorfall der 5. Flotte zum Angriff auf den Iran zu nutzen. Im militärisch-industzriellen Komplex gibt es echt richtig böse Visionen zur Neuordnung des Nahen Ostens, die sich mithilfe des Ganettkonzerns auch locker verbreiten lassen (Springer gibts überall).

Share this post


Link to post
yashirobi
Posted · Edited by yashirobi
Offensichtlich hast du keine Ahnung davon, was momentan im Iran abgeht. Der großteil der Bevölkerung würde sich sehr gerne dem Westen nähern.

 

ist ganz witzig ich hab vor ein paar wochen eine diskussion im zug mitbekommen bezgl. iran und atomenergie. einer der beiden war iraner.

 

und er meinte ganz klar zu seinem kumpel( der wohl auch aus der gegend kam aber nicht aus dem iran) das die energie definitiv nicht gebraucht

 

(stromnetz ist stabil und hat auch wohl noch genügend kapazität)

 

wird, sondern das lediglich das haben wollen das ziel ist oder zumindest nicht der industrielle nutzen im mittelpunkt steht.

er war dementsprechend auch dagegen...und mal ehrlich welche person im westen würde jubeln wenn ein weiteres akw gebaut wird??? das ist total verrückt

 

-> ich denke es ist hier ganz klar bildungsabhängig...umso höher die bildung der person umso "westlicher" wird seine einstellung. und ich denke genau hier liegt das problem, damit die regierung weiterhin ihre macht behalten kann, benötigt sie zustimmung aus der bevölkerung, diese unterstützen sie aber nur wenn sie nicht zu westlich eingestellt sind, wofür muss man also sorgen? für viel propaganda und nur das nötigste an bildung......

 

 

 

edit:

hab auch gerade mal den wahlomat benutzt...ich müsste garnicht zur wahl gehen ^^

 

1. Mitt Romney

2. Fred Thompson

3. Ron Paul

Share this post


Link to post
Stephan09
Posted · Edited by Stephan1
ist ganz witzig ich hab vor ein paar wochen eine diskussion im zug mitbekommen bezgl. iran und atomenergie. einer der beiden war iraner.

 

und er meinte ganz klar zu seinem kumpel( der wohl auch aus der gegend kam aber nicht aus dem iran) das die energie definitiv nicht gebraucht

 

(stromnetz ist stabil und hat auch wohl noch genügend kapazität)

 

wird, sondern das lediglich das haben wollen das ziel ist oder zumindest nicht der industrielle nutzen im mittelpunkt steht.

er war dementsprechend auch dagegen...und mal ehrlich welche person im westen würde jubeln wenn ein weiteres akw gebaut wird??? das ist total verrückt

 

-> ich denke es ist hier ganz klar bildungsabhängig...umso höher die bildung der person umso "westlicher" wird seine einstellung. und ich denke genau hier liegt das problem, damit die regierung weiterhin ihre macht behalten kann, benötigt sie zustimmung aus der bevölkerung, diese unterstützen sie aber nur wenn sie nicht zu westlich eingestellt sind, wofür muss man also sorgen? für viel propaganda und nur das nötigste an bildung......

 

 

 

edit:

hab auch gerade mal den wahlomat benutzt...ich müsste garnicht zur wahl gehen ^^

 

1. Mitt Romney

2. Fred Thompson

3. Ron Paul

 

Dem Normalwähler wird total egal sein, ob es neue Atomkraftwerke gibt oder nicht, noch mehr,ob es Atombomben geben wird oder nicht. Ihm ist seine Stromrechnung wichtig und Iran muss inzwischen Energie impotieren, da die Kapazitäten nicht mehr ausreichen um die einheimische Bevölkerung zu versorgen. Im übrigen hat Iran während der Saddam-Herrschaft über 5 Mio. Asylbewerber anerkannt: zum Vergleich mal die BRD; wir gewähren inzwischen und jetzt sollte mam sich festhalten (GANZEN 5716 MENSCHEN ASYL; wirklich großzügig) und das aus der ganzen Welt!; ich finde solche Zahlen sprechen Bände...

 

Und es geht nicht darum, wie "westlich" man eingestellt man ist. Bist du für Mindestlohn oder nicht? Gibt es in der USA einen? JA.

Bist Du deshalb Antiamerikanisch?

Vielleicht.

 

Magst du Kosovo?

Keine Ahnung? Findest Du gut, dass die UCK, die Lebertransplantationen an serbischen Gefangenen vornahm (dies führt zum Tod) nun die Regierung im Kosovo stellen (dies ist nur eins von ziemlich vielen unappetitlichen Beispielen).

Dafür?

Dagegen?

Echte Meinung dazu? Wird dies deine Bundestagswahl im nächsten Jahr beeinflussen?

Wohl eher nicht! Also hör bitte auf mit der Einordnung "westlich", "anti-westlich".

Das ist einfach nur ein einfaches Mittel um uns auf Kriegskurs zu halten. Dieser mag dich nicht betreffen. Aber der 2. WK begann für die Japaner 1935; genauso für die Chinesen. Für die Amerikaner mit Pearl Harbour und für Europa 1939.

Den "war on terror" gibt es seit 2001; wir sind mit OEF voll dabei und im Irakkrieg waren und sind noch nicht einmal neutral, da Truppen- und Materialverschiebungen über unser Territorrium verlaufen. Details könnte ich noch seitenlang ausführen...

Hoffentlich ein Demokrat!

Share this post


Link to post
Feldmann
Posted · Edited by Feldmann
Im übrigen hat Iran während der Saddam-Herrschaft über 5 Mio. Asylbewerber anerkannt: zum Vergleich mal die BRD; wir gewähren inzwischen und jetzt sollte mam sich festhalten (GANZEN 5716 MENSCHEN ASYL; wirklich großzügig) und das aus der ganzen Welt!; ich finde solche Zahlen sprechen Bände...

 

Die Standarts der beiden Länder kann ma ja auch prima miteinander vergleichen ;)

 

Ich will mal dein Gesicht sehen wenn plötzlich 5 Mio Asylanten durch Deutschland rennen, zumal es schon mehr als genug gibt. Und alle wollen versorgt sein, wer das wohl bezahlt, dürfte dir klar sein!

Share this post


Link to post
parti
Posted · Edited by parti

tja in deutschland kriegt man eben schneller einen pass, so dass es wenige asylanten (gibts dafür kein schöneres wort? ) gibt. heisst also, dass dennoch viele menschen in deutschland aufgenommen wurden.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted

Das Iranische Atomforschungsprogramm ist definitiv für zivile Zwecke alleine nicht wirtschaftlich. Das hat ja genug Öl Argument ist aber genauso Quatsch. Öl kann man immernoch verkaufen, Öl transportieren ist billig - und ja der Iran hat wirklich viele energiehungrige Einwohner, gut möglich dass ihnen das Öl ausgeht.

 

Atomkraftwereke gibts aber nicht umsonst, und es gab vom Westen schon einige finanziell attraktive Angebote den zivilen Teil zu unterstützen, wenn der Anreicherungsteil aufgegeben. Deutschland hat übrigens auch keine eigene Anreicherung. Nur als Beispiel. Das "erpressbar Argument" ist natürlich nur vorgeschoben um weiter an Atomwaffen zu forschen.

 

Das heisst übrigens nicht zwingen das der Iran tatsächlich Atombomben baut. Es reicht zur Bedrohung der Nachbarn und auch zur Abschreckung der Amis völlig aus soweit zu kommen dass man innerhalb weniger Monate eine bauen kann. Das ist der Fall sobald die Anreicherung perfektioniert.

Share this post


Link to post
parti
Posted · Edited by parti
Das heisst übrigens nicht zwingen das der Iran tatsächlich Atombomben baut. Es reicht zur Bedrohung der Nachbarn und auch zur Abschreckung der Amis völlig aus soweit zu kommen dass man innerhalb weniger Monate eine bauen kann. Das ist der Fall sobald die Anreicherung perfektioniert.

 

in der situation, in der sich der iranische staat befindet, bleibt ihm nichts anderes übrig als die atombombe zu bauen!

 

es ist eben nur angsteinflösend, wenn radikale staaten so eine atombombe besitzen. vor den franzosen haben wir ja auch keine angst. diese haben nämlich auch die atombombe. und selbst in deutschland sind welche stationiert.

Share this post


Link to post
Feldmann
Posted
und selbst in deutschland sind welche stationiert.

 

Ja, wenn dem so sein sollte, sind das aber gewiss nicht unsere ;)

Deutschland ist immer noch ein besetztes Land, auch wenn es viele nicht wahr haben wollen.

Share this post


Link to post
Grumel
Posted · Edited by Grumel
Ja, wenn dem so sein sollte, sind das aber gewiss nicht unsere ;)

Deutschland ist immer noch ein besetztes Land, auch wenn es viele nicht wahr haben wollen.

 

Jein. Natürlich ist da zumindest nen Ami vor dem Silo, aber zumindest teilweise sind diese Atombomben definitiv dafür gedacht von Deutschen Flugzeugen abgefeuert zu werden. Es gibt immenroch Übungsflüge Atomangriff auf Russland.

Share this post


Link to post
yashirobi
Posted · Edited by yashirobi
Dem Normalwähler wird total egal sein, ob es neue Atomkraftwerke gibt oder nicht, noch mehr,ob es Atombomben geben wird oder nicht. Ihm ist seine Stromrechnung wichtig und Iran muss inzwischen Energie impotieren, da die Kapazitäten nicht mehr ausreichen um die einheimische Bevölkerung zu versorgen. Im übrigen hat Iran während der Saddam-Herrschaft über 5 Mio. Asylbewerber anerkannt: zum Vergleich mal die BRD; wir gewähren inzwischen und jetzt sollte mam sich festhalten (GANZEN 5716 MENSCHEN ASYL; wirklich großzügig) und das aus der ganzen Welt!; ich finde solche Zahlen sprechen Bände...

 

Und es geht nicht darum, wie "westlich" man eingestellt man ist. Bist du für Mindestlohn oder nicht? Gibt es in der USA einen? JA.

Bist Du deshalb Antiamerikanisch?

Vielleicht.

 

Magst du Kosovo?

Keine Ahnung? Findest Du gut, dass die UCK, die Lebertransplantationen an serbischen Gefangenen vornahm (dies führt zum Tod) nun die Regierung im Kosovo stellen (dies ist nur eins von ziemlich vielen unappetitlichen Beispielen).

Dafür?

Dagegen?

Echte Meinung dazu? Wird dies deine Bundestagswahl im nächsten Jahr beeinflussen?

Wohl eher nicht! Also hör bitte auf mit der Einordnung "westlich", "anti-westlich".

Das ist einfach nur ein einfaches Mittel um uns auf Kriegskurs zu halten. Dieser mag dich nicht betreffen. Aber der 2. WK begann für die Japaner 1935; genauso für die Chinesen. Für die Amerikaner mit Pearl Harbour und für Europa 1939.

Den "war on terror" gibt es seit 2001; wir sind mit OEF voll dabei und im Irakkrieg waren und sind noch nicht einmal neutral, da Truppen- und Materialverschiebungen über unser Territorrium verlaufen. Details könnte ich noch seitenlang ausführen...

Hoffentlich ein Demokrat!

 

das westliche war lediglich eine floskel mehr nicht! ich bin davon ausgegangen das das niveau in diesem forum/thread so groß ist das sich niemand an solchen begrifflichkeiten gestört fühlt (aber bei leuten die nicht mal wissen das wenn c eine konstante ist c² auch eine sein muss hab ich da evtl. etwas viel gefordert, daher sorry)

 

mir ist vollkommen egal, wo jemand herkommt, solange er sich vernünftig benimmt und nicht der allgemeinheit auf der tasche liegt!

 

btw. wie feldmann schon sagte was glaubst denn, wie toll es ist wenn hier 5mio asylanten rumlaufen... guck dir doch einfach mal die Gefängnis statistiken an wieviele deutsche und wieviele ausländer da im vergleich sitzen. Und jetzt stell dir vor wir hätten die gleiche einwanderungspolitik wie der Iran. Das gäb einen supergau!

und falls du irgendwelchen statistiken nicht glaubst, mir hat ein bürgermeister in einem interview persönlich gesagt, das die kriminalitätsrate bei asylanten DEUTLICH höher ist als bei Deutschen( in seiner stadt(definitv keine stadt im ruhrpott oder dergleichen eher ländlich))

 

... ich denke wir schweifen vom thema ab....

Share this post


Link to post
Grumel
Posted
btw. wie feldmann schon sagte was glaubst denn, wie toll es ist wenn hier 5mio asylanten rumlaufen... guck dir doch einfach mal die Gefängnis statistiken an wieviele deutsche und wieviele ausländer da im vergleich sitzen. Und jetzt stell dir vor wir hätten die gleiche einwanderungspolitik wie der Iran. Das gäb einen supergau!

 

Guck dir mal die Geburtenraten an in Gegenden mit hoher Storchenpopulation, da sind sie viel höher.

Und guck dir mal die Schnapspreisentwicklung im Verhältnis zu den Pristergehältern an. Die verlaufen fast gleichförmig !

 

Ergo: Störche bringen die Kinder und Priester konsumieren allen Schnapps alleine.

Share this post


Link to post
Feldmann
Posted
Jein. Natürlich ist da zumindest nen Ami vor dem Silo, aber zumindest teilweise sind diese Atombomben definitiv dafür gedacht von Deutschen Flugzeugen abgefeuert zu werden. Es gibt immenroch Übungsflüge Atomangriff auf Russland.

 

Wie sieht den so ein Übungsflug aus? Fliegt da einer mit `ner Atombombe über die Russichen Grenzen, dreht `ne Runde und fliegt zurück?

Grumel, gibs zu, bei dem was du alles weißt ist es doch offensichtlich... du arbeitest beim BND :rolleyes:

Share this post


Link to post
Guest
This topic is now closed to further replies.

×
×
  • Create New...