Jump to content
Drella

Unilever

Recommended Posts

timk
Posted · Edited by timk
vor 3 Stunden von LeverInvestor:

Hallo ins Forum,

bei mir hat der Umtausch ebenfalls geklappt. Wie seht ihr denn die Zukunft von Unilever? Aktuell wird der Kurs ganz schön nach unten gehandelt, was auch z.B. auf Nestlé zutrifft. Ist das eurer Meinung nach eine normale Sektorrotation angesichts des bald zur Verfügung stehenden Coronaimpfstoffes?

Sektorrotation würde ich bezweifeln. Hat den Corona-Absturz mitgemacht und die letzten Monate unterperformt. Der Kurs macht so gut wie nie Sinn für mich, aber ich bin massiv investiert und würde bei 40 nachkaufen.

Share this post


Link to post
LeverInvestor
Posted
vor einer Stunde von timk:

Hat den Corona-Absturz mitgemacht

Mehr als Nestlé, ja, aber der Kurs fiel nur von etwa 55 auf 40, also um weniger als 30%. Es gab ja Branchen mit deutlich stärkeren Einbrüchen (z.B. Kreuzfahrt), in die jetzt wieder Geld fließt.

 

Ich entnehme den bisherigen Antworten jedenfalls, dass keine fundamentalen Probleme erwartet werden.

Share this post


Link to post
Lehmann
Posted
vor 9 Stunden von LeverInvestor:

Ich entnehme den bisherigen Antworten jedenfalls, dass keine fundamentalen Probleme erwartet werden.

Für mich sind so Werte wie Unilever, Nestle, J&J und P&G die ich im Depot hab, grundsolide Werte.

Gegessen wird immer, Konsumgüter werden immer gebraucht und deshalb mache ich mir bei der Branche auch keine Sorgen.

Wir werden stetig mehr Menschen auf dieser Erde und alle brauchen die produzierten Produkte.

Allerdings gehe ich auch von keinen hohen Wachstum aus, was für mich ok ist, wenn die Dividende stimmt.

 

Die einzigen Sorgen die ich mir mache, kommen von den Eigenmarken der Supermärkte/Discounter, die verdrängen halt die "Markenprodukte" doch ein Stück weit.

Share this post


Link to post
WOVA1
Posted
vor 15 Stunden von Ken_Tucky:

Musstet ihr keine Gebühren zahlen? S-Broker hat mir 10 Euro für die Aus- und Einbuchung abgezogen.

S-Broker berechnet laut Preisliste 10 EUR pauschal für 'Kapitalmassnahmen' - ein Aktientausch ist eine solche.

Andere tun das nicht.

Share this post


Link to post
LeverInvestor
Posted
vor 5 Stunden von Lehmann:

Die einzigen Sorgen die ich mir mache, kommen von den Eigenmarken der Supermärkte/Discounter, die verdrängen halt die "Markenprodukte" doch ein Stück weit.

Viele Eigenmarken sind tatsächlich wesentlich günstiger und qualitativ merkt man wenig Unterschiede. Ich weiß aber nicht, wie groß dieser Effekt bei den Kunden ist.

 

Heute geht es mit dem Kurs jedenfalls weiter runter. Die Frage wäre, ob es da Bezüge zur Fusion gibt.

Share this post


Link to post
timk
Posted
vor 8 Stunden von Lehmann:

Allerdings gehe ich auch von keinen hohen Wachstum aus, was für mich ok ist, wenn die Dividende stimmt.

Ist auch meine Erwartung. Solange der Wert langsam, kontinuierlich wächst und regelmäßig ausschüttet bin ich zufrieden. Sollte die Dividende nicht turnusmäßig erhöht werden, dann würde ich das einmal akzeptieren. Bei einer Kürzung der Dividende würde das für mich allerdings den sofortigen Exit bedeuten.

 

Mich würde nicht überraschen, wenn wir die 44€ noch sehen. Weiß nicht mehr wo, aber habe ich vor Monaten in einer Analyse gelesen.

Share this post


Link to post
DAX43
Posted
vor 2 Stunden von LeverInvestor:

Heute geht es mit dem Kurs jedenfalls weiter runter. Die Frage wäre, ob es da Bezüge zur Fusion gibt.

 

Ich denke da werden im Moment einige Fonds  Unilever aus ihren Euro Fonds verkaufen müssen. 

 

 Zitat :

Da Unilever seine duale Struktur auf nur noch einer Muttergesellschaft in Großbritannien vereint, werden die Aktien der Unilever N.V. aus dem EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) und dem Stoxx 50 (Stoxx Europe 50) gestrichen, wie der zur Deutschen Börse (Deutsche Börse) gehörende Schweizer Indexanbieter Stoxx am späten Mittwochabend in Zug mitteilte.

 

Quelle : https://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/index-monitor-flutter-fuer-unilever-im-eurostoxx-50-und-prosus-im-stoxx-1029840858

Share this post


Link to post
Krypteia
Posted

Wird die plc aber nicht weiterhin in Amsterdam gelistet? Kann man hieraus ableiten, dass diese dann in EUR gehandelt und damit auch in Euro Fonds verbleiben - oder geht es hier um Sitz/ Währung des Nennwerts?

Share this post


Link to post
Wertpapiernoob
Posted
Am 4.12.2020 um 08:40 von WOVA1:

S-Broker berechnet laut Preisliste 10 EUR pauschal für 'Kapitalmassnahmen' - ein Aktientausch ist eine solche.

Andere tun das nicht.

Habe ich auch einmal drauf hingewiesen, aber diese Anmerkung wurde unbegründet weggebügelt.

Share this post


Link to post
timk
Posted

Eine ausführliche Analyse bei SeekingAlpha:

 

Conclusion

  • UL is a global branded consumer goods company, with earnings benefiting from the continuing rise of affluence in Emerging Markets.
  • In recent years, sales growth (ex. currency) has been at the low end of its 3-5% target range, with growth mostly reliant on Emerging Markets.
  • Operational and financial leverage are strong. EBIT growth is likely to be at least 5%, and EPS growth to be higher, even with 3% sales growth.
  • UL valuation is attractive, with its P/E at the bottom of its 2016-19 range, and a solid dividend offering a 3.4% Dividend Yield.
  • At 4,420p, our Base Case has a total return of 36% in 3 years, or 11.3% annualized, while our Upside Case has a return of 16.9% annualized.

https://seekingalpha.com/article/4394769-unilever-3_4-dividend-yield-and-double-digit-annualized-return

 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted

Der eine sieht's so, der andere Analyst so :rolleyes::

Zitat

 

RBC belässt Unilever PLC auf 'Underperform' - Ziel 3800 Pence

NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Das Analysehaus RBC hat die Einstufung für Unilever PLC auf "Underperform" mit einem Kursziel von 3800 Pence belassen. Nach intensivem Austausch mit den Unternehmen habe man eine Liste nach ESG-Gesichtspunkten (Umwelt-, Sozial- und Corporate Governance) für den Konsumsektor aufgestellt, schrieb Analyst James Edwardes Jones in einer am Mittwoch vorliegenden Branchenstudie. Der Nahrungsmittelkonzern liege dabei nach Punkten im Mittelfeld./mf/nas Veröffentlichung der Original-Studie: 15.12.2020 / 16:37 / ET Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 15.12.2020 / 16:37 / ET Hinweis: Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 85 Abs. 1 WpHG, Art. 20 VO (EU) 596/2014 für das genannte Analysten-Haus finden Sie unter http://web.dpa-afx.de/offenlegungspflicht/offenlegungs_pflicht.html.

Quelle: RBC CAPITAL MARKETS

 

 

Share this post


Link to post
oktavian
Posted

An die Experten: Fällt jetzt immer britische Stempelsteuer bzw. Stamp Duty Reserve Tax beim Kauf von unilever auch an der deutschen Börse an?

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 49 Minuten von oktavian:

An die Experten: Fällt jetzt immer britische Stempelsteuer bzw. Stamp Duty Reserve Tax beim Kauf von unilever auch an der deutschen Börse an?

weil Du so fragst, hier mein Kauf vor einer Woche und die Antwort.

 

Unbenannt.PNG.593c0ba73aa51b1f97f53a57abae5ac8.PNG

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor 59 Minuten von west263:

weil Du so fragst, hier mein Kauf vor einer Woche und die Antwort.

Dann ist es wohl besser in DE zu kaufen als an der Börse London, wenn ich das richtig verstehe.

0,5% Stempelsteuer ist ja schon eine Menge. Danke. Das ist auch ein Unterschied zu den FTT wie von Frankreich, welche auch in DE anfallen.

Share this post


Link to post
Der T
Posted

Spontaner Gedanke. Ist die Stempelsteuer in den Kursen an deutschen Börsen schon eingepreist und dadurch implizit berücksichtigt?

Share this post


Link to post
oktavian
Posted
vor einer Stunde von Der T:

Spontaner Gedanke. Ist die Stempelsteuer in den Kursen an deutschen Börsen schon eingepreist und dadurch implizit berücksichtigt?

Nein der spread auf tradegate war so 0,1% als ich geschaut hatte (im Kopf berechnet). Wenn der spread jetzt so 1% wäre, dann würde ich dennoch in England kaufen, aber so ist Deutschland dann echt biligger.

Share this post


Link to post
UKFreund
Posted

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2021-02/51921200-unilever-ueberraschend-mit-ruecklaeufigem-ergebnis-015.htm

Das erklärt den schwachen Kursverlauf in den letzten Wochen.

Share this post


Link to post
Funkadelic
Posted

Aber Ausblick klingt ja ganz positiv. Vielleicht ein guter einstiegszeitpunkt?

Share this post


Link to post
timk
Posted
vor 9 Minuten von Funkadelic:

Aber Ausblick klingt ja ganz positiv. Vielleicht ein guter einstiegszeitpunkt?

Ein totales Fiasko. Ich wollte eigentlich bis Mittes des Jahres reduzieren (hätte ich mal schon gleich reduziert), weil ich das Vertrauen in Unilever verloren habe. Wenn nicht jetzt, wann hätte sonst Unilever gut performen sollen. Vom Kurs her befinden wir uns auf einem Stand von vor 4 Jahren... :wallbash:

Share this post


Link to post
DAX43
Posted

In meinem Depot ist Unilever eine dieser Aktien, die ich als Ersatz für das Tagesgeld ansehe. Kaufen, liegenlassen und Dividenden kassieren. Der Kurs interessiert mich eigentlich schon lange nicht mehr. Ich bin einfach gerne an so einem Unternehmen beteiligt.  Aktuelle Kurse von Unilever oder Nestle nehme ich zwar noch zur Kenntnis, aber wirklich interessieren tun sie mich nicht.

 

Unilever Ist so eine Aktie, die an der Börse meinetwegen nur Jahresendkurse anzeigen kann. Würde mich auch nicht stören. 

Share this post


Link to post
marv
Posted
vor 1 Minute von DAX43:

In meinem Depot ist Unilever eine dieser Aktien, die ich als Ersatz für das Tagesgeld ansehe. Kaufen, liegenlassen und Dividenden kassieren. Der Kurs interessiert mich eigentlich schon lange nicht mehr. Ich bin einfach gerne an so einem Unternehmen beteiligt.  Aktuelle Kurse von Unilever oder Nestle nehme ich zwar noch zur Kenntnis, aber wirklich interessieren tun sie mich nicht.

 

Unilever Ist so eine Aktie, die an der Börse meinetwegen nur Jahresendkurse anzeigen kann. Würde mich auch nicht stören. 

 

Richtig, die sind einfach so wahnsinnig breit und solide aufgestellt dass Unilever mir in 30 Jahren noch saftige Dividenden überweisen wird. Produkte des täglichen Bedarfs die jeder benutzt.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor 8 Minuten von DAX43:

In meinem Depot ist Unilever eine dieser Aktien, die ich als Ersatz für das Tagesgeld ansehe. Kaufen, liegenlassen und Dividenden kassieren. Der Kurs interessiert mich eigentlich schon lange nicht mehr. Ich bin einfach gerne an so einem Unternehmen beteiligt.  Aktuelle Kurse von Unilever oder Nestle nehme ich zwar noch zur Kenntnis, aber wirklich interessieren tun sie mich nicht.

 

Unilever Ist so eine Aktie, die an der Börse meinetwegen nur Jahresendkurse anzeigen kann. Würde mich auch nicht stören. 

Als Tagesgeldersatz schwankt die Aktie aber doch recht stark. Denn der Sinn von Tagesgeld sollte ja sein immer verüfgbar zu sein. Und zwischen September 2020 und Februar 2021 ist der Kurs um 15% gefallen, ergo hätte ich bei 100k Tagesgeld nun nur noch 85k zur Verfügung (exkl. Dividende) Wenn ich es jtzt bräuchte stände ich dumm dar.

 

vor 5 Minuten von marv:

Richtig, die sind einfach so wahnsinnig breit und solide aufgestellt dass Unilever mir in 30 Jahren noch saftige Dividenden überweisen wird. Produkte des täglichen Bedarfs die jeder benutzt.

"Saftig" würde ich die Dividenden nicht gerad bezeichnen, solide vielleicht. Und wenn ich mir die "Strategie" anschaue die Jope jetzt vorhat dann sind es eben nichtmehr die Produkte des tägliche Bedarfs die im Fokus liegen, sondern "hippe Lifestyle" Produkte. Ob die wirklich jeder und immer braucht?

 

--

 

Leg dir nicht zyklische Konsumaktien ins Depot haben sie gesagt. Die stabilisieren deinem Depot in harten Zeiten haben sie gesagt.:dumb:

Share this post


Link to post
UKFreund
Posted
vor 9 Minuten von marv:

Produkte des täglichen Bedarfs die jeder benutzt.

Die aber nicht unbedingt besser sind als die Eigenprodukte der Supermärkte.

Share this post


Link to post
oktavian
Posted

"As people stayed at home and had fewer opportunities to socialise, they spent less time on personal grooming which impacted sales in much of the Beauty and Personal Care business,except for hygiene products where demand was high."
grafik.thumb.png.feb178bcd38d5b3578d79f15dfc13d61.png

Wen wundert es denn, dass beauty&personal care etwas unter den lockdowns leidet? Problem ist die Bewertung in Kombination mit fragwürdigem Wachstum. Wie stark wird UL langfristig wachsen? Das macht enorm was für die Bewertung aus.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...