Jump to content
P2k1

ING (DiBa) - Die Bank für mich?

Recommended Posts

krett
Posted
vor 1 Minute von BigSpender09:

Liegt es nicht einfach an der zeitlichen Abfolge?
Ein Aktienverlust wird mit zukünftigen Gewinnen verrechnet. Nicht umgekehrt.

 

Dann wäre das die Erklärung. Aber warum macht die ING das so komisch? Andere Broker machen es doch direkt.

Share this post


Link to post
BigSpender09
Posted · Edited by BigSpender09
vor 8 Minuten von krett:

 

Dann wäre das die Erklärung. Aber warum macht die ING das so komisch? Andere Broker machen es doch direkt.

War nur ein Gedanke. Wenn es andere auch direkt machen, gibt es vermutlich eine andere Erklärung.

Vielleicht habe ich das mit dem "zukünftige Gewinne" auch zu sehr aus der rein steuerlichen Sicht gesehen (Verlustvortrag). Eigentlich weiß deine Bank ja, dass du einen Gewinn hattest und könnte das entsprechend sofort verrechnen

und dir die zu viel gezahlte Steuer wieder erstatten.

Im Zweifel bei dir ING fragen.

 

 

Share this post


Link to post
dimido
Posted · Edited by dimido
vor einer Stunde von krett:

Auf die Gewinne wurde Kap.-Steuer abgeführt. Aber bei den darauf folgenden Verlusten wurde das nicht angerechnet. Eigentlich hätte ich ja mehr gut geschrieben bekommen müssen, als der reine Verkaufserlös, war aber nicht der Fall. Aus den Abrechnungen werde ich nicht schlau bzw. die geben nichts her.

Die zeitliche Abfolge ist Wurscht. Selbst schon x-mal gemacht bei der ING :). Die "Gutschrift" (aus der sogenannten Steuerverprobung) siehst Du nicht auf der Abrechnung mit der Du den Verlust eingefahren hast, den Du gerne verrechnet haben möchtest. Bei der ING bekommst Du in der Regel am nächsten Tag ein separates Dokument in dein Postfach mit der Verlustverrechnung/Steuerverprobung. Und der Betrag wird dann auf deinem Verrechnungskonto separat gutgeschrieben. Schau mal in Deinem Postfach genauer nach in den Tagen nach dem Verlustverkauf.

Share this post


Link to post
krett
Posted · Edited by krett

Ja, einen Tag später ist eine Verlustberechnung im Postfach. Dort wird auch alles richtig aufgeführt, aber halt nicht mit den vorangegangenen Gewinnen berechnet. An keiner Stelle erhalte ich eine Steuergutschrift.

 

Edit: Ok, ich habs, die Steuergutschrift kam auf Girokonto und nicht aufs Verrechnungskonto :vintage:

Share this post


Link to post
Belgien
Posted
vor einer Stunde von krett:

 

Edit: Ok, ich habs, die Steuergutschrift kam auf Girokonto und nicht aufs Verrechnungskonto :vintage:

Das hast Du dann aber selbst so angegeben. Bei der ING kannst Du selbst entscheiden (bzw. jederzeit online einstellen), ob die Wertpapieraktivitäten über das Girokonto oder das "Extra"(=TG)-Konto abgerechnet werden.

Share this post


Link to post
n4pst3r
Posted
Zitat

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
am 23.09.2021 stellen wir die Online Services Analyse und Budgets ein.


Was bedeutet das im Detail?

Im Internetbanking und in der App verschwindet die Analyse-Funktion aus Ihrem Girokonto. Außerdem werden keine Kategorie-Icons mehr bei Ihren Umsätzen angezeigt und die Möglichkeit, persönliche Budgets im Internetbanking für die einzelnen Kategorien anzulegen, ist nicht mehr verfügbar.
Wichtig für Sie:
Für Sie und Ihr Geld hat das keine Auswirkungen. Die Daten werden für diesen konkreten Zweck der Kategorisierung nicht mehr gespeichert bzw. werden gelöscht.

Hat mich gerade im Postfach erreicht. Ich habe die Funktionen zwar nie genutzt, aber die doch sehr kurzfristige Einstellung des Dienstes ohne weitere Erläuterung wundert mich etwas.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Wird wohl nicht benutzt.

Ist ja auch recht sinnfrei.

Ich war schon froh daß auf Nachfrage die lästige Werbung abgeschaltet wurde.

Share this post


Link to post
the1
Posted
vor 17 Stunden von Undercover:

Ich war schon froh daß auf Nachfrage die lästige Werbung abgeschaltet wurde.

das kann man abschalten lassen?  will ich sofort, was muss ich machen?

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Ich habe an den Support geschrieben und bemängelt daß mich diese Leiste "Finanzierungen stört - da ich so etwas nicht brauche.

Und daß ich beim Online-Banking nicht mit Werbung belästigt werden möchte.

Nach ein paar Tagen war der Kram dann weg. :)

 

Share this post


Link to post
west263
Posted · Edited by west263
vor 23 Minuten von Undercover:

Nach ein paar Tagen war der Kram dann weg.

na da bin ich ja mal gespannt, ob das bei mir auch funktioniert. Mich nerven sie immer mit dem Girokonto, da ich nur ein Depot bei der ING habe.

 

Ps. keine 5 min später kam eine Mail, das eine Werbesperre eingetragen wurde und es noch ein paar Tage dauern könnte, bis endgültig Schluss ist. :thumbsup:

Das nenne ich mal eine schnelle Reaktion.

Share this post


Link to post
xolgo
Posted

Ich bespreche gerade mit meinen Eltern, ob ich für den Fall der Fälle eine Vollmacht erhalten soll.

 

Die ING schreibt dazu:

Zitat

Die bevollmächtigte Person kann über Ihre Konten im Rahmen der Vollmacht verfügen, allerdings ohne eigenen Telebanking PIN bzw. Zugangsdaten zum Internetbanking.

 

Da hat die Volksbank um die Ecke aber ein digitaleres Angebot für Bevollmächtigte... Über die Konten meiner Kinder bei der ING kann ich auch online verfügen, warum nicht bei meinen Eltern? Technisch sollte das kein Problem sein.

 

Hat jemand praktische Erfahrung damit, ob sie das ernst meinen oder welche Wege es noch gibt?

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Bei Targo ist das auch so. Unterirdischer Service, inbes. wenn man die alternde Bevölkerung anschaut.

Pragmatische Lösung: Mehrere Personen benutzen denselben Zugang.

 

Bei Consors war es noch letztes Jahr anders. Man bekam eine eigene Kundennummer und einen eigenen Zugang. So wäre sogar nachvollziehbar, über welchen Zugang eine Transaktion abgeschickt wurde, sagte man mir. Mussten wir aber nie ausprobieren. Bin jetzt nicht mehr dort, weiß also nicht, ob sich was geändert hat.

Share this post


Link to post
alsuna
Posted
vor 8 Stunden von xolgo:

Ich bespreche gerade mit meinen Eltern, ob ich für den Fall der Fälle eine Vollmacht erhalten soll.

 

Die ING schreibt dazu:

Zitat

Die bevollmächtigte Person kann über Ihre Konten im Rahmen der Vollmacht verfügen, allerdings ohne eigenen Telebanking PIN bzw. Zugangsdaten zum Internetbanking.

 

Wie greift dann die bevollmächtigte Person auf das Konto zu? Bedeutet die Vollmacht hier dann nur, dass man der Bank mitteilt, welche andere Person auf das Konto mit den gleichen Zugangsdaten zugreift? 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 6 Minuten von alsuna:

Wie greift dann die bevollmächtigte Person auf das Konto zu?

 

Mutmaßlich per Brief.

Share this post


Link to post
alsuna
Posted
Gerade eben von chirlu:

Mutmaßlich per Brief.

Das bei einer so gut wie vollständig digitalisierten ING? Oh weia

Share this post


Link to post
domkapitular
Posted

Bei diesen Banken haben wir Vollmacht (Ehegatte oder Eltern) und ein eigenes Konto, bei Einloggen in das eigene Konto werden die bevollmächtigten Konten mit angezeigt und man kann aus seinem eigenen Zugang darüber verfügen:

-Postbank

-Consors

-VTB

Bei diesen Banken hat jemand Vollmacht, kein eigenes Konto und separate Zugangsdaten für den Bevollmächtigten:

-Opelbank

-MercedesBank

Und hier besteht eine Vollmacht (Geber und Nehmer haben ein Konto), aber keine Anzeige des anderen Kontos und keine separaten Zugangsdaten:

-ING

Das nervt mich auch schon lange

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted

Comdirect gehört in die erste Kategorie. (Es gibt zusätzlich eigene Zugangsdaten, aber einfacher ist es, aus dem eigenen Zugang zu wechseln.)

Share this post


Link to post
o0Pascal0o
Posted
Am 9.9.2021 um 09:05 von domkapitular:

Und hier besteht eine Vollmacht (Geber und Nehmer haben ein Konto), aber keine Anzeige des anderen Kontos und keine separaten Zugangsdaten:

-ING

Das nervt mich auch schon lange

 

Kann man nicht einfach die Zugangsdaten teilen oder ist das verboten laug AGB?

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor 8 Minuten von o0Pascal0o:

Kann man nicht einfach die Zugangsdaten teilen oder ist das verboten laug AGB?

OnlineBanking Zugangsdaten darf man generell nicht teilen - das würde schon gegen das Geldwäschegesetz verstoßen. Die Bank ist verpflichtet aufzuzeichnen wer welche Transaktion veranlasst hat.

Share this post


Link to post
kleinerfisch
Posted

Wo kein Kläger, da kein Richter...

Share this post


Link to post
domkapitular
Posted

Ich greife als Bevollmächtigter bei der ING mit dem unter emotionalem Druck vom Vollmachtsgeber erpressten Zugangsdaten auf die Konten zu.

Ich klebe aber immer die Webcam ab.

Share this post


Link to post
whister
Posted
vor 5 Stunden von kleinerfisch:

Wo kein Kläger, da kein Richter...

Problematisch wird es halt wenn Transaktionen vorgenommen werden die keiner der Beiden gemacht haben will.

Share this post


Link to post
Undercover
Posted

Verantwortlich ist der Kontoinhaber.

Wenn er der anderen Person nicht traut sollte er keine Vollmacht erteilen.

Share this post


Link to post
Philiuss
Posted

Im Bekanntenkreis werden einige ehemalige ING-Kunde bei einer neuen Geschäftsanfrage abgelehnt. In allen Fällen wurden die Verträge nicht durch die Bank gekündigt und es kam auch zu keinen Zahlungsausfällen. Girokontoanträge werden trotz Branchenscores von 96-99 Prozent abgelehnt, bei Depotanträgen kommt Post nach Hause, dass für "(wir) für Sie kein Konto/Depot eröffnen".

Share this post


Link to post
odensee
Posted
vor 4 Minuten von Philiuss:

In allen Fällen wurden die Verträge nicht durch die Bank gekündigt und es kam auch zu keinen Zahlungsausfällen.

Depothopper? Tagesgeldhopper?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...