Jump to content
Stockinvestor

British American Tobacco

Recommended Posts

Stockinvestor
Posted · Edited by Stockinvestor
vor 3 Stunden von Flaschenpfand:

Bin gerade etwas verwirrt bezüglich der Tickersymbole, darum zur Sicherheit die Frage:

 

Macht es aus Sicht von Dividende/Quellensteuer einen Unterschied ob ich BATS über

die LSE kaufe oder BTI über NYSE?

vor 3 Stunden von hattifnatt:

Nein, relevant ist nur der steuerliche Sitz der Firma. Aber hast Du einen Broker, wo die Börsengebühren für die LSE oder NYSE vernachlässigbar sind? Ich würde einfach in Deutschland via Tradegate o.ä. kaufen ...

Mit BTI (WKN: 916671; ISIN: US1104481072) kauft man ADRs. Bei ADRs fallen meist Verwahrgebühren an.

Share this post


Link to post
Flaschenpfand
Posted

Danke für den Hinweis Dittsche.

 

Da ich in der Vergangenheit auch andere ADRs gehalten hatte (Alibaba, Loma Negra) habe ich mal in meinem Brokerkonto

nachgesehen, was mir dafür verrechnet wurde. Seit 2019 sehe ich nur einen einzigen Eintrag für ADR Gebühren für Alibaba

von 0.3$. Degiro schreibt im Preisverzeichnis schlicht, dass sie Gebühren an den Kunden weitergeben. Ich kann aber nicht

abschätzen wie/wann die Gebühren zustande kommen. Insbesondere weil die oben genannten Titel keine Dividende zahlen,

von der scheinbar bei ADR's auch Teile einbehalten werden können. Bei BATS wäre die Dividende natürlich ein entscheidender

Faktor. Ich werde also nochmal überlegen ob ich nicht die 'echte' Aktie kaufe.

Share this post


Link to post
Flaschenpfand
Posted

Nochmal ein Update zu Gebühren für andere Kaufinteressenten:

 

Stempelsteuer in UK

Beim Kauf an der Heimatbörse LSE wird noch eine Stempelsteuer von 0.5% fällig, die direkt

vom Kaufsvolumen abgezogen wird. Diese Gebühr entfällt an Börsen ausserhalb der UK,

also z.B. XETRA.

 

Gebühren für ADR

Die ADRs für BAT werden von der Citibank herausgegeben. Wenn ich die Informationen

auf der Webseite von BAT richtig deute, verrechnet die Citibank pro Dividenzahlung

0.005 USD. Dies entspricht ca. 0.8% der Dividende.

 

Hier der Link zu den ADR Informationen:

https://www.bat.com/group/sites/UK__9D9KCY.nsf/vwPagesWebLive/DO9FKEYN

 

Hier der Link zur letzten Dividendenzahlung inkl. Gebühr von Citibank (PDF):

https://www.bat.com/group/sites/uk__9d9kcy.nsf/vwPagesWebLive/DO9FKEYN/$FILE/medMDBPLFVT.pdf

 

Mein Fazit

Da ich persönlich nur eine kleine Position anstrebe (1000 - 1500 EUR) und diese auch noch in Tranchen

aufbauen will, werde ich mein Glück mit den ADRs versuchen und mal beobachten welche Gebühren mir

in Rechnung gestellt werden.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted
vor 15 Minuten von Flaschenpfand:

Nochmal ein Update zu Gebühren für andere Kaufinteressenten:

 

Stempelsteuer in UK

Beim Kauf an der Heimatbörse LSE wird noch eine Stempelsteuer von 0.5% fällig, die direkt

vom Kaufsvolumen abgezogen wird. Diese Gebühr entfällt an Börsen ausserhalb der UK,

also z.B. XETRA.

 

Gebühren für ADR

Die ADRs für BAT werden von der Citibank herausgegeben. Wenn ich die Informationen

auf der Webseite von BAT richtig deute, verrechnet die Citibank pro Dividenzahlung

0.005 USD. Dies entspricht ca. 0.8% der Dividende.

 

Hier der Link zu den ADR Informationen:

https://www.bat.com/group/sites/UK__9D9KCY.nsf/vwPagesWebLive/DO9FKEYN

 

Hier der Link zur letzten Dividendenzahlung inkl. Gebühr von Citibank (PDF):

https://www.bat.com/group/sites/uk__9d9kcy.nsf/vwPagesWebLive/DO9FKEYN/$FILE/medMDBPLFVT.pdf

 

Mein Fazit

Da ich persönlich nur eine kleine Position anstrebe (1000 - 1500 EUR) und diese auch noch in Tranchen

aufbauen will, werde ich mein Glück mit den ADRs versuchen und mal beobachten welche Gebühren mir

in Rechnung gestellt werden.

Natürlich kannst du dein Glück versuchen. Wer sollte es dir verbieten.

 

Ich würde meinem Gehirn folgen und die Aktie GB0002875804 an einem deutschen Handelsplatz kaufen, denn die ist billiger als das ADR US1104481072.

Share this post


Link to post
Flaschenpfand
Posted

Kannst du kurz erklären was du mit 'billiger als das ADR' meinst?

 

Aufgrund der Gebühren, des kleinen Anlagevolumens, und weil ich die Aktie nicht zwangsläufig

über Jahrzehnte halten will erscheinen mir ADRs in meinem Fall die bessere Wahl.

 

3 Tranchen kaufen und 1x verkaufen würde für mich knapp 20 Euro Transaktionsgebühren bedeuten.

Für die ADRs hingegen nur etwa 2.50 Euro.

 

Für andere Anleger mag sich die Situation anders darstellen und bei gleichen Gebühren würde

ich natürlich auch die Aktie bevorzugen.

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

nach bärischem Ausbruch aus dem übergeordneten Trendkanal folgt die vorläufige Bodenbildung bei 2400Pence.

Dreifachboden Formation erkennbar.

In Verbindung mit der diagonalen bärischen Widerstandslinie Ausbau eines absteigenden Dreiecks.

Bildschirmfoto zu 2021-01-17_00-42-23.png

Share this post


Link to post
Maciej
Posted
vor 3 Stunden von boersenschwein:

nach bärischem Ausbruch aus dem übergeordneten Trendkanal folgt die vorläufige Bodenbildung bei 2400Pence.

Dreifachboden Formation erkennbar.

In Verbindung mit der diagonalen bärischen Widerstandslinie Ausbau eines absteigenden Dreiecks.

Ist ein absteigendes Dreieck im Abwärtstrend nicht eher ein Trendfortsetzungsignal? Im Vergleich zum Rest des Marktes verhalten sich die Tabakaktien immer noch sehr bärisch, was m.E. für die nächste Korrektur am Gesamtmarkt nichts Gutes verheißt.

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

leider gelten viele ältere Regeln seit 2008 und der Niedrigzinsen nicht mehr.

Es wird mittlerweile eher gerne das gesehen "was einem in den Kram passt"

 

Somit kann man auch unterstellen (was sonst auch oft bei anderen Titeln passiert)

Trendbruch mit Korrektur und bullischer Ausbruch aus dem absteigenden Dreieck als Fortsetzung des alten ursprünglich bullischen Trend

Bildschirmfoto zu 2021-01-17_00-40-56.png

Share this post


Link to post
Maciej
Posted

Ich habe deinen Chart mal noch um eine Linie ergänzt:

bat-trend.thumb.png.b74444a9475bf929afbf23b24a21d502.png

 

Der übergeordnete Trendkanal wurde deutlich nach unten verlassen. Es handelt sich hier also nicht mehr nur um einen normalen, zyklischen Bärenmarkt, der Schaden ist größer als während der Finanzkrise (zumindest aus Trendsicht). Und der Trendbruch fand übrigens bereits vor Corona statt. Schauen wir mal, wie es weitergeht. Aus fundamentaler Sicht sieht das Unternehmen ja deutlich besser aus.

Share this post


Link to post
Pascal_84
Posted · Edited by Pascal_84

Die Zahlen waren heute etwas besser als erwartet, dennoch ordentlich unter Druck - nachkauf chance, was meint ihr?

 

Dass der Zigarettenmarkt schrumpft ist ja nicht gerade neu, in dem Umfeld weiter die Gewinne leicht zu steigern ist eigentlich ziemlich stark, die Div. wird leicht erhöht.

 

331,7 pence per share sind ca 3,81 Euro per Share, bei nen kurs von 30,50 Euro ist dass doch ganz ordentlich

 

https://www.finanzen.net/nachricht/aktien/aktionaere-von-british-american-tobacco-erhalten-mehr-dividende-9820461

Share this post


Link to post
Flaschenpfand
Posted · Edited by Flaschenpfand

Der Bounce nach dem Rücksetzer ist so klein, dass ich erstmal abwarte obs nicht noch mehr runtergeht.

Wenn nicht, scheint mir die Gelegenheit nicht sonderlich attraktiv, der Kurs ist jetzt halt wieder da, wo

er vor zwei Wochen war.

 

Für einen kurzfristigen Trade ev. ok, für längerfristige Investition reizt mich der kleine Rücksetzer zu wenig.

Share this post


Link to post
boersenschwein
Posted

wie auch bei den US Rüstungsunternehmen ziehen sich div Fonds allen voran BlackRock (iShares) aus Tabakaktien zurück.

Die Kurse werden daher auch kaum mehr stärkere Erholung erfahren.

Langfristig ist das ein sterbendes Geschäft, da kaum alternative Waren angeboten werden können. Es bliebe nur der radikale Umbau weg vom Dampfen und in der Folge gleich die Namensänderung.

Auf Rauchen kann man verzichten, auf Essen und Trinken nicht ...

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted · Edited by Flughafen
vor 10 Stunden von boersenschwein:

Auf Rauchen kann man verzichten, auf Essen und Trinken nicht ...

Auf Rauchen kann man nr bedingt verzichten. Ca. 15% der Bevölkerung haben ein unterdurchschnittliches Niveau an Glückshormonen. Dieses Defizit versuchen sie mit externen Stoffen auszugleichen. Beliebt sind Alkohol, Zigaretten, man kann aber auch Tabletten nehmen. Wenn die Betroffenen mit diesem Gesundheitsproblem auf Rauchen verzichten, sind sie i.d.R. gezwungen, andere Quellen suchen, um das allgemeine Glücksgefühl im Leben wieder zu normalisieren (damit meine ich keine Alkogoliker, Kettenraucher und andere stark Abhängigen). 

Zurück zu Deinem Vergleich: ob jetzt eine Unterernährung schlimmer ist als eine Depression, mag ich ich nicht zu bewerten, bzw. ich finde Beides schlimm.

 

Auf SeekingAlpha gibt es einen Artikel mit einem guten Review der Ergebnisse, hier.

 

Meine Meinung zur Berechnung in Constand Currency versurs echter Währungskurse, - das ist Bullshit und Schönrechnerei von BAT. Die Preise sind halt wie sie sind und es gehört zu den Preisen auch, dass Währungen von Entwicklungsländern gegenüber den Industrieländer-Währungen kontinuerlich abwerten.

 

Positiv: zum Jahresende wird die Verschuldung voraussichtlich auf 3x EBITDA abgebaut. Damit wären die finanziellen Folgen des Reynolds-Kaufs abgearbeitet und es könnte wieder mehr Cash in Dividenden oder Aktienrückkaufe fließen.

 

Positive Nachrichten gab es mal wieder aus der NGP-Ecke. Der Glo-Anteil in den USA ist auf 25% des Dampmarktes gestiegen. Ich weiß nicht, was BAT die Entwicklung der Dampfmarken kostet, aber sicherlich weniger als die 36 Mrd USD, für die Altria den Marktwert von Juul geschätzt hatte und sogar 12 Mrd reinsteckte. Ich glaube, dass die Migration auf NGPs ein langer Weg ist, den die Tobaccos gehen müssen und dieser Weg wird günstiger, wenn man das eigene Expertenwissen nutzt, statt zu versuchen, sich eine komplette HighEnd-Lösung zu kaufen. So eine Lösung gibt es m.E. nicht, von der Zigarette zu den NGPs wird es insgesamt ein langer und beschwerlicher Weg mit Rückschlägen. BAT geht hier den richtigen Weg, aber alle Welt schaut auch drauf und bei Rückschlägen schwankt der Kurs.

 

@Pascal_84 Ich würde nicht nachkaufen, das Papier hat aktuell starke Gründe für eine Seitwärtsbewegung statt Ausbrüche nach oben oder nach unten. Und bei Seitwärtsbewegungen hat BAT in der Vergangenheit oft an der Marke unter 28€ gekratzt. Würde erst unter 28 nachkaufen.

 

 

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 41 Minuten von Flughafen:

Auf Rauchen kann man nr bedingt verzichten. Ca. 15% der Bevölkerung haben ein unterdurchschnittliches Niveau an Glückshormonen. Dieses Defizit versuchen sie mit externen Stoffen auszugleichen. Beliebt sind Alkohol, Zigaretten, man kann aber auch Tabletten nehmen. Wenn die Betroffenen mit diesem Gesundheitsproblem auf Rauchen verzichten, sind sie i.d.R. gezwungen, andere Quellen suchen, um das allgemeine Glücksgefühl im Leben wieder zu normalisieren...

Kann sich das auch in verstärkter Handelsaktivität an der Börse äußern, verbunden mit dem unwiderstehlichen Bedürfnis, Dividenden zu vereinnahmen?

Share this post


Link to post
John Silver
Posted
vor 36 Minuten von Schwachzocker:

Kann sich das auch in verstärkter Handelsaktivität an der Börse äußern, verbunden mit dem unwiderstehlichen Bedürfnis, Dividenden zu vereinnahmen?

Kann es sein, dass Du nicht mitbekommen hast, das Dein letzter Troll-Beitrag hier im Thread entfernt wurde?

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted · Edited by Flughafen
vor einer Stunde von Schwachzocker:

Kann sich das auch in verstärkter Handelsaktivität an der Börse äußern, verbunden mit dem unwiderstehlichen Bedürfnis, Dividenden zu vereinnahmen?

Dein Gedankengang gefällt mir wie übrigens die meisten Deiner Beiträge, sind immer sehr aufmunternd und präzise. :thumbsup:

Zur Sache: ich habe bisher nie gehört, dass Trading auch als Sucht eingestuft wurde bzw. als Ersatz für eine Sucht gut geeignet ist. ;) Was nicht heißen soll, dass es sowas nicht gibt.

Share this post


Link to post
finisher
Posted · Edited by finisher
vor 2 Stunden von Flughafen:

Zur Sache: ich habe bisher nie gehört, dass Trading auch als Sucht eingestuft wurde bzw. als Ersatz für eine Sucht gut geeignet ist. ;) Was nicht heißen soll, dass es sowas nicht gibt.

 

Ein Buch gibt es auch noch zu dem Thema: https://www.amazon.de/Gier-Neuroökonomie-ticken-wenn-Geld/dp/3446412239/

"Kaum wittert das Anlegerhirn einen Gewinn, beginnen die gleichen neuronalen Schaltkreise zu feuern, die auch bei Sex und Drogenkonsum aktiv sind. "

 

Auch interessant: https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Unser-Gehirn-ist-suechtig-nach-Belohnungen-232553.html

"Die Finanzinstitute und ihre Lobbyvertreter haben bis heute verhindert, dass in der Werbung auf die hohen Verlustrisiken und die Suchtgefahr im Börsenhandel hingewiesen werden muss. Die eindringlichen Warnungen der Europäischen Finanzaufsicht und der Bundesbank vor den Risiken spekulativer Anlageprodukte haben bislang wenig bewirkt."

Share this post


Link to post
Richie_Rich
Posted · Edited by Richie_Rich

Daher auch das jahrhundertealte Sprichwort: Sex, Drugs and Stocks.

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted

Das ist noch einmal der Jahresbericht in Deutsch, schön visuell aufbereitet. 

 

 

Share this post


Link to post
Stockinvestor
Posted

Zahlen für das Jahr 2020 aus der Unternehmenspräsentation von BAT:

 

grafik.thumb.png.f5407a9f911692975eee1fe6f05bf46a.png

1790431169_BAT-Financialdelivery2020.thumb.png.b111a43969c646cd00339c8ca24b0a73.png

 

Quelle

 

Dazu einen ins Deutsche übersetzter Artikel aus einer südafrikanischen Internetseite:

"DURBAN - BRITISH American Tobacco (BAT) fiel gestern Morgen an der JSE um fast 7 Prozent, nachdem der internationale Tabakkonzern aufgrund der anhaltenden Unsicherheit des Covid-19 nur ein einstelliges Gewinnwachstum für 2021 erwartet hatte Ausbruch.

Die Aktie schloss später bei R534.21. Es prognostizierte ein währungsbereinigtes Wachstum des Gewinns je Aktie (Eps) im mittleren einstelligen Bereich, das einen anhaltenden Covid-19-Effekt widerspiegelte, und warnte vor einem wahrscheinlichen Währungsgegenwind von rund 7 Prozent aufgrund des Gewinnwachstums im Jahr 2021.

BAT erwartete für 2021 auch ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen 3 und 5 Prozent.

Der Vorstandsvorsitzende Jack Bowles sagte, die Transformationsreise des Unternehmens werde weiterhin von seinen drei strategischen Prioritäten geleitet, darunter die Beschleunigung des Wachstums in neuen Kategorien, die durch das Wertwachstum bei brennbaren Stoffen angetrieben werden und von einem schnelleren, einfacheren und agileren Geschäft profitieren.

Er sagte, das Unternehmen habe jetzt 13,5 Millionen Verbraucher nicht brennbarer Produkte, ein Wachstum von 3 Millionen - was die Rate der Verbraucherakzeptanz in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 verdoppelt.

'Wir sind auf einem guten Weg, unseren Ehrgeiz von 50 Millionen Verbrauchern unserer nicht brennbaren Marken weltweit bis 2030 zu erfüllen', sagte Bowles.

Die Ergebnisse der Gruppe entsprachen den Erwartungen für das Jahr bis Ende Dezember. Der Betriebsgewinn stieg um 10,5 Prozent auf 9,96 Mrd. GBP (ca. 190 Mrd. R), obwohl der Umsatz aufgrund höherer Preise und a geringfügig um 0,4 Prozent auf 25,78 Mrd. GBP zurückging Ein besserer Produktmix gleicht geringere Mengen aus.

Der Eigentümer von Marken wie Kent, Dunhill und Lucky Strike meldete einen Anstieg des verwässerten Eps um 12 Prozent auf 278,9 Pence pro Aktie, und der Vorstand erhöhte die Dividende für das Gesamtjahr um 2,5 Prozent auf 215,6 Pence.

Peter Takaendesa, Leiter Aktien bei Mergence Investment Managers, sagte, dass die Ergebnisse weitgehend den Markterwartungen entsprachen und die Prognose des Unternehmens für 2021 aufgrund des erwarteten Gegenwinds aufgrund eines stärkeren britischen Pfunds, seiner Berichtswährung und der anhaltenden Covid etwas schwächer als erwartet ausfiel -19 Auswirkungen.

'Wir glauben, dass dies die negative anfängliche Preisbewegung nach der Veröffentlichung der Ergebnisse ausgelöst hat, obwohl das Management angesichts der weiteren Unsicherheit der Covid-19-Wellen zu diesem Zeitpunkt möglicherweise konservativere Prognosen abgegeben hat', sagte Takaendesa.

Takaendesa sagte, die anhaltenden regulatorischen Risiken auf den globalen Tabakmärkten und der jüngste Trend der Randstärke könnten kurzfristig Gegenwind für die Erholung des BAT-Aktienkurses an der JSE sein.

„Wir finden die Aktien jedoch attraktiv mit einer Dividendenrendite von 8 Prozent und einem 8-fachen PE gegenüber den historischen Zahlen für 2020 bewertet. Wenn diese attraktive Bewertung bestehen bleibt, erwarten wir, dass BAT später in diesem Jahr Aktienrückkäufe einleitet, da die Bilanz nicht auf das Level-Management ausgerichtet ist, was sich als komfortabel erwiesen hat “, sagte Takaendesa".

sandile.mchunu
inl.co.za

Quelle

 

Wie dem Artikel zu entnehmen ist (die entscheidenden Stellen habe ich hervorgehoben) rechnet BAT mit einem währungsbereinigten Gewinnwachstum im mittleren einstelligen Bereich. Also 4-6 %. Ich dachte erst, dass bei einem Kurssturz von 7 % von schrumpfenden Gewinnen für 2021 ausgegangen wird. Aber nein, die Gewinne sollen sogar steigen.
Wo erwartet man die steigenden Gewinne? Vor allem in dem Bereich der nichtbrennbaren Produkte (Verdampfer). Hier soll die Zahl der Kundschaft von zurzeit 13,5 Millionen auf 50 Millionen bis 2030 steigen.

Zurzeit zahlt man ein KGV von rund 9 (25,34  GBP : 2,79 BPD) für ein Unternehmen, dass mit 5 % wachsen will.
Bei einem angenommenen Wachstum der Gewinne von 5 % hätte man seinen Einstandskurs in nicht mal 8 Jahren wieder draußen.
Die Dividendenrendite liegt bei über 8 %. Teilt man 72 durch 8 erhält man 9. Man hätte also allein durch die Dividende seinen Einsatz nach 9 Jahren wieder draußen, wenn man die Dividende neu anlegen würde und keine Steuer anfallen würde. Also interessant für alle, die ihren Sparerfreibetrag noch nicht ausschöpfen.

grafik.png

Share this post


Link to post
Halicho
Posted · Edited by Halicho

@StockinvestorZu den nicht brennbaren Produkten gehören auch  Snusersatzprodukte wie Velo.

 

Die machen auch genauso süchtig  wie "combustables"  und können überall konsumiert werden.

 

Solange die nicht wie in Australien verboten werden sehe ich BAT äußerst positiv, daher heute im Wert von 0,8% des Gesamtportfolios erworben

Share this post


Link to post
Flughafen
Posted · Edited by Flughafen
vor 22 Stunden von Stockinvestor:

Es prognostizierte ein währungsbereinigtes Wachstum des Gewinns je Aktie (Eps) im mittleren einstelligen Bereich,

Da reale Preise nicht währungsbereinigt sind und die Währungen der Entwicklungsländer gegenüber dem Pfund kontinuerlich abwerten, heißt es real kein Wachstum. BAT liebt es, sich über die Währungsbereinigung schön zu reden, um ein Wachstum vorzuweisen, ;) aber auf dem Konto am Ende des Jahres landen nur die echten, nicht währungsbereinigten Werte.

 

vor 22 Stunden von Stockinvestor:

Wo erwartet man die steigenden Gewinne? Vor allem in dem Bereich der nichtbrennbaren Produkte (Verdampfer). Hier soll die Zahl der Kundschaft von zurzeit 13,5 Millionen auf 50 Millionen bis 2030 steigen.

D.h. die 13,5 Mio Kunden machen ca. 10% Umsatz. Von 13,5 auf 50 Mio Kunden ist ein 3,7x Multiplikator. Dann müsste 2030 der Anteil nichtbrennbarer Produkte am Umsatz bei 10% x 3,7 = 37% liegen. Soweit verständlich. Aber wieso sollen die Gewinne steigen? Haben die Verdampfer eine höhere Marge als die klassische Zigarette? Warum und wird das auch in Zukunft so bleiben?

 

@Stockinvestor: die Fragen habe ich nicht an Dich persönlich gemeint, wollte eher die Dinge zum Ausdruck bringen, wo ich Bedenken habe.

 

 

Share this post


Link to post
Stockinvestor
Posted · Edited by Stockinvestor
vor einer Stunde von Flughafen:

Aber wieso sollen die Gewinne steigen? Haben die Verdampfer eine höhere Marge als die klassische Zigarette? Warum und wird das auch in Zukunft so bleiben?

 

Ja, die Marge soll noch etwas höher sein als bei Zigaretten. Zudem fällt keine Tabaksteuer an.
Man hofft so den Schwund beim Tabakkonsum auffangen und mehr neue Kunden gewinnen zu können, da - angeblich - weniger gesundheitsschädlich.
Hier liegt aber auch die Gefahr, wenn sich herausstellt, dass dem nicht so ist. Man munkelt, dass Verdampfer sogar noch schädlicher wären als Zigaretten.
In einigen Ländern und Bundesstaaten der USA ist  der Verkauf von Verdampfern deshalb schon verboten worden.

Quelle

Share this post


Link to post
Halicho
Posted
vor einer Stunde von Flughafen:

Die Margen sind höher, am Deutschen Markt absolut sicher. Es gibt zwei Tabak Verdampfermarken: Glo (BAT) und iquos (Altria). Besteuerung als Pfeifentabak. Kann sich ändern muss aber nicht.

 Tabakbesteuerung inD: ca 10 CT pro Zigarette zzgl 22%des VK-Preises zzgl Umsatzsteuer sowie Mindeststeuer 20ct abzgl Umsatzsteuer, was Markenzigaretten konkurrenzfähiger macht. Die Steuer bei 30ct pro Zigarette  VK liegt dann bei ca 17ct zzgl Umsatzsteuer!

 

Pfeifentabak 1,6ct pro g zzgl 13%des VK-Preises zzgl Umsatzsteuer sowie Mindeststeuer 2,2ct/g abzgl Umsatzsteuer, was Markentabakverdampfer konkurrenzfähiger macht. Iqos Sticks wiegen 0,25g pro Stick. Die Steuer bei 30ct pro Stick VK liegt dann bei ca 5,5ct zzgl Umsatzsteuer!

 

Die Propylenglykolverdampfer gibt es von zig Herstellern, den Dampfstoff ebenso. Da kein Tabak vorhanden ist wird auch nichts besteuert.

Share this post


Link to post
Maciej
Posted
vor 12 Stunden von Flughafen:

Da reale Preise nicht währungsbereinigt sind und die Währungen der Entwicklungsländer gegenüber dem Pfund kontinuerlich abwerten, heißt es real kein Wachstum. BAT liebt es, sich über die Währungsbereinigung schön zu reden, um ein Wachstum vorzuweisen

Was bedeutet "währungsbereinigt" dann genau? Ich habe das bisher so verstanden, dass die Wechselkursschwankungen dabei mit einbezogen werden, also nicht nur der rein nominelle Zuwachs betrachtet wird. Wenn der Gewinn in Rupien z.B. um 10% gestiegen ist, dass er "währungsbereinigt" dann aber nur um meinetwegen 2% in GBP gestiegen ist. Anscheinend trifft das so nicht zu.

 

Mich stimmt aktuell auch nicht besonders positiv, dass die Tech-Werte schon seit 2-3 Wochen in der Korrektur sind, defensive Werte wie BAT davon bisher aber nicht profitieren können.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...