Jump to content
Jose Mourinho

ETF-PORTFOLIO Global

Recommended Posts

Padua
Posted

weiß jemand, wie das mit der Steuererklärung läuft? Ist das noch komplizierte, weil da ja glaub auch ausländisch thesaurierende Fonds mit drinne sind. Ist es im Grunde so einfach, wie bisher??

 

Welche Fonds der Dachfonds "ETF-Portfolio Global" im Bauch hat, ist für die Steuererklärung völlig egal. Entscheiden ist alleine der Fakt, dass er selbst ein deutscher thesaurierender Fonds ist.

 

Gruß Padua

Share this post


Link to post
webber
Posted

ist der Fonds überhaupt zu empfehlen, wenn man nicht die starren Portfolios beim Arero haben will und direkt einen einzigen globalen Fonds besparen will??

Share this post


Link to post
webber
Posted

noch mal ne Rückfrage:

weshalb darf der Fonds 49% in Geldmarktanlagen investieren? Wann könnte das zum tragen kommen? Momentan sind es doch glaub 1,5% oder?? Wo steht eigentlich im ausführlichen Prospekt, dass nach BIP gewichtet wird? Das habe ich nur in der Werbebroschüre gelesen, aber nicht rechtsverbindlich im Verkaufsprospekt.

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted · Edited by Chemstudent

Bisher trackt der ETF-Portfolio Global trotz recht hoher Kostenquote seinen Index ordentlich:

 

Schwarz: MSCI AC World GDP (NDTR, EUR)

Blau: ETF-Portfolio Global

post-8776-1268506673,2.png

Share this post


Link to post
Marcise
Posted · Edited by Marcise

Für mich hat sich bei diesem Fonds gezeigt:

  • als Ansparfonds ist er gut geeignet
  • als Aktienanteil in einem Depot, was nicht für die Ewigkeit gedacht ist, ist er auch ohne Umschichten in Einzel-ETFs gut geeignet (Beispiel: Anlagedauer 4 Jahre, Aktienanteil 10-20%)
  • als passives Produkt bei sehr kleinen Sparraten ist er alleine (würde persönlich aber den ARERO bevorzugen) gut geeignet
  • als langfristige Anlage müsste die höhere TER irgendwann durchschlagen, zumindest in der Theorie
  • Aber: für Anleger, die nicht selber Rebalancing betreiben wollen, ist dieser Fonds geeinget
  • dt. ISIN und entsprechende steuerliche Behandlung (könnte den Vorzug vor dem ARERO ausmachen)
  • man weiß ggü. aktiven Fonds jederzeit, wie der ETF-Portfolio Global tatsächlich investiert ist und zukünftig investieren wird

Fazit: Der informierte (passive) Anleger wird ihn nicht als Dauerlösung einsetzen. Für Laien ist er (aus passiver Sicht) sicher besser als die meisten aktiven Fonds. Da Laien aber zu Vermögensberatern laufen (die wieder aktive, teure Fonds mit AA empfehlen), wird dieser Fonds wahrscheinlich nie groß werden und irgendwann liquidiert??? (ca. 20 Mio Volumen aktuell)

Share this post


Link to post
jogo08
Posted

... wird dieser Fonds wahrscheinlich nie groß werden und irgendwann liquidiert??? (ca. 20 Mio Volumen aktuell)

Da sich der Fonds am BIP orientiert und in ETFs investiert, ist keine große und teure Researchabteilung notwendig, von daher sehe ich die Fondsgröße nicht als problematisch für eine Fondsschließung an.

Share this post


Link to post
Hawaii
Posted · Edited by Hawaii

... wird dieser Fonds wahrscheinlich nie groß werden und irgendwann liquidiert??? (ca. 20 Mio Volumen aktuell)

Da sich der Fonds am BIP orientiert und in ETFs investiert, ist keine große und teure Researchabteilung notwendig, von daher sehe ich die Fondsgröße nicht als problematisch für eine Fondsschließung an.

Eben, der Fonds wird sich mit wenigen Stunden Zeitaufwand pro Monat "managen" lassen...

Share this post


Link to post
neh123
Posted

Bei cortalconsors wird die TER mit 0,76% angegeben.

Wie kann es denn sein, daß die TER mit 0,76% unter der Verwaltungsvergütung (0,89%) liegt. Eigentlich müssten da doch eher noch Kosten oben drauf kommen?

 

Liege ich richtig, daß die Verwaltungsvergütung zumindest zum Teil aus Ausschüttungen der ETF's bezahlt wird, welche ich eigentlich versteuern müßte?

 

Zumindest das würde ja die Kosten (im Vergleich mit einem reinen ETF-Depot) noch ein wenig reduzieren.

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted

Bei cortalconsors wird die TER mit 0,76% angegeben.

Wie kann es denn sein, daß die TER mit 0,76% unter der Verwaltungsvergütung (0,89%) liegt. Eigentlich müssten da doch eher noch Kosten oben drauf kommen?

Die 0,76% gelten für den Zeitraum von April 2008 bis Ende 2008.

Desweiteren kann eine TER sehr wohl unter der Verwaltungsvergütung liegen, denn die TER gibt lediglich die "Gesamtkosten" für das abgelaufende Geschäftsjahr an. Die Verwaltungsvergütung hingegen bezieht sich aufs aktuelle Geschäftsjahr. Wird nun die Verwarltungsvergütung erhöht, so ist es also durchaus möglich, dass die TER unter der Verwaltungsvergütung liegt.

 

Liege ich richtig, daß die Verwaltungsvergütung zumindest zum Teil aus Ausschüttungen der ETF's bezahlt wird, welche ich eigentlich versteuern müßte?

 

Zumindest das würde ja die Kosten (im Vergleich mit einem reinen ETF-Depot) noch ein wenig reduzieren.

Eigentlich nicht. Die Erträge der ETFs die dem Fonds zufließen musst du versteuern. Werden dieswe Erträge nun durch kosten reduziert, so sinkt zwar auch die Steuerlast, aber dafür sind's auch weniger erträge. ;)

Share this post


Link to post
finisher
Posted

Hab eine eine Frage zur Depotaufteilung:

 

2008 war die Aufteilung des Fonds:

 

Europa 29,4%

USA 24,8%

Emerging Markets 18,6%

Japan 20,7%

Technologie: 4,8%

Sonstige 1,6%

etf_portfolio_global.pdf

 

2010 ist der Stand:

Europa %

USA 26,80%

Emerging Markets 25,90%

Japan 10,10%

Technologie: 5,1%

International: 2,0%

Sonstige 1,6%

http://www.veritassg.de/assets/etf-portfolio_global.pdf

 

Japan hatte doch 2008 ca. 11% vom BIP und EM hatte ca. 27 %. Wie kommt die Verteilung von 2008 zustande ?

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted

Hab eine eine Frage zur Depotaufteilung:

 

2008 war die Aufteilung des Fonds:

 

Europa 29,4%

USA 24,8%

Emerging Markets 18,6%

Japan 20,7%

Technologie: 4,8%

Sonstige 1,6%

etf_portfolio_global.pdf

Mal genauer hinschauen:

Die 20,7% beziehen sich auf Japan und Asien (und den Pazifikraum).

In der graphischen Darstellung ist Japan für sich aufgeführt und hatte damals einen Anteil von 8%.

Und die 18,6% Emerging Marktes beinhalten kein Asien. Zu den 18,6% kommt also nochmal 8,1% MSCI EM ASIA hinzu.

Share this post


Link to post
finisher
Posted

Hab eine eine Frage zur Depotaufteilung:

 

2008 war die Aufteilung des Fonds:

 

Europa 29,4%

USA 24,8%

Emerging Markets 18,6%

Japan 20,7%

Technologie: 4,8%

Sonstige 1,6%

etf_portfolio_global.pdf

Mal genauer hinschauen:

Die 20,7% beziehen sich auf Japan und Asien (und den Pazifikraum).

In der graphischen Darstellung ist Japan für sich aufgeführt und hatte damals einen Anteil von 8%.

Und die 18,6% Emerging Marktes beinhalten kein Asien. Zu den 18,6% kommt also nochmal 8,1% MSCI EM ASIA hinzu.

Das ist ja verwirrend. Danke für die Aufklärung. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted · Edited by Chemstudent

Kurzes Chart-Update:

Der Fonds trackt trotz recht hoher Kostenquote seinen Index weiterhin ausgezeichnet. :)

 

Schwarz: MSCI AC World GDP NDTR (EUR)

Blau: ETF-Portfolio Global

post-8776-1276450008,7.png

Share this post


Link to post
Kaffeetasse
Posted

mit 25 mio ist er halt recht klein und im prinzip nur über die kag vernünftig handelbar.

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted · Edited by Chemstudent

mit 25 mio ist er halt recht klein und im prinzip nur über die kag vernünftig handelbar.

 

Das Volumen seh ich nicht als sonderliches Problem an. Er lässt sich ja recht leicht managen.

Immerhin stieg das Fondsvolumen seit Ende Oktober 2009 um 55% von 16 Mio auf 24,8 Mio. (Steigerung des NAVs in der Zeit um ca. 15%)

 

Als absolutes "Kauf und Schlaf" Investment sollte man den Fonds ohnehin nicht betrachten.

Share this post


Link to post
biobio86
Posted

mit 25 mio ist er halt recht klein und im prinzip nur über die kag vernünftig handelbar.

 

Das Volumen seh ich nicht als sonderliches Problem an. Er lässt sich ja recht leicht managen.

Immerhin stieg das Fondsvolumen seit Ende Oktober 2009 um 55% von 16 Mio auf 24,8 Mio. (Steigerung des NAVs in der Zeit um ca. 15%)

 

Als absolutes "Kauf und Schlaf" Investment sollte man den Fonds ohnehin nicht betrachten.

 

warum nicht? aufgrund der kosten?

 

denn was soll man derzeit mehr wollen als ein nach BIP gewichtetes aktienportfolio?

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted · Edited by Chemstudent

warum nicht? aufgrund der kosten?

Das nicht unbedingt, sondern vielmehr aus dem Grund, weil im VKP nicht explizit die Nachbildung des MSCI AC World GDP geschrieben steht.

Nun wird zwar der Fonds nicht von heut' auf morgen ein komplett anderer, aber man sollte dennoch hin und wieder mal nachschauen, ob sich was verändert und ob er den Index immer noch gut abbildet. :)

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted

Mal wieder ein Update.

Nach wie vor trackt der ETF-Portfolio Global seinen Index erstaunlich gut.

 

post-8776-1280501788,31_thumb.png

Share this post


Link to post
Marcise
Posted

Mal wieder ein Update.

Nach wie vor trackt der ETF-Portfolio Global seinen Index erstaunlich gut.

 

...was ihn zu einer guten, wenn auch etwas teuren Investition macht. Nur der Preis sollte sich irgendwann bemerkbar machen, theoretisch.

 

Als Ansparfonds für ETFler eine gute Sachen, insb. wenn man dt. ISIN möchte, um dann in ETFlab und iShares zu investieren.

Share this post


Link to post
troi65
Posted · Edited by troi65

Es wurde hier mehrfach - insbesondere von Marcise - zum Ausdruck gebracht, dass der Fonds zum Ansparen für einen sehr passiven:) ETFLer in Ordnung wäre.

Ich hab vor , in den nächsten Wochen ein ETF-Depot aufzubauen ( bei der Diba ).

Da ich es mit dem Rebalancen nicht so hab, überlege ich mir , eine entspr. Ansparplan für den Fonds in dem Depot aufzunehmen.

 

Wäre der Fonds in einem ansonst reinen ETF-Depot ( abgesehen von den höheren Kosten, die ich tragen würde ) , völlig daneben ?

 

Gut, die "reine Lehre" wird immer dagegen sein; also haut nicht zu arg auf meine Idee ein.;)

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted · Edited by Chemstudent

Wäre der Fonds in einem ansonst reinen ETF-Depot ( abgesehen von den höheren Kosten, die ich tragen würde ) , völlig daneben ?

Nein, wieso auch?

Nur hin und wieder mal nachschauen, ob der Fonds noch den Index ordentlich abbildet. Zum ansparen definitiv geeignet.

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted

Nach gut zwei Monaten wieder ein Bildchen.

post-8776-083554100 1285697718_thumb.png

Share this post


Link to post
CHX
Posted

Womit erstellst du diesen Vergleich? :thumbsup:

Share this post


Link to post
Chemstudent
Posted · Edited by Chemstudent

Womit erstellst du diesen Vergleich? :thumbsup:

Mit Excel. Daten sammeln,abgleichen, in EUR umrechnen, normieren und fertig ist das Bildchen. :)

Share this post


Link to post
CHX
Posted

Danke für den Hinweis ^_^

 

Soviel ich dem VKP entnehmen kann, kann der Fonds ja auch bis zu 49% in Geldmarktinstrumente umschichten - seltsam, dass er dass nicht in 2008 genutzt hat, um die Verluste zu minimieren?

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...