Jump to content
howie153

NASDAQ-100

Recommended Posts

Depoley
Posted
On 8/13/2020 at 2:05 AM, dagobertduck2204 said:

Die Gretchenfrage ist natürlich, wann diese "kritische Masse" erreicht ist und ob man das vorher auch rechtzeitig und zuverlässig erfährt. Seriöse Hinweise und Tipps dazu werden gerne entgegengenommen ;)

 

Also eigentlich wie immer an der Börse.

Share this post


Link to post
Mol_LE
Posted
Am 12.8.2020 um 22:40 von DST:

... Außerdem sollen die Anforderungen von chinesischen Unternehmen zur Aufnahme bzw. zum Handeln an US-Börsen steigen, sofern diese nicht komplett gebannt werden. Mal schauen wie das weiter geht und wie China das wegstecken wird.

Ein Bann würde die chinesischen Unternehmen zwar treffen, aber ob die USA davon profitiert, ist nach meiner Ansicht ziemlich ungewiss.

 

Die Reaktion von China erfolgte relativ schnell - die haben nicht so lange rum geeiert wie der DAX für den Ausschluß von Wirecard braucht. Erst wurde das Zweitlisting in Hongkong erlaubt und gestern habe ich gelesen, dass die Regeln für H-Shares auch dahingehend geändert wurden, dass nun Zweitlistings auch in Shanghai möglich sind. Ant Financial geht wohl gleich den Weg, dass sie ihr IPO in Hongkong und Shanghai durchführen und auf die USA (erstmal) verzichten.

 

Ich will jetzt nicht darüber spekulieren, ob es Anlegern in Südamerika, Asien oder Afrika so wichtig ist, ob die Aktie nun an der NASDAQ oder in Hongkong/Shanghai "beheimatet" ist. Meine China Techs haben jedenfalls keine US ISIN, sondern KY. Das China-Risiko muss ich nicht noch mit einem Trump-Aufschlag vergrößern.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
Am 13.8.2020 um 02:05 von dagobertduck2204:

Das Einzige was mir derzeit auffällt ist, dass doch nicht so wenige davon sprechen, dass der NASDAQ-100 in Zukunft nicht anders kann, als einfach nur weiter nach oben zu klettern.

Liegt vllt daran weil sie diesbezüglich investiert sind!?;)

Der Nasdaq 100 , oder nennen wir sie einfach die Big Five, sind nunmal momentan das Maß aller Dinge....Alleine der World Index beinhaltet von den 5 fast 14 Prozent.
Ergo.. diese Big Player dominieren gerade den Markt...geht das ewig so weiter...keine Ahnung...

Aber auf absehbarer Zeit bin ich mir sicher werden sie weiterhin die treibende Kraft sein!

Jetzt noch einsteigen in den Nasdaq ist die entscheidende Frage...geht es so weiter, oder ist das schon alles zuviel des Guten....

Ich kaufe zumindest bei dem Kurs nicht nach....

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 13 Minuten von Synthomesc:

Jetzt noch einsteigen in den Nasdaq ist die entscheidende Frage...geht es so weiter, oder ist das schon alles zuviel des Guten....

Ich kaufe zumindest bei dem Kurs nicht nach....

schau dir doch einfach mal den Chart seit 2009 an.

Zu fast jedem Zeitpunkt hätte man sagen können, "nee ist schon zuviel des Guten". Ich warte auf einen Rücksetzer.

 

und was ist tatsächlich passiert, er stieg und stieg und stieg....

Share this post


Link to post
Joe32
Posted
vor einer Stunde von Synthomesc:

Ich kaufe zumindest bei dem Kurs nicht nach....

Dann würde ich einen mtl. Sparplan empfehlen. (Oder auf ein "Corona 2.0" warten)

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 23 Stunden von west263:

Zu fast jedem Zeitpunkt hätte man sagen können, "nee ist schon zuviel des Guten". Ich warte auf einen Rücksetzer.

 

und was ist tatsächlich passiert, er stieg und stieg und stieg....

 

d'accord!
Nur haben wir jetzt das Wissen und da fragt man sich schon, wie weit will der noch steigen....
Ich bin absolut von den Big Five und diesbezüglich vom Nasdaq überzeugt, trotzdem laß ich es erstmal mit den Nachkaufen, er hatte tatsächlich mal bissle nachgelassen:P

 

 

vor 22 Stunden von Joe32:

Dann würde ich einen mtl. Sparplan empfehlen.

Ich bin kein Freund von Sparplänen, aber beim Nasdaq wäre es eine Überlegung wert.....

Share this post


Link to post
Birk
Posted
vor 1 Stunde von Synthomesc:

Ich bin kein Freund von Sparplänen, aber beim Nasdaq wäre es eine Überlegung wert.....

Alleine dass der Thread aus der Tiefe seiner Jahre geholt wurde, würde ich schon als Kontratindikator deuten. Aber dass jetzt Hinz und Kunz den NASDAQ noch als Sparplan mit aufnehmen oder danach fragen lässt mich zu dem Schluss kommen, ja, jetzt geht dotcom 2.0 los. Mit mehr Substanz und weniger Übertreibung, aber ansonsten das selbe wie vor 20 Jahren. Na denn, reiten wir mal die Welle, so lange sie einen trägt.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 19 Stunden von Birk:

Aber dass jetzt Hinz und Kunz den NASDAQ noch als Sparplan mit aufnehmen oder danach fragen lässt mich zu dem Schluss kommen, ja, jetzt geht dotcom 2.0 los.

 

Den Nasdaq100 hatte ich schon immer im Depot. Hier ging es nur darum das bei einem derart hoch bewerteten Index ein Sparplan vllt die bessere Alternative wäre....
Vllt alles lesen statt nur die letzen Kommentare, dann machen deine Beiträge in Zukunft vielleicht sogar Sinn!

Share this post


Link to post
kleinsparer
Posted

Um zu erkennen dass es sich um keine nachhaltige Entwicklung handelt dazu reicht ja bereits ein Blick auf den Chart. Ab 8000 Punkten steigt er senkrecht. 1999 ging es in der Phase 80% hoch also könnte gut und gerne bis 15000 Punkte gehen.

 

Ein Überfluss an Liquidität und irgendwelche Begründungen warum die hohen KGVs DIESMAL gerechtfertigt sind waren noch immer die besten Treiber einer solchen Phase.

 

Die einzige Frage ist dann wo der NASDAQ wieder aufsetzt, das könnte ja dann vielleicht sogar etwas über 8000 sein, also kann sich der Schaden auch in Grenzen halten wenn man Geschenke nicht annehmen will und auch jetzt beim senkrechten Anstieg nicht mehr reingeht und das dann treudoof hält.

Share this post


Link to post
Birk
Posted
vor 55 Minuten von Synthomesc:

Den Nasdaq100 hatte ich schon immer im Depot. Hier ging es nur darum das bei einem derart hoch bewerteten Index ein Sparplan vllt die bessere Alternative wäre....
Vllt alles lesen statt nur die letzen Kommentare, dann machen deine Beiträge in Zukunft vielleicht sogar Sinn!

Habe ich von deinem Nasdaq100 ETF geredet? Nein. Nur weil etwas für dich keinen Sinn ergibt, sagt das noch nichts über den Beitrag an sich aus.

Share this post


Link to post
Leeloo Dallas
Posted
Zitat

...firm forecasts that the tech-heavy Nasdaq-100 index will reach 90,948 in 2040, around eight times higher than its current level — but while tech is a good bet, investors should bolster their portfolios with alternative investments.

“Fine wine and stamps as well as art and other collectibles as investments tend to be uncorrelated to tech company equities and other asset classes and as such can serve as an effective hedge,” said Paul Cuatrecasas, chief executive of Aquaa Partners.

Also Leute, fangt schon mal an eure Weinkeller auszubauen :narr:

Share this post


Link to post
nicco
Posted · Edited by nicco

Die fünfte Welle

Quelle

21 Tage A/D Breath unter 50

Quelle

 

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
Am 21.8.2020 um 18:56 von Leeloo Dallas:

Also Leute, fangt schon mal an eure Weinkeller auszubauen :narr:

Wine is fine, but Whisky is better ( quicker )

 

Spaß beiseite, der Nasdaq bis 2040 bei 90.000 Punkte...ich hätte nichts dagegen...
Ich bin nun wirklich leider sehr spät eingestiegen, aber selbst in meinem Portfolio bin ich bei 20 % ....

Total wahnsinnig diese Entwicklung, extrem überbewertet!?
Vielleicht...aber man muss sich langsam auch klar machen, dass wir nicht mehr mit Kennzahlen handtieren können , bzw. sollten, die noch vor ein paar Jahren sinnvoll waren.

 

Man kann nicht mehr davon ausgehen das z.b. ein  KGV zwischen 10 und 15 und alles darunter günstig ist, und ab 20 sportlich bis waghalsig.....

Wo sind wir grad bzw. bei Amazon, bei 144?
Und sie steigt und steigt und steigt...
Das wäre vor Jahren noch undenkbar gewesen, heute haben wir das 10 Fache an KGV was damals nicht einmal vorstellbar gewesen wäre!

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 1 Minute von Synthomesc:

Vielleicht...aber man muss sich langsam auch klar machen, dass wir nicht mehr mit Kennzahlen handtieren können , bzw. sollten, die noch vor ein paar Jahren sinnvoll waren.

Solche Erkenntnisse kenne ich aus 1999/2000. :news:

Aber solange man Käufer findet ist alles gut, erst wenn man der letzte Käufer mit höherem Kaufkurs war, wars die Bergspitze. :shit:

Share this post


Link to post
Toni
Posted
vor 5 Minuten von dev:

Solche Erkenntnisse kenne ich aus 1999/2000. :news:

Aber solange man Käufer findet ist alles gut, erst wenn man der letzte Käufer mit höherem Kaufkurs war, wars die Bergspitze. :shit:

Da kann ich nur zustimmen. Ich hatte den Crash in 2000 voll mitgemacht...bis ich

geglaubt hatte, dass es wirklich böse enden wird, waren 50% meiner Kohle weg...

An solche Gefahren glauben die jungen Leute von heute nicht....

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 3 Minuten von dev:

Solche Erkenntnisse kenne ich aus 1999/2000.

Man kann es ja immer und immer wiederholen und vergleichen, nur vergleicht man da Birne mit Äpfel....

Warum kam es denn damas zum Crash!?

Weil der Börsenwert der Unternehmen nicht mit materiellen Gegenwerten gedeckt waren. Und wie ist der Stand heute diesbezüglich!?

Diese Unternehmen haben Cashflow ohne Ende und kaufen jedes Unternehmen ein , welches ihnen auf Dauer "gefährlich" werden könnte.....
 

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev
vor 1 Minute von Synthomesc:

Man kann es ja immer und immer wiederholen und vergleichen, nur vergleicht man da Birne mit Äpfel....

Immer, weil jedes Unternehmen ist Einzigartig, denn die Mitarbeiter, Bilanz usw. ist jeweils eine andere.

vor 3 Minuten von Synthomesc:

Warum kam es denn damas zum Crash!?

Mehr Verkäufer als Käufer.

vor 3 Minuten von Synthomesc:

Weil der Börsenwert der Unternehmen nicht mit materiellen Gegenwerten gedeckt waren. Und wie ist der Stand heute diesbezüglich!?

Naja, in der Bilanz steht oft Wert, welcher am Ende nicht eingetrieben werden kann.

( Man könnt auf WC verweisen, aber so schlimm muß es nicht immer sein ).

vor 3 Minuten von Synthomesc:

Diese Unternehmen haben Cashflow ohne Ende und kaufen jedes Unternehmen ein , welches ihnen auf Dauer "gefährlich" werden könnte.....

Das kenne ich auch, war damals auch so.

Share this post


Link to post
Synthomesc
Posted
vor 2 Minuten von Toni:

Da kann ich nur zustimmen. Ich hatte den Crash in 2000 voll mitgemacht...bis ich

geglaubt hatte, dass es wirklich böse enden wird, waren 50% meiner Kohle weg...

An solche Gefahren glauben die jungen Leute von heute nicht....

Bitter, aber siehe oben , nicht vergleichbar!
Das meine ich damit...
Wer damals negative Erfahrungen gemacht hat ist diesbezüglich auch vorsichtiger und eher negativ eingestellt...vollkommen legitim!
Nur man kann eben diese Erfahrung nicht auf die heutige übertragen....

Share this post


Link to post
Toni
Posted
vor 4 Minuten von Synthomesc:

Nur man kann eben diese Erfahrung nicht auf die heutige übertragen....

Das ist richtig. Aber vorsichtig sollte man immer sein.

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev
vor 9 Minuten von Synthomesc:

Bitter, aber siehe oben , nicht vergleichbar!

Diesmal ist alles anders! Der Klassiker :yahoo:

Share this post


Link to post
mordek
Posted
vor 24 Minuten von Synthomesc:

Man kann nicht mehr davon ausgehen das z.b. ein  KGV zwischen 10 und 15 und alles darunter günstig ist, und ab 20 sportlich bis waghalsig.....

Ich lese gerade Ken Fishers "Beat the Crowd". Laut seiner (und seines Vaters) Meinung sind Cape und KGV Unfug.

Wir haben doch eine Kennzahl: P/S :w00t:

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 2 Minuten von mordek:

Wir haben doch eine Kennzahl: P/S :w00t:

Auch ein Klassiker.

Share this post


Link to post
The Statistician
Posted
vor einer Stunde von Synthomesc:

aber man muss sich langsam auch klar machen, dass wir nicht mehr mit Kennzahlen handtieren können , bzw. sollten, die noch vor ein paar Jahren sinnvoll waren.

 

Man kann nicht mehr davon ausgehen das z.b. ein  KGV zwischen 10 und 15 und alles darunter günstig ist, und ab 20 sportlich bis waghalsig.....

P/E, P/B, P/S, EPS...sollte man jetzt nicht alles in den Wind schießen. Und am Ende fußt die Bewertung der Big Techs letztlich dennoch zumindest auf der Betrachtung des Cashflows und die angenommenen Wachstumsraten, was ja wiederum keine neuen Bewertungsmetriken sind (oder gibt es seit neustem einen Tech-Bewertungskatalog?). Am Ende kommt es ebenso auf die (zukünftigen) Gewinne an. Bei Growth-Aktien werden die Gewinne letzlich ja nur in die Zukunft verlagert, wodurch auch ein höheres PE angemessen sein kann, wenn die Gewinne irgendwann erzielt werden. Die niedrige Inflation und das niedrige Zinsumfeld spielt dem natürlich auch ganz gut in die Hände. Das kann sich aber auch ändern und dann fällt auch die Diskontierung nicht mehr ganz schmackhaft aus wie es eventuell heute noch der Fall ist. Insbesondere bei einer Kombination von moderater Inflation und weiterhin niedriger Zinsen...wird ja schon erwartet, dass die FED morgen ein symmetrisches Inflationsziel verkündet. Und die teils überdurchschnittlichen Bewertungen lassen sich derzeit natürlich auch durch das Zinsumfeld begründen, aber das kann sich eben auch irgendwann einmal ändern.

 

Allgemein ist es meiner Ansicht nach ein gefährliches Spiel, wenn man zu der Meinung kommt, dass bisherige Bewertungsmetriken keine Rolle mehr spielen würden. Wenn sich das kurz- oder mittelfristig bestätigt und andere ebenso auf den Zug aufspringen, eben aufgrund der vermeintlichen Bestätigung, dann ist das sicher der Beginn eines recht amüsierenden Popcorn-Events. 

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted · Edited by Wuppi
vor 2 Stunden von Synthomesc:

Man kann es ja immer und immer wiederholen und vergleichen, nur vergleicht man da Birne mit Äpfel....

Warum kam es denn damas zum Crash!?

Weil der Börsenwert der Unternehmen nicht mit materiellen Gegenwerten gedeckt waren. Und wie ist der Stand heute diesbezüglich!?

Diese Unternehmen haben Cashflow ohne Ende und kaufen jedes Unternehmen ein , welches ihnen auf Dauer "gefährlich" werden könnte.....
 

Und das rechtfertigt das Unternehmen wie Apple, Tesla, Facebook oder Amazon an einem Tag ohne News mal eben 50-100 Mrd mehr wert sind als am Tag zuvor? Und das gefühlt seit Wochen? Woher soll das kommen? Gibts dafür Begründungen oder legen wir die jetzt vollständig beiseite und “bewerten” einfach nichtmehr. Vielleicht ist es auch die Irrationalität dir es für viele so schwer vorstellbar macht das das, dass neue “Normal” sein soll. Also mir wird schwindelig wenn ich Tage wie heute sehe. Vlt. muss aber auch erst der Tag kommen an dem die Pleitewelle losgeht (die viele einfach komplett ignorieren) die Leute ihre Jobs en masse verlieren und sich keine Netflix, Photoshop oder Prime Abos mehr leisten können. Oder bin ich jetzt Nostalgiker bzw kann es mir wie hier mehrfach schon erwähnt bloß einfach nicht vorstellen?

 

Vielleicht ist man in manchen Augen auch ein “Angsthase” wenn man sich bei solchen Entwicklungen nur noch per Sparplan an Käufe traut. Who knows ...

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 6 Stunden von Wuppi:

Also mir wird schwindelig wenn ich Tage wie heute sehe.

Solche Börsenphasen gibt es immer mal wieder, aber danach kommt wieder die andere.

vor 6 Stunden von Wuppi:

Vielleicht ist man in manchen Augen auch ein “Angsthase” wenn man sich bei solchen Entwicklungen nur noch per Sparplan an Käufe traut. Who knows ...

Solange viele mit ihrem Sparplänen Unterstützung leisten, kann es gar nicht zu teuer sein :narr:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...