Jump to content
skeletor

SEB Immoinvest

Recommended Posts

Shjin
Posted

Hab ihn seit neustem auch im Depot. An alle die sich noch an die schönen Diskussionen diesbezüglich von mir erinnern :D<_<

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

:thumbsup:

na endlich. dann hast ja schon schöne kurssteigerungen damit gehabt oder? warum so lange diskutieren? wie wussten doch beide dass du den nimmst :D

Share this post


Link to post
Luxor
Posted
Hab ihn seit neustem auch im Depot. An alle die sich noch an die schönen Diskussionen diesbezüglich von mir erinnern :D<_<

 

gibt es keine schweizer offenen immobilienfonds? aus asset-allocation-technischen beweggründen solltest du doch eigentlich mieteinnahmen in chf bevorzugen, oder?

Share this post


Link to post
Shjin
Posted
:thumbsup:

na endlich. dann hast ja schon schöne kurssteigerungen damit gehabt oder? warum so lange diskutieren? wie wussten doch beide dass du den nimmst :D

 

Jo schon. :D

Beim diskutieren gings vor allem darum, dass ich den nicht überall bekomme. Aber mit einem Teilwechsel (Wertschriftenbereich) zu Swissquote - stehen mir nun viele Möglichkeiten offen. Ansonsten ist es nicht ganz so eifach wie bei euch in DE.

Zweite Frage die sich mir nun noch stellt - nur mit dem für den Bereich offene Immos fahren oder doch noch kombinieren (Betrag so um die 15k für die offenen Immo's). Aber da nochmals gedanken machen.

 

 

gibt es keine schweizer offenen immobilienfonds? aus asset-allocation-technischen beweggründen solltest du doch eigentlich mieteinnahmen in chf bevorzugen, oder?

 

Wenn du mir diese aufzeigst überleg ichs mir nochmals ;)

Bin fast verzweifelt bei der Suche..

Share this post


Link to post
Luxor
Posted · Edited by Luxor

CH0002771860 ich weiß aber nicht, wie hoch der schweizanteil daran ist.

 

ja gut, man kann sich auch an spitzfindigkeiten aufhalten.

 

edit: der scheint 100% schweiz zu halten.

 

http://www.fuw.ch/fundfile.html?objects.is...pe=AnnualReport

 

also wenn man einen immofonds aus inflationstechnischen gesichtspunkten hält und kein währungsrisiko eingehen will dann wäre der das mittel der wahl.. die auswahl im mini-universum eurer währung ist halt begrenzt.

 

3.2.3. Geographische Verteilung des Immobilienportefeuilles 31.12.2005

 

Immo Value Revit Zusammen

Kanton Zürich 23.6% - 17.3%

Mittelland (BE/FR/NE/SO) 22.2% 96.5% 42.1%

Westschweiz 28.0% - 20.5%

Nordwestschweiz (AG/BL/BS) 15.5% 3.5% 12.3%

Zentralschweiz/Südschweiz 10.7% - 7.8%

 

müsstest halt nochmal sehen wies aktuell aussieht.

Share this post


Link to post
Shjin
Posted

Ich finde allein schon den Chart beängstigend nicht?

Also bei nem offenem Immo erwarte ich ne stetig steigende Rendite - nicht so etwas.

Share this post


Link to post
Luxor
Posted

von der performance her ist es aber schon ein topfonds von der performance her (ja ok keine aussagekraft). günstig ist er auch. als schweizer würde ich entweder den nehmen oder es sein lassen. dann würd ich lieber mehr chf anleihen (vielleicht inflationsgeschützte) nehmen.

 

übertrieben groß sind die schwankungen auch nicht. aber woran das leigt weiß ich auch nicht. schlechter fonds oder schlechte daten? niedrige cashquote? ich hab mich mit dem ding nich beschäftigt. aber es macht einen annehmbaren eindruck. schau dir mal was der so an immos hält.

 

viellicht bin ich ja auch auf dem holzweg mit meiner theorie. aber ich bin auf der suche nach einem fonds der nur objekte in euroland hält? jemand ne idee?

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

also im chart der codi hat der heute +74 % gemacht... hätte mir das wer am montag sagen können :lol:

Share this post


Link to post
Shjin
Posted

Nur mal noch so kurz ne Frage.

Den SEB mit dem Axa zu kombinieren macht meiner Meinung nach keinen Sinn. Beide so hohe Euro-Gewichtung.

Eigentlich macht es aus meiner Sicht gar keinen Sinn den mit einem anderne zu kombinieren? :o

post-6433-1210190643_thumb.png

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

warum nicht ? du musst schauen wieviel anteil der je land hält. die deutsche gewichtung ist unterschiedlich wie auch die von anderen ländern. insofern ergeben sich schon unterschiede und damit auch unterschiedliche chance-risiko-verhältnisse, wobei die natürlich sich im zentelbereich bewegen was die eurofonds angeht, wenn ich das so sehe

Share this post


Link to post
Herr S.
Posted

Ich würde bei den Immofonds nicht so nach Ländergewichtung gehen. Schließlich kann es nicht, wie bei Aktienfonds, eine Überschneidung bei den Assets geben. Jeder hält andere Immobilien. Also diversifizierst du unhabhängig von der Ländergewichtung (klar sollte man unterschiedliche Immobilienmärkte drin haben, keine Frage) :thumbsup:

Share this post


Link to post
Luxor
Posted

in meiner naiven vorstellung sollten die mieteinnahmen in euro sein. deshalb sollte das portfolio ausscließlich aus imobilien im euroland bestehen.

Share this post


Link to post
Akaman
Posted
in meiner naiven vorstellung sollten die mieteinnahmen in euro sein.

warum sollten die in Euro sein?

Share this post


Link to post
Shjin
Posted
Ich würde bei den Immofonds nicht so nach Ländergewichtung gehen. Schließlich kann es nicht, wie bei Aktienfonds, eine Überschneidung bei den Assets geben. Jeder hält andere Immobilien. Also diversifizierst du unhabhängig von der Ländergewichtung (klar sollte man unterschiedliche Immobilienmärkte drin haben, keine Frage) :thumbsup:

 

Dann benötige ich ein klarers Kriterium, womit ich die off. Immofonds miteinander vergleichen kann und herausfinde welcher meinen am besten ergänzt...

???

Share this post


Link to post
georgewood
Posted

ich hab den seb schon mit dem axa kombiniert. egal welche du kombinierst, sie legen sowieso in unterschiedliche immobilien an, wie schon gesagt wurde. ich finds aber auch gut wenn einer z.b. ein bisschen in asien dabei ist. egal welche du kombinierst, nimm die besten. meiner meinung nach sind das der seb und der axa. läuft der eine nicht so gut könnts der andere ausgleichen, laufen beide nicht gut hättest du vielleicht mit einem anderen auch nicht mehr glück

Share this post


Link to post
Luxor
Posted
warum sollten die in Euro sein?

 

immobilienfonds haben für mich die funktion eines inflationsschutzes. und da ich die inflation der eigenen währung absichern will, sollten die mieten in euro sein und nicht in fremdwährungen.

Share this post


Link to post
Shjin
Posted
immobilienfonds haben für mich die funktion eines inflationsschutzes. und da ich die inflation der eigenen währung absichern will, sollten die mieten in euro sein und nicht in fremdwährungen.

 

Nun kommt, das Argument. Währung ist egal.

Es sei denn er legt nur im Euroraum an. (Währung EUR).

Share this post


Link to post
Shjin
Posted · Edited by Shjin

Wie wärs eigentlich mit SEB und Kanam kombinieren?

.. oder SEB mit hausInvest global?

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted
Wie wärs eigentlich mit SEB und Kanam kombinieren?

.. oder SEB mit hausInvest global?

 

Also wenn Du Steuerfreiheit möchtest den KanAm,

allerdings passen die Länder vom HausInvest besser

zu dem SEB und der HausInvest wird warscheinlich

etwas mehr Rendite erwirtschaften, da er mehr nach

Asien, den Schwellenländer und Osteuopa geht.

 

Ich finde bisher den HausInvest am Besten,

danach den SEB und danach den AXA,

den KanAm habe ich noch nicht,

wird aber nicht mehr lange dauern,

dann sind es Viere und diese werde ich immer

weiter aufstocken, habe da keine Sparpläne

alles nur Einmalanlagen und die stetig weiter,

meine Sparpläne fließen alle nur in Aktienfonds.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted

du wartest also noch auf dein urlaubsgeld für dieses Jahr, ghost :lol:;)

 

welches waren denn deine Kriterien bei der Auswahl bzw. bei der strategischen Reihenfolge ?

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted
du wartest also noch auf dein urlaubsgeld für dieses Jahr, ghost :lol:;)

 

welches waren denn deine Kriterien bei der Auswahl bzw. bei der strategischen Reihenfolge ?

 

Hallo Schnitzel

 

Die Reihenfolge kommt eigentlich von unserem Immo-König Skeletor !

 

Danke nochmals vielmals Skeletor !

 

Einmal wollte ich geringes Risiko,

daher kam der SEB und der AXA in frage

und da Anfang des Jahres eine gute Summe frei wurde

und die nicht in Aktienfonds sollten,

da der Markt zu schwierig war bzw. ist,

und der HausInvest zwar mit etwas mehr Risiko

aber dafür auch mit mehr Performace daher kommt,

sind es erstmal diese drei geworden

und jetzt kommt der KanAm dazu

weil er Steuerfrei ist, weil ich nicht zuviel beim Finanzamt

abliefern möchte, die bekommen eh schon zuviel.

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Shjin
Posted · Edited by Shjin
Also wenn Du Steuerfreiheit möchtest den KanAm,

allerdings passen die Länder vom HausInvest besser

zu dem SEB und der HausInvest wird warscheinlich

etwas mehr Rendite erwirtschaften, da er mehr nach

Asien, den Schwellenländer und Osteuopa geht.

 

Ich finde bisher den HausInvest am Besten,

danach den SEB und danach den AXA,

den KanAm habe ich noch nicht,

wird aber nicht mehr lange dauern,

dann sind es Viere und diese werde ich immer

weiter aufstocken, habe da keine Sparpläne

alles nur Einmalanlagen und die stetig weiter,

meine Sparpläne fließen alle nur in Aktienfonds.

 

Ghost_69 :-

 

Mein Problem ist eigentlich - ich möchte mein Depot so schlank halten wie möglich - ansonsten wird ein Rebalancing a) mühsam B) teuer.

Ist es überhaupt nötig die Schiene - offene Immobilienfonds - doppelspurig zu fahren?

.. oder würd ich mit dem SEB only besser fahren?

 

Bin Schweizer - muss Immoerträge eh nicht versteuern.

 

Grüezi Herr Bachmann

 

Eträge aus Immobilienfonds gelten als Kapitalerträge und werden in der Schweiz nicht besteuert.

 

hausInvest finde ich ganz ok - aber sehr teuer.

Bissel mehr USA, Kanda ok.

Gut Asien, Gut Osteuropa ok.

 

Kanam finde ich auch ok - fast so teuer.

Mehr Westeuropa.

 

Noch etwas.

Warum reden alle vom:

DE0002544731 HAUSINVEST GLOB

und

DE0009807057 GRUNDBESITZ-GLO

 

niemand vom Grundbesitz?

Share this post


Link to post
Luxor
Posted

ok. dann lag ich falsch. aber wenn ich anleihen kaufe, dann sollte ich auschließlich euro-anleihen nutzen?!? das versteh ich nicht.

Share this post


Link to post
Shjin
Posted
ok. dann lag ich falsch. aber wenn ich anleihen kaufe, dann sollte ich auschließlich euro-anleihen nutzen?!? das versteh ich nicht.

 

Hmm..

Emerging Marketsfonds notiert in USD - legt in Russland in Rubel an. ->

Notiert zwar in USD aber das Währungsrisiko ist in der Lokalwährung

 

Anleihe notiert in EUR.

Ob die Anleihe nun von nem Unternehmen in China bezogen wird oder Russland - die Währung bleibt ja dieselbe.

 

Jemand anders kanns sicher besser formulieren.

Share this post


Link to post
Luxor
Posted

das es auf die fondswährung nicht ankommt ist klar. bei einem immofonds kommt es auf die liegenschaften an, die er im portfolio hat.

 

also spielts auch keine rolle, ob ich anleihen kaufe, die in dollar auszahlen? weshalb nimmst du chf anleihen? was nützt mir ein immofonds der immobilien in timbuktu hält, wenn der timbuktu-rand im wert fällt? ich dachte mir so: ich lege in europäisches beton-geld an und hab was inflationssicheres.

es scheint da wohl 2 richtungen zu geben: 1. den ganzen weltmarkt abdecken also aktien, immobilien und anleihen weltweit. man sagt ja das sich währungsschwankungen langfristig ausgleichen.

2. aktien weltweit (übergewicht im eigenen währungsraum), anleihen und immos eigene währung.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.