Jump to content
Superhirn

Irrtümer, Unsinn, Hanebüchenes, Absurditäten

Recommended Posts

pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor einer Stunde von Schildkröte:

Da die Werbung bei erneutem Anklicken nicht wieder angezeigt wird, habe ich auf andere weiterführende Seiten verlinkt. Ansonsten kann ich Dich beruhigen. ;) Wobei ich bei der Bundeswehr sogar den "kleinen" LKW-Führerschein (darf man das überhaupt noch sagen?) gemacht habe und damit auch einen Bus fahren darf - allerdings nur ohne Fahrinsassen. Ich könnte mich bei den Verkehrsbetrieben im worst case also immerhin als Busumparker für den Betriebshof bewerben. :P

Erster Gedanke: Privatgelände - braucht's da überhaupt einen Führerschein, oder wärst du für den Umparker-Job mit Führerschein nicht deutlich überqualifiziert?

Übrigens bekomme ich im www ständig Werbung für Damenunterwäsche (darf man das überhaupt noch sagen?) - Warum nur? :blink:

 

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor einer Stunde von Schildkröte:

Wobei ich bei der Bundeswehr sogar den "kleinen" LKW-Führerschein (darf man das überhaupt noch sagen?) gemacht habe und damit auch einen Bus fahren darf

Wer errät, was ich beim Bund gemacht habe, bekommt einen Keks (auf die Festplatte).

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 16 Minuten von Cai Shen:

Wer errät, was ich beim Bund gemacht habe, bekommt einen Keks (auf die Festplatte).

Eigentlich gibt's da nur eine Position: Ordonnanz!

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted

Und das von dir. :boxed: Ne, Bier gezapft hab ich im Leben noch nicht.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted
vor einer Stunde von Cai Shen:

Wer errät, was ich beim Bund gemacht habe, bekommt einen Keks (auf die Festplatte).

GeZi-Schl....? :P

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor 1 Stunde von pillendreher:

wärst du für den Umparker-Job mit Führerschein nicht deutlich überqualifiziert?

Ursprünglich sollte ich zur Artillerie. Ich habe bei der Musterung jedoch permanent rumgequengelt, dass ich unbedingt Kraftfahrer werden möchte. Hat geklappt, am Ende hat das Kreiswehrersatzamt (heißt jetzt Karrierecenter) nachgegeben. Meine Idee dahinter war, dass ich, falls ich das Studium nicht schaffen sollte, zumindest als LKW-Fahrer anfangen kann. Blöderweise darf ich mit dem "kleinen" LKW-Führerschein (C1 statt CE) nur Fahrzeuge bis 7,5 t fahren, was (noch) ältere Semester mit der Klasse 2 ohnehin dürfen. Aber glücklicherweise habe ich das Studium geschaft und sich dieser Aspekt erübrigt. :)

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 27 Minuten von Schildkröte:

darf ich mit dem "kleinen" LKW-Führerschein (C1 statt CE) nur Fahrzeuge bis 7,5 t fahren, was (noch) ältere Semester mit der Klasse 2 ohnehin dürfen.

Na danke, jetzt komm ich mir wieder alt vor. 

Wenn schon keiner Sanitäter errät, dann wenigstens Tipps für die anstehende Midlife Crisis? Motorrad fahren ist zur Zeit ganz oben. :D

Share this post


Link to post
s1lv3r
Posted

Auf Sanitäter wäre ich jetzt echt als letztes gekommen ... ich wollte gerade schon thematisch passend Kommandeursfahrer tippen. :P

 

vor 1 Minute von Cai Shen:

[...] dann wenigstens Tipps für die anstehende Midlife Crisis?

 

Motorrad fahren halte ich für zu gefährlich. Das ist - wie man dem jüngstem Thread entnehmen konnte - eher was für junge Leute. o:) Nicht, dass ich mich von Werbung beeinflussen lassen würde, aber spontan fällt mir da der Kauf eines teuren englischen Autos ein, aber bitte einen Sportwagen und keine E-Kiste. :narr:

Share this post


Link to post
Cai Shen
Posted
vor 2 Minuten von s1lv3r:

Kauf eines teuren englischen Autos ein, aber bitte einen Sportwagen und keine E-Kiste.

Jaguar iPace als umweltfreundliche Kompromisslösung? 

Eigentlich steh ich bei vanity noch in der Schuld, dass es nächstes Mal ein V8 Ami wird. 

 

Gleich meldet uns einer wegen OT. :rolleyes:

 

Share this post


Link to post
s1lv3r
Posted
vor 1 Minute von Cai Shen:

Jaguar iPace als umweltfreundliche Kompromisslösung? 

 

Ich dachte eher an einen F-Type mit dem kleinen V8, aber ich sehe gerade, dass der auch schon die dunkelrote CO2-Effizienzklasse G mit extra Totenkopf-Plakette hat. :lol:

 

vor 3 Minuten von Cai Shen:

Gleich meldet uns einer wegen OT.

 

Kraft deines neuen Amtes, könnte dir das ja ziemlich egal sein. :thumbsup:

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte
vor einer Stunde von Cai Shen:

Gleich meldet uns einer wegen OT. :rolleyes:

Au ja, schön dem neuen Mod ans Bein... :P

 

Aha, ein Sani. Isch hab Rücken. Wat soll isch maache? :boxed:

Share this post


Link to post
Nachdenklich
Posted
vor 5 Stunden von Schildkröte:

Aha, ein Sani. Isch hab Rücken. Wat soll isch maache? 

Ganz einfach.

Über's Wochenende krankgeschrieben und als Aufenthaltsort wird die Krankenstation in der San-Staffel festgelegt.

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Wegen umstrittenen Äußerungen vom Wendler zu Corona verliert er reihenweise Verträge, u. a. mit RTL und Kaufland. (R)egal...

 

 

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver
vor 1 Stunde von CorMaguire:

Ich verstehe nicht, was daran "Irrtümer, Unsinn, Hanebüchenes, Absurditäten" sein soll, es sei denn man stellt beten per se infrage. 

Kann man natürlich tun, ist auch absolut legitim. Aber beten wird jeden Tag von Milliarden Menschen praktiziert, zu allen Themen.

Warum daher das Beten für einen Sieg von Trump obskurer sein soll als das Beten für andere Themen erschließt sich mir nicht.

Es sei denn das Thema "Trump" fällt per se unter "Irrtümer, Unsinn, Hanebüchenes, Absurditäten".

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 20 Minuten von John Silver:

Warum daher das Beten für einen Sieg von Trump obskurer sein soll als das Beten für andere Themen erschließt sich mir nicht.

 

Ist es jetzt nicht ein bißchen zu spät? Gut, in seiner Allmächtigkeit kann Gott sicher auch schon abgegebene Stimmzettel ändern oder austauschen …

Share this post


Link to post
CorMaguire
Posted · Edited by CorMaguire
vor 42 Minuten von John Silver:

.Aber beten wird jeden Tag von Milliarden Menschen praktiziert, zu allen Themen...

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn diese "spirituelle Beraterin" des Mannes mit der Kontrolle über viele Atomwaffen einfach zu ihrere Gemeinde gesagt hätte: "Und nun lasset uns beten für den Wahlsieg unseres favorisierten Präsidenten" überhaupt gar keine Beachtung gefunden hätte.

 

Aber den eigentlichen "Irrtum, Unsinn, Hanebüchende, Absurdität" finde ich, dass sie nicht nur ihren Lieblingsgott und dessen Engel um den Sieg bittet, sondern Stimmen hört. Insofern halte ich die Einschätzung "beten" irgendwie für nicht ganz zutreffend,

 

Im übrigen bin ich sehr froh, dass die Milliarden täglich wohl ganz überwiegend in geringer Lautstärke "beten".  Andererseits wenn alle so beten würden, hätte es wohl auch keine Aufmerksamkeit erregt.

 

 

Share this post


Link to post
alsuna
Posted · Edited by alsuna
vor 2 Stunden von CorMaguire:

Aber den eigentlichen "Irrtum, Unsinn, Hanebüchende, Absurdität" finde ich, dass sie nicht nur ihren Lieblingsgott und dessen Engel um den Sieg bittet, sondern Stimmen hört.

  Warst du mal in einem Gottesdienst der christlichen Ausrichtung, der diese Frag angehört? Das ist da absolut nichts ungewöhnliches und gehört zum Gottesdienst genauso dazu, wie bei deutschen Katholiken Wandlung und Kommunion.

Share this post


Link to post
WOVA1
Posted
vor 3 Stunden von CorMaguire:

Und ich bin mir ziemlich sicher, dass wenn diese "spirituelle Beraterin" des Mannes mit der Kontrolle über viele Atomwaffen einfach zu ihrere Gemeinde gesagt hätte: "Und nun lasset uns beten für den Wahlsieg unseres favorisierten Präsidenten" überhaupt gar keine Beachtung gefunden hätte.

 

Aber den eigentlichen "Irrtum, Unsinn, Hanebüchende, Absurdität" finde ich, dass sie nicht nur ihren Lieblingsgott und dessen Engel um den Sieg bittet, sondern Stimmen hört. Insofern halte ich die Einschätzung "beten" irgendwie für nicht ganz zutreffend,

 

Im übrigen bin ich sehr froh, dass die Milliarden täglich wohl ganz überwiegend in geringer Lautstärke "beten".  Andererseits wenn alle so beten würden, hätte es wohl auch keine Aufmerksamkeit erregt.

Nun, man könnte ihr entgegen halten:

 

Zitat

Thou shalt not take the name of the LORD thy God in vain; for the LORD will not hold him guiltless that taketh his name in vain.

2.Moses 20.
 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Könnte man zwar auch im Steuer-Bereich posten. Aber hier ist es meiner Meinung nach besser aufgehoben:

Zitat

Homoffice ist nicht für jeden ein Fluch. Wer die Vorteile genießen könne, solle eine Abgabe entrichten, schreibt ein Stratege der Deutschen Bank. Zugute kommen soll diese den weniger Glücklichen. ... Er schlägt eine Abgabe in Höhe von 5 Prozent für freiwillig im Homeoffice Arbeitende vor.

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 1 Stunde von Schildkröte:

Hier der vollständige FAZ-Artikel.

Bekloppt. Vielleicht wäre mal eine Anzug- und Krawattensteuer angemessen :narr:

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 41 Minuten von Ramstein:

Weil jetzt schon wieder der oberflächliche FAZ-Artikel referenziert wird, hier der Link zum Original:

Da steht genau derselbe Schwachsinn drin:

Zitat

WFH is financially rewarding
WFH offers direct financial savings on expenses such as travel, lunch, clothes, and cleaning. Add to these the indirect savings via forgone socialising and other expenses that would have been incurred had a worker been
in the office.

Muss ich weniger putzen, wenn ich zu Hause arbeite? Oder muss der Arbeitgeber das Büro seltener reinigen? (Während Corona??) Ansonsten werden Kosten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer seltsam vermischt - der Arbeitgeber zahlt wohl kaum die Klamotten und das "Socializing" (hat aber eigentlich Vorteile durch Team-Zusammenhalt usw.), aber wohl für Reisen, oder müssen die armen Deutsche-Bank-Mitarbeiter die selber zahlen?

Zitat

Then there are the intangible benefits of working from home, such as greater job security,

Wer nie im Büro ist, hat eine höhere Job Security??

Zitat

That means remote workers are contributing less to the infrastructure of the economy whilst still receiving its benefits.
That is a big problem for the economy as it has taken decades and centuries to build up the wider business and economic infrastructure that supports face-to-face working.

Sind damit Straßen oder Bürogebäude gemeint? Inwiefern profitiert ein remote Worker von diesen "Benefits" - man würde eher meinen, dass es sie entlastet und damit die Kosten dafür reduziert?

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 15 Minuten von hattifnatt:

genau derselbe Schwachsinn

 

Wenn du mit dieser vorgefaßten Haltung an einen Text herangehst, ist es kein Wunder, daß es dir schwerfällt, ihn zu verstehen.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...