Jump to content
ICE

AachenMünchener / DVAG - Die Wunschpolice

Recommended Posts

Padrino
Posted

Halli hallo,

habe da ein kleines Problem,habe vor einiger zeit eine wunsch police über 7 Jahre mindestlaufzeit abgeschlossen,es ist ein rentenfond.

leider habe ich nicht wirklich ahnung davon.

Aber heute ist mir bewusst das es auf jeden fall,rausgeschmissenes geld ist.

Nun meine frage wie komm ich am schnellsten und ohne großen verlust aus dieser geschichte wieder raus??

thx

lg

Share this post


Link to post
Fleisch
Posted · Edited by Schnitzel

kündigen zum nächstmöglichen Termin ! Die Kohle wirste unter "Lehrgeld" verbuchen müssen

 

PS: unter einiger Zeit versteh ich einen Zeitraum der unter 1 Jahr liegt

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

hallo erstmal danke für deine antwort

habe diesen veetrag jetzt fast 2 jahre lang aber hab erst jetzt wirklich begriffen was ich da unterschrieben habe,

zu mir hat es geheißen das ich jederzeit das geld zur verfügung habe,weißt du da etwas darüber??

thx

Share this post


Link to post
thowe
Posted
hallo erstmal danke für deine antwort

habe diesen veetrag jetzt fast 2 jahre lang aber hab erst jetzt wirklich begriffen was ich da unterschrieben habe,

zu mir hat es geheißen das ich jederzeit das geld zur verfügung habe,weißt du da etwas darüber??

thx

 

 

Hat der VB bei mir auch behauptet. Stimmt aber nicht!

Hatte sogar eine längere Laufzeit >7 Jahren und wollte eine Teilauszahlung in x-Jahren. Die AM bestätigte mir dann schriftlich, dass eine Teilauszahlung nicht möglich ist, jedoch natürlich zur gegebenen Zeit einen voraussichtlichen Rückkaufswert mit einer angenommenen jährlichen Fondsrendite errechnet.

Meine Kündigung läuft gerade :angry:

 

thowe

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

hey

kann man da gar nix machen??

für des geld was ich da eingezahlt habe hab ich ganz schön lang gearbeitet und dachte dann biste im alter abgesichert....

naja aber des bekommen die auf jeden fall zurück mein vb wird sich noch wundern.

und bei wieviel prozent der eingezahlten summe liegt ungefähr der rückkaufswert ungefähr??

mfg Padrino

Share this post


Link to post
culo
Posted
hey

kann man da gar nix machen??

für des geld was ich da eingezahlt habe hab ich ganz schön lang gearbeitet und dachte dann biste im alter abgesichert....

naja aber des bekommen die auf jeden fall zurück mein vb wird sich noch wundern.

und bei wieviel prozent der eingezahlten summe liegt ungefähr der rückkaufswert ungefähr??

mfg Padrino

 

 

bei 2 jahren? und wunschpolice? ich würde mal auf 0 % tippen. bietet jemand mehr?

Share this post


Link to post
thowe
Posted · Edited by thowe
hey

kann man da gar nix machen??

für des geld was ich da eingezahlt habe hab ich ganz schön lang gearbeitet und dachte dann biste im alter abgesichert....

naja aber des bekommen die auf jeden fall zurück mein vb wird sich noch wundern.

und bei wieviel prozent der eingezahlten summe liegt ungefähr der rückkaufswert ungefähr??

mfg Padrino

 

Das glaub ich Dir und ich kann Dir sagen, dass ich mächtig viel Geld in Sand gesetzt habe :angry::angry::angry:

Was willst Du gegen den VB tun? Ich denke, dass wir da generell keine Chance haben. Wir haben ja gutgläubig unterschrieben.

Ich kann es zwar selbst noch nicht recht glauben, aber ich bekomme gerade mal ca. 35% wieder zurück (bei 2,5 Jahren bisheriger Laufzeit) von dem was ich einbezahlt habe. Bei diesen Verlustbeträgen kommt man schon gedanklich an Rachegelüste.

 

Ruf bei der AM an und lass Dir den Rückkaufwert nennen bzw. falls nötig auch schriftlich geben.

 

thowe

Share this post


Link to post
culo
Posted
Das glaub ich Dir und ich kann Dir sagen, dass ich mächtig viel Geld in Sand gesetzt habe :angry::angry::angry:

Was willst Du gegen den VB tun? Ich denke, dass wir da generell keine Chance haben. Wir haben ja gutgläubig unterschrieben.

Ich kann es zwar selbst noch nicht recht glauben, aber ich bekomme gerade mal ca. 35% wieder zurück (bei 2,5 Jahren bisheriger Laufzeit) von dem was ich einbezahlt habe. Bei diesen Verlustbeträgen kommt man schon gedanklich an Rachegelüste.

 

Ruf bei der AM an und lass Dir den Rückkaufwert nennen bzw. falls nötig auch schriftlich geben.

 

thowe

 

oh, das ist mehr als ich dachte. 35% ist gut!

Share this post


Link to post
thowe
Posted · Edited by thowe
oh, das ist mehr als ich dachte. 35% ist gut!

 

....konkret sind trotzdem knapp 5kE im Eimer für nichts und wieder nichts :'( - und das ist die Oberfrechheit!

 

WP war damals bei mir als Geldanlage verkauft worden in der man je nach belieben Teilkapitale entnehmen kann!

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

naja dann kündige ich so schnell wie möglich und versuch wenigstens noch n bisschen kohle zu retten,

ich weiß wo das auto von meinem b steht und könnte ja zufällig sein das es in der nacht mal beschädigt wird :-

wenn der mich geld kostet koste ich ihn das doppelte.

vielen dank für eure ehrlichen antworten

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted

nen Tipp, bin mir aber nicht zu 100% sicher...

zum 01.01.2009 müssen die Versicherer das neue Versicherungsvertragsrecht auch für Verträge die vor dem 01.01.2008 abgeschlossen wurden anwenden.

 

Ich glaube in einem Bericht gelesen zu haben, dass durch die Anwendung des neuen Versicherungsvertragsrechtes auch wesentlich höher Rückkaufswerte gezahlt werden müssen.

 

Ich würde also eine Unterbrechung (nicht Beitragsfreistellung)des Vertrages bis Januar 2009 vereinbaren und anschließend im Januar kündigen, dadurch wirst du mehr als die Hälfte deiner gezahlten Prämien zurückbekommen.

 

Eine ideale Anlaufstelle ist in diesem Fall die Verbraucherzentrale, gibt es im übrigen in jeder größeren Stadt.

 

Viel Erfolg, dieser Kloppertruppe der AM sollte man das Handwerk legen

 

cya

David

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

ohh das hört sich auf jeden fall mal interessant an,vielen dank.

ich werde mit meinem Finanzberater bei der Kreissparkasse mal reden der ist eigentlich ziemlich

fit und versucht mich wenigstens nicht zu verarschen.

Ja da denkt man das die dummen die sind die sich nicht um ihre rente kümmern,

und irgendwann merkst du das du am ende der dumme warst.

hätte ich nie gedacht das mir sowas bei der AM passiert

Share this post


Link to post
maush
Posted · Edited by maush
ich werde mit meinem Finanzberater bei der Kreissparkasse mal reden der ist eigentlich ziemlich

fit und versucht mich wenigstens nicht zu verarschen.

ups, wenn du da man nicht vom regen in die traufe kommst ;-)

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

hab gerade bei der AM angerufen die sagen das ich nicht mal silllegen kann,da zuwenig geld drin ist,obwohl es bestimmt 2000euro sind

Share this post


Link to post
thowe
Posted
nen Tipp, bin mir aber nicht zu 100% sicher...

zum 01.01.2009 müssen die Versicherer das neue Versicherungsvertragsrecht auch für Verträge die vor dem 01.01.2008 abgeschlossen wurden anwenden.

 

Ich glaube in einem Bericht gelesen zu haben, dass durch die Anwendung des neuen Versicherungsvertragsrechtes auch wesentlich höher Rückkaufswerte gezahlt werden müssen.

 

Ich würde also eine Unterbrechung (nicht Beitragsfreistellung)des Vertrages bis Januar 2009 vereinbaren und anschließend im Januar kündigen, dadurch wirst du mehr als die Hälfte deiner gezahlten Prämien zurückbekommen.

 

Eine ideale Anlaufstelle ist in diesem Fall die Verbraucherzentrale, gibt es im übrigen in jeder größeren Stadt.

 

Viel Erfolg, dieser Kloppertruppe der AM sollte man das Handwerk legen

 

cya

David

 

 

Was ist der Unterschied zwischen einer Unterbrechung und einer Beitragsfreistellung?

Ist dies bei jedem Vertrag möglich?

 

Hast Du noch irgendwelche Anhaltspunkte zu dem von Dir erwähnten Bericht? Googeln?

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted

Stilllegen bedeutet, dass der Vertrag bis zum Ende der Laufzeit beitragsfrei weitergeführt wird und du zum Ende hin den Vertrag ausgezahlt bekommst....dafür muss ein Mindestrückkaufswert vorhanden sein, bei vielen Versicherern liegt dieser bei 500 . Schau mal in den Bedingungen nach, da ist nen Absatz darüber.

 

Anrufen und wortwörtlich: "ich möchte eine Unterbrechung bis Januar 2009", keine Stundung (dann musst du nämlich die ausstehenden Beiträge nachentrichten, auch keine Stilllegung, das ist nichts anderes als eine Beitragsfreistellung.

 

Dann im Januar kündigen, dadurch hast du lt. neuen Versicherungsvertragsgesetz zur die Beiteiligung an den stillen Reserven und der Verordnung über die Höhe des Rückkaufswertes viel mehr Geld.

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

ok das hört sich schonmal nicht schlecht an,der ruft mich gleich nochmal zurück.

mein VB ist zwar da aber hat sich nicht getraut ans telefon zu kommen,muss jemand anders für ihn den kopf hinhalten.

thx für eure hilfe

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted

Unterbrechung bedeutet:

 

viele Versicherer bieten ihren Kunden bei kurzfristigen Zahlungsengpässen die Möglichkeit den Vertrag bis zu 2 Jahren ohne Beitragszahlung und Versicherungsschutz zu unterbrechen.

 

 

Stundung:

 

bis ca. 6-12 Monate keine Beitragszahlung, dafür aber weiter Versicherungsschutz...Beiträge müssen aber nachentrichtet werden.

 

 

Stilllegung/ Beitragsfreistellung:

 

Vertrag wird ohne Beitragszahlung bis zum Ablauf fortgesetzt. Der vorhande Rückkaufswert wird technisch gesehen als Einmalbeitrag für einen neuen Vertrag genommen, der bis zum Ablauf des alten Vertrages läuft.

 

 

 

Den Beitrag such ich noch raus, gebe dann hier bescheid

 

ok das hört sich schonmal nicht schlecht an,der ruft mich gleich nochmal zurück.

mein VB ist zwar da aber hat sich nicht getraut ans telefon zu kommen,muss jemand anders für ihn den kopf hinhalten.

thx für eure hilfe

 

nicht mit dem Vertreter rumschlagen direkt die Hotline der AM anrufen und das mit denen klären, musst es eh schriftlich nochmal hinschicken, weil die Willenserklörung sonst nicht akzeptiert wird

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

ja war bei der hotline und die haben gesagt das ich bei meinem Vb anrufen soll

 

hey hab grad nochmal angerufen die hat gesagt das sie es 6monate stillegen.vielen dank an euch alle zum glück habe ich dieses forum gefunden

mfg

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted
ja war bei der hotline und die haben gesagt das ich bei meinem Vb anrufen soll

 

das ist Taktik, pass auf, mach es folgendermaßen:

 

Brief

 

Nummer des Vertrages drauf

 

...ich wünsche aufgrund meiner derzeitigen finanziellen Situation die Unterbrechung meines Vertrag bis Januar 2009.

Es wird keine Stundung gewünscht, auch keine Beitragsfreistellung bis Ablauf.

 

Ich werde mich mit Ihnen im September wieder in Verbindung setzen und die Wiederinkraftsetzung für Februar 2009 beantragen.

 

Ich wünsche keinerlei Kontakt mit dem Außendienst, nur noch schriftlichen Kontakt direkt mit der AM.

 

 

Vorher nimmst du bitte deinen Vertrag und schaust nach was da bei Kündigung/Beitragsfreistellung/ Unterbrechung steht.

 

Dann meldest du dich wieder hier!

 

ja war bei der hotline und die haben gesagt das ich bei meinem Vb anrufen soll

 

hey hab grad nochmal angerufen die hat gesagt das sie es 6monate stillegen.vielen dank an euch alle zum glück habe ich dieses forum gefunden

mfg

 

damit ist dir nicht ganz geholfen, weil du ins neue Jahr mit dem Vertrag kommen musst,

wenn bei denen wirklich kein Weg rein geht als nur 6 Monate, zahl eben noch 2 Monatsbeiträge und schick dann im neuen Jahr die Kündigung...

 

pass aber auf, dass sie dir nicht eine Stundung verpasst haben, dann darfst nämlich die 6 Monate nachzahlen...

am besten schriftlich zuschicken lassen!

 

cya

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

Ok alles klaro hab alles verstanden was ich nun zu tun habe,nur noch ein kleine frage hätt ich.

weiß jemand wie lange die brauchen bis ich die unterbrechung bekomme??

hab kein bock noch mehr kohle in den wind zu schießen

mfg

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted
Ok alles klaro hab alles verstanden was ich nun zu tun habe,nur noch ein kleine frage hätt ich.

weiß jemand wie lange die brauchen bis ich die unterbrechung bekomme??

hab kein bock noch mehr kohle in den wind zu schießen

mfg

 

Verträglich hätten die folgenden Anspruch:

 

zum Ende des Monats mit Monatsfrist...also im schlimmsten Fall: 01.07....viele Versicherer sind aber wesentlich kulanter und würden den 01.06. akzeptieren...vorteil, wenn es der 01.07. ist...würde die Unterbrechungsvereinbarung bis 01/2009 laufen und somit wärst du im neuen Jahr und könntest dein Glück mit der Kündigung probieren...

 

so, muss jetzt wieder arbeiten :-)

viel Erfolg

Share this post


Link to post
thowe
Posted
Verträglich hätten die folgenden Anspruch:

 

zum Ende des Monats mit Monatsfrist...also im schlimmsten Fall: 01.07....viele Versicherer sind aber wesentlich kulanter und würden den 01.06. akzeptieren...vorteil, wenn es der 01.07. ist...würde die Unterbrechungsvereinbarung bis 01/2009 laufen und somit wärst du im neuen Jahr und könntest dein Glück mit der Kündigung probieren...

 

so, muss jetzt wieder arbeiten :-)

viel Erfolg

 

 

Servus nochmals,

habe bereits Ende des letzten Monats eine Beitragsfreistellung beantragt und dies für 2 laufende Verträge zur AM gesendet. Ausserdem noch eine Kündigung, welche dann voraussichtlich im nächsten Monat wirkt.

Ist es also sinnvoller dieser Kündigung und den Beitragsfreistellungen zu widersprechen. Würde dies das Versicherungsunternehmen dann akzeptieren?

 

.....und dann einen Monat später eine Unterbrechung beantragen?

 

Grüsse

thowe

Share this post


Link to post
Padrino
Posted

Hey wollte mich nochmal herzlich bei dir bedanken hast mir echt richtig geholfen,

ich geb dir mal ein bier aus :D

danke bist echt meine rettung

mfg padrino

Share this post


Link to post
GlobalGrowth
Posted

gern geschehen...dafür ist das Forum da

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.