Jump to content
Ramstein

Ramsteins Bonds

Recommended Posts

Fleisch
Posted

Wieso erwartest du keinerlei Kollateralschaden ? Du bist schließlich investiert und da setzt du dich immer der Marktreaktionen aus

Share this post


Link to post
Karl Napf
Posted
In Zypern mag Katzenjammer angesagt sein, das Depot spricht anders. Ich wüsste auch (noch) nicht, wo als Kollateralschaden nächste Woche größere Einbrüche stattfinden (könnten). Montag oder Dienstag bin ich schlauer.

Wenn auch nur die geringste Möglichkeit auf einen bank run in Spanien oder gar Italien bestehen sollte, dann wird das eine holprige Woche für Halter großer europäischer Banken- und Versicherungstitel - einschließlich der Tiere von Landesbanken und ähnlichen "stupid germans".

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Who the fu** is Cyprus?

 

Ich hatte seit einiger Zeit meine SAF Holland Anleihezum Abstauberlimit von 109,00 zum Verkauf gestellt. Und heute sind sie tatsächlich weggegangen.

 

Gut 11% Rendite nach Kosten, bzw. fast 30% annualisiert.

 

PS: Kursentwicklung des Bonddepots heute -0,3%, aber ob das an Zypern liegt, will ich nicht behaupten.

 

PPS: Als ich diesen Cartoon sah, musste ich an "Politiker (oder Anleger) in der Eurokrise" denken.

 

post-15902-0-45527400-1363608938_thumb.gif

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Es bleibt noch nachzutragen: am 25. März Kauf 400 Aareal 778998 zu 23,65 in Amsterdam. Ich habe den Börsenplatz erstmalig genutzt und finde die Spesen von 33€ recht heftig.

 

Die Aareal Bank halte ich mittlerweile für recht solide; es gibt ja auch schon Spekulationen über die Kündigung der 778998, die ab diesem Jahr pro Jahr 10% Anrechenbarkeit auf das zusätzliche Kernkapital verliert.

Kündigungsfrist ist 30 Tage zum Zinstermin (Quartalsende). Die Rückzahlung erfolgt trotz Flatnotiz zum Buchwert (momentan 25€) plus aufgelaufenen Zinsen.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Letzte Woche Verkauf der Capital Issuing zu 102,49. Ich habe zwar nicht ganz den Höchstkurs, aber doch eine sehr guten Kurs erzielt. Der Kauf von 9/2010 hat gut 18% p.a., der von 10/2012 gut 50% p.a. nach Kosten vor Steuern eingefahren. Da lohnt die Restrendite wirklich nicht mehr.

 

Heute bei 2 Brokern Zeichnung der neuen Constantin Medien Anleihe. Die Zeichnung wurde bereits um 11:30 geschlossen. Ab Mittwoch soll ein Handel im Entry-Standard möglich sein. Börse FFM zeigt nur 6,6 Mio Zeichnungsvolumen; da ist wohl ein Großteil an die Instis gegangen.

 

Der Kurseinbruch der 3W Power in den letzten Wochen hat wenn nicht zur Panik, so doch zu einem Zucken geführt. Ich habe aber weder verkauft (Schmerztoleranz) noch nachgekauft, auch wenn das eine gute Sprintrendite gewesen wäre. Der Brocken war aber schon zu gross.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Von der Constantin Medien Anleihe habe ich 11k bekommen. Dafür diese Woche Verkauf von A1MLSJ Ekosem Agrar 2012(17) zu durchschnittlich 106,70. Daraus ergibt sich eine Rendite von gut 14% p.a. nach Kosten. Ich halte noch die Ekosem 2012(18).

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Da die Börse Stuttgart die vorzeitige Schließung der Ekotechnika Emission um 10:00 meldet, habe ich um 9:55 noch einen Kleinbetrag gezeichnet.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Nachzutragen bleibt, dass ich die Ekotechnika bekommen habe und noch halte.

 

Anderes Thema: jetzt kam die Jahresabrechnug meiner kapitalbildenden Lebensversicherung. Das letzte Jahr (allerdings das vorletzte in der Laufzeit) war sehr gut: eine Nettorendite von etwas über 8% auf Bestand und Einzahlungen. Auch die von mir berechnete Rendite für die Vorjahre entspricht den aktuellen Angaben im focus. Als "Altversicherter" mit Steuerfreiheit bin ich also mit meiner KLV sehr zufrieden.

Share this post


Link to post
troi65
Posted

 

Anderes Thema: jetzt kam die Jahresabrechnug meiner kapitalbildenden Lebensversicherung. Das letzte Jahr (allerdings das vorletzte in der Laufzeit) war sehr gut: eine Nettorendite von etwas über 8% auf Bestand und Einzahlungen. Auch die von mir berechnete Rendite für die Vorjahre entspricht den aktuellen Angaben im focus. Als "Altversicherter" mit Steuerfreiheit bin ich also mit meiner KLV sehr zufrieden.

 

Sag nur, Du stehst schon kurz vorm Rentenalter crying.gif

Meistens werden die LV ja um die 60 -65 Lebensjahren ausbezahlt.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Nach kurzweiligen Abirrungen kehren wir zum Thema zurück.

 

Da @DrKnow007, @shopgirl und @Energieexperte vor zwei Jahren überdeutlich auf die zweifelhafte Seriösität hingewiesen haben, habe ich jetzt meine German Pellets Anleihe verkauft. Ich hatte am Monatsanfang ein Limit von 106,50 gesetzt und das hat jetzt zugeschlagen. Die Restrendite wäre bei ca. 4,75% vor Steuern und da fahre ich lieber den Lombard runter und warte auf bessere Schnäppchen.

 

Insgesamt hat die Anleihe eine ganz knapp zweistellige Rendite (vor Steuern) gebracht.

 

post-15902-0-91055400-1368784241_thumb.png

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Gestern telefonische Zeichnung 5k SanHa Anleihe. Zuerst nicht erfolgreich, nach Reklamation 4k erhalten. Bei den Mittelstandbonds muss man (genau wie bei Mist) breit streuen, damit es was bringt.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Teilverkauf der Constantin Medien Anleihe zu 100,70. Die Anleihe ist nicht richtig durchgestartet und als Dauerposition ist sie auch nicht mein besonderer Favorit. Daher Beginn der Rückholung des Gelds. Rendite nach Kosten knapp 9% (annualisiert, versteht sich).

Share this post


Link to post
pummelchen
Posted

Gibt es eigentlich eine Übersicht, welche Anleihen du z:Zt. hälst, wenn ich auf die Signatur gehe, kommt die erste Seite, aber dies ist doch nicht das aktuelle Bonddepot

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Gibt es eigentlich eine Übersicht, welche Anleihen du z:Zt. hälst, wenn ich auf die Signatur gehe, kommt die erste Seite, aber dies ist doch nicht das aktuelle Bonddepot

Poste ich i.d.R. halbjährlich, zuletzt Anfang des Jahres.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Nach dem ersten Halbjahr 2013 gibt es einen Zwischenbericht.

 

Das Depot hatte eine Performancebestleistung im Frühjahr mit ca. 8% aufgelaufenen Kursgewinnen gegenüber den Einstandskursen. Danach und insbesondere im Juli ging es aber wieder abwärts, sodass momentan noch nicht realisierte Kursgewinne von ca. 5% zu Buche stehen. Damit (längere Zeit, Kursrückgang) ist natürlich auch der YtD für dieses Jahr deutlich gesunken. Die zuletzt gekauften Mittelstandbonds haben überwiegend keine großen Zeichnungsgewinne gebracht, so dass auch sie keinen Performanceschub generierten. Dafür gab es aber auch keinen Ausfall, da ich mit von EE-Bonds eher ferngehalten hatte (Ausnahme 3W Power, die für gute Zinsen die Nerven zittriger Besitzer strapazieren).

 

Das Depot sieht zum 1. Juli so aus:

 

post-15902-0-32563200-1373208928_thumb.png

 

Mit 18 Werten gibt es eine gewisse Diversifikation; die annualisierten Erträge entschädigen bisher für Kurskapriolen.

 

post-15902-0-46444400-1373209238_thumb.png

 

Jetzt werden noch die IKB 273032 fällig; ich konnte mich noch nicht erschließen, die Nachfolger A0A73M zu kaufen. Sollte ich doch solider anlegen?

Share this post


Link to post
Marius
Posted

Hallo Ramstein wieder interessant dein Depot zu sehen. mir ist es zu mittelstandslastig und läuft mir zu lang. eine IKB ist für mich nicht mit diesen bonds zu vergleichen.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Hallo Ramstein wieder interessant dein Depot zu sehen. mir ist es zu mittelstandslastig und läuft mir zu lang. eine IKB ist für mich nicht mit diesen bonds zu vergleichen.

Ich will dir nicht wirklich widersprechen. Aber wie willst du mit Kurzläufern heutzutage Rendite erzielen? Auch sind zwar 60% meiner Anleihen Mittelstandsbonds, aber sie haben "nur" 40% am Depotvolumen. Und ist eine Nachrang-IKB wirklich "besser" als diversifizierte Mittelstandsanleihen? M.E. ist die A0A73M mit den neuen Regulierungen und in ihrem Heuschreckenumfeld deutlich anfälliger als z.B. eine Aareal 778998. (Von der habe ich auch einen Klumpen.) Ich will ein Engagement für die Zukunft nicht ausschließen, sah aber bisher kein mich überzeugendes Argument für einen zügigen Einstieg.

 

Mehrfach angesprochen wurde auch, ob sich der Aufwand eines Einzelanleihendepots im Vergleich zum iShares Markit iBoxx Euro High Yield lohnt. Auch ich beobachte High-Yield Fonds und für das erste Halbjahr 2013 kann ich sagen: es hat sich gelohnt.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Sommerflaute? Zumindest ist es schön warm.

 

Im Depot wurde die IKB-Nachränge erwartungsgemäß zurückgezahlt. Neu ist eine Position TAG Immobilien, die bei der Zeichnung offenbar nach first-come-first-serve voll zugeteilt wurde. Ich hätte mich auch gepilzt, falls bei der mageren Rendite noch repartiert worden wäre. Eine Daueranlage ist das aber wohl nicht.

 

Die Entwicklung im Juli war positiv. Ich erfasse keine Monatsperformance, aber die p.a.-Rendite für 2013 ist von 11,4% per 30.6. auf 13,2% per 31.7. gestiegen.

 

post-15902-0-84797500-1375436347_thumb.png

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Die TAG-Immobilien habe ich zu 101,30 wieder verkauft. Ergebnis: Tageshunni. Die Rendite verleitet mich nicht zu Halten und wer weiss, ob nicht durch die IVG-Querelen die Immobilienwerte noch mal in Sippenhaft unter Druck kommen.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Verkauf einer Teilposition meiner Depfa PLC 2015 Anleihen zu 96,50 in Berlin. Durch den Niedrigzins ist die YtM unter 4% gesunken und das reizt mich nicht mehr.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Heute Verkauf meiner Restposition Enterprise Holdings für 103,89. Ich hatte den Verkauf schon im August limitiert eingestellt, aber erst heute einen Käufer gefunden. Vielleicht lag es an dem guten Anschlussrating. Die Rendite nach Kosten für das knappe Jahr seit der Zeichnung lag für diese Position knapp über 10%. Bei der schon im Dezember 2012 verkauften Position waren es über 14%, aber natürlich für eine viel kürzere Laufzeit. Ich hätte natürlich mit dem Verkauf warten können, aber wie sagte kürzlich einer der größten deutschen Finanzexperten: Hätte, hätte, Fahrradkette.

 

Die Gesamtperformance des Bonddepots wurde durch den Einbruch der 3W Power Anleihe gedrückt; aktuell sind es für für das laufende Jahr noch gut 8,5%, aber verglichen mit dem oftmals zitierten EMLE (-9,55%) bin ich noch zufrieden.

 

 

 

PS: Noch ein kleiner Exkurs zur anstehenden Bundestagswahl. Natürlich sollten wir Foristi auch schauen, wem wir vertrauen können. Da gibt es einen Schwaben, der in einem Interview der Zeit sagte:

 

Schäuble: Wir haben klar gesagt, welche Regeln gelten: Bei Anleihen, die bereits begeben sind, kann man nur auf freiwilliger Grundlage etwas tun, damit sich die privaten Gläubiger auch an einem neuen Griechenlandpaket beteiligen. Über das Was und Wie beraten wir zurzeit. Ab 2013 sollen dann alle in der Euro-Zone neu aufgelegten Anleihen sogenannte collective action clauses beinhalten, die dazu führen, dass im Fall einer Insolvenz die privaten Gläubiger beteiligt werden.

 

Schäuble: Wir können nicht im Nachhinein die Konditionen verändern, zu denen Anleihen begeben sind. Deswegen muss eine Beteiligung des Privatsektors freiwillig sein.

Das Interview gefiel Schäuble offenbar so gut, dass es auch auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums veröffentlicht wurde. (Ich habe es mir damals gesichert.) Das Ergebnis kennen wir auch. Verdient also ein nachweisbar verlogener Politiker unser Vertrauen? Mich hat das Vertrauen in seine Worte schon einmal genug Geld gekostet....

Share this post


Link to post
Stift
Posted · Edited by Stift

...

Das Interview gefiel Schäuble offenbar so gut, dass es auch auf den Seiten des Bundesfinanzministeriums veröffentlicht wurde. (Ich habe es mir damals gesichert.) Das Ergebnis kennen wir auch. Verdient also ein nachweisbar verlogener Politiker unser Vertrauen? Mich hat das Vertrauen in seine Worte schon einmal genug Geld gekostet....

 

Tja, nur welcher Politiker ist in ähnlicher Situation tatsächlich ehrlicher? Lucke?

 

Ach, und nach einem Blick in den AfD-Thread das noch (geklaut aus Wikipedia):

 

Nach dem Abitur 1961 am Gymnasium in Hausach, dem heutigen Robert-Gerwig-Gymnasium, absolvierte Schäuble ein Studium der Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Freiburg und Hamburg, das er 1966 mit dem ersten juristischen Staatsexamen beendete. Im Jahr 1970 folgte das zweite juristische Staatsexamen.

 

1971 wurde er nach Vorlage einer Arbeit über Die berufsrechtliche Stellung der Wirtschaftsprüfer in Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zum Dr. iur. promoviert. Er trat dann in die Steuerverwaltung des Landes Baden-Württemberg ein und war hier zuletzt als Regierungsrat beim Finanzamt Freiburg tätig. Anschließend war er von 1978 bis 1984 als Rechtsanwalt beim Landgericht Offenburg zugelassen.

 

 

Da sehe ich mich natürlich in meiner Überzeugung bestätigt: Wähle nie Leute mit juristischem Staatsexamen!

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Heute Zeichnung Helma Eigenheimbau. Das Losglück war diesmal auf meiner Seite. Mal sehen, wie sie sich entwickeln; die Prognosen waren gut, aber das muss noch nichts sagen. Eigentlich ist die Rendite (für mich) zu niedrig als Dauerinvestment.

Share this post


Link to post
Ramstein
Posted

Von Helma habe ich jetzt 5k im Depot; noch bin ich unsicher, wie lange ich sie halten werde.

 

____________________________________________________________________________

 

 

 

Gestern war es wieder mal so weit. Alle fünf Jahre erinnert sich die Bank daran, dass ich Kunde bin und lädt zu einem Gespräch in die Filiale ein. (Eigentlich lädt das Callcenter ein, das aber keinen Plan hat, was ich mit der Bank "mache".) Da ich Zeit hatte und den Banktermin einpassen konnte: warum nicht. Zumindest der Kaffee ist i.d.R. gut.

 

Der Bankberater war jung und informiert, was ich für Bankgeschäfte mache. Und er war ehrlich: Privat hat er durchaus Interesse an einigen meiner Anleihen, als Bankmitarbeiter darf er aber zu keiner einzigen irgend eine Meinung äußern: egal, ob Griechenbonds, Hugobonds, M-Bonds, oder Tiere. Aufgrund der völlig rinderwahnsinnigen Informations- und Dokumentationspflichten mit dem angehängten Rattenschwanz an Haftungsrisiken darf er mit Kunden nur über Papiere sprechen, die von "der Zentrale" begutachtet und mit Anlegerinformationen beaktet sind. Falls ich also Daimler-Aktien kaufen möchte .....

 

Es war ein nettes Gespräch für beide Seiten, aus Sicht der Bank aber Zeit und Kaffeeverschwendung. Der Bankberater hat (hoffentlich) profitiert: ich habe ihm die Renditeperlen aus dem Scherbenhaufen empfohlen.

 

Ilse Aigner kannn wirklich stolz sein, dass sie so effektiv Falsch-Beratung verhindert hat. Daher bleibt für Anleger wohl nur: Forum lesen.

Share this post


Link to post
domkapitular
Posted

Musste denn der Bankmensch zum Schluss das Beratungsprotokoll unterschreiben ? ;)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...