Jump to content
Fleisch

Eyemaxx Real Estate

Recommended Posts

gravity
Posted

Eyemaxx erwartet nach maßgeblich Covid-19 bedingtem Verlust im 1. Halbjahr profitables 2. Halbjahr 2019/2020

Zitat

- Konzernergebnis im 1. Hj. belastet durch Covid-19 Einflüsse bei -19,6 Mio. Euro
- Überwiegender Teil der Covid-19 Effekte nicht liquiditätswirksam
- Eigenkapitalquote mit 21,6 Prozent nur leicht unter Niveau des vorherigen Gj.
- Deutliche Verbesserung des Ergebnisses mit Gewinn im 2. Hj. erwartet

EK-Quote < 25% >>> Zinssatz bei WKN A2GSSP und WKN A2YPEZ steigt von 5,5% auf 6%

Halbjahresfinanzbericht 2019/2020

Zitat

Im Geschäftsjahr 2019/2020 kam es bei der Anleihe 2018/2023 zu einer Verletzung der Anleihebedingungen gemäß §7 (5)b. Dies führt in weiterer Folge zu einer Erhöhung des Zinskupon um 0,5 Prozentpunkte p.a. gemäß §3 (5) der Anleihebedingungen. Die Verletzung des financial covenants ist mit keiner kurzfristigen Fälligstellung verbunden.

 

Share this post


Link to post
Yerg
Posted
vor einer Stunde von gravity:

EK-Quote < 25% >>> Zinssatz bei WKN A2GSSP und WKN A2YPEZ steigt von 5,5% auf 6%

Für A2YPEZ stimmt das meiner Meinung nach so nicht, weil sich die Anleihebedinungen in zwei wesentlichen Punkten unterscheiden: Zum einen ist dort keine Anpassung basierend auf dem Halbjahresabschluss vorgesehen, und zum anderen erfolgt die Anpassung dort für die nächste, nicht für die laufende Zinsperiode.

 

Aus den Anleihebedingungen A2YPEZ:

Zitat

"Maßgebliche Zinsperiode" bedeutet diejenige Zinsperiode, welche nach dem maßgeblichen Bilanzstichtag des maßgeblichen IFRS Konzernabschlusses beginnt.

Der nächste Bilanzstichtag ist bei Eyemaxx der 31. Oktober 2020. Falls Eyemaxx dann noch immer die Eigenkapitalquote von 25% unterschreitet, erhöht sich der Zins für A2YPEZ mit Beginn der nächsten Zinsperiode, also erst ab dem 24. September 2021 (in über einem Jahr!).

 

Oder habe ich da einen Denkfehler?

Share this post


Link to post
gravity
Posted
vor 1 Stunde von Yerg:

Für A2YPEZ stimmt das meiner Meinung nach so nicht, weil sich die Anleihebedinungen in zwei wesentlichen Punkten unterscheiden: Zum einen ist dort keine Anpassung basierend auf dem Halbjahresabschluss vorgesehen, und zum anderen erfolgt die Anpassung dort für die nächste, nicht für die laufende Zinsperiode.

... richtig:

Zitat

Für Zwecke dieser Anleihebedingungen bedeutet "IFRS-Konzernabschluss" den geprüften Jahresabschluss der Emittentin auf Konzernebene, erstellt nach den Vorgaben der International Financial Reporting Standards.

... aus Sicht eines guten Rechtsanwalts erhöht sich der A2YPEZ-Kupon trotzdem, weil nur die EK-Quoten-Formel aus den Anleihebedingungen relevant ist:

Zitat

Die Emittentin wird während der Laufzeit der Anleihe eine Eigenkapitalquote (wie in Absatz (6) definiert) von mindestens 25 % aufrechterhalten.
(6) "Eigenkapitalquote" eine Finanzkennzahl, die sich wie folgt berechnet:
Eigenkapital geteilt durch Bilanzsumme abzüglich Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente, jeweils errechnet auf Grundlage des IFRS-Konzernabschlusses.

>>> EK-Quote per 31.10.2019 = 65.002 / (281.993 - 21.444) = 24,95%. Im Geschäftsbericht 2019 wurde gerechnet (Seite 80+81+152): 65.002 / (281.993 - 21.444 - 1.784) = 25,12% mit der Formel

Eigenkapital / (Gesamtkapital - Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente inkl. der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente der zur Veräußerung bestimmten Vermögenswerten).

 

Im Geschäftsbericht 2018 wurde die Formel verwendet: Eigenkapital / (Gesamtkapital - Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente) ... also wie in den Anleihebedingungen.

>>> EK-Quote per 31.10.2018 (Seite 74+75) = 63.574 / (226.531 - 7.732) = 29,06% (ohne die 1.061 Zahlungsmittel auf Seite 167). Es gilt § 305c (2) BGB:

Zitat

(2) Zweifel bei der Auslegung Allgemeiner Geschäftsbedingungen gehen zu Lasten des Verwenders.

 

 

Share this post


Link to post
Yerg
Posted

Danke für deine Analyse! Ich halte zwar die A2YPEZ, aber meine Position ist nicht groß genug, dass sich da ein Rechtsstreit lohnen würde.

Share this post


Link to post
gravity
Posted

Eyemaxx beendet Platzierung der Anleihe 2020/2025 mit 20 Mio. Euro Volumen

Zitat

- Gesamtes Volumen der Anleihe 2020/2025 ist somit erstrangig besichert
- Freigewordene Besicherungsobjekte der Anleihen 2020/2025 und 2016/2021 eröffnen Opportunitäten

 

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...