Jump to content
Bennerich

Portfolio Performance - Mein neues Programm

Recommended Posts

Bennerich
Posted

ich habe eine Frage zum Verkauf von Wertpapieren. Ich habe via Sparplanfunktion ETFS gekauft und diese nun in einer Transaktion verkauft. Allerdings bleibt das Wertpapier im Portfolio trotz Bestand von 0,000. Ich habe den Verdacht dass irgendeine Minimalposition noch im Depot ist. Wert wird mit 0 angegeben. Ist halt eine Frage der Ästhetik, dass die Papiere trotz Verkauf noch auftauchen.

 

Wenn der Bestand "0" ist, wird ein Papier in der Vermögensaufstellung auch nicht mehr angezeigt.

 

Bestand rechne ich immer mit 5 Nachkommastellen. In den UIs zeige ich aber nur 3 Nachkommastellen an. (Ansonsten nimmt die Spalte zu Platz weg.)

 

In Deinem Fall würde ich annehmen, da ist noch ein Bruchteil vorhanden. Allerdings muss ich feststellen, es gibt keine Weg sich den Bruchteil anzeigen zu lassen. :'( Was für ein **** In der Buchungsliste kannst Du die Anteile editieren und siehst auch den kompletten Bruchteil. Man müsste also die Buchungen durchgehen. (Oder warten bis ich das irgendwie löse)

Share this post


Link to post
Hangzhou
Posted

In Deinem Fall würde ich annehmen, da ist noch ein Bruchteil vorhanden. Allerdings muss ich feststellen, es gibt keine Weg sich den Bruchteil anzeigen zu lassen. :'( Was für ein **** In der Buchungsliste kannst Du die Anteile editieren und siehst auch den kompletten Bruchteil. Man müsste also die Buchungen durchgehen. (Oder warten bis ich das irgendwie löse)

 

Wow - das ging schnell. Ich gehe einfach die Umsätze durch mit und rechne mit dem Taschenrechner nach.

 

Ich kann mir natürlich durch die Sparplanfunktion vorstellen, dass in Zukunft evtl. mehr Leute das problem haben.

 

Vielen Dank und einen schönen Abend noch!

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Wow - das ging schnell. Ich gehe einfach die Umsätze durch mit und rechne mit dem Taschenrechner nach.

 

Weil ich gerade dabei war, habe ich die Tooltips mal eingefügt. Mit der nächsten Version sollte es dann einfacher werden. :D

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Ich habe mir darüber mal Gedanken gemacht, auch in Anbetracht der Tatsache, dass yahoo beim normalen Close (den man verwenden sollte, da der adjusted close um ausgeschüttete Dividenden rückwärts bereinigt (!) wird) den Split auch als Kurshalbierung anzeigt (siehe Coca-Cola Company in 2012).

 

Zumindest bei deutschen Aktien habe ich da bisher nur schlechte Werte gesehen: Splits nicht gepflegt, etc. Außerdem beinhaltet der "adjusted close" auch eine Bereinigung um Dividenden - das willst Du als Split aber nicht.

 

Ein Lösung, um das zu überbrücken, bis es eine andere Lösung gibt, könnte die Folgende sein:

Ich lasse alles so wie es ist, am Tag des Splits tue ich so (und buche auch dementsprechend) als hätte die Aktie den entsprechenden Teil ihres Vorsplit-Kurses als Dividende ausgeschüttet und buche als direktes Gegengeschäft den Kauf der entsprechenden Menge Aktien aus genau diesem Betrag.

 

Ausprobieren - die Dividende taucht natürlich in verschiedenen Auswertungen aus.

Ich persönlich würde eher korrigieren.

Share this post


Link to post
MarcelE
Posted · Edited by MarcelE

Ich habe mir darüber mal Gedanken gemacht, auch in Anbetracht der Tatsache, dass yahoo beim normalen Close (den man verwenden sollte, da der adjusted close um ausgeschüttete Dividenden rückwärts bereinigt (!) wird) den Split auch als Kurshalbierung anzeigt (siehe Coca-Cola Company in 2012).

 

Zumindest bei deutschen Aktien habe ich da bisher nur schlechte Werte gesehen: Splits nicht gepflegt, etc. Außerdem beinhaltet der "adjusted close" auch eine Bereinigung um Dividenden - das willst Du als Split aber nicht.

 

Ein Lösung, um das zu überbrücken, bis es eine andere Lösung gibt, könnte die Folgende sein:

Ich lasse alles so wie es ist, am Tag des Splits tue ich so (und buche auch dementsprechend) als hätte die Aktie den entsprechenden Teil ihres Vorsplit-Kurses als Dividende ausgeschüttet und buche als direktes Gegengeschäft den Kauf der entsprechenden Menge Aktien aus genau diesem Betrag.

 

Ausprobieren - die Dividende taucht natürlich in verschiedenen Auswertungen aus.

Ich persönlich würde eher korrigieren.

 

Müsste der adjusted close nicht zu Verzerrungen im Performance-Diagramm führen? Der ist ja durch die Dividendenbereinigung in der Vergangenheit dann immer niedriger als zum gleichen Zeitpunkt tatsächlich gehandelte Kurse.

 

Beispiel ALV: 11. Apr 2011 Close 103,30 Adjusted Close 93,43

 

Wenn ich jetzt da einen Kauf getätigt hätte an diesem Tag, hätte ich ja zu 103 gekauft, als Kurs würde das Programm aber (bei Verwendung des adjusted Close) 93 annehmen, das heisst, ich hätte sofort zu diesem Zeitpunkt erstmal 10% Verlust auf der Position stehen, oder bin ich da jetzt auf dem Holzweg?

 

Außerdem bucht man die Dividende doch als Ertrag? Wenn jetzt im adjusted Close der Kurs aber auch quasi um den Betrag dann angepasst wird, hab ich da doch einen doppelten Effekt?

Fragen über Fragen. ;)

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Müsste der adjusted close nicht zu Verzerrungen im Performance-Diagramm führen? Der ist ja durch die Dividendenbereinigung in der Vergangenheit dann immer niedriger als zum gleichen Zeitpunkt tatsächlich gehandelte Kurse.

[...]

Außerdem bucht man die Dividende doch als Ertrag? Wenn jetzt im adjusted Close der Kurs aber auch quasi um den Betrag dann angepasst wird, hab ich da doch einen doppelten Effekt?

 

Das sehe ich genauso. Der "adjusted close" ist nicht für Papiere geeignet, die man selber hält. Genau wegen diesem Effekt - man hätte zu viel zu niedrigen Kursen gekauft, hat die Dividenden ja auf seinem Verrechnungskonto sowieso und errechnet sich eine zu hohe Rendite.

 

Und auch für Papiere, die man quasi als "Performance-Benchmark" heranziehen will, muss man genau prüfen ob Splits und Dividenden tatsächlich korrekt hinterlegt sind. Und man müsste die komplette Datenreihe regelmässig herunterladen, da die vergangen Kurse ja angepasst werden - also immer alle 5 Jahre?!?

 

Für Dein Vorhaben "Wie komme ich ohne rückwirkende Korrektur trotzdem zu richtigen aktuellen Zahlen nach dem Split?" eignet sich der "adjusted close" nicht.

 

Fragen über Fragen. ;)

 

Das "Ausprobieren" bezog sich auf "kann ich den Split abbilden durch (i) alte Kurse behalten, (ii) Sonderdividende ausschütten, (iii) sofort wieder anlegen zu der gleiche Höhe, (iv) ab jetzt mit neuen Kurse rechnen?". Ich denke das tut nicht - die Dividende taucht eben auch in anderen Ansichten auf (Performance).

 

Also doch der saure Apfel - ich weiß nicht um wie viele Buchungen es sich handelt (eher weniger - also manuell), aber die Kurse könntest Du exportieren, in Excel umrechnen und wieder importieren. Und wenn ich dazu komme, programmiere ich auch etwas dafür. Im "dax.xml" - dem Beispiel im ZIP - habe ich so einen Fall den ich selber (noch?) nicht umgerechnet habe.

Share this post


Link to post
Dandy
Posted

Brennerich: Nochmal mein ausdrückliches Lob und Dank für das Programm und den tollen Support! Richte doch mal ein Paypal Spendenkonto ein damit man sich revanchieren kann, ok?

Share this post


Link to post
MarcelE
Posted · Edited by MarcelE

Das "Ausprobieren" bezog sich auf "kann ich den Split abbilden durch (i) alte Kurse behalten, (ii) Sonderdividende ausschütten, (iii) sofort wieder anlegen zu der gleiche Höhe, (iv) ab jetzt mit neuen Kurse rechnen?". Ich denke das tut nicht - die Dividende taucht eben auch in anderen Ansichten auf (Performance).

 

Also doch der saure Apfel - ich weiß nicht um wie viele Buchungen es sich handelt (eher weniger - also manuell), aber die Kurse könntest Du exportieren, in Excel umrechnen und wieder importieren. Und wenn ich dazu komme, programmiere ich auch etwas dafür. Im "dax.xml" - dem Beispiel im ZIP - habe ich so einen Fall den ich selber (noch?) nicht umgerechnet habe.

 

Die mir derzeit am praktikabelsten aussehende Möglichkeit scheint zu sein, bei sowas einfach die Kursreihe neu von einer der vorgeschlagenen Seiten zu importieren und damit die alten yahoo-Daten zu überschreiben und die Stückzahl entsprechend anzupassen.. Das sollte doch auch gehen, oder täusche ich mich? Zumindest die von finanzen.net scheinend brauchbar gepflegt zu sein. Hat da jemand noch weitere Erfahrungswerte zu?

Share this post


Link to post
hyren
Posted · Edited by hyren

Hallo Bennerich,

 

super Programm, mir ist jedoch aufgefallen, dass das First In First Out Prinzip nicht ganz funktioniert (oder ist das Absicht?)

 

Folgendes Beispiel:

 

Kauf 01.01.2014 Aktie A

10 Stk. zu einem Kurs von 20 Euro

 

=> Einstandskurs 20 Euro - ok

 

Kauf 01.02.2014 Aktie A

10 Stk. zu einem Kurs von 10 Euro

 

=> Einstandskurs 15 Euro - ok

 

Verkauf 01.03.2014 Aktie A

10 Stk. zu einem Kurs von x Euro (spielt ja keine Rolle)

 

=> Einstandskurs 20 Euro - nok

 

Durch das FiFo-Prinzip müsste aber ein Einstandskurs von 10 Euro stehen, da die 10 Aktien im Wert von 20 Euro vor den 10 Aktien im Wert von 10 Euro verkauft werden. Es wird also immer der niedrigste Wert verkauft anstelle des zuerst gekauften. Bei einem Verlauf bei dem nicht zu günstigeren Kursen nachgekauft wird, hat dies natürlich keine Auswirkungen, in meinem Beispiel jedoch leider schon.

 

Kannst du dieses Problem nachvollziehen? Mache ich da etwas falsch?

 

Eine zweite Frage hätte ich noch hinsichtlich der gezahlten Gebühren: Kann man diese irgendwie in der Performance-Ansicht anzeigen lassen?

 

Vielen Dank.

 

Grüße

 

hyren

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Folgendes Beispiel:

 

Kauf 01.01.2014 Aktie A

10 Stk. zu einem Kurs von 20 Euro

 

=> Einstandskurs 20 Euro - ok

 

Kauf 01.02.2014 Aktie A

10 Stk. zu einem Kurs von 10 Euro

 

=> Einstandskurs 15 Euro - ok

 

Verkauf 01.03.2014 Aktie A

10 Stk. zu einem Kurs von x Euro (spielt ja keine Rolle)

 

=> Einstandskurs 20 Euro - nok

 

Das wäre falsch - allerdings kann ich das gerade nicht nachvollziehen.

Ich habe Dein Beispiel mal eingegeben und komme auf die 10 Euro Einstandskurs.

Wo genau siehst Du den falschen Wert - schick mir ggf. ein Beispiel per PN.

 

post-11299-0-35487500-1395471605_thumb.png

Share this post


Link to post
hyren
Posted · Edited by hyren

Das wäre falsch - allerdings kann ich das gerade nicht nachvollziehen.

Ich habe Dein Beispiel mal eingegeben und komme auf die 10 Euro Einstandskurs.

Wo genau siehst Du den falschen Wert - schick mir ggf. ein Beispiel per PN.

 

 

 

Hi,

 

ok habe es nochmals in einer Testdatei probiert geht. Habe aber den Fehler gefunden:

 

Ich hatte die Buchung vom 01.02.2014 bereits im System und tätigte nachträglich die Buchung für 01.01.2014. Dadurch wurden am 01.03.2014 nicht die Aktien vom 01.01 sondern vom 01.02 verkauft.

Nachdem ich alle Positionen gelöscht und neu angelegt habe (in chronischer Reihenfolge), wird der Einstandskurs korrekt ermittelt.

 

Kann es sein, dass hier fälschlicher Weise auf das Anlage Datum geprüft wird anstelle des Kaufdatums?

 

Merci.

 

post-26312-0-55798700-1395486362_thumb.png

post-26312-0-87829400-1395486368_thumb.png

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Kann es sein, dass hier fälschlicher Weise auf das Anlage Datum geprüft wird anstelle des Kaufdatums?

 

Yep. Das ist es. Jetzt kann ich den Fehler nachvollziehen. Das ist einfach zu beheben...

Share this post


Link to post
hyren
Posted

Yep. Das ist es. Jetzt kann ich den Fehler nachvollziehen. Das ist einfach zu beheben...

 

Super danke. Mach weiter so :-)

 

Könntest du mir noch Auskunft zu meiner zweiten Frage geben, ob man sich die gezahlten Gebühren irgendwie in der Performance-Ansicht (oder wo anders) aufsummiert anzeigen lassen kann?

Vielleicht wäre dies auch über eine kleine Statistik machbar, wo außerdem die aufsummierten Zahlen für Kauf- und Verkauforders, Mittelwerte davon etc. angezeigt werden.

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Könntest du mir noch Auskunft zu meiner zweiten Frage geben, ob man sich die gezahlten Gebühren irgendwie in der Performance-Ansicht (oder wo anders) aufsummiert anzeigen lassen kann?

Vielleicht wäre dies auch über eine kleine Statistik machbar, wo außerdem die aufsummierten Zahlen für Kauf- und Verkauforders, Mittelwerte davon etc. angezeigt werden.

 

Die Gebühren beim Kauf/Verkauf werden momentan nicht besonders ausgewiesen.

Bei Gelegenheit könnte ich das mal aufnehmen - mal sehen wie es passt.

Share this post


Link to post
thertzberg
Posted

Ich habe ein unschöne Sache in der Konto-Performance entdeckt und an einen ganz einfachen Beispiel nochmal ausprobiert:

 

01.01.13 Einlage 100€

30.12.13 Entnahme 99€

31.12.13 Zinsen 1€ (angenommen 1%p.a. und 100€ fast ein Jahr gehalten)

Ergebnis: die Performance geht am 31.12. auf 100% (weil ja 1€ auf dem Konto und darauf 1€ Zinsen = 100%) statt auf etwa 1% zu gehen, was dem Zinssatz auf dem Konto entspricht.

 

mache ich etwas falsch oder erwarte ich das Falsche?

Danke für die Aufklärung!

 

und das nochmal hervorgekramt ...

Eine Superidee mit den Kommentaren/Notizen!

Wahrscheinlich auch schnell behebbar: die Konten haben Notizen, die Wertpapiere auch - in der Vermögensaufstellung werden aber nur die Notizen zu den Wertpapieren angezeigt, nicht zu den Konten...

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Ich habe ein unschöne Sache in der Konto-Performance entdeckt und an einen ganz einfachen Beispiel nochmal ausprobiert:

 

01.01.13 Einlage 100€

30.12.13 Entnahme 99€

31.12.13 Zinsen 1€ (angenommen 1%p.a. und 100€ fast ein Jahr gehalten)

Ergebnis: die Performance geht am 31.12. auf 100% (weil ja 1€ auf dem Konto und darauf 1€ Zinsen = 100%) statt auf etwa 1% zu gehen, was dem Zinssatz auf dem Konto entspricht.

 

mache ich etwas falsch oder erwarte ich das Falsche?

Danke für die Aufklärung!

 

Der TWROR liefert 100%, der IZF 1,01%.

So rechne ich; das Ergebnis nicht sinnvoll. Zinsen müssten sich auf die Periode (Jahr, Quartal) beziehen. Das muss ich mir in der Tat genauer anschauen. Ich denke es ist mir bisher nicht weiter aufgefallen, weil ich selbst nicht so extreme Entnahmen/Schwankungen habe.

 

Eine ähnliche Problematik habe ich selbst, da ich eine Dividendenzahlung *nach* dem Verkauf bekommen habe.

Der Bestand ist '0' aber es kommt eine Zahlung. Was für eine Wertpapier-Performance? Ich müsste den Ex-Tag der Dividende kennen.

 

(Die fehlenden Notizen habe ich schon behoben - ich hoffe ich komme dazu noch heute ein Update rauszuschicken).

Share this post


Link to post
thertzberg
Posted · Edited by thertzberg

Der TWROR liefert 100%, der IZF 1,01%.

So rechne ich; das Ergebnis nicht sinnvoll. Zinsen müssten sich auf die Periode (Jahr, Quartal) beziehen. Das muss ich mir in der Tat genauer anschauen. Ich denke es ist mir bisher nicht weiter aufgefallen, weil ich selbst nicht so extreme Entnahmen/Schwankungen habe.

 

Natürlich ...

aber was heißt "das Ergebnis ist nicht sinnvoll"?

 

Die Schwankungen sind mir auch erst aufgefallen, als ich mir einzelne Konten im Diagramm habe anzeigen lassen und nicht die ganze Asset-Klasse

 

Könntest du denn im Diagramm die Darstellung von TWROR oder IZF auswählbar machen? In der Performance-Tabelle stehen ja auch beide Werte: Performance (<- TWROR dazuschreiben?) und Performance (IZF)

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Könntest du denn im Diagramm die Darstellung von TWROR oder IZF auswählbar machen?

 

Der IZF ist nur *ein* Wert für die ganze Berichtsperiode.

 

Früher habe ich den IZF für mehrere Perioden (Monate) berechnet und damit das Diagramm gezeichnet.

Die Probleme waren: kurze Perioden führen zu starken Ausschlägen, IZF hat Probleme bei Ein-/Auszahlungen da es mehrere Nullstellen geben kann, der IZF ist eine 'jährliche Zahl' und die Monatswerten habe ich immer Abweichungen, ...

 

(Label kommt :) )

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

0.12.0 / 23. März 2014

* Neu: Aktiensplits erfassen, Buchungen und Kurse im Split-Verhältnis anpassen #15

* Neu: Export Wertpapier-Buchungen im aktienfreunde.net Format

* Verbesserung: 'Alle Wertpapiere' nach Notizen filtern

* Verbesserung: mehrere Spaltenkonfigurationen speichern (Vermögensaufstellung, Alle Wertpapiere)

* Fix: Notizen zu Konten in der Vermögensaufstellung anzeigen

* Fix: Einstandskurs in der Vermögensaufstellung korrekt nach FIFO Prinzip berechnen

 

Zu der "Aktiensplit" Unterstützung soll helfen die historischen Buchungen und Kurse anpassen:

post-11299-0-66619400-1395590543_thumb.png

 

Und im Chart sieht man leicht, ob die Kurse jetzt korrigiert / richtig sind:

post-11299-0-31886200-1395590561_thumb.png

 

Bei den historischen Kursen muss man prüfen, ob Yahoo (oder andere Quellen) schon um Split bereinigte Kurse liefert.

Manchmal kann man auch einfach alle Kurse löschen und neu laden.

Share this post


Link to post
Hangzhou
Posted

 

Weil ich gerade dabei war, habe ich die Tooltips mal eingefügt. Mit der nächsten Version sollte es dann einfacher werden. :D

 

Gerade habe ich die neue Version geladen - und es ist als Feature hinzugefügt. Vielen Dank!!

 

Einfach ein tolles Programm.

Share this post


Link to post
yab
Posted · Edited by yab

0.12.0 / 23. März 2014

Möchte ich in dieser Version die "Gewichtung" in der Asset Allocation ändern, muss ich das durch Doppelklick in "Notiz" tun und den Wert dort eingeben. Im "Notiz" Feld / der Spalte werden vor und nach der Eingabe keine Werte angezeigt. Die eigentlichen Notizen bleiben unberührt.

 

post-24585-0-23710700-1395606655_thumb.png

 

Das trifft in der "Rebalance"- wie auch in der "Definition der Klassifizierung"-Ansicht auf. In der "Definition der Klassifizierung"-Ansicht kann ich darüber hinaus nur Gewichtungen der Einzelwerte festlegen / verändern, nicht die von Kategorien. Das geht nur in der "Relabance"-Ansicht Letzteres kann aber auch schon immer der Fall gewesen sein.

 

 

 

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Möchte ich in dieser Version die "Gewichtung" in der Asset Allocation ändern, muss ich das durch Doppelklick in "Notiz" tun und den Wert dort eingeben. Im "Notiz" Feld / der Spalte werden vor und nach der Eingabe keine Werte angezeigt. Die eigentlichen Notizen bleiben unberührt.

 

Arrrgh. Danke für die Rückmeldung. Ich habe es gerade gefixt und als Online Update zur Verfügung gestellt.

 

In der "Definition der Klassifizierung"-Ansicht kann ich darüber hinaus nur Gewichtungen der Einzelwerte festlegen / verändern, nicht die von Kategorien.

 

Das ist so gewollt. Wenn man eine Klassifikation nicht zum Rebalancing nutzen möchte, dann wird man gar nicht mit diesen Werte belästigt.

Insgesamt gefällt mir die Rebalancing View aber noch nicht (ich selber Rebalance immer Anfang April - deswegen fällt mir so was momentan auf).

Share this post


Link to post
yab
Posted
Ich habe es gerade gefixt und als Online Update zur Verfügung gestellt.

Kurzer Check: Gewichtung ok - Notizen werden nicht angezeigt und es kann auch nichts bearbeitet werden.

 

 

Und beim drüber schauen: Performance -> Erträge zeigt eine leere, nicht bearbeitbare Notiz Spalte.

 

 

 

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted
Ich habe es gerade gefixt und als Online Update zur Verfügung gestellt.

Kurzer Check: Gewichtung ok - Notizen werden nicht angezeigt und es kann auch nichts bearbeitet werden.

 

 

Und beim drüber schauen: Performance -> Erträge zeigt eine leere, nicht bearbeitbare Notiz Spalte.

 

Notizen können nur in den Ansichten editiert werden, wo das Objekt selbst angelegt wird.

D.h. Wertpapier Notizen in der Wertpapier-Liste, Account Notizen in der Account Liste, die Portfolio Notizen in der Portfolio Liste.

Aus technischen Gründen kann man die momentan nicht in den abgeleiteten Ansichten editieren - wie zum Beispiel die Klassifizierung.

Share this post


Link to post
yab
Posted · Edited by yab

Kurzer Check: Gewichtung ok -

 

<aber> Notizen werden nicht angezeigt und es kann <in diesem Feld> auch nichts bearbeitet werden.

 

Und beim drüber schauen: Performance -> Erträge zeigt eine leere, nicht bearbeitbare Notiz Spalte.

 

Notizen können nur in den Ansichten editiert werden, wo das Objekt selbst angelegt wird.

D.h. Wertpapier Notizen in der Wertpapier-Liste, Account Notizen in der Account Liste, die Portfolio Notizen in der Portfolio Liste.

Aus technischen Gründen kann man die momentan nicht in den abgeleiteten Ansichten editieren - wie zum Beispiel die Klassifizierung.

Das hab' ich mir schon gedacht und das ist ja auch mal kein Problem. Aber die Notizen werden eben nichtmal angezeigt (was auch nicht sooooo einen grossen Schaden anrichtet). Das war wohl oben nicht gerade klar ausgedrückt von mir. :rolleyes:

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...