Jump to content
Bennerich

Portfolio Performance - Mein neues Programm

Recommended Posts

civis
Posted

Es gab an dem fraglichen Tag nur eine einzige Transaktion.

 

Der Zeitfaktor spielt bei der Berechnung der Performance eine Rolle: Je zeitlich näher Deine Kosten am Zeitpunkt Deiner Berechnung liegen, desto mehr verzerren die Kosten das Ergebis der Performanceberechnung (negativ).

 

Viele Grüße

civis

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Es gab an dem fraglichen Tag nur eine einzige Transaktion.

Der Zeitfaktor spielt bei der Berechnung der Performance eine Rolle: Je zeitlich näher Deine Kosten am Zeitpunkt Deiner Berechnung liegen, desto mehr verzerren die Kosten das Ergebis der Performanceberechnung (negativ).

 

Schon, aber müsste das nicht für das einzelne Wertpapier genauso gelten? Das kann die Verzerrung der Kurven nicht erklären, glaube ich. Ein weiteres Indiz ist, dass die Verzerrung im Laufe der Zeit auch nicht abnimmt.

 

ImperatoM:

 

Es gab an dem fraglichen Tag nur eine einzige Transaktion.

 

Hier mal die komplette Liste aller Transaktionen für die beiden Werte. Das Diagramm zeigt den gesamten Zeitraum aller Transaktionen:

 

2016-07-07

ComStage MSCI World ETF

Kauf 2,464 Stück für 99,99 EUR

0,- Gebühren

 

2016-07-27

Commerzbank AG

Kauf 400 Stück für 2.269,24 EUR

12,04 Euro Gebühren

 

2016-08-01

ComStage MSCI World ETF

Kauf 3,577 Stück zu 149,96 EUR

0,- Gebühren

 

2016-09-01

ComStage MSCI World ETF

Kauf 3,54 Stück für 149,96 EUR

0,- Gebühren

 

Edit: Liste mit Werten ergänzt

 

Da Du die Transaktionen ohnehin öffentlich gemacht hast, lade doch mal die PP-Datei hoch (.xml), dann können wir gucken und ausprobieren.

Share this post


Link to post
nikolajewitsch
Posted

Hier die PP-Datei mit den Beispieldaten:

 

assetclass-performance.xml

 

 

 

Das Performance-Diagramm "Standard" zeigt die Kurve der beiden Einzelwerte und der Asset-Klasse "Fremdkapital", die beide Werte enthält.

Share this post


Link to post
civis
Posted

Schon, aber müsste das nicht für das einzelne Wertpapier genauso gelten? Das kann die Verzerrung der Kurven nicht erklären, glaube ich. Ein weiteres Indiz ist, dass die Verzerrung im Laufe der Zeit auch nicht abnimmt.

 

Die Transaktionskosten werden aber nur in einer einzigen Assetklasse angefallen sein, nämlich in der Klasse AKTIEN(FONDS) - die beiden anderen Klassen sind zwar nicht als Benchmark ausgeschrieben, sind aber faktisch mangels Handels Benchmarks (jedenfalls sind sie nicht Bestandteil des Depots und werden deswegen auch nicht mit Kosten belastet). Und genau die Klasse AKTIEN(FONDS) zeigt die genannten Symptome.

 

Viele Grüße

civis

Share this post


Link to post
nikolajewitsch
Posted

Civis: entferne mal den Comstage ETF aus der Assetklasse Aktien(Fonds) - dann siehst du, dass das so nicht stimmen kann.

 

Dann verschwindet das Symptom nämlich und die Performance sinkt nur noch um 0,5% - das ist der Anteil der Transaktionskosten.

 

Die beiden Einzelwerte sind ebenfalls Bestandteil des Depots, insofern fallen die Transaktionskosten auch da an, was sich dort ja auch korrekt in der Performance des Einzelwertes der Commerzbank Aktie zeigt.

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Wenn Du im Diagramm "Gesamtportfolio" als Datenreihe auswählst, bekommst Du vernünftige Werte angezeigt. Eine Erklärung für den anderne Balken ist das zwar noch nicht, sollte aber helfen.

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Meine Frage: Wie kann es sein, dass die Assetklasse in Summe schlechter performt als die beiden Einzelwerte der Assetklasse für sich genommen?

 

Das Problem (Bug) ist wie PP die Nachkäufe behandelt - siehe hier oder hier. Die Performance eines Tages wird dem bereits existierenden Kapital zugeordnet. In Deinem Fall ist das eine kleine Position (MSCI World 104,02 EUR) die die Gebühren von 12,44 EUR "aufgebrummt" bekommt.

 

Im Detail rechnet sich das wie folgt:

 

Bewertung am Ende des 27.7.: MSCI World 104,07 + Commerzbank 2256,80 = 2360,87

Bewertung am Vortag: 104,01776 (MSCI World)

Mittelzuflüsse: 2269,24 (Kauf Commerzbank + Gebühren)

Veränderung: 2360,87 (aktuelle Bewertung) - 2269,24 (Mittelzuflüsse) - 104,01776 (Bewertung am Vortag) = -12,38776

Daraus ergeben sich dann -12,38776 / 104,01776 = -11,90% Veränderung.

 

Dann also die Frage warum die Datenreihe "Commerzbank" dieses Verhalten nicht zeigt. Die "knickt" ja nur um ganz leicht ein.

Wenn ich eine Wertveränderung habe (hier also die Gebühren von 12,44) aber keine Bewertung am Vortag, dann rechne ich das gegen die Mittelzuflüsse.

 

Das Problem tritt immer dann zu Tage wenn man kleine Positionen hat dazu Nachkäufe in einer anderen Grössenordnung liegen. Dann machen 12,44 plötzlich einen Unterschied aus. In der Literatur gibt es die "midday-cashflow" Methode (ich rechne ja momentan mit sowas wie einer "end-of-day-cashflow" Methode). Aber eigentlich will ich versuchen, die Performance der Mittelzuflüsse separat zu rechnen - PP sollte wissen was da gekauft wurde und wie die Position am Ende des Tages bewertet wird. Das ist aber eine grössere Änderung (und am Herzen) und ich habe noch nicht die Zeit dazu gefunden...

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Meine Frage: Wie kann es sein, dass die Assetklasse in Summe schlechter performt als die beiden Einzelwerte der Assetklasse für sich genommen?

 

Das Problem (Bug) ist wie PP die Nachkäufe behandelt - siehe hier oder hier. Die Performance eines Tages wird dem bereits existierenden Kapital zugeordnet. In Deinem Fall ist das eine kleine Position (MSCI World 104,02 EUR) die die Gebühren von 12,44 EUR "aufgebrummt" bekommt.

 

Wie gesagt: Wenn man "Gesamtportfolio" als Datenreihe auswählt scheint es zu gehen...

Share this post


Link to post
civis
Posted

... siehe hier oder hier.

 

Das hatte ich überlesen, sorry.crying.gif

 

Viele Grüße

civis

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Das Problem (Bug) ist wie PP die Nachkäufe behandelt - siehe hier oder hier. Die Performance eines Tages wird dem bereits existierenden Kapital zugeordnet. In Deinem Fall ist das eine kleine Position (MSCI World 104,02 EUR) die die Gebühren von 12,44 EUR "aufgebrummt" bekommt.

 

Wie gesagt: Wenn man "Gesamtportfolio" als Datenreihe auswählt scheint es zu gehen...

 

Die Einlage von 3000 Euro ist am 1.7. verbucht, d.h. aus der Sicht des Gesamtportfolios war der Kauf am 27.7. "nur" eine Umwandlung von Bargeld in Aktien. Bei dem Gesamtvermögen von Bargeld und Aktien fallen die 12,44 nicht ins Gewicht. Darum ist die "Gesamtportfolio" Datenreihe okay.

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Die Einlage von 3000 Euro ist am 1.7. verbucht, d.h. aus der Sicht des Gesamtportfolios war der Kauf am 27.7. "nur" eine Umwandlung von Bargeld in Aktien. Bei dem Gesamtvermögen von Bargeld und Aktien fallen die 12,44 nicht ins Gewicht. Darum ist die "Gesamtportfolio" Datenreihe okay.

 

Eine Verschiebung des Einlagetermins auf den 1.7.2012, also deutlich vor den Betrachtungszeitraum, löst das Problem aber nicht. An dem Einlieferungstermin kann es dann doch eigentlich nicht liegen, oder?

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Ich habe noch ein kleines anderes Problem: Bei Optionsscheinen wähle ich gerne eine separate Kursquelle für den aktuellen kurs aus, da die Kurse stark schwanken. Dabei lande ich z.B. hier:

http://www.onvista.de/optionsscheine/boersen-umsaetze.html?ID_INSTRUMENT=93177851

 

Leider entnimmt PP der Seite aber den Schlusskurs des Vortages statt den tatsächlich aktuellen Kurs.

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Die Einlage von 3000 Euro ist am 1.7. verbucht, d.h. aus der Sicht des Gesamtportfolios war der Kauf am 27.7. "nur" eine Umwandlung von Bargeld in Aktien. Bei dem Gesamtvermögen von Bargeld und Aktien fallen die 12,44 nicht ins Gewicht. Darum ist die "Gesamtportfolio" Datenreihe okay.

 

Eine Verschiebung des Einlagetermins auf den 1.7.2012, also deutlich vor den Betrachtungszeitraum, löst das Problem aber nicht. An dem Einlieferungstermin kann es dann doch eigentlich nicht liegen, oder?

 

Wenn man sich die Performance einer Kategorie anschaut, dann betrachtet PP auch nur die Wertpapiere in dieser Kategorie - keine Konten. Damit wird der Kauf am 27.7. als Mittelzufluss gewertet.

 

Bei dem Gesamtportfolio werden die Konten natürlich mitbetrachtet - damit ist der Mittelzufluss am 1.7. und vor allem verursacht er keine Änderung - die 3000 sind auch am Ende des Tages 3000. Du würdest das selbe Problem auch im Gesamtportfoliio bekommen, wenn Du die Einzahlung auf den 27.7. legst (in der Beispieldatei dürfen dass natürlich nicht 3000 sein da ja einige Wertpapiere mit den Cash schon vorher gekauft werden).

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Ah okay, danke! :thumbsup:

 

Hast Du auch eine Idee zur beschriebenen Problematik mit dem aktuellen Kurs?

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Ich habe noch ein kleines anderes Problem: Bei Optionsscheinen wähle ich gerne eine separate Kursquelle für den aktuellen kurs aus, da die Kurse stark schwanken. Dabei lande ich z.B. hier:

http://www.onvista.de/optionsscheine/boersen-umsaetze.html?ID_INSTRUMENT=93177851

 

Leider entnimmt PP der Seite aber den Schlusskurs des Vortages statt den tatsächlich aktuellen Kurs.

 

Mehr geht da momentan nicht. Ich suche in der Seite nach einer Tabelle mit den üblichen Spalten - Datum + Schlusskurs.

Für den aktuellen Kurs funktioniert das natürlich sehr selten - der steht meist nicht in so einer Tabelle.

Eigentlich braucht es hier einen anderen Ansatz - entweder per XPath oder Regex im HTML suchen.

Notiert habe ich mir sowas schon vor längerer Zeit, bin aber bisher nicht dazu gekommen.

Share this post


Link to post
PopOff
Posted

Wenn ich bei einer Einlieferung - bei einer Aktie - einen Betrag für die Gebühren eingebe werden diese nicht mit in der Performance aufgenommen.

Werden bei der Funktion ein bzw. Auslieferung die Gebühren nicht miteinberechnet?

 

Danke!

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Endlich, endlich habe die Zeit gefunden eine neue Version 0.25.0 zu bauen. :)

 

Es gibt ein paar Neuerungen, aber vor allem Fehlerbehebungen und Detailverbesserungen. Es gibt noch viel zu tun...

 

* Neu: Neuer Buchungstyp 'Zinsbelastung'

* Neu: Neuer Datenfilter in der Vermögensaufstellung und Klassifizierung

* Neu: Auflistung der Steuern und Gebühren unter 'Performance' -> 'Rechnung' #610

* Neu: 'Portfolio Time Machine' - Vermögensaufstellung zu jedem beliebigen Datum

* Verbesserung: Onvista PDF Import mit mehr Buchungstypen #581

* Verbesserung: "Ohne Klassifizierung" ist jetzt eine Kategorie auf der obersten Ebene

* Verbesserung: Mehrere Wertpapiere gleichzeitig per Drag&Drop klassifizieren #606

* Verbesserung: Wertpapiere per Doppelklick auf die Spalte aktiv/inaktiv setzen

* Verbesserung: Menüeintrag um das aktuelle Fenster zu schliessen #614

* Verbesserung: 'Portfolio' wurde in 'Depot' umbenannt

* Verbesserung: Dividendenansicht merkt sich Option Brutto- oder Nettodividende #607

* Verbesserung: Dashboard Wert 'Gesamtvermögen' #608

* Verbesserung: Dashboard-Spalten links von existierenden Spalten anlegen #573

* Verbesserung: Rückmeldung wenn aktuell keine Sparplan-Buchungen zu generieren sind

* Fix: Wechselkurs von GBX nach USD wird nicht gefunden #618

* Fix: Beschriftung von Mengen- und Preisnotierung der Wechselkurse ist vertauscht #612

* Fix: Beim PDF Import werden u.U. Wertpapier nicht korrekt importiert #602

* Fix: Die Sortierreihenfolge wird nicht immer korrekt gespeichert #596

* Fix: Wenn man eine Buchung löscht wird der laufende Saldo nicht aktualisiert

* Fix: Unter bestimmten Umständen war ein neu geöffnete Datei nicht sichtbar #593

* Fix: Leerzeichen im bei der Wertpapiersuchen führen zu Fehlern

* Fix: Datenreihen des Performance Chart können nicht mehr exportiert werden

* Fix: Delta-Stücke werden bei großen Zahlen nicht korrekt berechnet #584

* Fix: Fehler wenn 'Performance' -> 'Wertpapiere' ist die Startseite #617

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Wenn ich bei einer Einlieferung - bei einer Aktie - einen Betrag für die Gebühren eingebe werden diese nicht mit in der Performance aufgenommen.

Werden bei der Funktion ein bzw. Auslieferung die Gebühren nicht miteinberechnet?

 

Kannst Du mal sagen wo Du welche Werte erwartest? Gerne auch ein Beispiel als PN.

 

Ich habe es gerade noch mal durchgespielt: wenn man Gebühren bei einer Einlieferung erfasst, dann tauchen die unter "Gebühren" bei "Performance -> Rechnung" auf, die Datenreihe im Performance-Diagramm ist negativ und auch in der Liste der Wertpapiere ist das negativ.

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Klasse - eine neue Version - und dann auch noch mit richtig vielen Updates :thumbsup:

 

Was mir auffällt:

Die Auswahl der Brutto-/Nettodividende ist klasse!

Die Höherstufung von "Ohne Klassifizierung" führt dazu, dass entsprechende Wertpapiere in der Asset Allocation gar nicht mehr auftauchen. Das mag man konsistent nennen, ich finde es aber auch irritierend.

Der Punkt "Zinsbelastung" ist ein gute Idee!

 

Ich hab mich sehr über die neuen Tabellen zu Gebühren und Steuern gefreut! Die zu den Gebühren erinnert mich spontan aber auch daran, dass ich Stückzinsen immer noch als Gebühren erfasse :lol:;)

 

Eine brilliante Idee mit der Time Machine! So richtig praktisch wird das wohl, wenn es mal an zentralerer Stelle das ganze Programm in eine andere Zeit zurückversetzen kann.

 

* Verbesserung: Mehrere Wertpapiere gleichzeitig per Drag&Drop klassifizieren -> Ich finde nicht heraus, wie das geht

 

Ganz vielen Dank mal wieder für die weitere Arbeit, die das Programm erneut weitergebracht und verbessert hat - mittlerweile ist es echt nicht mehr vorstellbar für mich, das jemals als Excel-Tabelle gemacht zu haben :lol: Danke!

Share this post


Link to post
Hellerhof
Posted

 

 

Behebt das Problem leider nicht.

 

Ich habe ebenfalls mit 10.11.6 kein Problem - darum ist die Fehlersuche etwas schwierig.

 

Es gibt eine Datei, die den Zustand der Fenster/Reiter/Grössen speichert. Lösch die mal und starte danach PP:

 

rm ~/Library/Application\ Support/name.abuchen.portfolio.product/workspace/.metadata/.plugins/org.eclipse.e4.workbench/workbench.xmi

 

Lieber Bennerich,

 

wie immer: vielen Dank für deine flotte Antwort. Deinen Tipp konnte ich nicht ausprobieren, aber die Aktualisierung von PP hat mein Problem behoben :thumbsup:

Share this post


Link to post
civis
Posted · Edited by civis

Endlich, endlich habe die Zeit gefunden eine neue Version 0.25.0 zu bauen. :)

 

Es gibt ein paar Neuerungen, aber vor allem Fehlerbehebungen und Detailverbesserungen. Es gibt noch viel zu tun...

 

Noch keine Zeit gehabt, mir alles anzusehen. Aber schon jetzt: Danke!smile.gif

 

Viele Grüße

civis

Share this post


Link to post
nikolajewitsch
Posted · Edited by nikolajewitsch

Hallo Bennerich,

 

vielen Dank für das Update und großen Respekt dafür, dass du das anscheinend in deiner Freizeit unentgeltlich stemmst!

 

Aber zurück zu dem eigentlich Problem, Performance-Berechnung: So wie ich dich verstanden habe, wendest du die TWR-Methode und "end-of-day" als Zeitpunkt für das das Cashflow-Timing an.

Das Problem dabei ist ja bekannt: der Mittelzufluss wird am Tagesende angerechnet, die Transaktionskosten und die Differenz von Kaufkurs und Tagesschlusskurs fallen dann aber bereits an, bevor der Mittelzufluss stattgefunden hat. Dadurch werden die Transaktionskosten und Kursunterschiede eines Kaufes vom Dienstag auf den Bestand vom Montag angewendet (!) - das ist nicht nur eine kleine Rechenungenauigkeit, sondern meiner Meinung nach ein fundamental falscher Ansatz. In meinem speziellen Fall lag der Fehler bei über 10%, aber auch in der Gesamtperformance eines durchschnittlichen Depots dürfte sich der Fehler niederschlagen, nur ist er da weniger offensichtlich, weil ja in der Regel gleichzeitig mit dem Mittelzufluss im Depotkonto ein Mittelabfluss im Barvermögen stattfindet.

 

In der Literatur gibt es noch eine "midday" Methode für das Cashflow-Timing. Auch da sind wir uns scheinbar einig, dass das nicht die Lösung sein kann, weil der Rechenfehler dadurch höchstens verringert, aber nie abgeschafft wird. Und eine separate Berechnung der Performance der Mittelzuflüsse klingt tatsächlich nach einer größeren Änderung.

 

Hast du denn mal in Erwägung gezogen, Mittelzuflüsse grundsätzlich am Tagesanfang und Mittelabflüsse am Tagesende anzuwenden? Das ist keine große Änderung der bestehenden Formel und die Performance eines Cashflows wird in beide Richtungen korrekt angewendet: Bei einem Kauf werden Kaufkosten und Kursunterschiede des Tages nach Mittelzufluss (auf den Bestand nach Kauf) angewendet. Bei einem Verkauf werden Verkaufskosten vor Mittelabfluss (auf den Bestand vor Verkauf) angewendet (Kursänderungen können nicht mehr stattfinden, wenn die Position geschlossen ist).

 

(Vt - COt) / (Vs + CIt)

 

Vt = Bewertung am Zeitpunkt (Tag) t

Vs = Anfangsbewertung

CO = Cash flow out

CI = Cash flow in

 

Beste Grüße.

 

Edit: fehlende Klammern in der Formel hinzugefügt

Share this post


Link to post
ImperatoM
Posted

Wenn der Rechenweg tatsächlich aktuell so läuft wie nikolajewitsch beschreibt, gibt es ein +1 :thumbsup: von mir. Das Vorziehen auf den Tagesbeginn klingt sinnvoll. In der Formel fehlen natürlich Klammern (sonst: Punkt vor Strich -> Unsinn)

Share this post


Link to post
Bennerich
Posted

Hast du denn mal in Erwägung gezogen, Mittelzuflüsse grundsätzlich am Tagesanfang und Mittelabflüsse am Tagesende anzuwenden? Das ist keine große Änderung der bestehenden Formel und die Performance eines Cashflows wird in beide Richtungen korrekt angewendet: Bei einem Kauf werden Kaufkosten und Kursunterschiede des Tages nach Mittelzufluss (auf den Bestand nach Kauf) angewendet. Bei einem Verkauf werden Verkaufskosten vor Mittelabfluss (auf den Bestand vor Verkauf) angewendet (Kursänderungen können nicht mehr stattfinden, wenn die Position geschlossen ist).

 

Super Idee! Das kann ich auch überschaubar schnell ausprobieren da es die Rechnung nicht fundamental ändert. Die nächsten Tage habe ich viel um die Ohren, aber dann probiere ich das aus. Habe ich schon mal gesagt was für super Ideen hier im Forum entstehen..?!?

Share this post


Link to post
marcero
Posted · Edited by marcero

Hallo,

 

Wenn ich Fondskäufe ETF-Käufe (vermutlich auch Verkäufe) bei der ING-DiBa automatisch importiere, wird das Datum bei Valuta genommen, anstatt das Datum der Ausführung.

Das ist in meinem letzten Fall um zwei Tage unterschiedlich.

Bei großen Schwankungen ist die Markierung im Kursverlauf, an dem die Transaktionen stattfanden dann verwirrend. (Sieht immer leicht verschoben aus ^_^)

Im Prinzip müsste ja die Abbuchung vom Tagesgeld am Valuta-Zeitpunkt und der Kauf am Ausführungszeitpunkt stattfinden.

Das ist natürlich unschön, wegen künstlichen kurzfristigen Sprüngen im Gesamtkapital.

Weiß auch nicht, was da die beste Lösung ist.

 

Insgesamt sind die zwei Tage natürlich vernachlässigbar bei Langfristanlage.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...