Jump to content
ghost_69

ProfitlichSchmidlin Fonds UI

Recommended Posts

TaurusX
Posted

Was für geistreiche Kommentare dry.gif

Share this post


Link to post
John Silver
Posted

Marc's Körperhaltung sieht ungesund aus. Naja spannende Geschichte...ich freu mich :)

Über das Bild wurde doch schon vor ca. 2 Monaten gesprochen.

(Ich denke übrigens, Mark sieht auf dem Foto so "schief" aus, weil er größer ist als Nicolas und die Körperhaltung auf dem Foto das kaschieren soll.)

Share this post


Link to post
BondWurzel
Posted

Marc's Körperhaltung sieht ungesund aus. Naja spannende Geschichte...ich freu mich :)

Über das Bild wurde doch schon vor ca. 2 Monaten gesprochen.

(Ich denke übrigens, Mark sieht auf dem Foto so "schief" aus, weil er größer ist als Nicolas und die Körperhaltung auf dem Foto das kaschieren soll.)

Da kann man doch erkennen, welchen nachhaltigen Effekt es hat und sich einprägt. Wir werden noch in 2 Jahren drüber sprechen. ^_^

Share this post


Link to post
35sebastian
Posted

Dieser Fonds hats einigen ja sehr angetan. Bekanntlich sind Mischfonds die teuersten Produkte für die Kunden . Und dieser ist nicht preiswerter , wenn ich richtig gelesen habe.

 

Zum Inhalt des Fonds, zur Strategie, zu den Investments, liest man herzlich wenig. Nicht dass ich so neugierig wäre. Ich investiere partout nicht in Fonds, sicherlich nicht in Mischfonds.

 

Fonds sind mir zu teuer, das sagen doch auch die ETFs Fans, und machen mir keinen Spaß.

 

Das wollte ich immer schon sagen. Tschüss.

 

 

 

Share this post


Link to post
lurklurk
Posted · Edited by lurklurk

Verstehe ich nicht ....

 

"Solche Fragen sind nicht wichtig. Viel zu wissenschaftlich. Um zu investieren, muss man nicht nach Alpha schauen. Wen interessiert es, ob sich Anlagen lohnen oder ob man Geld verschenkt, im Vergleich zu Alternativen?" (O-Ton 35sebastian an anderer Stelle)

 

... was denn nun?

 

Davon abgesehen: Der Fonds investiert in HighYield-Anleihen + Value-Aktien.

 

Speziell der HY-Teil könnte im Saldo Mehrwert gegenüber den derzeit verfügbaren (ebenfalls teuren) HY-ETFs liefern - in der günstigeren I-Variante zumindest. Die Zeit wird zeigen, was netto daraus wird, speziell was in großen Crashs passiert. Ich bin zwar skeptisch - die HY-Prämie ist gering für's Risiko, speziell im Vergleich zu Top-Festgeld. Und das Risiko taucht gerne in allgemeinen Krisen/Crashs auf, wenn auch die Aktien Probleme bekommen. Der Value-Aktien-Teil wäre vor allem interessant, wenn er nicht die üblichen Largecaps umfasst, sondern Nebenwerte. Auch dort gibt es bis auf einen konzentrierten Deka-ETF keine ETF-Konkurrenz. Verfolge den Fonds daher, wie auch die von Fonds von Sparinvest mit ähnlichem Konzept.

Share this post


Link to post
asche
Posted
Kauf des ProfitlichSchmidlin Fonds UI, Version"I" bei Comdirect.

Aprilscherz oder echt? Variante "I" würde mich nach wie vor interessieren. Die "R" Variante habe ich mir in kleiner Stückzahl als "Merkposten" ins Depot gelegt. Einen neuen Kandidaten für die "ignore"-Liste hat's auch ...

Share this post


Link to post
Nudelesser
Posted
Kauf des ProfitlichSchmidlin Fonds UI, Version"I" bei Comdirect.

Aprilscherz oder echt?

 

Das würde mich auch interessieren. Bitte ankreuzen, John Silver:

 

a. Aprilscherz

b. Order von Comdirect angenommen

c. Order auch tatsächlich ausgeführt

Share this post


Link to post
TaurusX
Posted

scheint möglich zu sein

 

post-18352-0-06377800-1396527154_thumb.jpg

Share this post


Link to post
John Silver
Posted · Edited by John Silver

...

Aprilscherz oder echt? Variante "I" würde mich nach wie vor interessieren. ...

Kein Aprilscherz.

...

Das würde mich auch interessieren. Bitte ankreuzen, John Silver:

A. Aprilscherz

b. Order von Comdirect angenommen

c. Order auch tatsächlich ausgeführt

angekreuzt, b und(!) c.

 

scheint möglich zu sein

 

post-18352-0-06377800-1396527154_thumb.jpg

Ist auch so.

 

Man muss die Order in der Fondsordermaske aufgeben.

EDIT: Festpreisgeschäft Comdirect "Punkt" setzten.

Dann erscheint ein Fenster mit der Mitteilung, dass die Order mit der angezeigten Orderhöhe aus geführt wird.

EDIT: Bei comdirect Kaufaufschlag steht "nichts" bzw.

in meinem Fall war die Stelle "Leer" (also nicht" Null").

Das habe ich im Chat nochmal ausdrücklich rückgefragt, und das ist auch richtig so.

Die Order wurde am Tag darauf ohne Gebühren ausgeführt.

 

Bezahlt habe ich nur "Lehrgeld"! weil ich erst jetzt in den Fonds einsteige. ;)

 

EDIT: Ein paar Wörter ergänzt um den Sachverhalt (hoffentlich) klarer darzustellen.

Share this post


Link to post
Tritur
Posted

Bekanntlich sind Mischfonds die teuersten Produkte für die Kunden.

Wer ein Satz mit "Bekanntlich" beginnt, macht nachfolgend meist eine von dumpfer Unwissenheit geprägte Aussage, die vom Gesprächspartner aber meist nicht hinterfragt wird, weil dieser befürchtet, sich damit als Ignorant zu offenbaren.

Share this post


Link to post
akku5
Posted

Bekanntlich sind Mischfonds die teuersten Produkte für die Kunden.

Wer ein Satz mit "Bekanntlich" beginnt, macht nachfolgend meist eine von dumpfer Unwissenheit geprägte Aussage, die vom Gesprächspartner aber meist nicht hinterfragt wird, weil dieser befürchtet, sich damit als Ignorant zu offenbaren.

 

Ja, die obige Aussage ist in ihrer Pauschalität einfach falsch. Es gibt Mischfonds mit TER unter 0,5%. Und der Fonds

ist auch nicht intransparent, wie in Sebastians Originalpost moniert wird. Im Factsheet steht alles drin.

Mal davon abgesehen teile ich die Abneigung gegen Mischfonds. Und in diesem Fall wird das Produkt auch noch von Newbies geführt, hat keine nennenswerte Historie und ist auch noch relativ teuer.

Share this post


Link to post
Nord
Posted

Wer ein Satz mit "Bekanntlich" beginnt, macht nachfolgend meist eine von dumpfer Unwissenheit geprägte Aussage, die vom Gesprächspartner aber meist nicht hinterfragt wird, weil dieser befürchtet, sich damit als Ignorant zu offenbaren.

In aller Regel stimmt das, ja. Wir können ja einfach mal auf die Fakten schauen, um das zu hinterfragen: Wie hoch ist durchschnittliche die TER eines Rentenfonds? Wie hoch ist durchschnittliche die TER eines Aktienfonds? Ist die Mehrheit der Mischfonds mit ihrer TER eher teurer, gleich teuer oder billiger als eine Kombination aus durchschnittlich teuren Renten- und Aktienfonds entsprechend der Asset-Allocation in den Mischfonds?

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Um einen alten Philosophen zu bemühen ...

 

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile (Aristoteles)

 

Wieso müssen hier eigentlich themenbezogene Beiträge mit Beiträgen beantwortet werden, die so wenig zur Sache beitragen? Dieser ständige Neustart von Grundsatzdiskussionen, die ohnehin schon jeder auswendig kennt, nervt.

Share this post


Link to post
ghost_69
Posted · Edited by ghost_69
der Fonds (WKN: A1W9A2 / A1W9A3) konnte seit Auflage am 27. Januar bis zum Ende des ersten Quartals 2014 ein Plus von 2,6% erzielen. Der Monat März schloss mit einem Plus von 1,3%. Zum Stichtag waren 39,1% in Aktien, 35,7% in Anleihen, 0,7% in Derivate und 24,5% in Kasse investiert.

 

Wir freuen uns sehr heute den ersten Quartalsbericht versenden zu können. Da wir im ersten Quartal das Portfolio neu aufgebaut haben war es uns aus Gründen der Transparenz wichtig alle wesentlichen Positionen vorzustellen. Wir gehen davon aus, dass wir uns in den folgenden Berichten etwas kürzer fassen können. Der Bericht ist dieser Mail angehängt, über Rückmeldungen freuen wir uns jederzeit.

 

Die Positionierung des Fonds hat sich gegenüber Februar nicht wesentlich verändert. Im Aktienbereich haben wir eine neue Position in Aktien der belgischen Post (bpost) aufgebaut. Das Unternehmen überzeugt mit einer interessanten Wettbewerbsposition und profitiert von der relativ hohen Bevölkerungsdichte in Belgien. Bpost kann bereits seit Jahren rückläufige Einnahmen aus dem Briefgeschäft durch das wachsende Paketgeschäft ausgleichen. Die Bewertung zeichnet sich durch eine starke Cashflow Rendite und einen deutlichen Bewertungsabschlag im Vergleich zur Peergroup bei gleichzeitig höherer Profitabilität aus. Im Anleihebereich stockten wir unsere Positionen in landes- und staatsgarantierten Anleihen der Hypo Group Alpe Adria auf, nachdem diese durch Spekulationen um eine mögliche Insolvenz und Gläubigerbeteiligung der Bank deutlich unter Druck geraten waren. Aus unsere Analyse der Anleiheprospekte und der rechtlichen Rahmenbedingungen leiteten wir ab, dass dieses Szenario extrem unwahrscheinlich ist und konnten die Bedenken bei einer Anleihe sogar gänzlich ausräumen. Kurz darauf folgte die Ankündigung des Finanzministers Spindelegger, dass das Institut in einer Bad Bank abgewickelt werde und die ausgesprochenen Garantien des Landes Kärnten bestand haben werden. Die Kurse näherten sich im Anschluss wieder Pari an.

 

aus dem Newsletter.

 

und der erste Quartalsbericht:

 

ProfitlichSchmidlin Fonds Q1 Bericht.pdf

 

und die jeweiligen aktuellen Fachsheets:

 

Factsheet ProfitlichSchmidlin Fonds UI A1W9A3.pdf

 

Factsheet ProfitlichSchmidlin Fonds UI A1W9A2.pdf

 

Ghost_69 :-

Share this post


Link to post
Rubberduck
Posted · Edited by Rubberduck

Danke Ghost_69 dann gibt ja etwas Weekend Reading.

post-24966-0-88550500-1396620508_thumb.png

Link zu Fondsweb

 

 

Disclaimer: Nicht investiert. Finde das alles sehr spannend!

Share this post


Link to post
Tritur
Posted

Wieso müssen hier eigentlich themenbezogene Beiträge mit Beiträgen beantwortet werden, die so wenig zur Sache beitragen? Dieser ständige Neustart von Grundsatzdiskussionen, die ohnehin schon jeder auswendig kennt, nervt.

Mit dieser Ansicht und Deinen über 7100 Beiträgen in gefühlten 71 Jahren, erinnerst Du mich an meinen Großvater, den die Diskussionen mit seinen Enkeln auch immer genervt haben. Auch er glaubte, dass solche Diskussionen, entweder wenig zur Sache beitrügen oder er ohnehin schon alles längst und natürlich auch besser wusste. Großväter sollen ihren Enkeln nicht das Maul verbieten, sondern versuchen, möglichst viel von ihrem Wissen weiterzugeben.

Share this post


Link to post
TaurusX
Posted

Wieso müssen hier eigentlich themenbezogene Beiträge mit Beiträgen beantwortet werden, die so wenig zur Sache beitragen? Dieser ständige Neustart von Grundsatzdiskussionen, die ohnehin schon jeder auswendig kennt, nervt.

Mit dieser Ansicht und Deinen über 7100 Beiträgen in gefühlten 71 Jahren, erinnerst Du mich an meinen Großvater, den die Diskussionen mit seinen Enkeln auch immer genervt haben. Auch er glaubte, dass solche Diskussionen, entweder wenig zur Sache beitrügen oder er ohnehin schon alles längst und natürlich auch besser wusste. Großväter sollen ihren Enkeln nicht das Maul verbieten, sondern versuchen, möglichst viel von ihrem Wissen weiterzugeben.

 

Was aber nichts an der grundsätzlichen Richtigkeit von Sapines Aussage ändert, die aktiv/passiv und Kostendiskussion haben wir gefühlt in jeden 2. Thread

und muss nicht permanent wieder hochgeholt werden, schon garnicht , wenn sie nichts für diesen konkreten Fonds bringt.

 

Alle denen dieser Fonds (und andere aktive) zu teuer ist oder der von aktiv nix hält, der sollte sich einfach hier raushalten und uns die

ein Interesse an diesem Fonds haben nicht den Thread versauen.

Share this post


Link to post
Herodot
Posted

Mal davon abgesehen teile ich die Abneigung gegen Mischfonds. Und in diesem Fall wird das Produkt auch noch von Newbies geführt, hat keine nennenswerte Historie und ist auch noch relativ teuer.

 

Ich finde Stairway hat in diesem Forum einige sehr fundierte Beiträge geliefert, dazu ein eigenes Buch zur Unternehmensbewertung veröffentlicht. Wahrscheinlich hängen die beiden auch selber mit großem Investment an dem Fonds. Deswegen finde ich das vertrauenserweckender als einen Fonds vom 0815 Manager, der die Quartalsberichte vom Ghostwriter bekommt, selber keinen Research macht und genauso teuer ist.

Share this post


Link to post
akku5
Posted

Mal davon abgesehen teile ich die Abneigung gegen Mischfonds. Und in diesem Fall wird das Produkt auch noch von Newbies geführt, hat keine nennenswerte Historie und ist auch noch relativ teuer.

 

Ich finde Stairway hat in diesem Forum einige sehr fundierte Beiträge geliefert, dazu ein eigenes Buch zur Unternehmensbewertung veröffentlicht. Wahrscheinlich hängen die beiden auch selber mit großem Investment an dem Fonds. Deswegen finde ich das vertrauenserweckender als einen Fonds vom 0815 Manager, der die Quartalsberichte vom Ghostwriter bekommt, selber keinen Research macht und genauso teuer ist.

 

Ja, Stairway hat einige sehr gute Beiträge geschrieben und auch, dass die beiden 2 Bücher rausgebracht haben ist beachtenswert. Auf der anderen Seite hatte ich mir vor Wochen mal Stairways Musterdepots reingezogen und das war eher ernüchternd. Nicht nur, dass er in seinem Fonds underperformed hat, sondern vor allem dass er das Ganze nur ein paar Monate durchgehalten hat enttäuscht mich. Auch von Drella hab ich mir ein paar Beiträge rausgesucht. Da kann ich aber bloß sagen, dass sie ziemlich sachlich waren. Ansonsten konnte ich denen nicht viel entnehmen.

Share this post


Link to post
Sapine
Posted

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, dass Du Musterdepots von 2008 aus der Tiefe des Forums analysieren willst, wo Investmentideen ausprobiert wurden? Das ist über fünf Jahre her und da waren beide noch in der Lernkurve, was um alles in der Welt willst Du daraus ableiten? Suchst Du die kompromittierenden Jugendfotos von Facebook oder möchtest Du wissen, ob die beiden mit ihrem Taschengeld gut haushalten konnten? Oder reden wir hier über den Neid einiger, dass deren eigene Lernkurve nicht so beeindruckend ist?

Share this post


Link to post
akku5
Posted

Das ist jetzt nicht Dein Ernst, dass Du Musterdepots von 2008 aus der Tiefe des Forums analysieren willst, wo Investmentideen ausprobiert wurden? Das ist über fünf Jahre her und da waren beide noch in der Lernkurve, was um alles in der Welt willst Du daraus ableiten? Suchst Du die kompromittierenden Jugendfotos von Facebook oder möchtest Du wissen, ob die beiden mit ihrem Taschengeld gut haushalten konnten? Oder reden wir hier über den Neid einiger, dass ihre Lernkurve nicht so beeindruckend war?

 

Ich überles mal die unteren Zeilen... Aber wenn ich nicht mal das Musterdepot als Maßstab heranziehen darf, bleibt nur noch

die berühmten "Katze im Sack". Das Verfassen eines Buches und sympathisches Auftreten ersetzen keine Berufserfahrung

als Kaufargument.

Share this post


Link to post
Stoxx
Posted

Danke Ghost_69 dann gibt ja etwas Weekend Reading.

post-24966-0-88550500-1396620508_thumb.png

Link zu Fondsweb

 

 

Disclaimer: Nicht investiert. Finde das alles sehr spannend!

Warum wird immer nur auf die vorangegangene Performance geachtet? Das sind doch nur Vergangenheitswerte. Warum nicht einen vergleich mit Jensan's Alpha, Beta, Treynor- und vor allem, gerade für den ProfitlichSchmidlin Fonds interessant, Informations-Ratio (wenn über diesen kurzen Zeitraum verfügbar).

Share this post


Link to post
Nudelesser
Posted
Das Verfassen eines Buches und sympathisches Auftreten ersetzen keine Berufserfahrung als Kaufargument.

 

Seit wann ist Berufserfahrung als Retail-Fondsmanager ein Kaufargument? Mich würde es eher abschrecken, wenn die beiden statt ein paar guter Jahre im WPF ein paar müde Jahrzehnte bei Deka, DWS und Co. zugebracht hätten.

 

Lasst die Jungs doch einfach mal machen. Dass der Fonds nicht zu jedem Depot und zu jeder Anlagephilosophie passt, sollte klar sein. Und dass er kein Basisinvestment in Nestle oder Staatsanleihen ersetzt, sondern eher in die spekulative Ecke des Depots gehört auch.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...

Important Information

We have placed cookies on your device to help make this website better. You can adjust your cookie settings, otherwise we'll assume you're okay to continue.