Jump to content
Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

Recommended Posts

feymo
Posted
vor 16 Minuten von Schildkröte:

Ich habe mir jetzt im Detail nur INDUS angesehen. Deutsche Beteiligung und MBB hate ich mir mal vor längerer Zeit angeschaut. Außerdem war ich mal in GESCO investiert. MBB hatte damals meine ich nur 6 oder 7 Beteiligungen, was nicht gerade breit diversifiziert ist. Die Deutsche Beteiligung mit dem Großaktionär Dirk Rossmann agiert nicht mit dem Fokus auf halten und entwickeln, sondern entwickeln und weiterverkaufen. Also private equity, was meine Sache nicht ist.

Wirklich sehr interessanter Wert, den ich bis dato nicht kannte. Vielen Dank. Fundamentaldaten gefallen, Kursentwicklung sagt aber was anderes...komisch. Ist auf der Watchlist, ich liebe solche Tipps mit Unternehmungen aus der zweiten Reihe.

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 32 Minuten von kublai:

Ich handle über ib,meistens in NY,$ und ja es ist alibaba..@mod:bitte in den Kommentar Faden schieben 

aber auch dann passen dein 107,xx nicht. Ich tippe mal darauf, das Du dann 207,xx$ meinst.

 

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted
vor 16 Minuten von west263:

aber auch dann passen dein 107,xx nicht. Ich tippe mal darauf, das Du dann 207,xx$ meinst.

 

Ich tippe mal kublai khan nicht rechnen (der Kalauer musste sein).

PS :yahoo:

Share this post


Link to post
kublai
Posted
vor 27 Minuten von west263:

aber auch dann passen dein 107,xx nicht. Ich tippe mal darauf, das Du dann 207,xx$ meinst.

 

Oha,sorry natürlich 207...:dumb:

vor 7 Minuten von pillendreher:

Ich tippe mal kublai khan nicht rechnen (der Kalauer musste sein).

PS :yahoo:

Der alte Khan hat mal (Wirtschafts-)Mathematik studiert.Rechnen war aber nie seine Stärke...

Share this post


Link to post
Nero84
Posted · Edited by Nero84
vor 20 Stunden von Mato:

Teilverkauf Amazon zu 1875 Euro heute Nachmittag vor US-Börsenstart.

 

Begründung: Abbau des Amazon-Klumpens in meinem Depot. Ich halte immer noch eine für mein Depot überdurchschnittlich große Position an Amazon-Aktien und bin überzeugt von dem Unternehmen. Angesichts des heutigen Rücksetzers im Nachhinein schade, dass ich nicht einen größeren Teil verkauft habe. Ich hatte gedacht, dass mit Börseneröffnung in den USA noch ein weiterer Schub kommt, aber das war dann nicht der Fall. Kann aber noch kommen demnächst.

 

Andererseits weiß ich auch leider gar nicht so richtig wohin mit dem Cash, von daher ist das auch in Ordnung. Meine Watchlist gibt bisher vor allem Booking Holdings und LVMH als interessant aus, weil beide in den letzten Tagen gut zurückgekommen sind im Kurs, aufgrund von was auch immer (einige hochbezahlte Analysten würden sicher sagen, dass das an dem Virus liegt, ich halte mich da mal zurück). Booking ist ziemlich volatil. LVMH hat natürlich den Nachteil, dass es eine französische Aktie ist, die zudem auch noch Dividenden zahlt. Das hieße dann Finanztransaktionssteuer zahlen beim Kauf und bei Dividenden auf einen Teil des Ertrags verzichten. Naja, mal schauen, vielleicht auch einfach Facebook noch etwas aufstocken, ist ja auch wieder um einiges günstiger geworden aktuell.

Abgesehen davon das ich bei Amazon eher Kaufkurse sehe hätte ich da noch 3 Vorschläge für dich.

 

General Dynamics, Bunzl und Snap On

Share this post


Link to post
bananabread
Posted
vor 4 Stunden von Nero84:

Abgesehen davon das ich bei Amazon eher Kaufkurse sehe hätte ich da noch 3 Vorschläge für dich.

 

General Dynamics, Bunzl und Snap On

Warum grade GD?

Ich bin aktuell am überlegen bei Lockheed nochmal nachzukaufen...

Share this post


Link to post
Nero84
Posted · Edited by Nero84
vor 37 Minuten von bananabread:

Warum grade GD?

Ich bin aktuell am überlegen bei Lockheed nochmal nachzukaufen...

Einfach aus dem Grund, dass ich Lockheed aktuell zu "teuer" finde. Dagegen finde ich das GD "fair" bewertet ist. Aber klar wenn beide "fair" bewertet wären, dann würde ich Lockheed vorziehen!

Ist aber Ansichtssache wann ein Unternehmen teuer ist usw. 

 

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted
Am 31.1.2020 um 21:35 von Mato:

LVMH hat natürlich den Nachteil, dass es eine französische Aktie ist, die zudem auch noch Dividenden zahlt. Das hieße dann Finanztransaktionssteuer zahlen beim Kauf und bei Dividenden auf einen Teil des Ertrags verzichten.

Wenn die Papiere in einem französischen Depot gelagert werden, kriegst Du die Dividenden brutto ausgezahlt und musst sie in D nachversteuern.

LVMH arbeitet da meines Wissens mit Caceis zusammen.

 

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor 1 Stunde von monopolyspieler:

Wenn die Papiere in einem französischen Depot gelagert werden, kriegst Du die Dividenden brutto ausgezahlt und musst sie in D nachversteuern.

 

Tatsächlich? Der französische Staat verzichtet dann auf die 12,8% Steuern? Würde mich sehr wundern …

 

In Deutschland bietet die DKB die Vorabreduzierung (12,8% statt 30%; die 12,8% können auf die deutsche Steuer angerechnet werden) zum vernünftigen Preis an: 11,90 Euro einmalig für das laufende Jahr und die beiden folgenden.

Share this post


Link to post
inloveofstocks
Posted

Boeing oder Northtrop grumman? Ich kann mich nicht entscheiden, denke jedoch dass ich die nächsten Monate mit letzterem eher Rendite einfahre

Share this post


Link to post
monopolyspieler
Posted
vor 11 Stunden von chirlu:

 

Tatsächlich? Der französische Staat verzichtet dann auf die 12,8% Steuern? Würde mich sehr wundern …

 

In Deutschland bietet die DKB die Vorabreduzierung (12,8% statt 30%; die 12,8% können auf die deutsche Steuer angerechnet werden) zum vernünftigen Preis an: 11,90 Euro einmalig für das laufende Jahr und die beiden folgenden.

Oh- Fehler. Bei Dividenden holt sich Frankreich seine in D anrechenbren Prozente (2017:15%). Bei Aktiengewinnen nicht-jedenfalls habe ich letztes Jahr nur Brokerage Fees und darauf 20% VAT gezahlt.

Share this post


Link to post
alex08
Posted
vor 59 Minuten von kesox:

Kauf SGS (CH0002497458) heute zu CHF 2'599 in ZH

 

Grund:
Kursrückgang um 5% weil Grossaktionär Familie von Finck den grössten Teil ihres Aktienpakets verkauft hat.
https://www.cash.ch/news/top-news/warenpruefkonzern-sgs-familie-von-finck-verkauft-grossteil-ihrer-beteiligung-1473605

 

SGS ist ein Warenprüfer der wenig volatil ist und 3% Dividendenrendite hat. Er sollte weiterhin nicht so stark schwanken und schön Dividenden zahlen.

(Kann man in diesem Thread diskutieren?)

 

Weißt du, woher das recht gleichmäßige Auf und Ab der Aktie kommt?

 

image.png.9dd7706f4fd041b3d4af0c7a108fb9b4.png

 

https://www.finanzen.net/aktien/sgs-aktie

Share this post


Link to post
kesox
Posted

Ich kann nicht sagen woher die regelmässigen Einbrüche kommen. Nur der Ende 2018 war die allgemeine Börsenschwäche.

Share this post


Link to post
Mato
Posted
Am 1.2.2020 um 17:44 von Nero84:

Abgesehen davon das ich bei Amazon eher Kaufkurse sehe hätte ich da noch 3 Vorschläge für dich.

 

General Dynamics, Bunzl und Snap On

Danke für die 3 Vorschläge. General Dynamics ist sicher nicht uninteressant. Bin aber schon gut mit Lockheed Martin eingedeckt und beobachte auch noch Raytheon (da steht ja auch noch eine Fusion an) und Northrop Grumman. Aber meine Watchlist hat natürlich noch Platz für ein weiteres Rüstungsunternehmen, in meinem Depot brauche ich da jedoch erstmal nichts weiteres neben Lockheed.

 

Bunzl und Snap On klingen auch interessant. Die fundamentalen Daten gefallen mir vor allem bei Bunzl. Aber beide fallen aufgrund der Größe (noch eher im Midcap-Bereich angesiedelt) nicht direkt in mein Einzelaktienbeuteschema. Das hängt einfach damit zusammen, dass ich faul bin und aktuelle Informationen von ausländischen eher unbekannten und eher kleinen Unternehmen (wobei so klein sind die auch nicht) nicht gerade schnell zu mir durchdringen. 

 

 

Share this post


Link to post
Mato
Posted

monopolyspieler und chirlu: Danke für die Hinweise. Das mit dem französischen Depot kannte ich noch nicht. Den Service der DKB für französische Aktien habe ich mal in einem Blog gelesen. nachdem ich nach französischer Quellensteuer gesucht habe (s.u.).

 

Ich habe aber ehrlich gesagt keine Lust, nur für LVMH jetzt noch ein weiteres Depot zu eröffnen. Sollte ich mich für den Kauf von LVMH Aktien entscheiden, muss ich einfach mit etwas Schwund leben, die Dividendenrendite ist mit knapp über 2% wenigstens noch überschaubar. Wenn ich es richtig verstanden habe, sind nur noch 12,8% der 30% Quellensteuer bei normaler Abrechnung von einem deutschen Broker anrechenbar, d.h. 17,2% der Dividende wären dann weg bzw. an Frankreich gespendet ;)

 

Der aktuelle Stand bei französischen Dividenden ist wohl hier ganz gut zusammengefasst:

https://www.test.de/Neue-Quellensteuer-in-Frankreich-Deutsche-Anleger-zahlen-drauf-5376950-0/

Und hier nochmal detailliert der Hinweis zum Service der DKB:

https://www.divantis.de/geschafft-franzoesische-dividende-ohne-quellensteuer-ausgezahlt/

Share this post


Link to post
chirlu
Posted
vor einer Stunde von Mato:

Wenn ich es richtig verstanden habe, sind nur noch 12,8% der 30% Quellensteuer bei normaler Abrechnung von einem deutschen Broker anrechenbar, d.h. 17,2% der Dividende wären dann weg bzw. an Frankreich gespendet ;)

 

Ja. Prinzipiell kann man sich die 17,2% von der französischen Steuerverwaltung erstatten lassen, aber bei geringeren Beträgen ist das Aufwand-Ertrag-Verhältnis zweifelhaft.

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
Am ‎05‎.‎02‎.‎2020 um 15:57 von polo10:

Verkauf LVMH zu 415,50, ...

 

vor 19 Minuten von polo10:

... Rückkauf LMVH zu 412,50

 

Wow  :-*

(Danke für die Ehrlichkeit - andere würden den Mantel des Schweigens darüber breiten, daher :thumbsup:)

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted · Edited by Sovereign
vor 9 Stunden von Up_and_Down:

Kauf: NMC Health (GB00B7FC0762) zu 9,49€

Selbst wenn die Bilanzmanipulationsvorwürfe (Muddy Waters) sich nach Bekanntgabe der Untersuchung bewahrheiten, sind die Krankenhäuser sind nicht über Nacht wertlos geworden. Zwei Großaktionäre fielen Margin Calls für Kredite gegenüber Deutsche Bank und Credit Suisse zum Opfer. Sie hatten ihre NMC Health Aktien als Sicherheiten hinterlegt. Institutionelle Investoren hingegen haben schon teilweise zugekauft (Capital Group 5,1% -> 12,0%; Norwegischer Staatsfonds 0,9% -> 3,1%). Zudem gibt es bestätigtes Interesse für ein Übernahmeangebot seitens GKSD Investment. Ein spekulativer Kauf; wird schon schiefgehen. :dumb:

 

Hoch 46,4 , Tief 8,6 Euro -> 80% runter in 1 1/2 Jahren. Das ist sportlich.

Alter Börsianer Witz: Was ist eine Aktie die 90% des Wertes verloren hat? Eine Aktie die um 80% eingebrochen ist und deren Kurs sich dann halbiert hat.

 

Geschäftsmodell: Eine Firma in AbuDhabi managed Krankenhäuser in UK

Man mag ihn mögen oder auch nicht: Carson Block hat eigentlich immer einen guten Riecher.

Carson Block hat mich vor drei Jahren davon abgehalten französische Aktien mit spießigem Geschäftsmodell und Traumrenditen zu kaufen. Dafür bin ich ihm heute noch dankbar.

Ich glaube diese Aktie lass ich aus. Ich muß für mein Geld arbeiten :-)

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
blackearth
Posted
vor 10 Stunden von Sovereign:

Nachkauf Shell B

...

Darf ich fragen warum du B-Anteile bevorzugst?

Sind A-Anteile nicht günstiger und ab 2020 ebenfalls ohne Quellensteuer?

(Hab vor kurzem erst eine Position A-Anteile erworben.)

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted · Edited by Sovereign
vor einer Stunde von blackearth:

Darf ich fragen warum du B-Anteile bevorzugst?

Ich hatte mir das irgendwann mal durchgelesen und für B entschieden.

Auf meine letzte Dividende habe ich tatsächlich 26% Steuern gezahlt.

Bei US Aktien scheine ich 'nur' 10% zu zahlen.

Wieviel Kapitalertragssteuer hast Du bei den A Aktien gezahlt?

Du zwingst mich gerade dazu das ich mich in Sachlagen einlese von denen ich gar nichts wissen will.

Da passiert soviel automatisch, ich meine an dieser Stelle zu optimieren hilft mir im Leben nicht weiter.

Ich glaube es handelt sich um Beträge um die ich mich im Detail gar nicht kümmern will.

 

Wo ich gerade dabei bin: Rentenerhöhungen werden anhand der Inflation vergeben, die Bezüge der Abgeordneten sind an die Nominallöhne gekoppelt.

Warum, frage ich mich, wird der Sparerfreibetrag nicht parallel zur Inflation erhöht? Jedes Jahr 1,5%, da würde ich nicht nein sagen.

 

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted · Edited by Sovereign

Danke blackearth für den Hinweis. Ich sehe mich schon den ganzen Abend am Rechner sitzen und Steuermitteilungen der letzen Jahre lesen. Vielen lieben Dank.

Share this post


Link to post
blackearth
Posted · Edited by blackearth

Öhm ... okay.

Never mind and be happy. :blink:

Bei den B-Anteilen hat sich nix geändert falls du das fürchtest.

 

(Es könnte gut sein das man bei A-Anteilen mehr Anteile für das selbe Geld bekommt ... das ist alles.)

Share this post


Link to post
pillendreher
Posted · Edited by pillendreher
vor 4 Stunden von west263:

ich habe mittlerweile "nur" noch zwei Aktien bei Flatex liegen.

Die eine, Alibaba, wird zur Consorsbank übertragen, die andere, Berkshire, wird verkauft und das Geld geht in den comstage S&P 600 SmallCap.

 

Das Depot bleibt erstmal leer bestehen. Kostet mich ja nichts.

Danke Flatex

 

Darf ich fragen warum?

Warum auf den (sicherlich angefallen) deutlichen Gewinn Steuern zahlen?

Ich würde Berkshire behalten und irgendwann vererben, sofern ich nicht das Geld brauche.

PS

Der Chart die letzten 10 Jahre spricht natürlich für dein Vorhaben.

https://www.comdirect.de/inf/etfs/detail/chart.html?POSITION=&ID_NOTATION=26383214&timeSpan=range&chartType=MOUNTAIN&openerPageId=lsg.etf.detail.chart&BRANCHEN_FILTER=false&INDEX_FILTER=false&ID_NOTATION_INDEX=&togglepanel-3=&togglepanel-1=&fromDate=14.02.2015&date-fromDate=on&toDate=14.02.2020&date-toDate=on&fundWithEarnings=&interactivequotes=true&togglepanel-types=&useFixAverage=true&fixAverage0=0&fixAverage1=0&togglepanel-averages-indicators=&freeAverage0=&freeAverage1=&freeAverage2=&chartIndicator=&indicatorsBelowChart=VOLUME&indicatorsBelowChart=#fromDate=14.02.2015&timeSpan=SE&toDate=12.02.2020&benchmarkNotations=32989299&benchmarkColors=147de6&selectedBenchmarks=true&e&

 

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 5 Minuten von pillendreher:

Darf ich fragen warum?

Warum auf den (sicherlich angefallen) deutlichen Gewinn Steuern zahlen?

ich habe sie mittlerweile zum zweiten Mal und es sind aktuell ca.15% Gewinn.

Auch wenn es sich ein bisschen blöd anhört, als Aktie ist sie mir zu langweilig. Für Langeweile habe ich mein ETF Depot.

 

Mit meinen dann 4 Aktien spiele ich spekulativ mit. Da geht es auch nicht um Bewertungen oder sonstiges. einfach nur etwas zocken und da passt Berkshire einfach nicht.

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...