Jump to content
Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

Recommended Posts

west263
Posted
vor 3 Stunden von Chips:

Der initiale Kauf war dann aber Mist, ich weiß...

mal gewinnt man, mal verliert man. :P

 

und wenn der Kauf nur als Zock vorgesehen war, dann gehört es auch dazu, Verluste zu begrenzen und nicht diese auszusitzen. 

Share this post


Link to post
Warlock
Posted
vor 30 Minuten von Schildkröte:

Teil-Verkauf:

Unternehmen: Jungheinrich Vz

WKN: 621993

Börse: Tradegate

Kurs: 33,72€

 

Grund:

Im Laufe des Corona-Crashes habe ich März/April ordentlich was eingesammelt. Im Nachhinein betrachtet hätte ich vielleicht auch einen Techwert kaufen sollen. Zwar finde ich deren Bewertungen gaga, aber zumindest Google/Alphabet ist mit KGVs von 2x in der Vergangenheit für einen Wachstumswert nicht übermäßig teuer gewesen. Stattdessen habe ich vor allem Valuewerte aufgestockt, welche sich seitdem eher durchschnittlich entwickelt haben. Immerhin sind FedEx und Jungheinrich seitdem ordentlich durch die Decke geschossen. Habe beide Werte seit einigen Wochen auf dem Schirm und habe anhand von historischen Zahlen sowie Analystenschätzungen gerechnet. Für Wachstumswerte sind sie derzeit angemessen bewertet, für Zykliker schon was teuer. Die weitere Entwicklung ist natürlich auch vom wirtschaftlichen Umfeld und vom Gesamtmarkt abhängig, was bekanntlich schwer abzuschätzen ist (kurzfristig mit Blick auf die US-Präsidentschaftswahl, mittelfristig nach wie vor hinsichtlich Corona). Da an Gewinnmitnahmen noch niemand gestorben ist und ich generell mit Bedacht tranchenweise agiere, habe ich heute die Hälfte meiner Position von Jungheinrich verkauft, welche zuletzt immerhin bereits 8,8% vom Depot ausmachte.

Hinterher ist man immer schlauer. Besser man kauf wovon man überzeugt ist und sich auskennt, als mit der Herde zu laufen und garnicht so genau zu wissen was man tut.

 

Ich war etwas zurückhaltender, bin im Grunde aber ähnlich vorgegangen. Da alle meine Nachkäufe fundamental gesund sind bleibt bei mir vorerst alles im Depot. Gewinne will ich in Zukunft aber auch realisieren, wobei ich gerne von 14 Titeln auf 12 zurück möchte.

 

Share this post


Link to post
Schildkröte
Posted · Edited by Schildkröte

Richtig, hinterher ist man immer schlauer. Entscheidend ist, dass man frühere Entscheidungen reflektiert und künftig möglichst draus lernt. Aktuell halte ich Techwerte für völlig überteuert und kann auch über die Kursverläufe von vermeintlichen Corona-Profiteuren wie Delivery Hero oder Zalando, welche fundamental einfach nur Neuer Markt 2.0 - Klitschen sind, lediglich mit dem Kopf schütteln. Auf längere Sicht dürften die im Frühjahr von mir (nach)gekauften Aktien mehrheitlich gut laufen. Ich halte mich vorerst weiter zurück. Jungheinrich und FedEx behalte ich weiterhin im Blick und schließe weitere Gewinnrealisierungen nicht aus. Sollten der gesamte Markt oder auch einzelne Qualitätsaktien nochmal gut zurückkommen, könne ich mir auch wieder (Nach)Käufe vorstellen.

Share this post


Link to post
SwayPhil
Posted · Edited by SwayPhil
vor 15 Stunden von hakkyo:

Kauf: Intel via CL5HR0

 

Grund: technische Situation, gap close

Super Timing, zur AMD Präsi der neuen CPU-Generation. Zufall? Bin gespannt was draus wird.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor einer Stunde von hakkyo:

Kauf: SB2FSH (Qualcomm) 3,28

 

Grund: technische Situation

 

vor 58 Minuten von hakkyo:

Verkauf: SB2FSH (Qualcomm) per Sl 3,39

 

Über welche Stückzahlen sprechen wir hier das sich soetwas lohnt?

 

 

Share this post


Link to post
hakkyo
Posted
Am 9.10.2020 um 17:07 von Wuppi:

 

 

Über welche Stückzahlen sprechen wir hier das sich soetwas lohnt?

 

 

Guten Morgen Wuppi,

bitte entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde. Ich bitte um Verständnis, dass ich keine Auskunft über die Stückzahl geben möchte. Aber um Deine Frage zu beantworten: würdest Du die selbe Frage stellen, wenn ich im Anleiheforum geschrieben hätte "Tageshunnie(s) verdient"? Von meiner Warte aus betrachtet, beantworte ich also Deine Frage nach dem " Lohnen" mit einem einfachen "Ja". 

 

Gruß und schönen Sonntag noch

 

Hakkyo

Share this post


Link to post
Sovereign
Posted

Für mich sind in dem Thread 'Aktientransaktionen' ebenfalls nur interessant: Was, wann und warum. Möglicherweise auch wer.

Aber nie wieviel.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted · Edited by Wuppi
vor 21 Minuten von hakkyo:

Guten Morgen Wuppi,

bitte entschuldige, dass ich mich erst jetzt melde. Ich bitte um Verständnis, dass ich keine Auskunft über die Stückzahl geben möchte. Aber um Deine Frage zu beantworten: würdest Du die selbe Frage stellen, wenn ich im Anleiheforum geschrieben hätte "Tageshunnie(s) verdient"? Von meiner Warte aus betrachtet, beantworte ich also Deine Frage nach dem " Lohnen" mit einem einfachen "Ja". 

 

Gruß und schönen Sonntag noch

 

Hakkyo

Hi Hakkyo,

 

absolut verständlich das du keine Auskunft über Details geben möchtest bzw es indirekt ja doch getan hast, danke.

 

Schönen Wochenendausklang

Wuppi

 

vor 1 Minute von Sovereign:

Für mich sind in dem Thread 'Aktientransaktionen' ebenfalls nur interessant: Was, wann und warum. Möglicherweise auch wer.

Aber nie wieviel.

Für mich normalerweise auch nicht, in dem Fall lag es aber daran das hier offensichtlich eher Trading betrieben wurde und nicht, wie sonst eher üblich hier im Forum, ein längerfristiges Investment eingegangen wurde. 

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor 14 Stunden von polo10:

Verkauf VARTA zu 104, Kauf war vor einer Woche zu 120 ... Reissleine.

War das als Trade geplant? Oder wieso ziehst du nach einer Woche die "Reissleine" bei einem Wert, der vermutlich lediglich durch die aktuelle Unsicherheit über die Märkte etwas nachgelassen hat. Das bei Varta ordentlich Shortseller an Board sind sollte ja bekannt sein d.h. kurzfristige Kursabschläge wie z.B. gestern sollte man, sofern man überhaupt investiert, vermutlich eher zum Nachkauf als zum Verkauf nutzen.

Share this post


Link to post
polo10
Posted
vor 9 Stunden von Wuppi:

War das als Trade geplant? Oder wieso ziehst du nach einer Woche die "Reissleine" bei einem Wert, der vermutlich lediglich durch die aktuelle Unsicherheit über die Märkte etwas nachgelassen hat. Das bei Varta ordentlich Shortseller an Board sind sollte ja bekannt sein d.h. kurzfristige Kursabschläge wie z.B. gestern sollte man, sofern man überhaupt investiert, vermutlich eher zum Nachkauf als zum Verkauf nutzen.

naja, das Chartbild hat sich leider eingetrübt, Kursziel zudem laut einem "Experten" bei 88 .. gruss

Share this post


Link to post
Besserwisser
Posted

 

Am 23.10.2020 um 14:58 von polo10:

naja, das Chartbild hat sich leider eingetrübt, Kursziel zudem laut einem "Experten" bei 88 .. gruss

Naja, wenn man sich die Expertenmeinungen der letzten Zeit ansieht ... die verstehen echt was von ihrem Metier.

 

23.09. Berenberg belässt Varta auf 'Buy' - Ziel 140 Euro

02.09. Kepler Cheuvreux senkt Varta auf 'Reduce' - Ziel 88 Euro

14.08. DZ Bank hebt fairen Wert für Varta auf 120 Euro - 'Halten'

14.08. Kepler Cheuvreux belässt Varta auf 'Hold' - Ziel 95 Euro

14.08. Warburg Research hebt Ziel für Varta auf 80 Euro - 'Sell'

04.08. Berenberg belässt Varta auf 'Buy' - Ziel 120 Euro

15.07. Berenberg hebt Ziel für Varta auf 120 Euro - 'Buy'

02.07. Warburg Research senkt Varta auf 'Sell' - Ziel 75 Euro

01.07. DZ Bank startet Varta mit 'Halten' und fairem Wert von 100 Euro

24.06. Berenberg belässt Varta auf 'Buy' - Ziel 100 Euro

04.06. Kepler Cheuvreux hebt Varta auf 'Hold' und Ziel auf 95 Euro

18.05. Berenberg belässt Varta auf 'Buy' - Ziel 100 Euro

18.05. Hauck & Aufhäuser hebt Ziel für Varta auf 55 Euro - 'Sell'

14.05. Warburg Research belässt Varta auf 'Hold' - Ziel 67 Euro

07.04. Hauck & Aufhäuser senkt Ziel für Varta auf 52 Euro - 'Sell'

06.04. Berenberg senkt Ziel für Varta auf 100 Euro - 'Buy'

01.04. arburg Research hebt Varta auf 'Hold' - Ziel 67 Euro

01.04. Kepler Cheuvreux belässt Varta auf 'Reduce' - Ziel 45 Euro

31.03. Warburg Research belässt Varta auf 'Sell' - Ziel 67 Euro

17.03. Kepler Cheuvreux senkt Ziel für Varta auf 45 Euro - 'Reduce'

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 17 Minuten von west263:

da konnte ich mich gerade auch nicht zurück halten und habe bei 97,22€ zugeschlagen. :)

Also so eine übereinstimmende Kauflaune hab ich hier im WPF zuletzt bei Heinz-Ketchup und Wirecard gesehen :)

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 6 Minuten von Chips:

Also so eine übereinstimmende Kauflaune hab ich hier im WPF zuletzt bei Heinz-Ketchup und Wirecard gesehen :)

Heinz, keine Ahnung, aber bei Wirecard haben sich ja einige die Hände verbrannt. War aber auch eine ganz ganz andere Situation.

Das ist aber auch schon heftig, was SAP heute abgestraft wird. Da dachte man in den letzten Monaten Corona und der deutsche Topgewinner ist SAP. aber Pustekuchen

 

ohne diesen heutigen enormen Kursverlust hätte ich sie nicht gekauft. Mal schauen, wo der Weg in den nächsten Monaten hingeht.

Share this post


Link to post
Mojo-cutter
Posted · Edited by Mojo-cutter
Rechtschreibung

SAP Vorstand und Aufsichtsrat kaufen heute 

Meldung BaFin

 

rechts anderes rechts, also links bei Emittent SAP eingeben, dann kommt die Liste. Hat es leider nicht selbstständig übernommen

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor 21 Minuten von west263:

Heinz, keine Ahnung, aber bei Wirecard haben sich ja einige die Hände verbrannt. War aber auch eine ganz ganz andere Situation.

Das ist aber auch schon heftig, was SAP heute abgestraft wird. Da dachte man in den letzten Monaten Corona und der deutsche Topgewinner ist SAP. aber Pustekuchen

 

ohne diesen heutigen enormen Kursverlust hätte ich sie nicht gekauft. Mal schauen, wo der Weg in den nächsten Monaten hingeht.

Klar, SAP ist ein Top-Unternehmen! Ich hab nur immer Angst, wenn hier so viele kaufen. Shell war auch so ein Kandidat im Frühjahr...

Share this post


Link to post
west263
Posted
vor 4 Minuten von Chips:

Ich hab nur immer Angst, wenn hier so viele kaufen. Shell war auch so ein Kandidat im Frühjahr...

ja, wenn man sich die Entwicklung seit März so anschaut, wäre es tatsächlich mal interessant zu wissen, wer die Aktie immer noch hält und warum.

Ps. ich habe keine Shell gekauft :P

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor 4 Minuten von west263:

ja, wenn man sich die Entwicklung seit März so anschaut, wäre es tatsächlich mal interessant zu wissen, wer die Aktie immer noch hält...

Dividendenjäger!

 

vor 5 Minuten von west263:

... und warum.

Dividende!

Share this post


Link to post
Schwachzocker
Posted
vor einer Stunde von Chips:

Also so eine übereinstimmende Kauflaune hab ich hier im WPF zuletzt bei Heinz-Ketchup und Wirecard gesehen :)

Gerry Weber war auch solch ein Kandidat.

 

Bekleidung braucht der Mensch immer!:lol:

Share this post


Link to post
Chips
Posted
vor einer Stunde von dev:

2000 - 19 > 8,1% p.a. :news:

Ja, und 9,4% von 2014 -19. Das ist stark und relativ gleichmäßig. Welche Werte bieten das noch? 3m? P&G? Sixt?

Share this post


Link to post
Cef
Posted
vor 1 Stunde von Chips:

Welche Werte bieten das noch? 3m? P&G? Sixt?

:thumbsup:

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev
vor 11 Stunden von Chips:

Sixt VZ?

Will eh keiner lesen und ich will hier auch nix pushen, aber man kann ja den Chart ( ohne Dividenden ) auf sich wirken lassen:

 

26-10-_2020_22-58-01.jpg.1ed9167f0e775d70265c7d229bfba32c.jpg

 

@Cef Wer bei hohem KGV kauft, benötigt mehr Glück als bei niedrigem, wenn die Gewinne ähnlich steigen.

Share this post


Link to post
smarttrader
Posted

Naja SAP (Tech Wert) mit Sixt (Fuhrparkmanagement/Mietautos) zu vergleichen ist schon etwas seltsam.

 

SAP ist für mich ein ganz klarer Kauf gewesen. Kam zwar etwas überraschend aber bei dem Kurs musste man zu schlagen.

 

Sixt sehe ich eher als mittelfristigen Verlierer. Autoverleih für Urlauber sollte bis 2022 ziemlich schlecht laufen. Selbstfahren wird auch immer mehr aussterben hoffentlich (Jede Grossstadt hat ihr Verkehrsproblem, und das kann nur dadurch gelöst werden wenn mehr Leute in 1 Fahrzeug sitzen). Lockdown bzw. Beschränkungen reduzieren das Carsharing Geschäft.

Share this post


Link to post
dev
Posted
vor 34 Minuten von smarttrader:

Naja SAP (Tech Wert) mit Sixt (Fuhrparkmanagement/Mietautos) zu vergleichen ist schon etwas seltsam.

Sicherlich, aber ich hab die nicht in den Thread geworfen ;-)

 

vor 34 Minuten von smarttrader:

Sixt sehe ich eher als mittelfristigen Verlierer. Autoverleih für Urlauber sollte bis 2022 ziemlich schlecht laufen. Selbstfahren wird auch immer mehr aussterben hoffentlich (Jede Grossstadt hat ihr Verkehrsproblem, und das kann nur dadurch gelöst werden wenn mehr Leute in 1 Fahrzeug sitzen). Lockdown bzw. Beschränkungen reduzieren das Carsharing Geschäft.

Kurzfristig gebe ich dir Recht, aber ich kann mir nicht vorstellen, das die Menschheit auf ihre Mobilität verzichten wird und ob man nun selbst fährt oder von einem Bot fahren läßt, das sehe ich für Carsharing/Autovermietungen keinen Unterschied.

Übrings optimiert Sixt seine ganze Flotte mit eigener Software.

Share this post


Link to post
Cef
Posted · Edited by Cef

Na klar.

Aber das hat ja nur Sixt erkannt.

:yahoo:

 

Alle anderen werden Sixt das Feld bestimmt überlassen.

Daimler, Toyota, Tesla und Co machen sicher einen weiten Bogen

um diesen unbegrenzten Markt der Zukunft.

Schon schön schlau!

Share this post


Link to post
dev
Posted · Edited by dev
vor 1 Stunde von Cef:

Alle anderen werden Sixt das Feld bestimmt überlassen.

Daimler, Toyota, Tesla und Co machen sicher einen weiten Bogen

um diesen unbegrenzten Markt der Zukunft.

Versuche gibt es an allen Ecken, aber mit dem DriveNow-Anteil hatte Sixt und BMW Gewinn erwirtschaftet, soweit ich weis, alle anderen bisher nicht.

Sixt expandiert, Hertz geht Pleite usw.

 

Irgend etwas machen sie besser und so lange dies so ist, bleibe ich beteiligt - gerne für immer.

 

Auch wenn in jedem Thread an dem ich mich beteilige ( ohne an Sixt zu denken ), als "sei still-Karte" geworfen wird, werde ich sie dann mit diesem Wert vergleichen.

Bei SAP war ich übrings sehr gestaunt!

 

P.S. Wenn man andere Zeiträume für den Chartvergleich nimmt, findet man auch Jahre, bei denen SAP besser dasteht. :thumbsup:

( z.B. wenn man die 90er mit einbezieht oder nur die letzten 3 Jahre betrachtet )

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...