Jump to content
Schinzilord

Kommentare zum Thread Aktientransaktionen

Recommended Posts

Laser12
Posted

Moin,

 

vor einer Stunde von Toni:
vor 1 Stunde von Laser12:

Moin,

 

hat sich bei Dir etwas an der Strategie geändert?

 

Das ist schon der 2. Verkauf bzw. Teilverkauf dieses Jahr.

Welche meiner Verkäufe meinst Du? Ich habe Accenture vollständig verkauft und Novo Nordisk nur zu einem Drittel.

ich hatte bisher den Eindruck, dass Du nur Titel in Dein Depot (mehr oder weniger für die Ewigkeit) aufnimmst und gelegentlich nachkaufst.

 

Ein KGV von 150 früher bei Amazon schien kein Problem zu sein oder aktuell 230 bei Shopify, wenn Du von dem Wert überzeugt warst.

 

ACN hat aktuell ein KGV von 32 und NVO von 30. Jetzt habe ich den Eindruck, dass Du bei Bewertung an der oberen Range der letzten Jahre verkaufst.

 

Habe ich solche Verkäufe früher nicht mitbekommen? Hat sich Deine Vorgehensweise geändert?

Share this post


Link to post
Toni
Posted · Edited by Toni
vor 1 Stunde von Laser12:

ich hatte bisher den Eindruck, dass Du nur Titel in Dein Depot (mehr oder weniger für die Ewigkeit) aufnimmst und gelegentlich nachkaufst.

Ein KGV von 150 früher bei Amazon schien kein Problem zu sein oder aktuell 230 bei Shopify, wenn Du von dem Wert überzeugt warst.

ACN hat aktuell ein KGV von 32 und NVO von 30. Jetzt habe ich den Eindruck, dass Du bei Bewertung an der oberen Range der letzten Jahre verkaufst.

Habe ich solche Verkäufe früher nicht mitbekommen? Hat sich Deine Vorgehensweise geändert?

Naja, ab und zu verkaufe ich schon mal etwas. Ich habe Accenture verkauft, um Alibaba zu kaufen, weil Alibaba wesentlich günstiger bewertet ist und meiner Meinung nach mindestens genau so starke Wachstumsaussichten hat. Bei Novo Nordisk habe ich - wie schon gesagt - nur ein Drittel verkauft, eine bessere Lösung fiel mir nicht ein, um mit der Überbewertung umgehen zu können…. Ich brauchte auch ein bisschen was flüssig, aus Gründen, die ich hier nicht nennen möchte….

 

Zu Amazon und Shopify habe ich eine ganz spezielle Meinung, nämlich dass man diese beiden Unternehmen nicht nach KGV bewerten sollte. Sie gehen übrigens nach der gleichen Strategie vor: Wachstum, Wachstum, Wachstum vor Gewinnen. Und das ist richtig. Shopify wird in ein paar Jahren sehr fett sein,

Amazon zittert schon….:D

Share this post


Link to post
Laser12
Posted

danke schön

Share this post


Link to post
Albanest
Posted · Edited by Albanest
vor einer Stunde von pillendreher:

Perfektes Timing geht anders :P, bin jetzt aber auch dabei: Kauf 60 Stück RIO TINTO WKN: 852147 zu 64€ - Tradingposition

Ja, was soll ich sagen... timing is a bitch 

Share this post


Link to post
Gast231208
Posted · Edited by pillendreher
vor 7 Minuten von Albanest:

Ja, was soll ich sagen... timing is a bitch 

Mach dir nix draus, da hab ich schon ganz anderes geschafft.

Was zählt - was unterm Strich bleibt,  bezogen aufs Gesamtdepot.

 

Sollte es mit Rio Tinto  WKN: 852147 unter 50€ gehen, werde ich voraussichtlich nachkaufen.

Share this post


Link to post
basti_
Posted
vor 12 Minuten von pillendreher:

Komplettverkauf Alibaba Group Hldg  WKN A2PVFU zu durchschnittlich 18,10€ - Spiel, Spaß und Gewinnmitnahme.

Sorry für die Frage, aber warum so schnell wieder raus? Kein gutes Gefühl? War es sowieso nur als kurzfritige Wette gedacht?

Share this post


Link to post
Walter White
Posted
vor 4 Stunden von pillendreher:

Komplettverkauf Alibaba Group Hldg  WKN A2PVFU zu durchschnittlich 18,10€ - Spiel, Spaß und Gewinnmitnahme.

....und was zu Naschen! :D Glückwunsch zum Shorty. Meine 100 Stücke bleiben im Langzeitdepot. Barfuß oder Lackschuh, alles oder nichts,......

Share this post


Link to post
Gast231208
Posted · Edited by pillendreher
vor 7 Stunden von basti_:

Sorry für die Frage, aber warum so schnell wieder raus? Kein gutes Gefühl? War es sowieso nur als kurzfritige Wette gedacht?

Yep - wohlwissend, dass meine Prognosekraft äußerst unzuverlässig ist, nehme ich ca. 500€ mit.

Das wäre dann in etwa die Summe um ein Jahr lang bei meiner Sparkasse für 100k das (noch nicht angedrohte) Verwahrentgelt zu bezahlen.

 

Weil hier gerne Bergsteigervergleiche gebracht werden:

Warum ist Reinhold Messner noch am Leben und andere viel bessere Höhenbergsteiger sind längst tot?

Weil er sich nur so kurz wie irgendwie nötig in der Todeszone aufgehalten hat.

Der dortige Sauerstoffmangel bekommt dem Hirn nicht gut (dünne Luft lässt das Hirn schrumpfen :-*), nebst zig anderen Gefahren auf die selbst der beste Alpinist keinen Einfluss hat.

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted · Edited by hattifnatt
vor 55 Minuten von pillendreher:

Yep - wohlwissend, dass meine Prognosekraft äußerst unzuverlässig ist, nehme ich ca. 500€ mit.

Das wäre dann in etwa die Summe um ein Jahr lang bei meiner Sparkasse für 100k das (noch nicht angedrohte) Verwahrentgelt zu bezahlen.

 

Weil hier gerne Bergsteigervergleiche gebracht werden:

Warum ist Reinhold Messner noch am Leben und andere viel bessere Höhenbergsteiger sind längst tot?

Weil er sich nur so kurz wie irgendwie nötig in der Todeszone aufgehalten hat.

Der dortige Sauerstoffmangel bekommt dem Hirn nicht gut (dünne Luft lässt das Hirn schrumpfen :-*), nebst zig anderen Gefahren auf die selbst der beste Alpinist keinen Einfluss hat.

Das ist leider keine gute Parallele für Zufallsprozesse, denen Börsenkurse unterliegen - da gilt unintuitiverweise, dass das erwartete Durchschnittsergebnis bei längerer Dauer wahrscheinlicher wird. Aus Talebs "Fooled by Randomness", S. 91f.:

Zitat

Let us manufacture a happily retired dentist, living in a pleasant, sunny town. We know a priori that he is an excellent investor, and that he will be expected to earn a return of 15% in excess of Treasury bills, with a 10% error rate per annum (what we call volatility). It means that out of 100 sample paths, we expect close to 68 of them to fall within a band of plus and minus 10% around the 15% excess return, i.e., between 5% and 25% (to be technical; the bell-shaped normal distribution has 68% of all observations falling between -1 and 1 standard deviations). It also means that 95 sample paths would fall between -5% and 35%.

Clearly, we are dealing with a very optimistic situation.

...

Table 3.1 Probability of success at different scales

 

Scale                                                    Probability
1 year                                                   93%
1 quarter                                              77%
1 month                                                67%
1 day                                                     54%
1 hour                                                    51.3%
1 minute                                                50.17%
1 second                                               50.02%

 

Share this post


Link to post
Gast231208
Posted · Edited by pillendreher
vor 54 Minuten von hattifnatt:

Das ist leider keine gute Parallele für Zufallsprozesse, denen Börsenkurse unterliegen - da gilt unintuitiverweise, dass das erwartete Durchschnittsergebnis bei längerer Dauer wahrscheinlicher wird. Aus Talebs "Fooled by Randomness", S. 91f.:

 

Ernsthaft gefragt: Gilt das auch für ein Depot aus nur einer Handvoll hochriskanter Zockeraktien?

 

Oder anders formuliert:

Was hilft es mir, wenn ich statistisch gesehen bei 10 Anläufen einmal den Gipfel des Everest erklimme und noch entscheidender, dann auch wieder lebend zurück ins Basislager komme, wenn ich schon den ersten Versuch nicht überlebe?

https://www.sueddeutsche.de/panorama/mount-everest-bergsteiger-leichen-eisschmelze-1.4409561

 

 

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted · Edited by hattifnatt
vor 1 Stunde von pillendreher:

Ernsthaft gefragt: Gilt das auch für ein Depot aus nur einer Handvoll hochriskanter Zockeraktien?

Also sowas wie das hier ;)? Das Experiment läuft übrigens noch und steht aktuell bei +/-0:

 

67980638-B83D-4581-9B6E-E2A2EC80E49B.thumb.jpeg.b48ec78b74b402bd1be01306bd2bb964.jpeg

 

In Talebs Szenario braucht man schon einen positiven Erwartungswert. 

Share this post


Link to post
vanity
Posted
vor 10 Stunden von pillendreher:

Oder anders formuliert:

Was hilft es mir, wenn ich statistisch gesehen bei 10 Anläufen einmal den Gipfel des Everest erklimme und noch entscheidender, dann auch wieder lebend zurück ins Basislager komme, wenn ich schon den ersten Versuch nicht überlebe?

Das Forum lernt uns, dass statt 10x einen 8000er zu bezwingen 100x einen 800er zu nehmen die besseren Erfolgsaussichten hat (risikoadjustiert!).

 

Oder man lässt sich die Höhenmeter völlig gefahrlos in die Vita swappen.

 

Oder

vor 8 Stunden von hattifnatt:

Das Experiment läuft übrigens noch und steht aktuell bei +/-0

statt +/-0 (immerhin noch am Leben) +10 in den Forumslieblingshügeln A1JX52 in der Zeit die bessere Wahl war. Time will tell ...

Share this post


Link to post
RobertGray
Posted
vor 24 Minuten von krett:

Heute gekauft:

 

1x Dirk Müller Premium Aktien Fond (DE000A111ZF1) für 94,70€

1x 10XDNA - Disruptive Technologies von Frank Thelen (DE000DNA10X3) für 25,00€

 

Ich erwarte mindestens Tenbagger, die Frage ist, welcher Fond schafft es eher?

 

Das nenne ich mal "Skin in the game" :lol:

Share this post


Link to post
krett
Posted
vor 2 Stunden von RobertGray:

 

Das nenne ich mal "Skin in the game" :lol:

Zwei Qualitätsfonds für jedes Depot. Wie Amazon und Google bei den Aktien.

Share this post


Link to post
Wuppi
Posted
vor 2 Stunden von Basti:

Erstkauf für das Div.depot Bereich Gesundheit/Pharma

 

3.9. 1/3 Pos. AbbVie @93,60 Euro

7.9. 1/3 Pos. Novartis @76,10 Euro

 

- beides über Tradegate

- Pharmabereich in meinem Depot lächerlich unter repräsentiert (bei ca. 3% vom Gesamtdepot)

- die beiden Werte ergänzen jetzt Sanofi im Depot

- Momentan tue ich mich etwas schwer in diesem Sektor mit Einstiegsmöglichkeiten bei anderen Kanditaten

... falls du noch einen weiteren Wert suchst, könntest du dir mal BMS anschauen. Meiner Meinung nach aktuell noch sehr fair vom Preis v.a. im Bezug auf seine Peers (auch wenn das im Bereich Pharma generell schwierig ist) denn die letzten Jahre lief der Kurs eher seitwärts. Dadurch sind wir bei ca. 3% Dividende angekommen die vor allem durch die zu erwartenden Cash-Zuflüsse in den kommenden Jahren sehr sicher sein dürften. Hier auch noch eine spannende Analyse zur Aktie

 

 

 

Share this post


Link to post
SvenDom
Posted
vor einer Stunde von Wuppi:

... falls du noch einen weiteren Wert suchst, könntest du dir mal BMS anschauen. Meiner Meinung nach aktuell noch sehr fair vom Preis v.a. im Bezug auf seine Peers (auch wenn das im Bereich Pharma generell schwierig ist) denn die letzten Jahre lief der Kurs eher seitwärts. Dadurch sind wir bei ca. 3% Dividende angekommen die vor allem durch die zu erwartenden Cash-Zuflüsse in den kommenden Jahren sehr sicher sein dürften. Hier auch noch eine spannende Analyse zur Aktie

 

 

 

 

...auch Buffet ist Anfang des Jahres bzw. Ende letzten Jahres irgendwann eingestiegen. Scheint eine möglicherweise vernünftige Wahl zu sein...

Share this post


Link to post
Basti
Posted

ist notiert...vielen dank an euch !!!:thumbsup:

Share this post


Link to post
Albanest
Posted
Gerade eben von Albanest:

Kauf:

 

Take Two Interactive (WKN: 914508) zu € 134,50 (Depotgewichtung nach Erstkauf: 1.6%). Weitere Aufstockungen geplant.

 

 

Für alle Interessierten, gute Analyse hier: Take-Two Interactive: The Rockstar of Genre-Defining Gaming

Share this post


Link to post
MyNameIsNobødy
Posted · Edited by MyNameIsNobødy
vor 2 Stunden von Albanest:

 

Für alle Interessierten, gute Analyse hier: Take-Two Interactive: The Rockstar of Genre-Defining Gaming

Danke für das Posten der Analyse. Ein mich wie ich finde ein sehr interessantes Unternehmen, da ich auch selbst mit Spiele wie GTA, Red Dead Redemption mir die Zeit vertreibe.

 

Was ich allerdings bisher immer als Nachteil angesehen hatte, war das begrente Veröffentlichen von AAA Titeln (GTA alle 5 Jahre, Red Dead Redemption 8 Jahre). Man sieht ja an wie schnell ein AAA-Titel mit CD Projekt (Cyperpunk) in die Hose gehen kann. Positiv: nun lese ich aus der Anlayse heraus, das es in den nächsten 5 Jahren TTWO mit insgesamt 93 Spielen die größte Pipline seiner Geschichte haben soll. Statt nur noch auf sporadische aber massiv erfolgreiche AAA-Titel sich zu konzentieren, befürchte ich allerdings eher eine Veröffentlichung von nur noch mittelmäßigen Spielen. Wovon selbst einigen Investoren besorgt sind. Wie ist den deine Meinung dazu?

 

 

 

 

 

Share this post


Link to post
Albanest
Posted
vor einer Stunde von MyNameIsNobødy:

Danke für das Posten der Analyse. Ein mich wie ich finde ein sehr interessantes Unternehmen, da ich auch selbst mit Spiele wie GTA, Red Dead Redemption mir die Zeit vertreibe.

 

Was ich allerdings bisher immer als Nachteil angesehen hatte, war das begrente Veröffentlichen von AAA Titeln (GTA alle 5 Jahre, Red Dead Redemption 8 Jahre). Man sieht ja an wie schnell ein AAA-Titel mit CD Projekt (Cyperpunk) in die Hose gehen kann. Positiv: nun lese ich aus der Anlayse heraus, das es in den nächsten 5 Jahren TTWO mit insgesamt 93 Spielen die größte Pipline seiner Geschichte haben soll. Statt nur noch auf sporadische aber massiv erfolgreiche AAA-Titel sich zu konzentieren, befürchte ich allerdings eher eine Veröffentlichung von nur noch mittelmäßigen Spielen. Wovon selbst einigen Investoren besorgt sind. Wie ist den deine Meinung dazu?

 

In dem obigen Artikel wird eine Annäherung über eine sum of the party analysis versucht. Die drei großen Parts sind für TTWO GTA, RDR und NBA2K (letzteres erscheint jährlich). Ob GTA VI ein Erfolg wird, ist die falsche Frage, die Frage ist eher, wie groß der Erfolg wird. GTA V hat sich seit dem Release 2013 mittlerweile mehr als 150 Mio mal verkauft. Ja, wenn so ein AAA Titel wie Cyberpunk in die Hose geht, hängt daran natürlich ein gewisses Risiko. Der Autor sieht die 93 Spiele in der Pipeline als reinen "Bonus": 

 

image.png.9969ab758031002d80c5919d236dacaf.png

 

 

Ich zitiere mal direkt aus der Analyse:

 

Zitat

TTWO’s franchises are some of the leading names in the gaming industry, which bestows them with multi-year revenues and incredible user stickiness. I believe they also have qualities that make them less susceptible to competition and imitation. As I described earlier, GTA and RDR are iconic, genre-defining games which have no close competition despite a number of attempts. CD Project’s recent much anticipated attempt at open-world gaming Cyberpunk 2077 ended up as a high profile failure with a lot of technical glitches and bugs, with many critics saying it just tried to do too much. This underscores to me the complexity of building AAA titles like this and how difficult it will be to surpass Rockstar’s accumulated marginal gains in this arena. Sports titles tend to become winner-take-all markets given the strong network effects once a particular game has become preferred by players, and NBA2K is the clear winner in basketball. While Activision’s major franchises such as Call of Duty and World of Warcraft are clear heavyweights in their respective genres (first person shooters and MMORPGs respectively), these categories are quite competitive with a large number high quality titles vying for attention, which in my view makes more vulnerable. So overall I think TTWOs franchises have a much larger competitive moat than their competitors.

The competitive moat of TTWO’s franchises is further reinforced by their consistently higher critical response than competitors. The below chart shows a summary of Metacritic reviews for TTWO and its competitors, showing how TTWO generally has better reviews than its peers.

 

image.png.86db32b18b09e6ebb18c59826d5e10e8.png

 

 

Interessant ist, dass jede Iteration jeweils erfolgreicher iSv life time unit sales ist, als der jeweilige Vorgänger:

Zitat

GTA V sold 150m (to date) compared to GTA IV sales of 25m. RDR2 sold 38m (to date) compared to RDR1 of 22m, and NBA2K20 sold 14m compared to NBA2K15 of 5m. This gives a sense of the growing popularity and resiliency of their franchises over time.

 

In der Pipeline enthalten sind Nischenplays aber potenzielle auch neue AAA Titel, die ein neues Franchise kreieren. Von den geplanten 93 sind 21 mobile only. Mobile ist das große Expansionsfeld - neben "Asien" - für TTWO, bei beidem ist man noch unterrepräsentiert. "China" funktioniert derzeit nur via NBA 2K, die beiden anderen großen Franchises sind dort verboten - würden aber aufgrund des kulturellen Hintergrunds nicht /anders/schlecht wahrgenommen werden. Für die Expansionspläne sprechen auch die Anzahl der Entwickler, die im FY21 um 1700 auf jetzt über 5000 angehoben wurden (durch Einstellungen aber vor allem auch die Akquisitionen)

 

 

 

image.png.a8e7b79aa99301f7907bbcd4faf21e35.png

image.png.b7674ff07b985166303609d159821c76.png

 

 

Besonders interessant ist mE auch die Entwicklung von Recurring Revenue via "Gaming as a Service":

 

image.png.c60fc805cfadb3efed01a5de111d8ac0.png

 

 

Takeaway:

  • Top IP, top track record, extrem hohe Qualität der Spiele
  • NBA 2K22 erscheint übermorgen ("The game has extremely strong engagement, with 2.7m daily players, and is estimated to bring in ~$700m of recurring revenue, which along with GTA Online, makes up the majority of TTWO’s recurring revenue.")
  • Remasters von GTA III, Vice City und San Andreas (Wenn das gut ankommen, könnte man nächstes Jahr auch Remasters von RDR und GTA IV bringen)
  • GTA V Neuauflage (Spielerzahlen derzeit höher als während Corona)
  • TTWO wurde dieses jahr von EA und Embracer bei den Übernahmen von Codemasters und Gearbox ausgestochen - man sitzt auf einer menge Kohle und ist bereit für Übernahmen
  • Upside mobile market (siehe oben: 21 von 93 Titeln in der Pipeline)
  • Verhältnismäßig kleine MCap zu Activision, EA, Ubisoft
  • Cloud Gaming Potential (mit Microsoft X Cloud und Netflix)
  • Der Kurs ist derzeit wieder da, wo er im September war und damit 25% unter dem ATH zum Jahreswechsel

Share this post


Link to post
hattifnatt
Posted
vor 10 Stunden von Wuppi:

... falls du noch einen weiteren Wert suchst, könntest du dir mal BMS anschauen.

... oder Merck (US)

Share this post


Link to post
Schlumich
Posted
vor 1 Stunde von Basti:

Kauf gestern:

1/3 Pos. für das Div.depot Bereich Immobilien

Civitas Social Housing WKN: A2AN2J

 

- hab den Kursrutsch jetzt mal zum Einstieg genutzt

- zu Risiken und Nebenwirkungen verweise ich auf den wunderbaren Blog von Divantis

https://www.divantis.de/sozial-reit-durch-alternativen-nachkauf-verdoppelt/

- liquide leider nur in London handelbar, Berlin geht auch, aber mit hohen Spread

Über welchen Broker hast Du gekauft?

Bei der Comdirect geht das ja nicht mehr.

Share this post


Link to post
Basti
Posted

hab den sauren Apfel genommen und in Berlin gekauft... bei der Diba. Hab sonst noch DKB, aber bei beiden ging über London nix. Über Smartbroker gehts aber in London woh.

Share this post


Link to post
berliner
Posted · Edited by berliner
Am 8.9.2021 um 09:52 von SvenDom:

 

...auch Buffet ist Anfang des Jahres bzw. Ende letzten Jahres irgendwann eingestiegen. Scheint eine möglicherweise vernünftige Wahl zu sein...

In BMY bin ich auch drin. Interessant ist auch die Viatris, ein amerikanischer Generika-Hersteller. Sind wohl mal von Pfizer abgespalten worden. Bei SA gibt es viel Kritik für die rekordmäßigen Managergehälter, aber auch den Hinweis auf die niedrige Bewertung.

vor 2 Stunden von Basti:

hab den sauren Apfel genommen und in Berlin gekauft... bei der Diba. Hab sonst noch DKB, aber bei beiden ging über London nix. Über Smartbroker gehts aber in London woh.

11% Spread. ist schon heftig, Briefkurs 7% über London. Bei maxblue geht's auch in London. Kostet bei 5000 Stück 96,49 EUR (1,79%).

 

Mich macht aber auch stutzt, daß die laut dem Blog 648 Einheiten mit 4.391 Bewohnern hat. Das ist ja winzig. Da schlägt ja schon eine große Handwerkerrechnung auf's Ergebnis durch, wenn da mal eine Wohnung außerplanmäßig komplett renoviert werden muß. Oder sehe ich das falsch?

 

Der Kursrutsch sieht aber chancenreich aus.

Share this post


Link to post
Basti
Posted

680 Mio Marktkap. - ist jetzt kein Tanker. Dafür ist der Investmentbereich (Menschen mit Behinderung) sicherlich nicht groß genug...

->Nischenplayer mit "staatlichen Verträgen"

-> als ein Hauptinvestment sicherlich nicht geeignet bzw. groß genug (mein Depotanteil bleibt bei unter 1 Prozent)

Share this post


Link to post

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×
×
  • Create New...